Thema & Hintergründe

Peter Lenk

Aktuelle News zum Thema Peter Lenk: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Peter Lenk.

Der gebürtige Franke aus Bodman-Ludwigshafen ist einer der bekanntesten deutschen Bildhauer.

In seinem künstlerischen Schaffen stellt er auf zumeist satirische Art gesellschaftliche Missstände dar.

Eines seiner wichtigsten Werke steht in der Konstanzer Hafeneinfahrt, die Imperia.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Überlingen Der Universalgelehrte: In Guntram Brummer paart sich Eigensinn mit Genialität
Die folgende Würdigung von Guntram Brummer (1938 bis 2021) veröffentlichte der SÜDKURIER, als der langjährige Überlinger Kulturamtsleiter am 30. März 2003 in den Ruhestand ging. Am 8. August 2021 verstarb Brummer im Alter von 83 Jahren.
Bodman-Ludwigshafen Peter Lenks Stuttgart-21-Installation steht jetzt in Bodman – und soll da erst einmal auch bleiben
Bis Ende Juni stand die Figur vor dem Stadtpalais in Stuttgart, nachdem sie dort nicht mehr erwünscht war, ist sie in den Skulpturengarten von Peter Lenk in Bodman gezogen. Ob es für sie noch einmal zurück in die Hauptstadt geht ist noch unklar
Nicht zu übersehen ist die Stuttgart-21-Installation in Peter Lenks Skulpturengarten in Bodman. Das neun Tonnen schwere Kunstwerks thront inmitten anderer Figuren im Zentrum einer Wiese.
Konstanz Die echte Imperia soll durch Gift gestorben sein – an einem 15. August vor rund einem halben Jahrtausend
Auf ihrem Grabmal in der römischen Kirche San Gregorio Magno stand zu lesen: „Imperia, eine römische Kurtisane, würdig eines so großen Namens, das Muster einer unter Menschen seltenen Schönheit. Sie lebte 26 Jahre und 12 Tage. Sie starb 1511 am 15. August.“ Wer war die Frau, deren Namen über Konstanz hinaus bekannt ist?
Im August 1511 soll die Kurtisane Imperia in Rom durch Gift gestorben sein.
Singen Kunstsponsoring mit Kran und Tieflader: Die Firma Broziat aus Singen transportiert Kunstwerke, beispielsweise von Peter Lenk – kostenlos
Das Unternehmen Broziat ist Spezialist für Sondertransporte. Artefakte wie den Laokoon oder die „Landshut“ schleppt es umsonst durch die Lande. Aus reiner Gutmütigkeit macht man das jedoch nicht, wie der Geschäftsführer gesteht. Ein Besuch in den Hallen der Firma in Singen.
Kultur ist Schwerarbeit: Fritz Hengefeld vor einem Firmenfahrzeug.
Meinung Trojanisches Pferd am Neckar: Peter Lenk wollte den Stuttgartern sein Kunstwerk schenken – und die lehnen ab
Der Streit um die Satire über den Tiefbahnhof wird selbst zur mythologischen Komödie. Versuch einer Erklärung
Bizarr kund provozierend: Peter Lenk wollte den Stuttgartern seinen Schwäbischen Laokoon (links) schenken. Doch meint mancher, das Geschenk könne so etwas sein wie das Trojanische Pferd.
Stuttgart Skulptur von Peter Lenk muss weichen: Stuttgart will das umstrittene Werk des Künstlers vom Bodensee nicht haben
Der Bildhauer und die Stadt können sich nicht auf einen Standort für die Satire einigen. Das Werk wird wieder abgebaut, aber eine kleine Hoffnung bleibt, dass die Skulptur doch nicht aus dem Schwabenländle weichen muss.
Die künstlerische Satire auf das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 kann nicht in Stuttgart bleiben. Die Stuttgart lehnt den weiteren Verbleib ab. Das Bild zeigt ein Detail, oben Heiner Geißler.
Stuttgart Liebe auf den zweiten Blick? Stuttgart findet nun doch Gefallen an der Satire von Peter Lenk
Erst sollte das Werk von Peter Lenk abgeschoben werden. Nun will der neue OB die Skulptur doch in Stuttgart halten, wie Lenk sagt. Alles hänge vom neuen Standort ab.
Dieses Werk von Peter Lenk könnte in Stuttgart bleiben, wenn nur ein passender Standort gefunden wird. Der Oberbürgermeister hat sich für den Schwäbischen Laokoon erwärmt.
Stuttgart „Zu vulgär“: Leiter von Stuttgarter Stadtpalais will Lenk-Skulptur nicht dauerhaft stehen lassen – der Künstler sieht die „Kultur-Schickeria“ am Werk
In Stuttgart bahnt sich Streit an. Viele Bürger wollen, dass der Laokoon von Peter Lenk dauerhaft vor dem Stadtpalais stehen bleibt, nun läuft sogar eine Petition. Der Hausherr stört sich jedoch am Werk, Peter Lenk sieht Stuttgarter Eigenheiten als Ursache.
