Thema & Hintergründe

Narrenzunft Bitzenhofen-Oberteuringen

Aktuelle News zum Thema Narrenzunft Bitzenhofen-Oberteuringen: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Narrenzunft Bitzenhofen-Oberteuringen.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Markdorf Markdorfer Zunft hat wieder einen Narrenbüttel: Kevin Maraun ist der Neue
Kevin Maraun folgt im Amt des Narrenbüttels auf Dietmar Bitzenhofer. Der 25-jährige Markdorfer freut sich auf seine Figur in der Narrenzunft. Das neue Häs wird in der Fasnet 2022 vorgestellt.
Dietmar Bitzenhofer (rechts) freut sich, das mit Kevin Maraun ein würdiger Nachfolger für die Einzelfigur des Narrenbüttels gefunden wurde. Um symbolisch darauf anstoßen zu können, mussten die Herren zu großen Flaschen greifen, um coronakonform den Abstand einzuhalten.
Oberteuringen Bürgermeister Ralf Meßmer: „Positiv bleiben und nach vorne schauen“
Im Jahresgespräch mit dem SÜDKURIER spricht Oberteuringens Bürgermeister Ralf Meßmer über Projekte wie den Schulneubau, die auch in 2021 beschäftigen werden. Außerdem macht er den Bürgern Mut in der Corona-Krise
Corona war auch in Oberteuringen in 2020 das beherrschende Thema: Bürgermeister Ralf Meßmer hat im Jahresgespräch mit SÜDKURIER-Mitarbeiterin Claudia Wörner aber auch von vielen Projekten wie dem Neubau der Schule berichtet.
Markdorf Nur ein ganz normaler Mittwoch – auch für die Narren
In diesem Jahr verläuft der 11.11 ohne die üblichen lustigen Fasnetssitzungen. Was machen die Narren rund um den Gehrenberg stattdessen? Der SÜDKURIER hat sich umgehört.
Dietmar Bitzenhofer von der Historischen Narrenzunft Markdorf wird am Mittwoch die gewonnene Zeit nutzen, um seine Einnahmen im Modegeschäft Kappeler zu zählen.
Oberteuringen An eine Fasnet 2021 kann die Narrenzunft Bitzenhofen derzeit nicht denken
Bei der Hauptversammlung kurz vor dem Lockdown haben die Mitglieder der Narrenzunft Bitzenhofen das Team um Zunftmeister Stefan Amann im Amt bestätigt. Allen sei bewusst, dass an eine Fasnet 2021 derzeit nicht zu denken sei, meinte Amann. Man wolle aber in enger Abstimmung mit dem Rathaus schauen, was sich mit den Corona-Regeln vereinbaren lasse.
Ein Teil des Vorstands der Narrenzunft Bitzenhofen (von links): Zunftmeister Stefan Amann, Zunftschreiberin Jessica Zweifel, stellvertretender Zunftmeister Alexander Keller, Komiteemitglied Jan Ellemanns und Gruppenführer Rambouren Manne Schraff.
Friedrichshafen/Markdorf Hier brennen in und um Friedrichshafen und Markdorf am Wochenende die Funken
Am Wochenende werden im Bodenseekreis wieder etliche Funkenfeuer entzündet. Bis zum Funkensonntag stecken Narrenvereine und Funkenbuben reihum noch in den Vorbereitungen. Einen Überblick zu den Feuern, die am Samstag und Sonntag, 29. Februar und 1. März, in Friedrichshafen, Markdorf und der Umgebung entzündet werden, finden Sie hier.
So wird am Sonntag normalerweise dem Winter der Kampf angesagt: In diesem Jahr müssen die Funkenfeuer leider ausfallen.
Markdorf Markdorfer Narren verbrennen ihre Fasnet 2020 und freuen sich auf die Fasnet 2021
Beim Fasnetsverbrennen der Historischen Narrenzunft Markdorf gab es Geburtstagsgratulationen für Zunftmeisterin Birgit Beck.
Die Narren nehmen Abschied von ihrer Fasnet 2020.
Region Die Fastnacht geht weiter: So war das närrische Wochenende in der Region
Narrentage in Eigeltingen, Zunftbälle in Villingen und Bad Dürrheim, Kleggaunarrentreffen und vieles mehr: Auch an diesem Wochenende haben die Narren zwischen Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein gefeiert. Die besten Bilder gibt es hier.
Keine Berührungsängste hatte auch die Heufresserzunft Horn bei den Narrentagen in Eigeltingen
Oberteuringen Bitzenhofer Narrenzunft feiert 60 Jahre Narretei mit „Bitz-Aho“ und einem großen Festumzug
3500 Hästräger und Musikanten aus 48 Gruppen treffen sich zum großen Geburtstagsfest in Bitzenhofen.
60 Jahre Narrenzunft Bitzenhofen-Oberteuringen: Beim großen Jubiläumsumzug gingen die Gehrenbergeulen als erste Maske der Zunft mit ihrem Narrenruf „Bitz–Aho“ am Samstag vorne weg.
