Thema & Hintergründe

Narrenzunft Stegstrecker Pfullendorf

Aktuelle News zum Thema Narrenzunft Stegstrecker Pfullendorf: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Narrenzunft Stegstrecker Pfullendorf.
Neueste Artikel
Pfullendorf Einmal Hänsele auf Probe: Stegstrecker-Frauen nähen Leih-Häser für Kinder
Wenn im Zunfthaus der Stegstrecker Pfullendorf die Nähmaschinen zu hören sind, handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um fleißige Damen der Hänselegruppe Pfullendorf, die mit viel Eifer kleine Hänsele-Häser nähen. „Wir nähen Häser speziell für Kinder und Jugendliche, die wir für die Fasnet verleihen möchten“, erklärt Nadine Bosch, die das Projekt ins Leben gerufen hat.
Jasmin Großmann, Katharina Splinter, Nadine Bosch und Jessica Vollmer (von links) nähen im Zunfthaus der Stegstrecker fleißig Kinder-Hänsele.
Pfullendorf Landschaftstreffen 2020 fordert die Stegstreckerzunft
Bei der Hauptversammlung der Stegstreckerzunft Pfullendorf stand das Landschaftstreffen am 1. und 2. Februar 2020 im Fokus, wo rund 8000 Narren und 20 000 Besucher in Pfullendorf erwartet werden.
Die Stegstreckerzunft richtet am 1. und 2. Februar 2020 das Landschaftstreffen des VSAN aus, zu dem tausende Narren und bis zu 20 000 Besucher in Pfullendorf erwartet werden. Bild: Siegfried Volk
Pfullendorf Großeinsatz der Rettungskräfte beim Pfullendorfer Streckgericht
Feuerwehrkommandant Dieter Müller stand in einen Riesenspektakel vor dem Streckgericht auf dem Pfullendorfer Marktplatz und wusste auf jede Anschuldigung ein Antwort. Dennoch entging der "selbstherrlichen Schurke", so Richter Narr, seiner Strafe nicht. Seine Körpergröße wuchs auf der Streckbank um rund 30 Zentimeter.
Ankläger Oliver Ritter, Richter Andreas Narr und der Henker (von links) schauen genüsslich zu, wie sich der Feuerwehrwehrchef (liegend) vor Schmerzen krümmt. Das Strecken ist eine unangenehme Sache. Das war schon im Mittelalter so.
Pfullendorf Motto für großes Narrentreffen 2020 in Pfullendorf steht
"Pfullendorf in dulci jubilo" (lat. Pfullendorf in süßer Freude) ist die Fasnet in der Linzgaustadt im Jahr 2020 überschrieben. Die Pfullendorfer Narrenzunft Stegstrecker richtet anlässlich des Stadtjubiläums in zwei Jahren ein Landschaftstreffen der Vereinigung schwäbisch-alemannischer Narrenzünfte aus. Eine Klausurtagung im April diente der Vorbereitung des Großereignisses.
Langjährige Mitglieder der Narrenzunft Stegstrecker wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung am Mittwoch geehrt (von links): Dietmar Traub, Marcell Klaiber, Heike Gäng, Martina Restle, Thomas Mohr, Beate Liegmann, Marlies Rossknecht, Santo Seminara, Claudia Walch, Patrick Miller, Rosmarie Wenzel, Maria Thiel, Elfriede Perlak, Sonja Axt und Karin Ruther. <em>sah</em><em>/Bild: Sandra </em><em>Häusler</em>
Pfullendorf Närrische Zeitreisen begeistern Gäste
123 Akteure gestalten bunten Zunftball der Stegstrecker in der Pfullendorfer Stadthalle und die Stegstrecker-Gruppen überzeugen das Publikum mit tollen Ideen und Tänzen.
Wer hat an der Uhr gedreht? – Die Schneller waren's. Bei ihrer durchgeknallten Zeitreise in die Zukunft mit der genialen Kuckucks-Uhr hieß es für Paul Woerz (vorne in Weiß) Abschied nehmen als Wirt vom "Deutschen Kaiser". <em>Bilder: Stefanie Lorenz</em>
Pfullendorf Frecher Gasbaron steht vor dem Streckgericht
Pfullendorfer Stegstrecker-Narren verurteilen den Otterswanger Siegbert Krall. Der aufsässige Delinquent sorgt dafür, dass während der Anklage ein urgewaltiger Konfetti-Sturm über das Narrengericht hinweg bläst.
Narrenrichter Andreas Narr kann es kaum fassen: Ein plötzlich aufkommender, urgewaltiger Konfettisturm versperrt ihm jegliche Sicht – ein dreistes Bubenstück seines Delinquenten.
Pfullendorf Schaalweiber aus dem Jungbrunnen
Wiederbelebung der Pfullendorfer Narrenfigur nach 150 Jahren. Die Zunftgruppe weckt überall Sympathien und wächst stetig.
Erfreuen sich über stetigen Zuwachs in der Gruppe: Die wiederbelebten Schaalweiber der Pfullendorfer Narrenzunft Stegstrecker stehen wegen ihres schicken Outfits auf der Beliebtheitsskala fastnächtlicher Betrachter ganz weit oben. Bild: privat
Herdwangen-Schönach Heinz Kühnlenz gibt tiefe Einblicke in die Historie der Stegstrecker
Wenn sich jemand mit der Fasnet in Pfullendorf auskennt, dann ist es Heinz Kühnlenz. 37 Jahre lang schlüpfte er in die Rolle der Narrenmutter, über 30 Jahre war er ehrenamtlicher Geschäftsführer der Stegstrecker. Die Geschichte der Narrenzunft ist dem Chronisten bestens vertraut.
Fasnet mit Kind und Kegel: Diese feschen Frauen waren 1959 närrisch unterwegs.
Pfullendorf Hänsele jucken ins 90. Lebensjahr
Narrengruppe zählt zu den ältesten Fasnetsfiguren in Pfullendorf. Es ist auch die Gschichte einer wundersamen Wandlung in der Zunft: Vom einstigen Lumpen- zum heutigen Edelhäs.
Die farbenprächtigen Hänsele beim Rosenmontagsumzug in Pfullendorf. Die Gruppe um Till Bauer feiert in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen in der Zunft. Bild: Jürgen Witt
Pfullendorf Wie eine Karikatur für die Pfullendorfer Ausgabe entsteht
Der Grafikdesigner Stefan Roth lässt sich über die Schulter schauen. Seine Werke werden jetzt auch regelmäßig in der Pfullendorfer Ausgabe des SÜDKURIER erscheinen.
Jetzt geht es an die Endfassung – die richtigen Farben müssen verwendet, die Figuren endgültig ausgearbeitet werden.