Thema & Hintergründe

Peter Hauk

Aktuelle News zum Thema Peter Hauk: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Peter Hauk.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Wald Minister Hauk besucht die Kinderstube des Waldes in Walbertsweiler, wo rund 30 Millionen Bäume angepflanzt wurden
Forstminister Peter Hauk stattete der Baumschule Stingel in dem Weiler Allmannshofen einen Besuch ab. Der Klimawandel fordert auch die Baumschulen, die auf der Suche nach zukunftsfähigen Baumarten sind, die in der Region angepflanzt werden können.
Unternehmer Frank Stingel informierte Forstamtschef Stefan Kopp vom Landratsamt und Forstminister Peter Hauk (von links) über die Baumschule in Allmannshofen und formulierte auch konkrete Wünsche an die Politik.
Heilbronn Nach Kretschmann-Unfall: Ermittlung wegen fahrlässiger Tötung
Das Kind hat den Unfall mit einem Wagen aus Kretschmanns Tross nicht überlebt. Der Ministerpräsident zeigt sich betroffen, die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter.
Das Fahrzeug von Ministerpräsident Kretschmann (l-r), ein Begleitfahrzeug sowie ein anderer am Unfall beteiligter Pkw stehen nach einem Unfall am Straßenrand. Nach dem Zusammenstoß eines Autos mit einem Begleitfahrzeug von Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) ist ein einjähriges Mädchen gestorben. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.
Mengen Tierskandal in Mengen: Warum leben wieder Tiere auf dem Hof?
Trotz ausgesprochenem Tierhalteverbot leben wieder Pferde und Katzen auf dem Aussiederhof in Mengen im Landkreis Sigmaringen. Das sorgt bei Passanten und Tierschützern für Ärger.
Auf diesem Hof in Mengen wurden 32 Katzen vom Veterinäramt beschlagnahmt.
Bodenseekreis Für die Bäuerin „Schikane“ und für den grünen Politiker ein „großer Wurf“ – die „Pestizidverordnung“:
Die Überlinger Landwirtin Antonia Kitt befürchtet ein weiteres Sterben landwirtschaftlicher Betriebe, der Landtagsabgeordnete Martin Hahn, selbst Biobauer, verteidigt sein Gesetz, das den Pestizideinsatz um 50 Prozent reduzieren soll. Ein Streitgespräch unterm Nussbaum.
Das neue Gesetz treibe kleine Landwirtschaften im hiesigen Raum in den Abgrund, sagt Antonia Kitt. Als großen Wurf bezeichnet dagegen Martin Hahn die Pestizidverordnung. Zur kontroversen Diskussion trafen sich die Obstbäuerin und der grüne Landtagsabgeordnete unterm Nussbaum in Überlingen.
Herdwangen-Schönach Landwirtschaft zeigt bei der Kampagne „Wir versorgen unser Land“ Gesicht
Minister Peter Hauk besuchte den Biolandhof Kelly/Warnke im Ortsteil Oberndorf in Herdwangen-Schönach zum Start der Kampagne „Wir versorgen unser Land“. Sie soll dazu beitragen, mit Gesichtern, wie dem von Linda Kelly, Verbraucher den Wert der Arbeit der Landwirte bewusst zu machen.
Minister Peter Hauk (ganz links) besuchte auf seiner Tour zur Vor-Ort-Kampagne „Wir versorgen unser Land“ den Biolandhof der Familie Kelly/Warnke in Oberndorf. Unser Bild zeigt Gerhard Gommeringer, Klaus Burger, Karl-Heinz Mayer, Linda und Michael Kelly, Josef und Johanna Warnke, Gerhard Glaser und Martin Hahn (von links).
Ostrach Wunderpflanze „Durchwachsende Silphie“ liefert sogar Papier
Einmaliges Modellprojekt im Energiepark Hahnennest in Ostrach gestartet. Die Unternehmergruppe Lidl-Schwarz ist Partner. Agrarminister Peter Hauk zeigt sich bei einem Besuch begeistert
Minister Peter Hauk (links) zeigte sich vom Energiepark Hahnennest sichtlich beeindruckt und beim Gruppenbild postierte man sich vor das älteste Silphieblütenfeld, das die Hahnennester Landwirte vor acht Jahren erstmals anlegten.
