Thema & Hintergründe

Petershausen

Aktuelle News zum Thema Petershausen: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Petershausen. Die historische Konstanzer Vorstadt Petershausen liegt nördlich des Seerheins und ist heute untergliedert in die Stadtteile Petershausen-West und -Ost. Zusammen bilden sie den einwohnerstärksten Ortsteil der Großen Kreisstadt. Durch seine altstadtnahe Lage, den teils großen Altbaubestand und die Nähe zu den Konstanzer Hochschulen, ist er insbesondere bei Studenten beliebt.
Neueste Artikel
Konstanz Warum hat das Wohnzimmer seit Anfang Mai wieder offen? Der neue Betreiber Senad Kalajdzisalihovic spricht mit dem SÜDKURIER
Ende Januar schien es, als wäre die Geschichte des Szenelokals Wohnzimmer in Petershausen jäh zu Ende gegangen. Die Türen wurden geschlossen, ein Insolvenzverfahren gegen die Betreibergesellschaft eingeleitet. Anfang Mai dann die große Überraschung: Das Wohnzimmer ist wieder da. Was dahinter steckt, erklärt Senad Kalajdzisalihovic. Er ist der neue Betreiber – aber im Wohnzimmer kein Unbekannter.
Seit Freitag, 3. Mai, kann hier wieder gegessen und getrunken werden. Das Wohnzimmer hat trotz eines Insolvenzverfahrens gegen die frühere Betreibergesellschaft Rhymathafen wieder geöffnet.
Konstanz Vonovia, Hafner, Schwaketenbad: Beim Spaziergang dreier Stadtratskandidaten durch Wollmatingen herrscht trotz aller Unterschiede viel Einigkeit
Wir laden in einer Serie Gemeinderats-Kandidaten zum Spaziergang ein. Das Trio, bestehend aus Verena Faustein (Junges Forum Konstanz), Christian Kossmehl (Freie Wähler) und Marion Mallmann-Biehler (SPD), liegt zwar was das Alter betrifft weit auseinander. Was ihre Idee von Konstanz angeht, sind sie sich aber näher als zunächst vermutet.
Christian Kossmehl (Freie Wähler), Verena Faustein (Junges Forum Konstanz), Marion Mallmann-Biehler beim gemeinsamen Spaziergang durch den Konstanzer Stadtteil Wollmatingen.
Meinung Trotz Großprojekten wie dem Hafner: Wer in Konstanz als Normalverdiener auf bezahlbaren Wohnraum hofft, wird enttäuscht werden
Auch Wohnbau-Großprojekte wie der Laubenhof, das ehemalige Siemensareal und der Hafner werden erst einmal nicht die erhoffte Entspannung auf dem Wohnungsmarkt bringen, meint unsere Autorin. Denn mit der aktuellen Politik können sich nur zwei Gruppen die Stadt leisten: Die mit einem Wohnberechtigungsschein und die mit einem gut gefüllten Konto.
Konstanz Das Bodenseeforum soll ein Ort für alle Konstanzer sein. Viele Vereine sehen aber bisher noch nicht, wie sie das Veranstaltungshaus für sich nutzen können
Das Haus am Seerhein soll Vereinen für ihre Veranstaltungen offenstehen, das fördert die Stadt auch mit hohen Zuschüssen – jüngst mit mehr als 15.000 Euro für ein Musical der Narrengesellschaft Niederburg. Trotzdem machen viele Vereinen keinen Gebrauch von den Räumen – und auch nicht alle Stadträte stehen hinter den Zuschüssen. Warum? Wir haben uns umgehört.
Der beleuchtete Wellengang als Symbol fürs Bodenseeforum. Nicht jeder Verein ist überzeugt, dass das Veranstaltungshaus der richtige Ort für seine Veranstaltungen ist.
Konstanz In Konstanz gibt es viele verschiedene Lieferdienste, aber keinen zentralen Anbieter, der Pakete zu Kunden ausfährt. Sollte die Stadt Konstanz das selbst übernehmen?
Online shoppen ist einfach. Aber die Paket-Zustellung ist schwierig. Vor allem auf den letzten Metern bis zur Haustür ist sie teuer für die Lieferdienste, umweltschädlich und mit Lieferverkehr vor allem in der Innenstadt verbunden. Nun gibt es Ideen, wie das besser werden könnte. Aber wie realistisch sind die? Und wer sind die Anbieter?