Dieses Werk von Peter Lenk könnte in Stuttgart bleiben, wenn nur ein passender Standort gefunden wird. Der Oberbürgermeister hat sich für den Schwäbischen Laokoon erwärmt.
Visual Story Glückselige Fasnacht, einsame Fasnacht: Zwischen diesen Bildern aus Konstanz liegt nur ein Jahr – und die Corona-Pandemie
So unterschiedlich feierten die Menschen 2020 und 2021 die Konstanzer Fasnacht. Während der Trubel im vergangenen Jahr gar nicht groß genug sein konnte, hieß es dieses Mal: Abstand halten, um die Pandemie nicht wieder anzuheizen. Wir machen den Foto-Vergleich.
Konstanz Das Beste vom Jakobiner-Tribunal: Ein Rückblick auf die Verhandlungen der vergangenen Jahre
Es ist einer der Höhepunkte am Schmotzigen Dunschtig in Konstanz. Wenn die ersten großen Sausen am Vormittag dem Ende entgegensehen, und bevor die nächsten ihren Anfang nehmen, zerren die Jakobiner den Delinquenten auf die Bühne: Stets pünktlich um 13 Uhr.
Der Kopf ist ab. Das blieb Norbert Reuter im vergangenen Jahr erspart, als ihn die Jakobiner auf dem Obermarkt verurteilt haben.
Stuttgart Peter Lenks Satire auf Stuttgart 21 darf drei Monate länger stehenbleiben. Richtig warm wurden die Schwaben mit dem Laokoon aber nicht
Der Künstler vom Bodensee zieht ein erstes Fazit: „Stuttgart hat ein Recht auf Langeweile im öffentlichen Raum“.
Dieses Werk von Peter Lenk könnte in Stuttgart bleiben, wenn nur ein passender Standort gefunden wird. Der Oberbürgermeister hat sich für den Schwäbischen Laokoon erwärmt.
Visual Story Das kommt so bald nicht wieder: Neue Bilder aus dem Winterwunderland rund um Überlingen und Salem
Der Winter zeigt sich von seiner schönsten Seite. Klar, es gibt auch viel Chaos auf den Straßen und Ärger über nicht geräumte Gehwege. Doch zauberte der viele Schnee eine Winterlandschaft, die es am Bodensee nicht oft gibt.
Blick in dei Überlinger Münsterstraße. Die Bäume tragen jetzt zweierlei Schmuck.
Konstanz Meilensteine und Ereignisse der Konstanzer Geschichte: Ein Blick in die Chronik
2020 endet in wenigen Tagen und wird mit Sicherheit seine Spuren in der Konstanzer Geschichte hinterlassen. Irgendwann wird es auch vom Corona-Jahr heißen: „Lang, lang ist‘s her!“ So wie bei diesen Ereignissen, die zwischen fünf und 770 Jahren her sind.
Bilder-Story Am Ende des Corona-Jahres: Menschen aus unserer Region machen Mut
Ein schweres Jahr liegt hinter uns. Was macht Europapark-Gründer Roland Mack dennoch Mut? Und worauf freut sich Bildhauer Peter Lenk? Menschen aus der Region erzählen, warum sie trotz der Corona-Pandemie mit Zuversicht in das neue Jahr blicken.
Stuttgart Wirbel um neues Werk von Peter Lenk: Diesmal geht es um Kritik, Geld und um das Spiel mit einem falschem Preis
Eine halbe Million koste der Schwäbische Laokoon, behauptet eine Gegnerin der Stuttgart 21-Skulptur. Lenk kontert, er wittert eine Intrige. Es geht auch um den künftigen Standort des Kunstwerks.
Dieses Werk von Peter Lenk könnte in Stuttgart bleiben, wenn nur ein passender Standort gefunden wird. Der Oberbürgermeister hat sich für den Schwäbischen Laokoon erwärmt.
Überlingen Lob für den Sparkurs der Kultur: Kulturamtsleiter Michael Brunner stellt Einsparungen für den Haushalt 2021 vor
Für den Haushalt 2021 wird in Überlingen ein Sparkurs gefahren, der auch von der Kultur einen Beitrag abverlangt. Kämmerer Stefan Krause dankte jetzt Kulturamtsleiter Michael Brunner, der für den klammen städtischen Haushalt mehr einspart als gefordert.
Auf intensives Interesse stieß die Schau „40 Jahre Zoff und Zwinkern“ anlässlich des 70. Geburtstags des Bildhauers Peter Lenk. Zum 75. Geburtstag Lenks im Jahr 2022 ist erneut eine Ausstellung in der Galerie Fauler Pelz in Überlingen geplant.
Stuttgart 150 Figuren zieren Peter Lenks S21-Skulptur: Ein Blick auf Details, kleine Seitenhiebe und verborgene Botschaften
Der Bildhauer vom Bodensee hat seinen Schwäbischen Laokoon in der Nacht vom Montag auf den Dienstag in Stuttgart aufgestellt. Mit der Stadt hat er noch eine Rechnung offen.
