Thema & Hintergründe

Narrenzunft 1967 St. Georgen

Aktuelle News zum Thema Narrenzunft 1967 St. Georgen: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Narrenzunft 1967 St. Georgen.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
St. Georgen Keine Bälle, keine Umzüge, kein Rathaussturm: So wird die Fasnet 2021 in der Bergstadt
In St. Georgen findet 2021 keine Fasnacht in gewohntem Umfang statt. Das hat die St. Georgener Narrengemeinschaft beschlossen. Man habe eine Verantwortung gegenüber den Mitgliedern und der Gesellschaft und wolle nicht zu einem möglichen Corona-Hotspot werden, erklärten jetzt die Vertreter der St. Georgener Narrenzünfte. Doch es gibt einen kleinen Hoffnungsschimmer.
Zwischen Bedauern und einem kleinen Funken Hoffnung, die Fasnacht 2021 in einem anderen Rahmen zumindest ein bisschen feiern zu können, schwanken die Vertreter der St. Georgener Narrengemeinschaft. Von links Alexandra Pies (Narrenzunft), Nadine Stockburger (Hohwalddeufel), Jaqueline Brütsch (Weiher-Hexen), Suzana Pfeiffer (Bergstadtfetzer), Alessandro Semeraro (Nesthexen) und Dana Friebe (Bürgerwehr Peterzell). Bild: Roland Sprich
St. Georgen Narrenzunft baut alten Rettungswagen zum Party-Gefährt um
  • Mitglieder werkeln schon jetzt für kommende Fasnet
  • Entscheidung für besonderes Fahrzeug aus praktischen Gründen
Von außen rücken die fleißigen Helfer der Folierung mit dem Heißluftgebläse auf den Leib. Carolin Sprich (von links), Daniel Nickel, Michael Dilger und Sebastian Hummel.
Region Fasnachtsmontag in der Region: So närrisch war das bunte Treiben
Der Höhepunkt der Villinger Fasnet am Montag hat etliche Narren in den Schwarzwald gelockt. Was war da los und was trieben die Narren am Hochrhein, im Bodenseekreis und im Kreis Konstanz? Wir haben den Überblick:
Am Fastnachtsmontag waren wieder allerlei Narren mit verrückten Häsern unterwegs.
St. Georgen Mit Kanonendonner und Konfettiregen: Ein toller Umzug zieht am Rosenmontag durch die Bergstadt
  • Möglicherweise zum letzten Mal an diesem Termin
  • 23 Gruppen sind in diesem Jahr dabei
Die närrische Bürgerwehr kündigt den Umzug mit Kanonendonner an. Bei bestem Umzugswetter zogen 23 Gruppen an den zahlreichen Zuschauern vorbei.
Bilder-Story Partyalarm im Auerhahn in St. Georgen – Wir haben alle Bilder
Zum Partyalarm auf der Farm riefen die Nesthexen und die Weiherhexen am schmotzigen Donnerstag in der Unterkirche. Dort wurde mit einigen Programmpunkten gefeiert, darunter das Männerballett der Narrenzunft und die Guggenmusik Bloos-Arsch. Die Besucher verkleideten sich dem Motto entsprechend und kamen als Farmer oder auch als Vogelscheuchen auf den Ball.
St. Georgen Rosenmontagsumzug auf neuen Wegen: Auf die Bergstadt-Narren wartet eine Neuerung
Die Umzugsstrecke für den närrischen Höhepunkt muss aus Gründen der Sicherheit etwas verändert werden.
Sicher sind die Narren am Rosenmontag spendierfreudig wie dieses Kräuterwieble, wenn sie beim bunten Umzug durch die Straßen hüpfen und die Besucher mit lauten Narri-Narro-Rufen den Narren zujubeln.
St. Georgen Party-Alarm mit buntem Programm kommt an
  • Angebot in der Unterkirche kommt an
  • Am Wochenende geht‘s närrisch weiter
Viel Publikum feiert beim Party-Alarm im Gasthaus Auerhahn in der Unterkirche. Nesthexen und Weiherhexen haben den Abend gemeinsam organisiert, der von den närrischen Besuchern gerne angenommen wurde. Bilder: Roland Sprich
St. Georgen Schuldig! Narren zerren den Schultes vor Gericht
  • Bürgermeister muss sich vor Narrengericht verantworten
  • Bergstadt-Zünfte bringen sieben Anklagepunkte vor
  • Gefälltes Urteil wird im Rathaus sofort vollstreckt
In Sträflingskleidung und mit schwerer Eisenkette gesichert tritt Michael Rieger vor das Narrengericht. Links seine Verteidigerin Melanie Reinl, rechts Michael Stockburger von den Nesthexen.
St. Georgen Große Enttäuschung: Am Schmotzigen fehlt den Bergstadt-Narren das Publikum
Zurückgeblättert: Die Fastnacht ist vor 25 Jahren in St. Georgen im Gange – Die öffentliche Resonanz ist damals jedoch mager.
Enttäuscht waren Narrenzunft und die Fastnachtsgruppen vor 25 Jahren über das mangelnde Interesse der Bevölkerung an der Saalfasnacht. Während das Büttengeschwätz noch gut besucht war, nahmen am Schmutzigen Donnerstag nur eine Handvoll Narren am Hemdglonckerumzug teil.
Bilder-Story 800 Partygäste feiern im UV-Licht: Weiher-Hexen feiern erfolgreiche Party-Premiere – Wir haben die Bilder
Ein voller Erflog war die erste von der Narrenzunft Weiher-Hexen aus St. Georgen organisierte Veranstaltung. Bei der UV-Party feierten 800 Partygäste ausgelassen in der Stadthalle. Die war hierfür in spezielles Licht getaucht, die die Kleidung farbenfroh beleuchtete. Für Stimmung sorgten verschiedene Guggennmusiken und eine Tanzgruppe.

