Thema & Hintergründe

Poppele Zunft Singen

Aktuelle News zum Thema Poppele Zunft Singen: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Poppele Zunft Singen.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Singen Von der Disko zum Corona-Testzentrum – und zum Ersatz für die Scheffelhalle? Neues Leben im Top10
Es tut sich was bei Singens größter Diskothek: Seit einem Jahr ist das Top10 geschlossen, statt Partys sind nun Corona-Tests geplant. Ab Samstag können sich Kunden hier testen lassen. Wie und warum der Betrieb das umsetzt, welche Pläne es mit den Poppele für 2022 gibt – und an Gerüchten um Insolvenz oder einen Umzug dran ist.
Die nächste Party ist noch weit entfernt: Betriebsleiter Dominik Dilger sucht neue Wege, trotz Pandemie etwas Leben ins Top10 in Singen zu bringen. Nun wird die Disko zum Corona-Testzentrum.
Singen Die Rebwieber der Poppelezunft lassen die Fasnet an der Haustür klingeln
Poppele-Zunft liefert typische Leckereien aus und die Aktion stößt rund um Singen auf breite Resonanz: An fünf Tagen rund 1000 Bestellungen ausgeliefert
Udo Klaiber, Hansele der Poppele-Zunft, liefert aus. Ella Schröder und Annette Söket freuen sich auf ihren Rebwieberball dehom. Bilder: Carmen Biehler
Radolfzell Eine Fasnacht im Partykeller: Erinnerungen an die abgesagte Fasnacht 1991 in Radolfzell
Dieser Vergleich wird aktuell oft gezogen: Damals, 1991, war die Fasnacht auch abgesagt, doch damals wurde privat ordentlich gefeiert. Zum Beispiel in der Besenwirtschaft der Narrenmusik im Keller des Schäfle-Hauses. Narrizella-Präsident Martin Schäuble blickt zurück.
In der Besenwirtschaft der Narrenmusik war die Stimmung bestens.
Singen Sagen Sie mal, Herr Gäng, wie steht es um die Unterstützung für den Wiederaufbau der Scheffelhalle?
Peter Adrian Gäng ist Vorsitzender des Vereins „Freunde der Scheffelhalle“. Er berichtet, dass zuletzt mehr als 100 Mitglieder neu hinzugekommen seien. Der Verein habe derzeit mehr als 250 Mitglieder.
Adrian Peter Gäng, Vorsitzender des Fördervereins Freunde der Scheffelhalle, ist zuversichtlich, dass die Halle wieder aufgebaut wird. Er bekommt viel Zuspruch für das Vorhaben aus Nah und Fern.
Region Umzüge, Straßenfasnacht, Zunftbälle und mehr: Wie die Narren das Fasnachts-Wochenende im vergangenen Jahr feierten
Am Wochenende zwischen dem Schmotzigen Dunschtig und dem Fasnachtsmontag geht es in der Region zwischen Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein normalerweise heiß her. Da in diesem Jahr coronabedingt eine närrische Pause angesagt ist, haben wir für alle Mäschgerle einen Rückblick mit den schönsten Momenten des vergangenen Jahres zusammengestellt!
Fasnets-Umzug 2020 in Markdorf.
Newsticker Ho Narro und Narri Narro! Die Narren im Kreis Konstanz haben trotz Corona-Regeln Spaß am Schmotzigen Dunschtig
Wo und wie wird in Konstanz, Radolfzell, Singen, Stockach und Umgebung trotz der Einschränkungen durch die Pandemie Fasnacht gefeiert? Wir begleiten Sie durch den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.
Dieser lustige Mini-Umzug – regelkonform nur zu zweit – ist am Schmotzigen Dunschtig in Allensbach unterwegs.
Singen Das Hoorig klingt in diesem Jahr leiser durch die Stadt
Die Stadtspitze rückte zwar den Rathausschlüssel heraus – wenn auch im Corona-konformem sehr kleinen Rahmen. Narren in Verkleidung waren in der Singener Innenstadt aber nur selten zu sehen.
Singens Narren können jubeln, auch wenn wegen der Corona-Pandemie kaum Närrisches in der Stadt passiert: Poppele-Zunftmeister Stephan Glunk und Poppele Timo Heckel mit dem Schlüssel zum Rathaus.
Singen Nur vereinzelt Narren in Singen
Die Sonne kam raus, aber das Häs blieb zuhause, zumindest bei den meisten Singenern. Wir haben genau hingeschaut und doch noch ein paar Hästräger gefunden.
