Thema & Hintergründe

Rainer Stolz

Aktuelle News zum Thema Rainer Stolz: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Rainer Stolz. Der 1956 geborene Stolz ist Bürgermeister der Stadt Stockach.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Stockach-Seelfingen Die Feuerwehr Mahlspüren im Tal/Seelfingen bezieht ihr neues Gerätehaus
Die Arbeiten am Neubau in Seelfingen sind beinahe abgeschlossen. Das neue Gebäude kostet rund eine Million Euro. Einziger Wermutstropfen: Die Corona-Pandemie verhindert die eigentlich vorgesehene Feier zur Inbetriebnahme. Diese soll möglichst bald nachgeholt werden.
Kommandant Christian Gunnesch vor dem neuen Feuerwehrgebäude der Abteilung Mahlspüren im Tal/Seelfingen. Zur endgültigen Fertigstellung fehlen nun nur noch ein paar Feinheiten.
Stockach Landtagsabgeordnete Wehinger stärkt Stockacher Krankenhaus den Rücken
Dorothea Wehinger besucht das Stockacher Krankenhaus – und beteuert, dass dessen Qualität und Erhaltungswert auch in Stuttgart gesehen werde. Das Haus wünscht sich ein öffentliches Bekenntnis auch vom Ministerium. Das wäre unter anderem bei der Suche nach Fachkräften wichtig.
Hubert Steinmann, Vorsitzender des Krankenhaus-Fördervereins (links), und Michael Hanke, Geschäftsführer des Stockacher Krankenhauses, führen die Landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger durch das Haus. Sie baten sie auch, sich für ein Bekenntnis der Landesregierung zum Stockacher Krankenhauses einzusetzen.
Stockach Der Turm an der Goethestraße muss niedriger werden
Das geplante Gebäude am Linde-Kreisel darf nach einer Kompromissentscheidung des Gemeinderats noch 20 Meter hoch werden. Auch andere Gebäude an der Stelle müssen niedriger werden. Anwohner Rainer Vollmer, der eine Unterschriftenaktion mit großer Beteiligung initiiert hatte, zeigt sich enttäuscht von dem Kompromiss. Der Investor will den Kompromiss nun erfüllen.
Der Linde-Kreisel an der Stockacher Goethestraße: Ein hier geplantes siebenstöckiges Gebäude darf nun noch sechs Stockwerke haben.
Meinung Die Planung für die Goethestraße zeigt: Erst die Bürger regten die Debatte an
Über den Kompromissvorschlag zu den Gebäudehöhen kann man auch nach dem Ratsentscheid trefflich streiten. Eine politische Debatte zu dem Thema, das große Tragweite besitzt, hätte aber nicht von den Bürgern angestoßen werden sollen. Sie wäre Aufgabe des Gemeinderats gewesen.
Stockach Musikverein Espasingen heißt seinen neuen Dirigenten willkommen
Wolfgang Smith folgt als Dirigent auf den hochgelobten Jürgen Grabowski. Der bleibt dem Ensemble aber als Posaunist erhalten. Überhaupt herrscht bei der MV-Versammlung eine sehr freundschaftliche Stimmung – das macht Mut, zumal das Corona-bedingt das wichtige Herbstfest gefährdet ist.
Jürgen Grabowski (li.) übergibt nach 18 Jahren seinen Dirigierstab an seinen Nachfolger Wolfgang Smith. Grabowski bleibt dem MV als Posaunist erhalten.
Stockach Erster Schritt zur Freibadsanierung
Der Gemeinderat hat den ersten Auftrag für die Sanierung des Freibades vergeben. In seiner jüngsten Sitzung stimmte das Gremium einstimmig dafür, einen neuen Schwallwasserbehälter für das Freibad bei der Firma Mall aus Donaueschingen zum Preis von etwa 108.000 Euro brutto zu beschaffen.
Das Stockacher Freibad auf einem Luftbild aus dem Jahr 2018. Im Herbst soll die Sanierung beginnen. Der Gemeinderat hat nun bereits einen ersten Auftrag vergeben.
Stockach/Sipplingen Trauer um den früheren Berufsschulleiter Karl Beirer
Karl Beirer hat die Stockacher Einrichtung 20 Jahre lang geleitet und in dieser Zeit viel bewirkt. Zum Ruhestand bekam er die Bürgermedaille der Stadt. Nun ist Beirer im Alter von 67 Jahren gestorben.
Karl Beirer bei seiner Verabschiedung aus dem Schulleiteramt im Jahr 2016.
Raum Stockach Das Ringen um Gewerbeflächen geht weiter
Das Verfahren für einen neuen Flächennutzungsplan für den Raum Stockach ruht vorerst. Der Grund ist, dass viele der gewünschten Gewerbeflächen in Grünzügen liegen. Diese sind im Regionalplan festgeschrieben, der in den nächsten Jahren ebenfalls überarbeitet werden soll. Die möglichen Gewerbegebiete für den Raum Stockach sind im Zusammenspiel mit anderen Behörden und Gemeinden bereits deutlich geschrumpft.
Eigeltingen aus der Luft gesehen: Um eine Fläche, die sich links oben an das Gewerbegebiet Hinterhofen (links im Bild) anschließt, gab es im Ausschuss eine kurze Diskussion. Alice Engelhardt (Grüne, Stockach) wies auf das Wasserschutzgebiet hin, das davon betroffen wäre, und warf die Frage auf, ob man das für Gewerbe opfern wolle. Harald Schweikl vom Stadtbauamt erklärte, es handele sich nur um ein Gebiet, in dem Schutzmaßnahmen getroffen werden müssen. Bürgermeister Alois Fritschi stellte in Aussicht, den betroffenen Brunnen stillzulegen, sollte sich das Gewerbegebiet weiter ausdehnen. Dann müsse man mehr Bodenseewasser abnehmen.