Bilder-Story Bilder vom Umzug zum 60-jährigen Bestehen der Narrenzunft Bitzenhofen-Oberteuringen
Rund 3500 Hästräger und Musikanten feierten am Samstag das 60-jährige Bestehen der Narrenzunft Bitzenhofen-Oberteuringen. Hier finden Sie die schönsten Bilder vom Jubiläumsumzug.
Oberteuringen Narrenzunft Bitzenhofen feiert 60 Jahre „Bitz–Aho“: Party mit Lumpenkapellen und großer Umzug
Beim Umzug am Samstag, 8. Februar, erwartet die Narrenzunft Bitzenhofen-Oberteuringen 48 Gruppen mit 3500 Hästrägern. Etwa 250 Helfer der Zunft sind am Wochenende im Einsatz. Zunftmeister Stefan Amann: „Ganz Oberteuringen ist Teil dieses großen Geburtstags.“
60 Jahre „Bitz–Aho“: Die Narrenzunft Bitzenhofen-Oberteuringen freut sich auf das Jubiläumswochenende.
Markdorf Ehrungen bei Dreikönigssitzung
  • Historische Narrenzunft Markdorf startet in die Fasnet
  • Klaus Köhler präsentiert neues Narrenbuch
Hochkarätige Verbandsehrungen nahm Vizepräsident Otto Gäng (vorne) bei Birgit Beck, Hardy Frick, Petra Klökler, Georg Marbeiter, Cornelia Rick und Harald Geng (von links) vor.
Oberteuringen Einrichtungen in Bachäcker organisieren erstes gemeinsames Fest auf dem Platz am Teuringer
Im Sommer 2018 wurde das inklusive Lebens- und Freizeitprojekt Haus am Teuringer in Oberteuringen eröffnet. Jetzt organisierten die vier Einrichtungen in Bachäcker, die an dem Projekt beteiligt sind, ein erstes gemeinsames Sommerfest – mit durchschlagendem Erfolg. Hunderte Gäste feierten mit.
Gitarrist Patrick Binda (vorn rechts) und Perkussionist Pierrick Nzounghani reisten musikalisch von Oberteuringen in den Kongo und stießen dabei bei besonderns bei den Kindern auf Interesse.
Friedrichshafen/Markdorf Am Sonntag lodern die Funken wieder: Überblick zu den Feuern in Friedrichshafen, Markdorf und Umgebung
Vereinzelt wird noch Material gesammelt, woanders muss es nur noch aufgeschichtet werden: Spätestens bis kommenden Sonntagabend sollen all die Funken in Friedrichshafen, Markdorf und Umgebung schließlich stehen. Wann und wo sie angezündet werden, erfahren Sie hier.
Lichterloh brannte der Funken im vergangenen Jahr in Immenstaad. Zahllose Helfer bereiten dieser Tage die Spektakel am kommenden Sonntag vor.
Markdorf Nachfolger für Narrenbüttel "Bitze" gesucht
Beim Zunftmeisterempfang im Bürgersaal des Markdorfer Rathauses sind die Teilnehmer des Fasnetsunntig-Umzugs vorgestellt worden. Dietmar Bitzenhofer verkündete, dass er die Ämter des Narrenbüttels und des Dreckkübel-Organisators abgibt.
Passen würde sie schon, die Narrenkappe. Aber ob das auch noch am Aschermittwoch zutrifft, wenn Bürgermeister Georg Riedmann wieder die Amtsgeschäfte im bis dahin von den Narren besetzten Rathaus übernimmt, das ist noch die Frage. In jedem Falle sucht Narrenbüttel Dietmar Bitzenhofer nach 23 Jahren einen Nachfolger.
Markdorf Hexit statt Brexit: Königliche Garde stürmt das Rathaus in Markdorf
  • Spannender Kampf um die Machtübernahme
  • Hexen, Teufel und Zauberer geben schließlich auf
  • Narrenbolizei a. D. erbt das Bischofsschloss
Großes Theater hat die Stadtverwaltung mit ihrem Hexenkessel-Spektakel vor dem Rathaus geboten. Allerdings ohne Erfolg – die Macht mussten sie schließlich den Narren überlassen.
Markdorf Historische Narrenzunft Markdorf präsentiert neuen "Narrenbolizei"
Während des Narrenweckrufs vor dem Markdorfer Rathaus hat sich Michael Bauer als Nachfolger von Heinz Schwenninger der Öffentlichkeit vorgestellt.
