Thema & Hintergründe

Narrenzunft Engen

Aktuelle News zum Thema Narrenzunft Engen: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Narrenzunft Engen.
Neueste Artikel
Donaueschingen Ein altes Häs erzählt seine Geschichte: Neuzugang für Frohsinn-Zunftmuseum
Großer Andrang herrschte am Internationalen Tag des Museums im Zunftmuseum der Donaueschinger Narrenzunft Frohsinn. Das war eine gute Gelegenheit für die offizielle Übergabe eines neuen Ausstellungsstücks. Ab sofort bereichert das Hanselhäs von Josef Herre die Hansel- und Gretle-Ausstellung im ersten Obergeschoss.
Übergabe des historischen Hansel-Häs an das Fohsinn-Zunftmuseum: Zweiter Zunftmeister Wolfgang Hansel mit Martina Ackermann. Bild: Lutz Rademacher
Engen Die Zukunft bleibt närrisch: So war der Zunftabend in Engen
Die Narrenzunft Engen zeigt sich beim Zunftabend gut aufgestellt: Die Maskenprämierung wird immer beliebter und der Narrensome übernimmt mehr Verantwortung. Außerdem gab es viel Witz unter dem Motto "Mythen und Legenden".
Eine Legende lebt: Diese närrische Häs-Gruppe ließ das legendäre Bier der Felsenbrauerei Engen neu entstehen: "Es ist kaum zu fassen, eins getrunken und drei gelassen!" Bild: Jürgen Waschkowitz
Engen Narren klagen: "Z' Enge wird nint fertig"
Bei der närrische Ratsitzung im Engener Stadthallenfoyer lieferten sich Verwaltung und Narrenzunft einen Wettbewerb. Das Stadt-Personal sicherte sich trickreich den Gesamtsieg.
Junge Mitarbeiter der Stadtverwaltung Engen unterstützen das Rathaus mit ihrem Beitrag.
Konstanz Vom Lob zum Spottpourri
Humoriger Empfang der Narrenzeitungsmacher in der Druckerei Konstanz
Viel Applaus für die Premiere (von links):Die Surianer Philipp Maier, Christian Nägele, Florian Schmidt und Michael Knab wurden für ihr Sänger-Debut beim Empfang der Narrenzeitungsmacher in Konstanz vom begeisterten Narrenpublikum gefeiert. Bild: Aurelia Scherrer
Hegau Hegauer pflegen ihre Traditionen
Ob am 11.11. oder vor Jahreskonzerten von Musikvereinen – die Beständigkeit wird zwischen Gailingen, Singen, Engen und Tengen gepflegt. Dies greift Albert Bittlingmaier in seiner Kolumne auf.
Die Akteure des Musikvereins Welschingen gehen nach einem Probewochenende in heimischen Gefilden am nächsten Samstagabend in der Hohenhewenhalle auf eine Weltreise nach Noten. Bild: Musikverein Welschingen
Engen Oscarreife Pannen bei närrischer Ratssitzung
Der Engener Narrenpräsident hadert rund um die närrische Ratssitzung mit allerlei technischen Pannen, derweil der entmachtete Bürgermeister sein Heil auf der Lokomotive findet. Mit Bildern!
Närrische Gedanken machte sich der entmachtete Bürgermeister Johannes Moser in seiner warmen Lokomotive über die Perspektiven des zukünftigen öffentlichen Nahverkehrs. <sup></sup><em>Bild: Jürgen </em><em>Waschkowitz</em>
Engen Narren stürmen Engener Rathaus
Die Narrenzunft übernimmt Macht im Rathaus. Bürgermeister Johannes Moser winkt derweil eine neue Karriere bei der Bahn – wegen seiner Pünktlichkeit.
Als Lokführer will der närrisch entmachtete Schultes von Engen eine neue Karriere machen. Bild: Jürgen Waschkowitz
Konstanz Empfang der Narrenzeitungsmacher
Narrenvereine aus der Region haben wieder Humoriges in schriftlicher Form abgefasst und in der SÜDKURIER-Druckerei Konstanz drucken lassen.
Viel zu lachen gab es beim Empfang der Narrenzeitungsmacher, wie man (von links) Bernd Schuckert, Carola Schäpke, Rainer Hespeler, Karl Amann und Druckerei-Chef Michael Schäfer ansieht. Bild: Aurelia Scherrer
Engen Frank Rosenfeld ist Chef bei der Narrenzeitung
Dass mit dem Amt des Narrenvaters auch die Chefredaktion der Narrenzeitung verbunden ist, wurde Frank Rosenfeld erst klar, nachdem er das Amt übernommen hatte. Doch in den vergangenen 14 Jahren hat er es lieben gelernt, mit seinem Team die Narrenzeitung zu machen.
Noch befindet sich die Engener Narrenzeitung im Aufbau. Frank Rosenfeld blättert hier nochmal in der Vorjahresnummer, verspricht aber: Die aktuelle Ausgabe wird rechtzeitig fertig.
Hegau Vorweihnachtliche Stimmung im Hegau
Die Adventszeit steht vor der Tür. Viele Veranstalter rüsten in den Städten und Gemeinden des Hegaus zu vorweihnachtlichen Märkten, die alle ihren eigenen Charakter haben.
Für schöne Einstimmung in die Adventszeit sorgen Gesangsgruppen beim Engener Weihnachtsmarkt, wie auf dem Bild der Chor des Stadtteils Neuhausen, bei dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam singen. Bilder: Jürgen Waschkowitz