Thema & Hintergründe

Narrenzunft Erzknappen

Aktuelle News zum Thema Narrenzunft Erzknappen: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Narrenzunft Erzknappen.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Tennenbronn Harter Job für die Helfer – So fällt die Metalacker-Bilanz aus
Das Tennenbronner Festival ist nicht nur hart, was die Musik angeht. Auch den Organisatoren verlangt das Konzertwochenende alles ab. Schon allein die Unterbringung der Künstler wird zur Herausforderung. 250 Helfer ziehen an einem Strang, damit die Fans Spaß haben können.
Danny Barowka ist das fotografische Auge am Metalacker. Bilder: Werner Müller
Eilmeldung Metal-Acker garantiert Abrocken vor wummernden Bässen
Die Besucher des Tennenbronner Metal-Ackers kommen aus ganz Deutschland. Das lautstarke Spektakel lockt auch Familien an. Alle Bilder gibt es hier!
Mit dem Metaller-Gruß zeigen sich Markus Rauber aus Fischerbach und Hanna John aus Altenstadt. <em>Bild: Werner Müller</em>
Tennenbronn Sechs Bands rocken den Tennenbronner Metal-Acker
An diesem Wochenende, 25. und 26. August, wird Tennenbronn wieder zum Treffpunkt für Fans der eisenharten Musik. Zum sechsten Mal findet in dem kleinen Schwarzwalddorf das Heavy Metal Open-Air Metalacker statt. Insgesamt werden an den beiden Festivaltagen zwölf Metalbands den Acker rocken.
Tennenbronn, Trombachhöhe, Fr, 24.8., 17 Uhr: Zum sechsten Mal findet in dem Schwarzwalddorf das Heavy Metal Open-Air Metalacker statt. Insgesamt werden an den beiden Festivaltagen zwölf Band den Acker rocken. Am heutigen Freitag werden fünf Bands am Start sein und Samstag werden es sieben Bands plus unsere Frühschoppenmusik, das „Edelweiß Echo“ sein.
Eilmeldung Krasses Festival: Nur die Harten kommen auf den Tennenbronner Metalacker
Zwölf-Bands treten beim Metalacker auf der Trombach-Höhe in Tennenbronn auf. Sie bieten feinste Kost der harten Art. 3500 Fans erwarten die Organisatoren – eine Mammutaufgabe. Dennoch geht es bodenständig zu: Narrenvereine zapfen den Metallern das Bier, zum Frühstück spielt eine Familie aus dem Nachbarort für sie Schlager und Volksmusik.
Zwölf Bands werden den Besuchern des Metalackers am letzten Augustwochenende ordentlich einheizen. Hier der Sänger von Lord of the Lost im Jahr 2016.
Tennenbronn Wurzelhexen sind der neue Fußball-Dorfmeister in Tennenbronn
Einmal mehr war es wieder so weit und in Tennenbronn steppte der Bär auf dem Schächlesportplatz. Grund war die Dorfmeisterschaft, die vom Fußballverein 1914 Tennenbronn (FVT) ausgetragen wurde.
Mit 1:3 trennt sich die Mannschaft der Pfrieme-Stumpe und die Narrenzunft Erzknappen in schwarz, am Samstagsspiel. Bild: Werner Müller
Tennenbronn Tennenbronner Umzug im Wetterglück
18 Gruppen beteiligen sich am närrischen Lindwurm am Sonntag. Die Zuschauer am Straßenrand lassen sich von der Musik anstecken – oder wandern in den Backofen.
Die Hohwalddeufel aus St. Georgen sind meistens friedliche Gesellen.
Tennenbronn Kein Schnee für Fassdaubenrennen: Dann rollen eben Ziehkarren bergab
Wegen des Wetters müssen die Erzknappen improvisieren, was aber dem Sport und dem Spaß keinen Abbruch tut. Ichbe-Hexe stelle beim Rennen mit zwei "blinden Ochsen" die siegreiche Mannschaft.
Vom Publikum angefeuert, schieben die Streitwagenlenker den Ziehkarren durch den schikanösen Engpass. <em>Bild: Werner Müller</em>
Hammereisenbach Hammerschlag in Hammereisenbach: Hammerwerk kommt unter den Hammer
Die Blütezeit des Hammereisenbacher Hammerwerks reicht bis ins 19. Jahrhundert hinein. Nach 350 Jahren ruiniert billiges Eisen aus dem Norden dann das Geschäft. 1867 wird das traditionsreiche Werk versteigert.
Das Hammereisenbacher Hammerwerk um das Jahr 1840. Im Vordergrund die Anlagen des Hammerwerks. In der Bildmitte im Hintergrund das Gasthaus zum Hammer, das als Werkskantine diente und ganz hinten die Ruine Neufürstenberg. <em>Repro: Hartmut Ketterer</em>
Tennenbronn Narrenbaum stimmt auf die Tennenbronner Fasnet ein
Mit vereinten Kräften wird das Schmuckstück im Dorf platziert. Alle Zünfte aus Tennenbronn beobachteten das Aufstellen.
So lange der Baum liegt, bringen Andreas Bühler, Jürgen Obergfell und Werner Eckert, von links, die Seile und den Ring für die Bänder an. Bilder: Werner Müller
Tennenbronn Wurzelhexen: Stolz auf Narrendorf, Änderungen bei Metalacker und Spende statt Geschenke
Sehr zufrieden hat die Narrenzunft Wurzelhexen Tennenbronn bei ihrer Generalversammlung auf das vergangene Jahr und Fasnet zurückgeblickt.
Wiedergewählt wurden Wurzelhexen-Schriftführerin Sandra Haas (l.), der stellvertretende Vorsitzende Phillip Rombach (2.v.l) und Kassier Bernd Moosmann (r.). Andreas Moosmann (25 Jahre Mitglied, Mitte) und Lars Moosmann (zehn Jahre Mitglied, 2.v.r.) wurden geehrt.