Thema & Hintergründe

Neudingen

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Neudingen. 

Der Ortsteil Neudingen gehört seit 1975 zur Stadt Donaueschingen und ist die südlichste Ortschaft Deutschlands an der Donau.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Geisingen Die Ohren auf Durchzug: In Gutmadingen hält der Ringzug auch künftig nicht
Der Ortschaftsrat ist sauer. Denn nicht einmal eine Kostenanalyse für einen Ringzughalt im Dorf liegt bisher vor.
Sie fahren an Gutmadingen vorbei, die Züge der DB. Der Ringzug fährt überhaupt nicht, und auch die Donautalbahn hält nicht. Darüber ist man in Gutmadingen regelrecht sauer und will einen Zughalt. Bild : Paul Haug
Donaueschingen Der größere Teil des Weges steht noch an: So weit ist die Stadt Donaueschingen in Richtung Klimaneutralität voran gekommen
Seit zehn Jahren setzt das Umweltbüro des Gemeindeverwaltungsverbands(GVV) Donaueschingen in Zusammenarbeit mit den Kommunen des Städtedreiecks Maßnahmen um Energieverbrauch und CO2-Ausstoß senken. Jetzt liegt ein Zwischenergebnis vor.
Udo Marlier-Schmidt ist Hausmeister am Fürstenberg-Gymnasium. Über einen Schalter kann er die Beleuchtung in der Aula individuell steuern. Investitionen in Energiespar-Leuchtmittel sparen dem städtischen Etat pro Jahr den Gegenwert von 25.000 Kilowattstunden.
Bräunlingen Radfahren im Wandel der Zeit: Der Radsportverein Unterbränd wird 100 Jahre alt
Vom Korso-Fahren, die das ganze Dorf einbindet, bis zum Mountainbike-Training für alle Altersklassen. Der Verein schaffte in seiner beachtlichen Geschichte so manchen Wandel.
Technik-Training mit Simon Wider und Michelle Ketterer am Bikepark. Kinder und Jugendliche durfen in den ersten Jahren beim Radsportverein Unterbränd nicht mitmischen.
Hüfingen Ortschaftsrat von Sumpfohren entscheidet über mehrere Bauanträge
Weitere Themen der Sitzung waren ein Sonnenschutzsegel am Spielplatz, ein WLAN-Hotspot im Bürgerhaus, die Gestaltung des Mehrgenerationenplatzes am Rathaus und Beschwerden von Landwirten über Biber-Aktivitäten.
Thema der Sitzung war auch der Mehrgenerationenplatz hinter dem Rathaus.
Newsticker Newsticker zur Landtagswahl 2021 in der Region Schwarzwald-Baar – Alle Ergebnisse, Analysen, Bilder und Videos
Baden-Württemberg hat am Sonntag einen neuen Landtag gewählt. Hier können Sie alle Ereignisse, Ergebnisse, Reaktionen und Analysen für die Wahlkreise Villingen-Schwenningen (54) und Donaueschingen-Tuttlingen (55) noch einmal in unserem Wahl-Ticker nachlesen.
Da kann man ruhig mal anstoßen: Roman Braun beglückwünscht seine Frau Martina zu ihrem Wahlergebnis.
Donaueschingen, Stadt Detail-Ergebnisse Landtagswahl Donaueschingen und Ortsteile: FDP gewinnt in Neudingen vor CDU und Grüne, AfD in Kernstadt stark
Hier erfahren Sie alle Detail-Ergebnisse der Landtagswahl in der Stadt Donaueschingen und den Ortsteilen
Landtagswahl 2021
Donaueschingen/Tuttlingen FDP punktet auf der Baar und wird drittstärkste Kraft: Kandidat Niko Reith rechnet mit einem Zweitmandat und dem erneuten Einzug in den Landtag
Einen spannenderen Wahlverlauf kann man sich kaum vorstellen: Guido Wolf (CDU) und Jens Metzger (Grüne) liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Besonders punkten kann Niko Reith auf der Baar. Er schafft es auf den dritten Platz und spekuliert auf ein Zweitmandat.
FDP-Landtagskandidat Niko Reith verfolgt am Computer die aktuellen Entwicklungen der Auszählungen im Wahlkreis 55. Über sein Abschneiden ist er mehr als glücklich und rechnet mit einem erneuten Einzug in den Landtag.
