Thema & Hintergründe

Narrenzunft  Überlingen

Aktuelle News zum Thema Narrenzunft  Überlingen: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Narrenzunft  Überlingen.
Neueste Artikel
Überlingen Vorbereitungen auf den Narrentag 2020: Im Sommer schon die Fastnacht spüren
Die Vorfreude in den Viererbund-Städten ist laut einem Bericht der Narrenzunft Überlingen schon groß. Es dauert jetzt noch gut sechs Monate bis zum Narrentag, für den das Programm bereits feststeht. Die Vertreter aus Rottweil, Elzach und Oberndorf gaben eine Schätzung über die Zahl der Teilnehmer ab.
Zur Vorbereitung auf den Narrentag 2020 haben sich die Figuren des Viererbundes (Überlinger Hänsele, Rottweiler Federahannes, Elzacher Schuttig und Oberndorfer Hansel) im Februar in Überlingen zum Fotoshooting getroffen. Nun kamen die Offiziellen der Zünfte zu einer Vorbesprechung zusammen.
Überlingen Narren erobern mit sechs Richtigen beim Rathaussturm den Schlüssel
Oberbürgermeister Jan Zeitler und die Stadtverwaltung von Überlingen setzten auf Glücksbringer, verloren aber am Ende doch: Nach einer lustigen Quizrunde, die das Unvermeidliche zwar herauszögerte, aber nicht aufhielt, musste Zeitler am Ende doch den Schlüssel zu den Heiligen Hallen der Verwaltung rausrücken – und die Narren hatten fortan das Sagen.
Die „sechs Richtigen“ von der Stadt mit Oberbürgermeister Jan Zeitler (links) an der Spitze zusammen mit den Narreneltern Thomas Pross und Wolfgang Lechler.
Überlingen Narren erobern die Überlinger SÜDKURIER-Redaktion
Traditionell besuchen die Narren aus den Überlinger Teilorten und aus der Kernstadt am Schmotzigen Dunschtig die SÜDKURIER-Redaktion. Hier gibt es die schönsten Bilder.
In jedem Jahr die ersten in der Redaktion: Die Kaientroler aus Bonndorf. Hier mit Elke-Barth Keller von der Seewoche (links).
Überlingen Wie ein vorgezogener Narrentag: Viererbund bei Fotoshooting in Überlingen
In Überlingen sind am Freitag alle vier Zünfte vereint. Auf dem See und in der Stadt sind ein Elzacher Schuttig, ein Oberndorfer Hansel (mit Schirm), ein Federahannes aus Rottweil und ein Überlinger Hänsele zu sehen. Was hat es damit bloß auf sich? Jetzt mit weiteren Bildern.
Ein Federahannes aus Rottweil in Überlingen vor den Seeschulen am Mantelhafen.
Überlingen, Konstanz Küchlinfahrt: Mit purer Muskelkraft zur Mainau
  • Narrenzunft Überlingen holte wieder Küchlin
  • Zum fünften Mal ging's mit dem Ruderboot zur Insel
  • Historischer Ursprung liegt mehr als 400 Jahre zurück
Auf der Seepromende griffen die Kinder beherzt nach dem Schmalzgebäck, das die Narrenräte verteilten.
Überlingen Film von Siegfried Lauterwasser von 1938 zeigt Narrentreiben in dunklen Zeiten
1938 hatten sich 50 Zünfte der schwäbisch-alemannischen Fasnet in Überlingen zum Narrentreffen versammelt, vor dem Zweiten Weltkrieg. Siegfried Lauterwasser hielt das Treffen damals im Film fest. Dieser Film sollte 2020 im Rahmen der Ausstellung 550 Jahre Fasnacht in Überlingen erstmals wieder gezeigt werden. Jetzt stellte Foto Lauterwasser dem SÜDKURIER diesen Film zur Verfügung: Sehen Sie das Narrentreffen 1938 mit Zünften aus der Region, von Markdorf über Konstanz bis Donaueschingen.