Immenstaad Monitoring zeigt Verdopplung der Arten seit 2010: Blick auf Erfolge des Wildbienenprojekts am Bodensee
  • Nisthilfen und Blühflächen fördern Artenreichtum
  • Immenstaader Landwirte planen Biodiversitätsprojekt
So sieht eine Nisthilfe für Wildbienen aus, die keine Bodenbrüter sind. Diese hier hängt mitten in der Obstplantage des Obsthofs Lehle zwischen Immenstaad und Kippenhausen. Dass die Nisthilfe gut genutzt wird, erkennt man an den verschlossenen Röhren.
Wehr Forstminister stellt sich bei einer Waldbegehung in Wehr auch kritischen Fragen
Im Wehrer Wald macht sich Peter Hauk ein Bild von den Auswirkungen des Klimawandels und diskutiert mit Privatwaldbesitzern und Vertretern des Forstamts Lösungs- und Hilfsmöglichkeiten. Kritik gab es unter anderem an dem komplexen Antrag für Fördermaßnahmen, der nur digital zu stellen sei und so manchen Waldbesitzer überfordere.
Zusammenarbeit: Georg Freidel war über 25 Jahre Stadtförster in Wehr bevor er zum Kreisforstamt wechselte. Er betreute die Neustrukturierung, die seine Nachfolgerin Swantje Schaubhut seit Jahresbeginn übernommen hat und weiterführt.
Bad Säckingen Die Vielfalt an regionalen Produkten von Bio-Eiern bis Weiderindgulasch beeindrucken Landwirtschaftsminister Peter Hauk beim Schmidt‘s Markt in Bad Säckingen
Die Schmidt‘s Märkte imponieren Landwirtschaftsminister Hauk mit ihrem Konzept der Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Erzeugern. Mit konsequentem Handeln lasse sich der Verbraucher überzeugen, sagte der Minister.
Oswald Tröndle (BLHV-Kreisvorsitzender), Michael und Martin Schmidt, Peter Hauk, die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller sowie die örtlichen CDU-Mitglieder Uwe Planko und Rüdiger Leykum (von links) bei der Besichtigung.
Kreis Sigmaringen Landwirte fürchten um die Zukunft ihres Berufsstandes
Die CDU-Europa- und Landtagsabgeordneten Norbert Lins und Klaus Burger besuchten Bauernhöfe der Region und informierten sich über die schwierige Situation. Vor allem die Umsetzung der neuen Tierschutznutztierhaltungsverordnung bedeutet nach Ansicht der Bauern das Aus für viele Familienbetriebe.
Klaus Burger (Mitte) und Norbert Lins MdEP (Mitte, 2. von rechts) im Gespräch mit Landwirt Elmar Müller (links) und dem CDU-Ortsvereinvorsitzenden Andreas Barth.
Tengen Grund zur Hoffnung für den Tengener Landwirt Stefan Leichenauer: Die Verbraucher reagieren auf die Corona-Krise
Die Nachfrage nach regionalen Produkten steigt. Das freut die Landwirte im Hegau – und ganz nebenbei auch den Landesminister Peter Hauk.
Die Kampagne „Wir versorgen unser Land“ gibt Einblicke in die Arbeit regionaler Landwirte: Minister Peter Hauk (Bildmitte), Werner Räpple und Roman Glaser (von rechts) beim Vor-Ort-Termin am Weizenschlag der Familie Leichenauer in Uttenhofen. Mit auf dem Bild sind (von links) Sohn Moritz, Nicole Kopp, Sohn Nils und Stefan Leichenauer.
