Thema & Hintergründe

Philipp Frank

Aktuelle News zum Thema Philipp Frank: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Philipp Frank. Der in Freiburg im Breisgau geborene Frank wurde 2015 zum Oberbürgermeister der Stadt Waldshut-Tiengen gewählt. Zuvor arbeitete er für die Industrie- und Handelskammer in Saarbrücken und in Villingen-Schwenningen.
Neueste Artikel
Waldshut-Tiengen Stauproblem findet Gehör in Berlin beim Bundesverkehrsministerium. Warum die Stadt dennoch am Zug ist
CDU-Staatssekretär Steffen Bilger hat am Montagnachmittag den Gewerbepark Hochrhein besucht, um sich ein Bild von der Stauproblematik auf der B 34 vorm Zollhof zu machen. Ausgerechnet an diesem Tag floss der Verkehr ohne Behinderung. Warum Bilger dennoch ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte von OB Philipp Frank hatte und wie der Politiker die Chancen auf eine zweite Rheinbrücke einschätzt, erfahren Sie hier.
Auf Abfertigung wartende Lastwagen stauen sich bis über den Kreisverkehr an der B 34 hinaus und blockieren zeitweise den gesamten Durchgangsverkehr.
Waldshut Die Sanierung der Wallstraße in Waldshut ist offiziell beendet
Mit einem kleinen Festakt wird das offizielle Ende der Bauarbeiten in der Waldshuter Wallstraße eingeläutet. Nach einer für alle Seiten annehmbaren Lösung für die Parkregelung wird noch gesucht. Die neuen Pflastersteine gefallen Anwohnern und Geschäftsinhabern.
Zur Einweihung des sanierten westlichen Teils der Wallstraße durchschnitten Alfred Kaiser (Geschäftsführer Kaiser GmbH), Felix Schreiner (CDU-Bundestagsabgeordneter), Philipp Frank (Oberbürgermeister), Theo Merz (Leiter Tiefbauamt), Sylvia Döbele (SPD-Gemeinderatsmitglied), Harald Würtenberger (Gemeinderatsmitglied Freie Wähler) und Joachim Baumert (Bürgermeister) das Band.
Waldshut-Tiengen Die Bebauung des Klettgau-Carrees in Tiengen kommt voran
Der Gemeinderat von Waldshut-Tiengen hat ein Verkehrskonzept beschlossen, mit dem sowohl Investor, Regierungspräsidium und Stadt leben können. Die ursprünglich geplante Verlängerung der Tiengener Fußgängerzone in Richtung Klettgau-Carree ist allerdings vom Tisch.
Die Bebauung des Klettgau-Carrees in Tiengen bleibt das Ziel von Investor Claus Schleith. Einen entscheidenden Schritt dorthin machte jetzt der Gemeinderat mit der Verabschiedung eines mit allen Interessengruppen abgestimmten Verkehrskonzeptes. Bild: Peter Rosa
Waldshut-Tiengen Keine Gnade für lokale Verbrechen – so urteilt das Hochnotpeinliche Malefiz Narrengericht Tiengen
Das Hochnotpeinliche Malefiz-Narrengericht der Bürger- und Narrenzunft 1503 Tiengen klagt lokale Verbrechen an und hat bisher fast jeden Delinquenten erwischt. In diesem Jahr trifft es Waldshut-Tiengens Oberbürgermeister Philipp Frank. Was für die Zunft eine ehrenvolle Tradition ist, stellt für den Angeklagten wohl eher ein zweifelhaftes Vergnügen dar - schließlich wartet am Ende das Folterrad.
In diesem Jahr droht das Folterrad dem Landrat Martin Kistler. Sollte er verurteilt werden, schnallen ihn die Henker auf die hölzerne Scheibe, wie sie es 2017 mit Nikola Kögel, Sprecherin der Aktionsgemeinschaft Tiengen, getan haben.
Regionalsport Hochrhein Gauturntag: Die Welt des Turnens in ihrer ganzen Vielfalt - mit Video!