Narrenbolizei Heinz Schwenninger (links) geht in Narren-Rente und übbereicht die Narrenschelle an Nachfolger Michael Bauer.
Eilmeldung Von An- und Einsichten beim Dreckkübelgschwätz
Verbale Scharmützel sowie An- und Einsichten zu Alltagsproblemen, die eigentlich gar keine sind: Auch das sind närrische Inhalte, die Bütt'-Akteure beim traditionellen Markdorfer Dreckkübelgschwätz zum Besten geben.
Die Markdorfer Pfarrer Tibor Nagy und Ulrich Hund beim Dreckkübel 2018.
Markdorf Donald Trump beim "Dreckkübelgschwätz" auf Besuch in Mangold-Alcatraz
Narren nehmen Bauboom und Bausünden aufs Korn: Das "Dreckkübelgschwätz" in der Markdorfer Stadthalle lockt wieder mehr als 200 Fasnet-Fans zum Finale der fünften Jahreszeit - Mit vielen Bildern!
Wie im Vorjahr, gab Angie Ummenhofer auch diesmal Donald Trump – und freute sich über die "Trump-Towers" in der Mangoldstraße.
Friedrichshafen/Markdorf Hier brennen am Sonntag wieder die Funken
Überblick: Funkenfreunde und Narrenvereine bereiten in Friedrichshafen, Markdorf und Umgebung wieder etliche Funkenfeuer vor.
Das Funkenbrennen ist immer wieder aufs Neue ein gerne besuchtes Spektakel. Das Bild ist in Fischbach entstanden.
Eilmeldung Abschied vom Narrenbaum
Traditionell ist am Dienstagnachmittag auf dem Markdorfer Marktplatz der Narrenbaum gefällt und während eines kleinen Umzugs zum Städtle hinaus gezogen worden. Vom Stamm werden Vesperbrettle gefertigt, mit denen beim Freitagessen am 8. Juni im Zunfthaus Obertor serviert wird.
Zunftmeisterin Birgit Beck gibt dem Stamm den Rest, der Narrenbaum fällt um 14.14 Uhr. Gleich darauf machen sich Jung und Alt über Bänder und Reisig her, die als Glücksbringer gelten. <em>Bild: Toni Ganter</em>
Eilmeldung Fasnetspremiere mit Flegga-Kaschber
Viel Witz und Neckereien hat es am Sonntag während des Zunftmeisterempfangs im Markdorfer Rathaus gegeben. Erstmals sind Berkheimer Flegga-Kaschber in der Gehrenberg-Stadt mit von der Partie gewesen.
Freuten sich auf den ersten Umzug in Markdorf: Zunftmeister Marc Trautmann und Vizezunftmeister Rolf Trautmann von der Narrenzunft Berkheimer Flegga-Kaschber. <em>Bild: Andreas Lang</em>
Eilmeldung Rathaussturm in Markdorf: Narren bändigen Verwaltungs-Zirkus
Tierische und lustige Szenen beim Rathaussturm: In Markdorf haben am Samstag die Narren die Macht übernommen. Bürgermeister und Zirkusdirektor Georg Riedmann steckten sie kurzerhand in einen Gorilla-Käfig.
Obervermesser Clemens Scheidweiler musste gegen die kratzbürstigen Löwinnen von Rathauschef und Zirkusdirektor Georg Riedmann ankämpfen.
Eilmeldung 39 Tafeln zeigen Markdorf im Wandel der Jahre
Der Förder- und Freundeskreis Obertor hat zum Jubiläum 1200 Jahre Markdorf eine besondere Aktion vorbereitet: Er hängt 39 Bildtafeln in der Stadt auf, die Markdorf vor 100, vor 70 oder vor 50 Jahren zeigen.
Hardy Frick (links), stellvertretender Vorsitzender des Förder- und Freundeskreis Obertor, und Dietmar Bitzenhofer zeigen eine der 39 Bildtafeln, die in den nächsten Tagen zwischen Obertor und Rebstock aufgehängt werden.
Eilmeldung Wechsel beim Förder- und Freundeskreis Obertor
Klaus Messmer hat nach 13 Jahren an der Spitze des Förder- und Freundeskreises Obertor in Markdorf sein Amt abgegeben. Zu seinem Nachfolger wählten die Mitglieder Ehrenmitglied Otto Gäng. Hardy Frick löste Markus Brutsch als stellvertretender Vorsitzender ab.
Der neu gewählte Vorstand des Förder- und Freundeskreises Obertor: (von links) Otto Gäng, dem sein Vorgänger Klaus Messmer zur Wahl gratuliert, Hardy Frick, Hans-Peter Beck und Rolf Reiter.