Thema & Hintergründe

Rainer Hespeler

Aktuelle News zum Thema Rainer Hespeler: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Rainer Hespeler.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Donaueschingen Warum sich Zunftmeister Michael Lehmann schon auf 2022 freut: „Die Fasnet ist das Fest der Sehnsüchte und virtuell kann man das einfach nicht rüberbringen“
  • Polizei: keine närrischen Ereignisse auf der Baar
  • Zunftmeister freut sich schon auf die Fasnet 2022
  • Unverständnis über Narren, die trotzdem feiern
Der Plääri verkündet jedes Jahr das Ende der Fastnacht, nur im 85. Jubiläumsjahr blieb ihnen ihr einziger Auftritt an der Eschinger Fastnacht verwehrt. Bild: Roger Müller
Schwarzwald-Baar Streit um Schreiben der Polizei: „Von allen Aktiven in Villingen wird die wenigste Gefahr ausgehen.“
Polizeipräsidium Konstanz und Narrenverbände im Clinch. Vereine aus der Region äußern Verständnis für die Polizei, hätten sich aber bei der Kommunikation mehr Fingerspitzengefühl gewünscht
Normalerweise, so wie auf diesem Archivbild aus dem vergangenen Jahr, hängen die Narren aus St. Georgen ihre bunten Spättle in die Straßen. Das dürfen sie dieses Jahr nicht, wie das Polizeipräsidium Konstanz in einem Schreiben mitteilte.
Konstanz „Zutiefst enttäuscht“, „völlig unverständlich“, „falsche Aussage“: Vertreter von zehntausenden Narren sind stinksauer und greifen das Polizeipräsidium Konstanz scharf an
Jede Form von Fasnacht solle im Keim erstickt werden, selbst ein wenig Narretei unter Corona-Bedingungen stehe unter massiver Beobachtung: Das Vorgehen des Polizeipräsidiums Konstanz hat drei mächtige Narrenpräsidenten zu einer beispiellosen Reaktion veranlasst. Die Polizei ist irritiert und entgegnet: Wir machen einfach unseren Job.
Nicht einmal das soll erlaubt sein in Zeiten von Corona: In Konstanz hängen kurz vor dem Schmotzigen Dunschtig 2021 vor der Kulisse des Schnetztors Narenbändel. Der Polizei, die in Sachen Fasnacht eine beispiellos harte Linie vertritt, ist sogar diese Dekoraktion ein Dorn im Auge.
Kreis Konstanz Katerstimmung schon vor der Fasnacht: Narren fühlen sich von Behörden und Polizei völlig ausgebremst
Nach Gipfelkonferenz herrscht die große Ernüchterung: Auch kleinere Aktionen, wie Narrenbändel aufhängen, dürfen laut Gesetzeshüter nicht stattfinden. Sie verweisen auf die Corona-Verordnungen, die auch Ausgangssperren regeln. Bei Verstößen drohen Bußgelder.
In der Ortsmitte von Gottmadingen hängen bereits Narrenbändel. Laut Polizei sollen solche nicht mehr von Zunftmitgliedern aufgehängt werden dürfen.
Stockach Virtuelle Narrentage: Wie die Fasnachtszünfte der Corona-Pandemie eine lange Nase machen
30.300 Klicks wurden beim zweiten virtuellen Narrentag der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee gezählt. Diese hatte aus den Problemen mit überlasteten Servern bei der Premiere in Owingen gelernt. Beim Narrentag in Hoppetenzell klappte alles wie am Narrenbändel.
Rainer Hespeler, Präsident der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee, zeigt sich überwältigt vom großen Interesse an beiden virtuellen Narrentagen. Nach über 26.000 Zugriffen beim ersten Mal gab es beim zweiten Mal über 30.300 Klicks – und alles klappte.