VS-Rietheim Mit Herz, Verstand und grünem Daumen zum Bildungspreis des Gartenverbands
Annika Hertz-Eichenrode macht nach einem Abitur von 1,9 eine Ausbildung bei Gartenbau Halter – und hilft nebenbei einem Flüchtling und beweist sich bei Berufswettbewerben.
Firmenchef Erwin Halter freut sich für seine Mitarbeiterin Annika Hertz-Eichenrode, die zur Eröffnung der Bundesgartenschau in Erfurt mit dem Bildungspreis des Bundesverbandes für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau ausgezeichnet wird. Bild:  Roland Dürrhammer
Donaueschingen Biber nagt mitten im Stadtgebiet kräftig weiter: So arbeitet die Expertin Bettina Sättele
Nagetiere leben rund um Donaueschingen. Am Brigachufer scheint sich der Biber nach wie vor wohlzufühlen. Doch Wetterextreme wie Hochwasser hinterlassen Spuren.
Deutlich zu sehen sind die Biberspuren am Brigachufer in der Nähe der Kirche St. Marien an der Hermann-Fischer-Allee, also mitten im Stadtgebiet von Donaueschingen.
Donaueschingen Neudinger lassen an der Fasnet gerne mal ihrem Spieltrieb freien Lauf
Am Fasnet-Zieschtig wird Neudingen normalerweise zu einem großen Spielzimmer. Die Narren jedes Alters treffen sich in den Wirtschaften, um ihren Spaß an den vom Elferrat ausgeheckten Spiele zu haben. Und trotz Corona versprechen die Klosternarren: Auch diesmal soll es einen Abend ganz im Sinne der Fasnet geben.
Beim Kinderquatsch müssen hier an einem früheren Fasnet-Zieschtig die Kinder zwei Klosternarren-Puzzles innerhalb kürzester Zeit zusammenbauen. Von links Romy, Elias, Florian und Lea.
Neudingen Getöteter Fußgänger bei Neudingen: An dem Unfall waren wohl mehrere Fahrzeuge beteiligt. Die Polizei ist weiter auf der Suche nach einem Fahrer
Nach dem tödlichen Unfall, bei dem am Samstagabend, 16. Januar, ein 47-Jähriger ums Leben gekommen ist, hat die Polizei neue Erkenntnisse. Wohl ist der Vorfall anders abgelaufen, wie zuerst angenommen.
Die Markierungen auf der Straße zeigen die Stelle, wo sich vor dem Neudinger Ortseingang der Unfall ereignet hat.
Neudingen Nach tödlichem Unfall bei Neudingen: Die Polizei ist weiter auf Spurensuche – Unfallfahrer weiter flüchtig
Dringend gesucht werden Zeugen des Unfalls, bei dem bei Neudingen am Samstagabend ein 47-Jähriger ums Leben gekommen ist. Besonders erhofft sich die Polizei Hinweise auf den geflüchteten Fahrer.
Auf dem Boden der Kreisstraße in Richtung Neudingen finden sich die Markierungen der Polizei. Hier hat sich der Unfall ereignet, bei dem am Samstagabend ein 47-Jähriger ums Leben gekommen ist.
Donaueschingen-Neudingen Unbekannter überfährt Fußgänger, verletzt diesen tödlich und flüchtet – Polizei bittet um Hinweise
In den frühen Abendstunden kam es am Ortseingang von Neudingen zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Auf der Längestraße hat der Fahrer einen 47-jährigen Fußgänger überfahren und vermutlich getötet, ist jedoch von der Unfallstelle geflohen. Nun benötigt die Polizei dringend Hinweise zum Unfallverursacher.
Symbolbild.
Baar „Dann haben wir einen Lockdown auf der Straße“: So läuft der Räumdienst im Städtedreieck
Donaueschingen, Bräunlingen und Hüfingen versinken im Schnee. Für die Winterdienste bedeutet das jede Menge Arbeit. Wie die Lage eingeschätzt wird und welche Probleme es gibt, lesen Sie in diesem Artikel.
Im Dauereinsatz: sämtliche Winterdienst-Arbeiter wie hier Andreas Weißhaar vom Hüfinger Bauhof.