Bizarr kund provozierend: Peter Lenk wollte den Stuttgartern seinen Schwäbischen Laokoon (links) schenken. Doch meint mancher, das Geschenk könne so etwas sein wie das Trojanische Pferd.
Stuttgart Peter Lenk enthüllt sein bisher größtes Werk: Was der Künstler und Betrachter zu seiner S21-Skulptur um Winfried Kretschmann sagen
150 Figuren und Gesichter zeigt das neue Werk des Bildhauers vom Bodensee. Es ist eine Satire auf die Landespolitik, den Landesvater und das Bahnprojekt Stuttgart 21. Viele Prominente sind auf dem Denkmal verewigt.
Dieses Werk von Peter Lenk könnte in Stuttgart bleiben, wenn nur ein passender Standort gefunden wird. Der Oberbürgermeister hat sich für den Schwäbischen Laokoon erwärmt.
Stuttgart Die neue Lenk-Skulptur zu S21 in Stuttgart steht. Das hält Winfried Kretschmann von seiner Darstellung
Am Bahnprojekt Stuttgart 21 scheiden sich die Geister. Einer neuen Skulptur zum Thema könnte es nicht anders gehen. Die gigantische Satire-Figur mitten in der Landeshauptstadt wird sicher nicht allen gefallen. Aber das haben die Werke von Peter Lenk so an sich.
Bildhauer Peter Lenk beobachtet die Aufstellung der Statue S 21. Das Denkmal – Chronik einer grotesken Entgleisung, die den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Kretschmann darstellt.
Bodman-Ludwigshafen Rückblick, Ausblick und Pläne: Wie die Corona-Pandemie den Tourismus in Bodman-Ludwigshafen beeinflusst
Im Sommer 2020 gab es mehr Übernachtungen als 2019 in Bodman-Ludwigshafen, wie der Rückblick im Touristikausschuss zeigte. Es wird auch für kommendes Jahr viel Inlandstourismus erwartet. Gemeinde und Touristinfo haben Pläne für eine neue Homepage, Führungen und mehr.
Sie kümmern sich als Festangestellte mit gemeinsam 2,4 Stellen um den Tourismus in Bodman-Ludwigshafen (von links): Sandra Domogalla, Caroline Schlatterer, Melanie Hahn und Lisa Welschinger. Hier stehen sie am Seeum mit dem See im Hintergrund.
Stockach Im Weißen Kreuz nächtigte Marie-Antoinette: Der Stockacher Bürgermeister Rainer Stolz präsentiert ihm Rahmen einer Stadtführung ungeahnte Details
Bei der Führung durch Stockach wurde viel Interessantes über das Leben in der Stadt in früheren Jahrhunderten enthüllt
Köpfe hoch: Bis Bürgermeister Rainer Stolz darauf hinwies, wussten nur wenige Teilnehmer der Führung, dass sich auf dem Dachgiebel der Apotheke Braun ein Lenk-Kunstwerk versteckt. Es ist Helmut Kohl, der von Justizia gezüchtigt wird. Bild: Claudia Ladwig
Genuss In Meersburg befindet sich eine uralte Weinlagenkarte. Sie zeigt: Die ältesten Rebhänge des Bodensees sind bis heute die besten
In Meersburg befinden sich nicht nur beste Weinlagen, sondern auch die älteste Lagenkarte des deutschsprachigen Raums. Sie stammt von 1700 und erzählt wunderbare Geschichten -von „Hurenwadel“ bis Haltnau.
Seelage: Blick vom neuen Schloss Meersburg über die Rebhänge.
Baden-Württemberg Jetzt ist es offiziell: Peter Lenks S-21-Denkmal kommt vor das Stuttgarter Stadtpalais
Ab November wird die satirische Skulptur vor dem Stadtpalais ausgestellt. Die Stadt genehmigt das unbesehen. Allerdings: Geld gibt es von den Schwaben keins.
So ähnlich dürfte es aussehen: Lenks Skulptur vor dem Stadtpalais als Bildmontage.
Literatur Ein Fragebogen, viele Antworten: Ein Überblick über alle Max-Frisch-Fragebögen, die Prominente für den SÜDKURIER beantwortet haben
Seit einem Jahr lässt der SÜDKURIER bekannte Persönlichkeiten den Max-Frisch-Fragebogen ausfüllen. Hier alle Antworten im Überblick.
Wie er selbst auf seine berühmten Fragen antworten würde, hat Max Frisch (1911-1991) nie verraten.
Überlingen Husarenritt durch Geschichte des schriftlichen Worts
Zehnter Teil der Serie 1250 Jahre Überlingen: Der Germanist und Historiker Oswald Burger über die Bedeutung von Legenden und Literatur in der 1250-Jährigen Stadtgeschichte.
Einen großen Beitrag zur literarischen Tradition leistete Franz Sales Wocheler (1778-1848) mit der Stiftung der Leopold-Sophien-Bibliothek im Jahr 1832. Schon damals bestand die Sammlung durch Schenkungen aus rund 10 000 Bänden. Auf dem Münsterplatz erinnert die Stadt mit einem Denkmal an den Pfarrer und Bibliophilen.