Singen 11 Narren, 11 Fragen: Für NVHB-Präsident Hespeler ist Walter Benz immer der Wichtigste
Fast alle offiziellen Veranstaltungen der Fasnacht fallen in diesem Jahr Corona-bedingt aus – die Fasnacht gibt es aber trotzdem. Elf Narren der Region erzählen in der Serie, wie sie Fasnet feiern – heute mit NVHB-Präsident Rainer Hespeler
Rainer Hespeler hat es sich im heimischen Wintergarten bequem gemacht und schaut in die neue Narrenzeitung – das Spendenkässel fürs Narrenmuseum immer im Blick.
Stockach-Hoppetenzell Der virtuelle Narrentag der Froschzunft Hoppetenzell findet ohne festen Startzeitpunkt statt
Der virtuelle Narrentag der Froschzunft Hoppetenzell beginnt bereits morgens, da es bei der zurückliegenden Veranstaltung in Owingen einen großen Ansturm gab
Owingen/Region Narren stehen im Datenstau: Enormer Ansturm auf ersten virtuellen Narrentag
Die Narren haben es besonders schwer in diesen Tagen. Noch vor elf Monaten war alles wie gewohnt: Die Narretei war auf ihrem Höhepunkt. Kein Wochenende ohne Narrentreffen, Umzüge und närrische Saalveranstaltungen. Doch Corona wirft auch über die fünfte Jahreszeit ihren Schatten. Die umtriebigen Mitglieder der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee (NVHB) wollten sich ihre närrischen Tage dennoch nicht nehmen lassen: Sie, allen voran ihr Präsident Rainer Hespeler, organisierten kurzerhand ein virtuelles Narrentreffen.
Der erste virtuelle Narrentag der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee: Als die technischen Probleme aufgrund des enormen Ansturms auf die Homepage beseitigt waren, sahen die Narren am heimischen Bildschirm diese Seite.
Stockach-Hoppetenzell Der Narrentag in Hoppetenzell wird wegen Corona virtuell gefeiert
Weil wegen Corona keine Präsenzveranstaltungen stattfinden können, lädt die Froschzunft Hoppetenzell ins Internet ein. Teilnehmer können von zuhause aus Bilder und Grüße einschicken.
Eine Szene von den Narrentagen 2020 in Eigeltingen.
Zollhaus Hurrah, die neue Narrenzeitung mit fünf Blumberger Zünften ist da
In der Narrenzeitung der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee sind fünf Zünfte von Blumberger Teilorten vertreten.
Die Narrenzeitung der Narrenvereinigung Hegau Bodensee Bild: Werner Waimer
Baden-Württemberg Fasnachtsparty im Wohnzimmer – Die Narrenvereinigung Hegau-Bodensee lädt zu virtuellen Narrentagen ein
Feiern daheim im Narrenhäs mit Sekt, Bier oder Saft, Bratwurst und Berlinern. 120 Narrenzünfte mit 35.000 Mitgliedern der Vereinigung Hegau-Bodensee und ihre Freunde sollen mitmachen und den Fasnet-Spaß miteinander teilen – über das Internet auf der Homepage der Narrenvereinigung. Bei den virtuellen Narrentagen in Owingen und Hoppetenzell sind lustige Fotos, Fasnetverse und viel weiteres Spaßiges gefragt, damit die Narren auf eine völlig andere Weise als gewohnt drei Stunden lang gemeinsam feiern können.
NV-Präsident Rainer Hespeler ruft die virtuellen Narrentage aus. Bild: Privat
Hegau Kleine Fasnet mit großer Symbolkraft: Wie die Narren im Hegau trotz Corona närrisch feiern wollen
Ein Jahr ohne Fasnacht wäre kein gutes Jahr, finden die meisten Narren im Hegau. Doch es ist Kreativität gefragt, damit es ansatzweise so närrisch wird wie sonst. Einige Aktionen sollen virtuell stattfinden, so auch die Narrentage in Hoppetenzell und Owingen. Der Präsident der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee erklärt, warum eine kleine Fasnacht so wichtig ist und was aktuell geplant ist.
Auch mit Abstand sind närrische Umzüge diesmal nicht möglich. Das Bild zeigt Rainer Hespeler (rechts) und Walter Benz als Vertreter der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee an der Spitze eines Jubiläumsumzugs in Gailingen.