Jürgen Schrotter von der Poppele-Zunft ist auch dieses Jahr im Häs unterwegs.
Fasnacht So schön kann Fasnacht in unserer Region sein: Der Schmotzige 2020 zwischen Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein im Rückblick
‚S goht degege: In anderen Jahren wäre die Fasnacht mit dem Schmotzigen Donnerstag in die heiße Phase gestartet. Da lohnt es sich zurückzublicken und sich noch einmal an die tollen Tage im vergangenen Jahr 2020 zu erinnern!
Wecken, Umzüge, Machtübernahme. Der Schmotzige war im vergangenen Jahr ein herrlicher Startschuss für eine ausgelassen-närrische Zeit voller schöner Erinnerungen.
Fasnacht Fasnachts-Zoff zwischen Polizei und Narrenverbänden: So reagieren die Vereine in der Region
Der Streit zwischen Narren und der Konstanzer Polizei um ein hartes Durchgreifen zur Fasnacht schwelt weiter. Während die großen Narrenverbände wütend sind und scharfe Kritik üben, fühlen sich die Ordnungshüter falsch verstanden. Und wie reagieren die Fasnachtsvereine in der Region? Wir haben nachgefragt.
Bunte Fasnachtsbändel wie diese sind einer der Streitpunkte zwischen dem Polizeipräsidium Konstanz und den Narrenvereinigungen in der Region (Archivbild).
Singen Hegauer Narren fühlen sich tief getroffen: „Wir werden völlig eingeschüchtert“
Großer Frust über das Schreiben der Polizei. Vor allem das Vorgehen und der Ton stößt bei Zunftmeistern sauer auf. Sie verzichten ganz auf Aktivitäten.
In Rielasingen schmücken originelle Dekratotionen der Narrenzunft Rattlinger und Narrenbändel die Ortsmitte. Dies ist auch in vielen anderren Städten und Gemeinden des Hegaus der Fall.
Kreis Konstanz Eine nicht ganz so närrische Fasnacht: Wie die Zünfte auf das Schreiben der Polizei reagieren
Das Kopfschütteln überwiegt bei den meisten Narren im Kreis Konstanz. In einer Verordnung der Polizei wird den Narren fast alles untersagt: Kein Narrenbaum, keine Fasnachtsbändel und kein Sturm auf die Rathäuser. Die Narren halten sich strikt an die Vorgaben, aber nicht ohne etwas Kritik zu äußern
Fasnacht wird 2021 nicht auf der Straße sondern zu Hause gefeiert.
Rielasingen-Worblingen Leben mit Demenz: Wie die Fasnacht helfen kann, Erinnerungen zu wecken
Die närrischen Tage finden dieses Jahr nicht statt, oder in sehr abgespeckter Form. Für Menschen mit Demenz ist die Zeit trotzdem eine gute Gelegenheit, sich zu erinnern. Eine Broschüre und Narrenvertreter aus der Region geben Tipps.
Der Schmutzige Donnerstag 2019: Die Mitarbeiter des Pflegezentrums St. Verena stehen vor dem Café. Sie stellen jedes Jahr ein Programm für ihre Bewohner zusammen. Auch dieses Jahr gibt es Wege für die Narren, um mit demenzkranken Menschen Fasnacht zu feiern.
Singen Gestärkt für den Schmotzigen: Ein Koch-Event soll auch Spenden für die Scheffelhalle bringen
Ein Koch, ein Narr und ein Eventmanager haben sich etwas für die besondere Fasnacht überlegt: ein närrisches Kochevent. Das soll nicht nur Spaß machen, neben den Zutaten samt Live-Anleitung gehören auch eine Verkostung und Programm dazu, sondern auch Gutes tun: Ein Teil der Einnahmen ist für die Scheffelhalle gedacht.
Drei Männer für einen närrischen Abend (von links): Eventmanager Markus Bumiller, Zunftmeister Stephan Glunk und Koch Sebastian Kopitzki planen ein Koch-Event.
Singen Hegauer Narren laden in Singen zum Umzug-verkehrt ein
Brauchtum belebt Innenstadtgeschäfte: Beim Schaufensterbummel zur Fasnetszeit zieht 2021 das Publikum durch die Straßen.
Fasnet verkehrt: In diesem Jahr macht sich das Publikum auf den Weg zu den Narren. Das Eierwieb der Poppelezunft hat bereits beim Weinhaus Baumann Platz genommen.