Bodenseekreis Von grünen Kreuzen bis Erntehelfer-Börse: Wie es das Bündnis Bodensee-Bauern zu bundesweiter Bekanntheit gebracht hat
  • Bündnis ist seit Protest mit grünen Kreuzen vielseitig aktiv
  • Mitglieder möchten mit Verbrauchern in Dialog treten
  • Erntehelfer-Börse erfährt unerwartet große Resonanz
Ingrid Martin (links) und Birgit Locher gehören zum zwölfköpfigen Redaktionsteam der Bodensee-Bauern, die in den sozialen Medien unterwegs sind.
Konstanz/Reichenau Die Landwirtschaft rückt in den Fokus: Eine Kampagne soll das Image verbessern und Wissen vermitteln
20 Bauern und Genossenschaften wurden für eine Kampagne ausgewählt, mit der das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz auf die Wichtigkeit der regionalen Lebensmittelproduktion aufmerksam machen will.
Großaufgebot auf dem Obsthof Romer in Litzelstetten (von links): Lilly, Thomas und Silke Romer, Andreas Jung, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Felix  Romer, der CDU-Landtagsabgeordnete August Schuler, Minister Peter Hauk, Werner Räpple, Präsident des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbands (BLHV), die Grünen-Landtagsabgeordnete Nese Erikli und Hubert Hengge, Geschäftsführer des Maschinenrings Tettnang.
Friedrichshafen Minister auf Ochsentour fürs bessere Image der Landwirte
Peter Hauk geht auf Tournee, um mit der Kampagne „Wir versorgen unser Land“ auch Landwirten vom Bodensee ein Gesicht zu geben
Landwirtschaftsminister Peter Hauk stattete auch Birgit Locher (rechts) einen Besuch ab, die eine der 20 Landwirte ist, die die Kampagne „Wir versorgen unser Land“ zum Auftakt in den Mittelpunkt stellt.
Mühlingen Politiker setzen sich für Produkte aus der Region ein
Beim Start der Kampagne „Wir versorgen unser Land“ besuchten ein Landesminister und zwei Landtagsabgeordnete den Altschorenhof in Mühlingen.
Direkte Einblicke in das Herz der Eisproduktion erhielten die Abgeordneten Dorothea Wehinger, Klaus Burger und Minister Peter Hauk durch Andreas Deyer (von links). Hier wird mit natürlichen Rohstoffen wie Joghurt, Beeren und viel Zeit ein unverwechselbares charaktervolles Eis ohne künstliche Zusätze geschaffen.
Bonndorf Die Kampagne „Wir versorgen unser Land“ des Landes Baden-Württemberg startet mit Ministerbesuch in Bonndorf
Minister Peter Hauk besucht Bonndorf und will ein Zeichen für regionale Produkte und die Wertschätzung der Landwirtschaft setzen.
Beim Ministerbesuch in Bonndorf (von links): Die Landwirte Markus Kaiser (Bernau) und Wilfried Kaiser (Stühlingen-Wangen), Bürgermeisterstellvertreter Ingo Bauer, Landtagsabgeordneter Reinhold Pix (Grüne), Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU), Patrick Rapp (CDU-Landtagsabgeordneter) und Sabine Hartmann-Müller (CDU-Landtagsabgeordnete).
Friedrichshafen Schwere Zeiten für den Wald: Käfer, Klimawandel und Corona sorgen für das dritte Krisenjahr in Folge
Dem Friedrichshafener Stadtwald geht‘s schlecht. Und ausgerechnet jetzt fehlt auch noch der Förster. Warum mehr als die Hälfte des Friedrichshafener Stadtwaldes in Gefahr ist.
Wo früher dichter Wald stand, ist die Erde kahl: Stürme und Borkenkäfer haben dem Wald am Klinikum enorm zugesetzt.
Schwarzwald-Baar-Kreis Bauernhof statt Kreuzfahrt: Warum heimische Gastgeber Hoffnung auf eine stärkere Nachfrage haben
Gastgeber dürfen ihre Ferienwohnungen ab dem 18. Mai wieder vermieten. Vielen ging das Ostergeschäft wegen der Corona-Krise kaputt. Nun gibt es aber wieder Hoffnung.