St. Georgen Bürgermeister Michael Rieger kommt vor das erste St. Georgener Narrengericht
Idee stammt von den Weiher-Hexen. Gruppen wollten anstatt Rathaussturm etwas Neues ausprobieren. Anklagepunkte noch streng geheim.
Die Bürgerwehr Peterzell wird das erst St. Georgener Narrengericht am schmotzigen Donnerstag lautstark ankündigen. Das närrische Spektakel beginnt um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz.
St. Georgen Tolle Show der Narrenzunft vor ausverkauftem Haus
Das Dinner für 100 der Narrenzunft St. Georgen trifft erneut ins Schwarze. Besucher genießen einen in mehrfacher Hinsicht gelungenen Abend.
Das vielköpfige Serviceteam serviert Köstlichkeiten aus der Küche.
St. Georgen Feuerwehr Tennenbronn war im vergangenen Jahr durch viele Einsätze gefordert
Bei der Jahreshauptversammlung werden langjährige Mitglieder geehrt, dieses Jahr kommt die digitale Alarmierung
Ehrungen und Beförderungen gibt es in der Feuerwehrabteilung Tennenbronn (von links): Alterskommandant Lothar Muhr hat die Ehrung von Emanuel Reuss und Philipp Rombach durchgeführt. Daneben Alexander Flaig und Manuel Rapp, die zu Oberfeuerwehrmännern befördert worden sind.
St. Georgen Die Narren scharren schon mit den Füßen: Das sind die Fasnacht-Veranstaltungen in St. Georgen
Die Bergstädter Fasnachtsvereine stehen schon in den Startlöchern und die Bürgerwehr feiert ihr 44-jähriges Bestehen. Wir zeigen, wann und wo man zum närrischen Treiben sein sollte.
Die St. Georgener Narrengruppen können es kaum erwarten, ihr närrisches Unwesen bei Umzügen und Saalveranstaltungen zu treiben. Von links: Nesthexe, Weiher-Hexe, Hohwalddeufel, Fohrebobbele und Engelgoascht.
St. Georgen Wie St. Georgen vor 25 Jahren mit einer ungewöhnlichen Methode Touristen in den Schwarzwald locken wollte
Zurückgeblättert: Die St. Georgener Vereine veranstalten in der Slowakei einen Trachtenauftritt.
Viel Beifall und Bewunderung erntete vor 25 Jahren der St. Georgener Trachtenverein, die Trachtenkapelle aus Buchenberg und ein Teil der St. Georgener Narrenzunft bei einem Heimatabend in Piestany in der Slowakei. Bild: Renate Bökenkamp
Bräunlingen Seine 1000 Kilo machen ihn zum Bräunlinger Fasnet-Star: Was treibt Zugochse Filou eigentlich unterm Jahr?
Ohne zu murren zieht das mächtige Tier das Hexenrad an den tollen Tagen. Zum Schmusen kommt er erst hinterher...
Adrian Lützow mit Zugochse Filou. Der 1000 Kilogramm schwere Ochse ist ein sanfter Riese. Er zieht an der Fasnet das Hexenrad der Bräunlinger Urhexen. Unterm Jahr verrichtet er seine Arbeit auf dem Mathislehof in Hinterzarten. Bild: Roland Sprich
St. Georgen Schräge Truppe wird 40 Jahre alt
Die Guggenmusik Bloos Arsch aus Peterzell lädt zum großen Fest. Vier Tage Festival der schrägen Töne im September. An der Fastnacht im Jahre 1979 fing alles an.
Sie blasen sich zu ihrem 40-jährigen Jubiläum selbst ein Ständchen. Und werden von vielen Guggenmusiken beim großen Festival der schrägen Töne unterstützt. Von links Marcel Bürkle, Kurt Thieringer, Mathias Aberle, Stefan Zähringer und Michael Joos. Bilder: Roland Sprich
St. Georgen Bauarbeiter statt Künstler auf der Theaterbühne
  • Auf der St. Georgener Theaterbühne wird kräftig gearbeitet
  • Verein freut sich über Erfolg bei SÜDKURIER-Vereinswettbewerb
Jörg Westermann (links) und Helmar Scholz koordinieren die Arbeiten zur Renovierung der Theaterbühne im Deutschen Haus in St. Georgen und packen auch selbst mit an. In den kommenden Wochen wird die marode Bühne im Theater komplett erneuert.