Thema & Hintergründe

Peter Schmidt

Aktuelle News zum Thema Peter Schmidt: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Peter Schmidt.
Neueste Artikel
Meersburg Im Wilden Mann amüsierten sich die Droste und der Prince of Wales: Trotzdem endet die Geschichte in der Insolvenz
Der „Wilde Mann“ war als Hotel und Speiselokal über Jahrhunderte Meersburgs erste Adresse. Seit 2018 ist das Haus geschlossen und ein Insolvenzverwalter sucht nach einem Käufer. Nicht einmal er kennt dessen spannende Geschichte. Geprägt auch von vielen illustren Gästen böte sie Stoff für einen Roman – hier amüsierte sich die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff und Edward Prince of Wales nahm auf der Terrasse seinen Tee. Der SÜDKURIER erzählt die Historie zum ersten Mal.
Das Hotel Wilder Mann heute, von der Seestraße aus gesehen. Seit dem Ende der Saison 2018 ist das Traditionshaus geschlossen. Derzeit sucht ein Insolvenzverwalter nach einem Käufer für das Gebäude, das auf 1630/31 zurückgeht.
Meersburg Wie viele Ferienwohnungen verträgt Meersburg?
Gleich mit vier Anträgen auf Umnutzung einer Wohnung in eine Ferienwohnung hatte sich der Ausschuss für Umwelt und Technik in Meersburg zu befassen. Grund für die Mitglieder, ein Zeichen zu setzen: Sie fordern eine klare Linie, die im Gemeinderat erarbeitet werden soll. Denn Meersburg hat bereits 460 Ferienwohnungen.
Meersburg Die Nachfrage nach günstigen kommunalen Wohnungen ist groß
Spitalleiter Peter Kemmer legte im Gemeinderat von Meersburg Daten zur Wohnraumsituation vor. Daraus ging hervor, dass die Nachfrage nach günstigem Wohnraum steigen wird. Wenig Nachfrage herrscht hingegen nach Sozialwohnungen. Deutlich werde, dass die Stadt mehr kommunalen Wohnraum schaffen müsse. Denn die Fluktuation der Mieter sei gering, es werden jedes Jahr nur wenige Wohnungen frei.
Die Häuser Lichtenwiese 4 und 6, die die Stadt Meersburg 2008 noch verkaufen wollte, dann aber doch behielt und sanierte, haben 38 Wohnungen. Das ist rund die Hälfte des kommunalen Wohnbestandes.
Meersburg Gemeinderat will sich über Folgen der Initiative „Rettet die Bienen“ für Landwirtschaft der Region informieren
Welche Auswirkungen könnte die Aktion „Rettet die Bienen“ für Winzer und Obstbauer, aber auch für ökologische Landwirtschaft in der Region haben? Darüber will sich der Gemeinderat von Meersburg informieren. Michael Dörr (FDP) hatte den Vorschlag dafür gemacht. Denn auch CDU-Gemeinderat und Vorsitzender des Winzervereins, Georg Dreher, meinte: Das Volksbegehren würde für viele kleinere Betriebe „sicher das Aus“ sein.
Über die Folgen des angestrebten Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ für Meersburg möchte man im Gemeinderat mehr wissen.
Meersburg Stadt testet Monatskarte für den Pendelbus
Die Stadt Meersburg will in einer Probephase testen, wie gut eine Monatskarte für den Pendelbus angenommen wird. Das Ticket zum Pauschalpreis von 20 Euro gibt es ab 1. August. Der Meersburger Pendelbus verbindet die Parkplätze mit dem Personenschiffhafen.
Für den städtischen Pendelbus gibt es ab 1. August auch eine Monatskarte. Das Angebot gilt zunächst bis zum Ende der Saison 2019.
Meersburg 27 junge Leute bereit für die Kunsthochschulen
27 Studenten haben das Vorstudium Gestaltung an der Jugendkunstschule in Meersburg erfolgreich beendet. Die Absolventen verabschiedeten sich mit einer Ausstellung und einige berichteten über ihre nächsten Ziele.
Mit dem Zertifikat in Händen und der fertigen Bewerbungsmappe, können die Absolventen des Vorstudiums Gestaltung an die weiterführenden Hochschulen.
Meersburg Erstes „Volksbaden“ am Bodensee: Wie ein Meersburger zu der Behauptung kommt, dass nirgendwo sonst so früh ein Seebad stand
Das Frei- und Strandbad Meersburg feiert 85-jähriges Bestehen. Das erste Seebad gab es bereits vor 165 Jahren. Laut Heimathistoriker Peter Schmidt war Meersburg damit der erste Ort am Bodensee, der das Volk zum Baden bat. Zur Meersburger Bäder-Geschichte zählt auch ein Beitrag, den der Chef der Villinger Saba-Werke mit einem Kredit geleistet hatte.
Kräftemessen am Bodensee: Der Sprungturm am Meersburger Strandbad lädt die Jugendlichen damals zu Wettbewerben ein.
Meersburg Räte und Fraktionen zum Ausgang der Kommunalwahl in Meersburg
Welche Erwartungen stellen die Räte und neu zusammengewürfelten Fraktionen an den künftigen
Meersburger Gemeinderat? Ideen sind unter anderem eine Uferrenaturierung und eine Elektrobahn. Peter Schmidt (CDU) sagte angesichts der Zersplitterung in sieben Gruppierungen: „Parteipolitik ist in Meersburg nicht das Maß aller Dinge.“
Dieses Bild zeigt die Aussicht vom Dr.-Moll-Platz auf die Meersburg und den Bodensee. Der Stadtentwicklungsprozess Meersburg 2030 wird den neuen Gemeinderat besonders beschäftigen.
Meersburg Meersburger Ausschuss für Umwelt und Technik sagt Nein zu zwei Bauvorhaben
Die Räte lehnen eine Geschossaufstockung und den Bau eines Carports an einem Reiheneckhaus in der Hans-Dieter-Straße ab. Sie stimmten außerdem gegen die Pläne eines Bauherren, der in der Dr.-Zimmermann-Straße ein Haus abreißen und dafür eine neue Doppelhaushälfte errichten wollte.
Erneut lehnte der Meersburger Ausschuss für Umwelt und Technik Pläne für dieses Anwesen in der Dr.-Zimmermann-Straße ab, dieses Mal einen Bauantrag für einen Abbruch und den Bau einer neuen Doppelhaushälfte.
Meersburg Meersburger Tennisclub hat zum ersten Mal eine Präsidentin
An der Spitze des Meersburger Tennisclubs hat sich ein Wechsel vollzogen. Peter Köstlinger wollte nach zehn Jahren als Vorsitzender und weiteren zehn Jahren davor als Sport- und Platzwart wieder in die zweite Reihe zurück und kandidierte nicht mehr.
Neues Vorstandsteam (von links) mit Petra Blankenhagen (Schriftführerin sowie Events und Breitensport), Markus Moßmann (Sportwart), Gabi Piller (Clubhausreferentin), Marco John (Jugendsportwart), Patricia Gallé-Moßmann (Vorsitzende), Klaus Loeck (Stellvertreter und Platzreferent) sowie Marlis Bernard (Schatzmeisterin).