Thema & Hintergründe

Neufrach

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Neufrach.

Neufrach ist ein Ortsteil der Gemeinde Salem im Bodenseekreis.

Neueste Artikel
Salem/Uhldingen-Mühlhofen Der Salemer Müller Ulrich Wolf
verrät das Brotrezept seiner Mutter
In der Corona-Krise ist Brotbacken plötzlich beliebter denn je. Mehr und Hefe waren schon ausverkauft, das Triebmittel gibt es wieder, aber in Einzelportionen. Immer Mehl hat Müller Ulrich Wolf, der letzte seines Standes im Bodenseekreis. Und den SÜDKURIER-Leserinnen und Lesern verrrät er das ganz einfache Brotrezept seiner Mutter.
Der letzte seines Standes: Müller Ulrich Wolf in Neufrach, hier in seinem Mühlenladen, ist der einzige, der im Bodenseekreis noch traditionell Mehl mahlt. Für die SÜDKURIER-Leser verrät er das Brotrezept seiner Mutter.
Überlingen, Salem, Meersburg Trotz allem und jetzt erst recht: Ostern!
Das Wort zum Wochenende und zu Ostern: Diesmal von Dekan Nicola aus Salem, katholische Kirche. Außerdem gibt es hier eine Übersicht über die Angebote der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in der Region, wie trotz Corona Ostern werden könne.
Dekan Peter Nicola, Pfarrer in Salem. Das Bild zeigt ihn in der Sakristei des Münsters Salem, im Hintergrund eine Abbildung des „Auferstandenen“.
Überlingen/Meerrsburg/ Salem/Sipplingen Katholische Kirchengemeinden verlegen Erstkommunion in den Herbst
„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ sagt Peter Nicola, Dekan des Dekanats Linzgau. Die Seelsorgeeinheit Salem nennt bereits neue Termine Anfang Oktober. Die Seelorgeeinheiten Meersburg und Sipplingen haben noch keine Ausweichtermine. In Überlingen wartet Münsterpfarrer Bernd Walter wartet noch ab.
Die Erstkommunionen sind verschoben, erstmals seit Menschengedenken sind Gottesdienste wegen einer Ansteckungsgefahr untersagt. Viele Gläubige wenden sich telefonisch und per Mail an ihre Pfarrer, die auch als Seelsorger herausgefordert sind. „Die Menschen sind verunsichert in einer Situation, die wir noch nie hatten“, sagt Pfarrer Matthias Schneider (Meersburg). „Ich glaube, es ist deshalb wichtig, die Kirchen offen zu lassen, damit die Leute für sich rein können – und ich unsere Mesner gebeten , Kerzen brennen zu lassen.“ Unser Symbolbild zeigt das Überlinger Altarkreuz vor brennenden Kerzen im St. Nikolausmüster. (Archivbild)
Salem Rathaussturm in Salem: Hardtwieble lassen Bürgermeister undichtes Flachdach reparieren
Mit aller Macht haben die Salemer Narren am Donnerstagvormittag Manfred Härle aus dem Rathaus bugsiert. Angeführt von der Neufracher Hardtwieblezunft räumten sie gleich das Gebäude leer. „Uns wird‘s in Neufrach auch ohne dich gut geh‘n, drum lassen wir dich gerne nach Bethlehem (gemeint ist Mimmenhausen) zieh‘n“, setzte Zunftmeisterin Vanessa Otterburg dem Bürgermeister kurzerhand den Stuhl vor die Tür. Geistlichen Beistand leistete ihm Pfarrer Peter Nicola.
Die Narren verdarben Manfred Härle die Freude am neuen Rathaus. Es hat ein undichtes Flachdach und er musste es eigenhändig mit Reetbündeln abdichten.