Stockach/Orsingen-Nenzingen Rainer Vollmer und das Fasnachtsmuseum: Prominente Hilfe für den Neubau
Unter dem Motto „Wir brauchen ein Dach über dem Kopf“ sammelt das Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein Spenden. Zu Weihnachten bekommen sie Unterstützung von Rainer Vollmer, Frontmann der Schlagergruppe Papis Pumpels.
Gerichtsnarr, Moderator der Fernsehfasnacht und Frontmann der Schlagergruppe Papis Pumpels: Rainer Vollmer unterstützt den Neubau des Fasnachtsmuseums Schloss Langenstein unter dem Motto „Wir brauchen ein Dach über dem Kopf“.
11.11. Beginn der Fastnacht während der Pandemie: Wie gehen die Hästräger im Südwesten damit um?
Corona-Pandemie und Fastnacht passen nicht zusammen. Die Narren in der Region lassen in diesem Jahr ihr Häs deshalb am 11.11. im Schrank und schauen lieber nach vorn.
Am 11.11. um 11.11 Uhr soll es in Konstanz nicht leise bleiben, wünschen sich Claudia Dannecker von den Konstanzer Seegeistern (l.), Tony Sferragatta von der Gemeinschaft Konstanzer Fanfarenzüge und Ariane Biesinger von den Freien Konstanzer Blätz.
Orsingen-Nenzingen Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein wirbt um Spenden für ein Dach über dem Kopf
Das Museum wirbt um Spenden für seinen Neubau, der in der Nähe des Schlosses entstehen soll. 150.000 Euro sollen bei der Kampagne zusammenkommen, die vom 11. November bis Aschermittwoch läuft.
Das Fasnachtsmuseum braucht ein Dach über dem Kopf: Das signalisiert diese Wiechser Schlosshexe. Im Hintergrund Schloss Langenstein, aus dem das Museum in einen Neubau zieht.
Konstanz Heute bleiben die Narren zuhause: Narrenpräsident Rainer Hespeler hofft auf bessere Zeiten im Februar
Der Fasnachtsauftakt im Landkreis Konstanz am 11.11. wird eine traurige Angelegenheit. Die Zünfte haben alle Veranstaltungen abgesagt.
Ausgelassenes Feiern am 11.11.: verboten. Was im Februar für Narren erlaubt sein wird, ist noch unklar.
Raum Stockach Fasnacht unter Pandemie-Bedingungen: Narren sollen kleiner, feiner und im Freien feiern
Die nächste Fasnacht wird anders als alles Gewohnte – denn auch für die Narren steht der Schutz vor der Corona-Pandemie im Vordergrund. NVHB-Präsident Rainer Hespeler sieht allerdings keinen Anlass für Trauer. Man werde die vielleicht kreativste Fasnacht seit Jahren erleben, so seine Einschätzung. Wie sich die Narren im Raum Stockach vorbereiten, was sie planen – und was sie abgesagt haben.
Fasnacht wird im nächsten Jahr im Zeichen des Mund-Nasen-Schutzes stattfinden: Szenen wie diese von den Narrentagen 2020 in Eigeltingen wird es jedenfalls nicht geben dürfen. Stattdessen sollen viele kleine Veranstaltungen stattfinden.
Konstanz „Ich respektiere seine Entscheidung“: Reaktionen auf den angekündigten Rücktritt des Konstanzer Narrenpräsidenten Marcus Nabholz
Erstaunlich, bemerkenswert und jammerschade: Das sagen Weggefährten des Präsidenten der Konstanzer Narrensegellschaft Kamelia-Paradies zum angekündigten Rückzug von Marcus Nabholz nach Aschermittwoch
Marcus Nabholz (rechts), scheidender Kamelia-Präsident, und Mario Böhler, Präsident der Niederburg. Dieses Bild entstand beim Narrenspiel in diesem Jahr.
Fasnacht Narrenbaumstellen ja, Umzug nein: So stellen sich die Verbandschefs der Zünfte die Fasnacht 2021 vor
Als Massenereignis wird die Fasnacht 2021 nicht stattfinden können. Die Zünfte treibt die Frage um, wie man große Umzüge, Bälle und Narrentreffen ersetzen kann. Erste Ideen haben sie.