Neudingen Janine Gut erschuf auf dem Weg zur Arbeit ihre eigene Fantasy-Welt und freut sich, dass ihre Bücher nach knapp 23 Jahren endlich fertig sind
Die gebürtige Erfurterin wohnt heute in der Nähe von Donaueschingen. Vor allem ein langer Arbeitsweg half ihr, sich eine Welt mit magischen Wesen auszudenken, die am Tag zu Stein erstarren und nachts zum Leben erwachen.
Janine Gut vor Ihren beiden Werken „Bathromaan- Gefangen in einer anderen Welt“ und „Bathromaan- Heimkehr“.
Neudingen Hoffnung auf bessere Zeiten für Vereine: Klaus Münzer, Ortsvorsteher von Neudingen, zieht Bilanz
Ortsvorsteher Klaus Münzer zieht ein Resümee für die Ortschaft Neudingen. Der Ort habe trotz der Pandemie viele Projekte umgesetzt
Klaus Münzer, der Ortsvorsteher Neudingens.
Donaueschingen Alkoholisierter Autofahrer wird nach Unfall renitent
Auf der Kreisstraße 5753 zwischen Neudingen und Pfohren ist am Dienstagabend gegen 18 Uhr ein 50 Jahre alter Autofahrer von der Straße abgekommen und in die rechte Leitplanke gekracht.
Donaueschingen Ihr Herz schlägt für Traktoren: Anne Moser macht eine Ausbildung zur Landmaschinenmechatronikerin
Die Familie der 17-Jährigen betreibt auf den Immenhöfen eine Vollerwerbs-Landwirtschaft. Dadurch sind Anne und ihre Geschwister von klein auf mit Technik und Traktoren vertraut.
Die 17-jährige Anne Moser ist von klein auf mit Landmaschinen vertraut.
Geisingen Angler sind in Sorge: Eine fremde Krebsart aus Amerika breitet sich stark in der Donau aus
Der aus Amerika stammende Signalkrebs frisst Fischbrut, Kleinfische und verdrängt heimische Krebsarten. In der Geisinger Donau breitet er sich nun explosionsartig aus.
Angler Viktor Bienefeld mit Exemplaren des Signalkrebses. Immer wieder stößt er auf die Schalentiere, an diesem Tag war es einen halben Eimer voll.
Donaueschingen Ein Wohnwagen ganz allein für die Hühner
Die Neudinger Landwirtsfamile Münzer nutzt ein Hühnermobil, um die steigende Nachfrage nach Freilandeiern möglichst bodenschonend befriedigen zu können.
Das Hühnermobil ist bei der Neudinger Familie Münzer eine Familienangelegenheit. Gemeinsam kümmern sich Lorena, Mutter Martina, Vater Uwe, Theresa und David um die Hühner.
Donaueschingen Wie Tobias Zürcher seine Bierbankidee zum Geschäft macht
Der Betriebswirt aus Neudingen hat eine Erhöhung für Bierbänke erfunden. So lassen sich diese auch nutzen, wenn man daran steht. Eine Weiterbildung hat die Grundlage für seine Idee geschaffen.
Tobias Zürcher mit seiner Konstruktion, dem Highex. Mithilfe des Gestells lässt sich ein Biertisch in nur wenigen Griffen zum Stehtisch umfunktionieren. Um Füße aufzustellen, hat er eine weitere Bank quergelegt.
Hüfingen Florian Merz ist Kammersieger der Handwerkskammer Konstanz
Der 20-jährige beendet seine Ausbildung zum Mechatroniker für Land- und Baumaschinen mit Bestnoten. Für Traktoren hat er sich schon von klein auf interessiert.
Nicht nur Traktoren werden von dem 20-jährigen Land- und Baumaschinenmechatroniker und Kammersieger Florian Merz aus Mundelfingen repariert – er bringt auch die passenden Arbeitsgeräte auf Vordermann gebracht.
Neudingen Nabu-Mitglieder pflegen eine natürliche Streuobstwiese in Neudingen
Auf der „Wellerischen Wiese“ wachsen über 30 verschiedene Obstbäume. Die Wiese wird von Freiwilligen der Nabu-Ortsgruppe Schwarzwald-Baar gepflegt und bietet nicht nur Pflanzen ein Zuhause
Fasziniert von den Wundern der Natur sind Harmuth Ebenhöh (von links), Thomas Schalk, Lioba Weller und Gabi Ebenhöh während den Arbeiten rund um den Birnenbaum.