Thema & Hintergründe

Oxana Brunner

Aktuelle News zum Thema Oxana Brunner: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Oxana Brunner.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Villingen-Schwenningen Neuer Bußgeldkatalog ungültig? Die Bußgeldstelle VS stellt seit dieser Woche keine Bescheide mehr zu. Falschparker und Raser werden aber weiter vermerkt und später zur Kasse gebeten
Seit dem 28. April sollte in Baden-Württemberg eigentlich der neue Bußgeldkatalog gelten. Wegen eines Formfehlers könnte der aber doch nichtig sein. Bis entschieden ist, welche Version – die alte oder die neue – gilt, werden Bußgeldbescheide auch in Villingen-Schwenningen derzeit nicht ausgestellt. Die Stadt-Mitarbeiter haben unterdessen jede Menge zu tun – und werden aufs Übelste beleidigt.
Knöllchen werden in VS derzeit keine verteilt. Weil nicht klar ist welcher Bußgeldkatalog gilt, ist die Zustellung der Strafen ausgesetzt. Die Vergehen werden aber weiter aufgenommen und notiert.
Villingen-Schwenningen Warum 60 VS-Bäume eine grüne Socke tragen
Schädlingsabwehr? Kälteschutz? Müllbeutel? Weder noch. Die grünen Säcke, die seit geraumer Zeit die Füße zahlreicher Innenstadtbäume zieren, erfüllen einen anderen Zweck. Sie sind gut für Pflanzen und helfen sparen.
60 Stück dieser grünen Bewässerungssäcke zieren in diesem Sommer die Stämme der jungen Innenstadtbäume.
Villingen-Schwenningen Verbotenes Park-Vergnügen
Die neuen Plätze für die Lieferdienste sind in Villingen sehr oft besetzt. Aber nicht von den Berechtigten.
Oft zugeparkt: die neuen Parkbuchten, die eigentlich für Lieferdienste vorgesehen sind, damit sie wochentags nach 11 Uhr dennoch Pakete in die Villinger Fußgängerzone zustellen können.
Villingen-Schwenningen Mehr Licht bringt mehr Sicherheit: Neue Laternen entlang des Geh- und Radwegs am Nordring zwischen Villingen und Schwenningen sind bald angebracht
Villingen-Schwenningen wird heller. Seit Ende März wird der Geh- und Radweg entlang des Nordrings mit 125 neuen Leuchten versehen. Ende Juni sollen die Arbeiten fertig sein. Das Ziel der Stadt: Mehr Sicherheit für Fußgänger und auch Radfahrer. Und was sagt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club dazu?
Villingen-Schwenningen Mehr als 60.000 Euro in knapp drei Monaten: Der neue Super-Blitzer aus Villingen-Schwenningen leistet ganze Arbeit
Seit Ende Februar soll der Enforcement Trailer in Villingen-Schwenningen für mehr Verkehrssicherheit sorgen. Was sich anhört wie ein Begriff aus einem Star-Wars-Film, ist schlicht der Name für das mobile Radargerät, dass sich die Stadt im September 2019 für fast 170.000 Euro zugelegt hat. Die Zwischenbilanz zeigt: Geht es so weiter wie bislang, nimmt der Blitzer in einem Jahr etwa 240.000 Euro ein.
Villingen-Schwenningen Kindergarten-Kinder müssen noch länger daheim bleiben
Die ab Montag geplante 50-prozentige Öffnung der Kindergärten muss verschoben werden. Es fehlen die konkrete Vorgaben des Kultusministeriums aus Stuttgart. Stadt muss nächste Woche erst ein Konzept erstellen.
Zwei Mädchen aus der Notbetreuung der Villinger Kikripp bei einem Ausflug an der Brigach. Wie es ab Montag mit der schrittweisen Öffnung der Kitas weitergeht, ist derzeit noch völlig offen.
Villingen-Schwenningen Wie geht es ab Montag in den Kitas weiter? Das bange Warten der Eltern auf die nächste Stuttgarter Corona-Verordnung
Erst atmeten die Eltern auf, mittlerweile sind sie verärgert und frustriert: Ab 18. Mai, so die Ansage des Kultusministeriums, sollen die Kitas im Land schrittweise für bis zu 50 Prozent aller Kinder öffnen. Seitdem warten sie zusammen mit den Kommunen und den Trägern der Einrichtungen vergeblich auf weitere Informationen.