Singen Poppele-Narren verteilen in Singen Kinderfibel mit Bildern, Texten, Bastelvorlagen und Musik
Weil Besuche der Singener Zunft in Kindergärten und Schulen zurzeit nicht möglich sind, gibt es die Narren dieses Jahr in gedruckter Form und zum Anhören auf einer Musik-CD.
Alexander Endlich (von links), Poppele Timo Heckel und Stephan Glunk stellen die Neuauflage der Kinderfibel der Poppele-Zunft vor.
Singen 11 Narren, 11 Fragen – Stephan Glunk ist sich sicher: „Den OB müssen wir absetzen“, trotz Corona
Fast alle offiziellen Veranstaltungen der Fasnacht fallen in diesem Jahr Corona-bedingt aus – die Fasnacht gibt es aber trotzdem. Elf Narren der Region geben Auskunft, wie sie die Fasnacht begehen – zum Auftakt Stephan Glunk von der Poppele-Zunft.
Stephan Glunk, Zunftmeister der Singener Poppele-Zunft, blickt auf die Fasnacht 2021 – und kann sich trotz des Corona-bedingten Ausfalls beinahe aller Veranstaltungen ein kleines Lächeln abringen.
Hegau Kleine Fasnet mit großer Symbolkraft: Wie die Narren im Hegau trotz Corona närrisch feiern wollen
Ein Jahr ohne Fasnacht wäre kein gutes Jahr, finden die meisten Narren im Hegau. Doch es ist Kreativität gefragt, damit es ansatzweise so närrisch wird wie sonst. Einige Aktionen sollen virtuell stattfinden, so auch die Narrentage in Hoppetenzell und Owingen. Der Präsident der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee erklärt, warum eine kleine Fasnacht so wichtig ist und was aktuell geplant ist.
Auch mit Abstand sind närrische Umzüge diesmal nicht möglich. Das Bild zeigt Rainer Hespeler (rechts) und Walter Benz als Vertreter der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee an der Spitze eines Jubiläumsumzugs in Gailingen.
Singen Wer weiß denn sowas? Es ist so einiges passiert im Jahr 2020. Beim SÜDKURIER-Rätsel kann man sein Wissen über das lokale Geschehen testen – und gewinnen!
Jahresrückblickrätsel (1): Die Corona-Krise sorgte in diesem Jahr für viele Umstellungen und Probleme. Aber auch andere Themen beherrschten Singen und den Hegau Der SÜDKURIER wirft einen Blick auf das Geschehen und stellt knifflige Fragen
Singen Mit einem Schmunzeln: So wird das Jahr 2021 in Singen und dem Hegau – oder auch nicht!?
Die Auswirkungen der Pandemie bestimmen im zweiten Lockdown unseren Alltag, die Redakteure der Lokalredaktion Singen wagen trotzdem einen hoffnungsvollen und augenzwinkernden Blick ins Jahr 2021
Dezember: Cano wird ein Jahr alt. Archivbild: Sabine Tesche
Singen „Die Herausforderungen waren gewaltig“: Wie Hegauer Köpfe das Krisenjahr erlebten und Hoffnung für 2021 schöpfen
Ein Bürgermeister startet als Krisenmanager, Geisterschulen unterrichten aus der Ferne, Eltern agieren als Pädagogen, ein Brand zerstört die Heimat des Vereins, Gaststätten, Hotels und Geschäfte machen dicht und gehen in den Zwangsurlaub – ein Jahr mit noch viel mehr negativen Erscheinungen geht heute zu Ende. Ein neuer Bürgermeister, ein Pädagoge und Vereinschef sowie eine Unternehmerin und Mutter blicken im SÜDKURIER-Gespräch nochmals zurück. Sie sehnen sich aber auch optimistisch dem Jahr 2021 entgegen.
Bürgermeister Holger Maier spielt an Silvester die Orgel in der Hilzinger Kirche.
Singen Hobby-Archivar Reinhard Kornmayer von der Singener Poppele-Zunft: „Meine Frau und ich sind nach dem Brand der Scheffelhalle tieftraurig“
Erst im vergangenen Jahr hat der Ur-Singener die Bedeutung der Scheffelhalle für die Narren herausgearbeitet. Er gibt im SÜDKURIER-Interview interessante Einblicke in seine Tätigkeiten.
Er kennt jedes Schriftstück und jede Handakte über die Poppele. Jetzt bekommt Reinhard Kornmayer Unterstützung durch einen Assistenten, der die Sammlung digitalisieren soll.