Peter Graubach und Thomas Pross zeigen Dokumente vom Narrentreffen vor 81 Jahren. In die alte Narrenstadt Überlingen kamen damals 50 Zünfte. Bild: Stef Manzini
Überlingen Guggenmusik als gute Tat: Benefizkonzerte bringen Spenden für Aktion "Narr mit Herz"
Die Aktion "Narr mit Herz" läuft zum 20. Mal. 1775 Euro an Spenden kamen jetzt bei den Konzerten der Seegumper auf der Münstertreppe zusammen. Narrenmutter Wolfgang Lechler verdeutlichte, weshalb das Geld, das jedes Jahr zusammenkommt, unter anderem für die Narrenzunft Überlingen so wichtig ist.
Die Seegumper aus Überlingen gaben auf der Münstertreppe zwei viel umjubelte Benefizkonzerte für die Aktion "Narr mit Herz". Dabei kamen 1775 Euro zusammen.
Überlingen/Salem/Meersburg/Stetten Die Fasnet ist eingeschnellt: Narren starten lautstark in die fünfte Jahreszeit
Mit dem Karbatschenschnellen haben die Narren in der Region am Dreikönigstag traditionell die Fastnacht eingeläutet. Der SÜDKURIER war an vier Orten dabei und klärt über den Hintergrund der langen Tradition auf.
Jürgen Gundelsweiler war einer von vielen, der gestern Punkt zwölf Uhr vor der Überlinger Dampfkapelle lautstark die närrische Hochsaison mit seiner Karbatsche verkündete.
Überlingen Rekorderlös von 12 500 Euro bei Spendenaktion "Narr mit Herz"
Michael Reutlinger hat in Überlingen zum 19. Mail die Fastnachtsspendenaktion „Narr mit Herz“ gestartet. Sie brachte den Rekorderlös von 12 500 Euro, der an verschiedene Institutionen und Vereine in der Region verteilt wurde. Der Selbstläufer feiert im kommenden Jahr seine 20. Auflage.
Mit Michael Reutlinger (unten links) freuen sich über den Rekorderlös von „Narr mit Herz“ (hinten, von links): Sascha Schweitzer (DPSG), Wolfgang Lechler und Thomas Pross (NZÜ), Andreas Jöckle (Seegumper), (vorn, von links) Karin Schmelzle (Überlinger Löwe), Sybille Lembcke (Löwen), Juan Diabuno (Stadtjugendpfleger), Volker Nies (NZÜ), Andrea Maier (Alte Wieber), Sonja Pfisterer-Gamon (Alte Wieber), Birgit Teuchert (Förderverein der Wiestorschule) und Andreas Maier (Seegumper).
Überlingen Narren setzen beim Narrentag des Viererbunds 2020 auf die Hilfe der Gastronomie
Bei der Dehoga-Versammlung in Überlingen stellte Narrenvater Thomas Pross das erste Konzept für den zehnten Narrentag des Viererbunds im Jahr 2020 in Überlingen vor. Die Narren setzen auf die Unterstützung der Gastronomen, um die Zünfte und Besucher bewirten zu können. Das Problem: Im Winter haben die meisten Lokale an der Promenade zu.
Überlingen Valentinstag: Blumenhändler wollen mit Qualität und Service punkten
Valentinstag ist Blumentag. Seit Wochen bereiten sich Floristen auf den Valentinstag vor. sie wollen mit Qualität und Service punkten. Konkurrenz machen Tankstellen und Supermärkte, die ebenfalls am Blumenverkauf verdienen wollen.
Die Heimatzeitung kommt als Verpackungsmaterial zum Einsatz. Ein klarer Vorteil gegenüber der Online-Ausgabe.
Überlingen Leon Madlener gewinnt Preiskarbatschenschnellen
46 Teilnehmer gab es beim Karbatschenwettbewerb, dem lautstarken Wettstreit vor dem Überlinger Hänselejuck. In der Gruppe der 17- bis 99-Jährigen siegte Leon Madlener. Die Kleinsten (4 bis 7 Jahre) wurden von Jan Ermler ehrenhaft vertreten.
Eine Minute lang das beste zeigen. Das war am Samstag für 46 kleine und große Hänsele das ehrgeizige Ziel. Dabei spielte auch die Standfestigkeit eine große Bewertungsrolle, erklärte Hänselevater Harald Kirchmaier (links), im Bild mit Hänseleschreiber Richard Beurer und Hänselerat Uwe Wolfensperger. Bild: Christian Filip Bicanic