Roswitha Wentz richtet die Ferienwohnung für die ersten Gäste her, die nach der Covid-19-Lockerung ihren Urlaub auf dem Bauernhof verbringen können. Dazu gehört das gründliche Reinigen und desinfizieren von Flächen zu den Auflagen.
Leben und Wissen Afrikanische Schweinepest rückt Deutschland immer näher: Bleiben die Schwarzkittel auf der Abschussliste?
Jäger haben in Baden-Württemberg im Winter 2017/18 fast 80 000 Wildschweine geschossen. Grund: Die Furcht vor einer Übertragung der afrikanischen Schweinepest auf Mastbetriebe. Wir haben Experten gefragt: War die Sorge begründet?
Die Afrikanische Schweinepest bedroht Deutschland. Deshalb werden Wildschweine verstärkt bejagt und die Bestände ausgedünnt.
Villingen-Schwenningen Dem VS-Forst droht das dritte Krisenjahr in Folge
Wettlauf gegen Borkenkäfer in den Wäldern Villingen-Schwenningens hat begonnen. Forstamt ermahnt die Privatwaldbesitzer, befallene Bäume rasch zu entfernen.
Roland Brauner, stellvertretender Forstamtsleiter, an einer Duftfalle für Borkenkäfer – hier bei einem früheren Einsatz.
Stuttgart/Villingen-Schwenningen Verbraucherzentrale: Neue Außenstelle nach Villingen-Schwenningen
Ein „weißer Fleck“ weniger auf der Beratungslandkarte: Grüne bringen landesweit 13. Anlaufstelle für Verbraucher auf den Weg
Überlingen OB Zeitler und Gemeinderat sind sich einig: Landesgartenschau soll auf 2021 verschoben werden
Der Gemeinderat spricht sich einstimmig für eine Verschiebung der Landesgartenschau auf nächstes Jahr aus, doch das letzte Wort hat nun das Land als Ausrichter der LGS. Das Gelände soll geschlossen bleiben bis zu einem möglichen Eröffnungstermin im April 2021. Die Mehrkosten werden aus heutiger Sicht auf rund 5,8 Millionen Euro taxiert. Die bisher fast 60 000 verkauften Tickets und Dauerkarten behalten ihre Gültigkeit.
Überall auf dem Gelände der Landesgartenschau blüht es. Doch werden das wohl nur wenige Menschen zu sehen bekommen, wie dieser Mitarbeiter beim Gießen des Wechselflors.
Überlingen OB Zeitler nach Absagen einzelner Veranstalter: Verschiebung der Landesgartenschau auf 2021 „natürlich auch eine Überlegung“
Eine Entscheidung, wann die Landesgartenschau stattfinden wird, soll noch im April fallen. Das bekräftigte Oberbürgermeister Jan Zeitler, nachdem durch einen SÜDKURIER-Bericht klar wurde, dass vor Ende Mai keine Veranstaltungen starten könnten, egal, wann der Eröffnungstermin ist. Ein denkbares Szenario sei auch eine Verschiebung um ein Jahr.
Als dieses Bild entstand, im Sommer 2019, hätte natürlich kein Mensch an eine Krise vom Ausmaß der Corona-Krise gedacht. Es zeigt Überlingens OB Jan Zeitler am Rosenobelturm, der aufgewertet und ins Gelände der Landesgartenschau 2020 einbezogen worden ist.
Überlingen Viele Menschen in Überlingen und Umgebung wollen Bauern bei der Ernte helfen
Zahlreiche Menschen haben sich als Erntehelfer auf der Vermittlungsplattform „Das Land hilft“ angemeldet. Doch die Landwirte zögern beim Einsatz von unerfahrenen Helfern.
2500 Apfelbäume müssen auf dem Obsthof Kitt eingepflanzt werden. Wegen Corona konnten die Erntehelfer nicht einreisen, nun helfen Familie und Freunde.
Moos Land unterstützt Nachverdichtung: Entwicklungsprogramm fördert Umbau einer alten Werkstatt in Weiler zu Wohnraum
Für den Mooser Bürgermeister Patrick Krauss ist dies ein tolles Beispiel für Nachverdichtung.