Denkbar: Narrenbäume stellen, wie es hier die Radolfzeller Froschenzunft vormacht.
Konstanz Fasnacht ohne Narrentreffen, aber mit der Chance auf kleinere Veranstaltungen
Die Narrenvereinigung Hegau-Bodensee sagt wegen der Corona-Pandemie alle Narrentreffen der nächsten Fasnacht ab. Bei kleineren Veranstaltungen, bunte Abende zum Beispiel, haben die Zünfte und Vereine freie Hand. Einige von ihren haben schon Ideen, und die Fernsehfasnacht des SWR aus dem Konstanzer Konzil soll es auf jeden Fall geben.
Auszeit im Jahr 2021: Die Narrenvereinigugung Hegau-Bodensee hat jetzt alle Narrentreffen für 2021 innerhalb der Vereinigung abgesagt. Darunter das Seenarrentreffen, hier ein Bild des diesjährigen Treffens in der Reichenauer Waldsiedlung.
Singen Corona und Großveranstaltungen: Funke Hoffnung auf die Fasnet bleibt
Zunftmeister und Narrenvereins-Vorsitzende sind zuversichtlich, doch endgültige Entscheidungen müssen im Herbst fallen.
Ob der Bög der Singener Poppele-Zunft auch im kommenden Jahr entzündet werden kann, bleibt weiterhin offen.
Region „Die Fasnacht kann man nicht einfach absagen“, meinen viele Zunftmeister. Aber wie wird 2021 wirklich gefeiert?
Die alten Narrenvereine der Region suchen eine gemeinsame Linie mit den Karnevalisten am Rhein. Manche jüngeren Zünfte sagten die Fasnacht 2021 bereits ab – was andere für „Blödsinn“ halten.
Narretei mit Mundschutz wäre keine Alternative. Die Umzüge und Bälle werden 2021 ohnehin ausfallen.
Kreis Konstanz/Bodenseekreis Fällt die Fastnacht 2021 aus? Warum Narrenpräsident Rainer Hespeler trotzdem noch Hoffnung hat
Wird die Fastnacht 2021 stattfinden oder wird sie wegen Corona womöglich abgesagt? Dieser bangen Frage stellen sich zur Zurzeit nicht nur die Zünfte sondern auch die Narrenvereinigung Hegau-Bodensee. Ihr Präsident, Rainer Hespeler, will diese Entscheidung erst im September fällen. Doch er sagt: Wenn die Weihnachtmärkte stattfinden, spricht nichts gegen die Fastnacht. Aber wie sieht es mit den Planungen für die Narrentagen in Owingen und Hoppetenzell aus?
Wird die Fastnacht 2021 wieder so schön wie dieses Jahr? Hier zu sehen Figuren der Narrenzunft Hailfinger aus Rottweil
Stockach Pizza-Stress, 1351 E-Mails und einige Ehrungen: Beim Uffwirmkaffee wirft das Narrengericht einen närrischen Blick auf die Welt
Digitales spielt beim Uffwirmkaffee eine große Rolle. Rainer Hespeler verrät die Singener Zukunftspläne für Stockach. Und die Bänkelsänger der Aktiven Laufnarren wandten Kuonys weisen Ratschlag auf heutige Alltagsprobleme an.
Die Bänkelsänger der Aktiven Laufnarren haben den weisen Rat von Hans Kuony auf die heutige Zeit umgedichtet. Sie begleiteten sich mit Gießkannen und Salatschüsseln.
Visual Story Hegau-Bodensee-Narren treiben es in Berlin bunt und müssen im Bundestag teils aus dem Häs steigen
Große Bühne am Brandenburger Tor: Umzug lockt viele Menschen aus aller Welt an, die ihre Fotoapparate und Handys zücken. Kuriose Szenen im Bundestag und vielfältiges Programm.
Die bunte Narrenschar stellt sich zu einem Gruppenfoto vor das Brandenburger Tor. Danach gibt es einen kleinen Umzug.