Schon bislang mussten Kitas peinlich genau auf Hygienevorgaben achten. In Zeiten der Corona-Krise hat sich die Situation noch einmal verschärft.
Villingen-Schwenningen Busse fahren im Mai wieder regulär
Nahverkehrs-Angebot wird ab 4. Mai wieder hochgefahren. Nur die Nachtbuslinie bleibt vorerst weiter eingestellt
Der Stadtverkehr wird ab 4. Mai vom derzeit reduzierten Busangebot wieder auf den regulären Betrieb hochgefahren. Bild: VGVS
Villingen-Schwenningen Gemeinderat tagt am 6. Mai in reduzierter Größe und muss über Haushaltssperre entscheiden
Über das genaue Prozedere der Sitzung in der Neuen Tonhalle diskutiert die Verwaltung gerade. Klar ist: Die Sitzung soll schnell gehen und es sollen nicht alle Stadträte anwesend sein. Wie mit Bürgern umgegangen wird, die an der öffentlichen Sitzung teilnehmen wollen, ist noch nicht klar. Räte müssen auch entscheiden, wer Nachfolger von TDVS-Chefin Marina Kloiber-Jung werden soll.
So kann der Gemeinderat am 6. Mai nicht tagen: Die Stadträte sitzen viel zu eng beieinander. Die Stadtverwaltung berät gerade, wie die dringend notwendige Sitzung durchgeführt werden kann, beispielsweise nur mit der Hälfte der Stadträte.
Villingen-Schwenningen Ordnungsdienst wacht auch an Ostern über die Kontaktsperre
Die Corona-Verordnung wird weiter strikt kontrolliert. Unerlaubte Zusammenkünfte werden mit 250 Euro geahndet, im Wiederholungsfalle mit 500 Euro plus Verwaltungsgebühr. Stadt schützt ihre Mitarbeiter umfassend. Lange Wartezeiten gibt es aktuell in der Kfz-Zulassung des Landratsamtes.
Der kommunale Ordnungsdienst der Stadt wird auch über die Feiertage die Corona-Verordnung in VS konsequent überwachen.
Villingen-Schwenningen Eine Maskenpflicht in VS derzeit noch kein Thema – Verstöße gegen Corona-Regeln werden weniger
In Villingen-Schwenningen gibt es erste Erfolgszeichen der Hilfsaktion „Handeln für VS“. Seit dem Start wurde die Internetseite über 10.000 Mal abgerufen. Derweil geht die Anzahl der Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen weiter zurück. Die Zusammenarbeit mit einer Sicherheitsfirma bei den Kontrollen hat sich laut Verwaltung bewährt. Eine Maskenpflicht, wie in Jena, sei derzeit nicht im Gespräch.
Mitarbeiter im Villinger CAP-Lebensmittelmarkt schützen sich und ihre Kunden freiwillig mit Mundschutzmasken, die von einem „privaten Engel“ gestiftet wurden
Villingen-Schwenningen Coronakrise in VS: Warum dürfen Müller-Markt, Aldi und Co. offen haben, obwohl diese Geschäfte auch Spielzeug, Bratpfannen und andere nicht lebensnotwendige Produkte verkaufen?
Viele Einzelhändler trifft die Schließung der Geschäfte wegen der Coronakrise schwer, manche sogar existenziell.Sie mussten ihre Läden schließen. Der Müller-Markt in Villingen darf dagegen weiter geöffnet sein – weil er Drogerieartikel verkauft. Was aber ist mit Spielzeugen und anderen nicht notwendigen Produkten? Dürfen die auch verkauft werden?
Juwelier-Müller in der Villinger Innenstadt darf im Gegensatz zum Müller-Drogeriemarkt nicht geöffnet haben.
Villingen-Schwenningen Nicht alle halten sich in VS an die verschärften Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus
Mit rund 50 Mitarbeitern hat die Stadtverwaltung am Wochenende im gesamten Stadtgebiet kontrolliert, ob sich die Menschen an die verschärften Vorschriften der Landesregierung halten. Restaurants mussten geschlossen bleiben und Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen waren verboten. Nicht alle hielten sich an die Vorgaben.