Nur noch zwei Posten bleiben im Vorstand des Markgräfler-Hochrhein-Turngaus vakant. André Haps vom TV Haagen wird zum Vorsitzenden Gleichstellung und Personalentwicklung gewählt. Markus Maier vom TuS Dachsberg rückt als Beisitzer Vereinsvorstand nach. Gymwelt ist zentrales Thema bei Gauturntag. TV Tiengen ist souveräner Ausrichter in der heimischen Stadthalle
Talentierter Nachwuchs: Die Bubenturner des TV Tiengen unterhielten Delegierte und Besucher des Gauturntags prächtig. <em>Bild: Gerd Welte</em>
Waldshut-Tiengen Feuerwehr Waldshut-Tiengen hat viel zu tun
Die Aktiven der Feuerwehr Waldshut-Tiengen leisteten im vergangenen Jahr mehr als 200 Einsätze, dabei galt es auch, 35 Brände unter Kontrolle zu bekommen. Ein Tag der offenen Tür findet am 13. Mai im Tiengener Schulzentrum statt.
Acht Ehrungen und eine Beförderung bei der Feuerwehr Waldshut-Tiengen: Feuerwehrkommandant Peter Wolf (von links), Oberbürgermeister Philipp Frank und Kreisverbandsvorsitzender Manfred Rotzinger mit den Geehrten Herbert Tröndle (40 Jahre), Christian Strittmatter, Franz Albicker (40 Jahre), Christiane Maier, Andreas Hilpert, Ralf Schulz, Andreas Schäuble und Otmar Bernauer, die für 25 und 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst Urkunden und Abzeichen des Landes überreicht bekamen. Rechts: Jan Tröndle, der zum Löschmeister befördert wurde.
Waldshut-Tiengen Neujahrsempfang wird zum Brückenschlag in die Zukunft
Mehr als 1000 Bürger folgen der Einladung der Stadt Waldshut-Tiengen zum Neujahrsempfang in der Tiengener Stadthalle. Oberbürgermeister Philipp Frank rückt dabei viele Brückenbauer der Doppelstadt ins Rampenlicht.
Oberbürgermeister Philipp Frank moderierte den Waldshut-Tiengener Neujahrsempfang in der Tiengener Stadthalle. Bild: Peter Rosa
Bad Säckingen, Waldshut-Tiengen Ruth Cremer-Ricken kritisiert OB Franks persönliche Jahresbilanz: Nur die halbe Wahrheit
In seiner persönlichen Jahresbilanz stellt sich Waldshut-Tiengens OB Philipp Frank ein gutes Zeugnis aus. Doch Grünen-Kreisrätin Ruth Cremer-Ricken will dies nicht einfach so stehen lassen. Gerade im Hinblick auf Franks Arbeit als Vorsitzender der Gesellschafter der Spitäler Hochrhein GmhH macht sie massive Fehler aus.
Waldshut-Tiengen OB Philipp Frank: "Die Spital-Diskussion ist noch nicht beendet"
Das Jahr 2017 in Waldshut-Tiengen war reich an Entscheidungen. Oberbürgermeister Philipp Frank blickt zurück und verrät im Gespräch mit Kai Oldenburg zugleich, wie es im Jahr 2018 mit dem Spital, den beiden Freibädern der Doppelstadt und dem Kornhaus weitergeht.
<strong>Blickt optimistisch in die Zukunft:</strong> Oberbürgermeister Philipp Frank (links) im Gespräch mit SÜDKURIER-Redakteur Kai Oldenburg. Bild: Dominik Dose
Waldshut-Tiengen 8er-Rat: Jugendliche fühlen Experten auf den Zahn
Am vergangenen Mittwoch tagte die zweite Sitzung des 8er-Rats. Das Jugend-Projekt soll zum Mitgestalten an politischen und kommunalen Themen motivieren. Mit Experten aus Politik, Kommunen und Wirtschaft wurde über ausgewählte Themen wie Umwelt und Nachhaltigkeit oder digitale Plattformen diskutiert.
Neun Schulen nehmen am Pilotprojekt der Stadt Waldshut-Tiengen teil. Jugendliche sollen aktiv eigene kommunale Themen mitgestalten. Bilder: Julian Kares