Thema & Hintergründe

Narrenverein Wasserspucker Illmensee

Aktuelle News zum Thema Narrenverein Wasserspucker Illmensee: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Narrenverein Wasserspucker Illmensee.
Neueste Artikel
Anzeige In Illmensee leuchten wieder 300 Kürbisköpfe
Der Herbst ist die Zeit der Rübengeister und Kürbisse. In der Gemeinde Illmensee gibt es morgen reichlich Kürbisse zu bestaunen – kunstvoll geschnitzt und stimmungsvoll illuminiert.
Illmensee In Illmensee fiel der Rathaus-Sturm aus
Die närrische Machtübernahme durch die Wasserspucker hatte ihre eigenen Regeln, die der Bürgermeister vorgab. Der Rathaus-Schlüssel wurde am Schmotzigen Dunschdig ganz nebenbei übergeben.
Conny Schweizer und Alexander Büschel sind die neuen Illmenseer Narreneltern.
Heiligenberg-Wintersulgen Echbecker Quellgeister feiern 33. Geburtstag mit großem Umzug
Mehr als 2000 Hästräger und Musikanten sind zu Ehren der Quellgeister zum Freundschaftstreffen des VAN nach Wintersulgen gekommen. Bei schönstem Kaiserwetter sorgen sie für eine tolle närrische Stimmung. Die Zuschauer sind begeistert.
Mit einer tollen Hexenpyramide zeigten die Ruschweiler Hexen beim Umzug in Wintersulgen ihr Können. Bilder: Bernhard Conrads
Illmensee "Notsanierung" für die Drei-Seen-Halle in Illmensee
Im Rahmen der Brandschutzüberprüfung stellte die Baurechtsbehörde erhebliche Mängel in der Drei-Seen-Halle fest. Eine Genehmigung für Veranstaltungen mit mehr als 400 Besuchern gab es nie.
Die Drei-Seen-Halle muss grundlegend saniert werden und bei Veranstaltungen dürfen nicht mehr als 400 Besucher in die bestuhlte Halle. <em>Bild: Siegfried Volk</em>
Pfullendorf Pfullendorf: Die ersten Flüchtlinge ziehen ein
Rund zwei Dutzend Flüchtlinge werden Pfullendorf zugewiesen und alle Asylbewerber werden im Verwaltungsgebäude auf der ehemaligen Ziegelei Ott untergebracht. Pfullendorf wird auch die drei Flüchtlinge aufnehmen, die derzeit in Illmensee untergebracht sind.
15 Flüchtlinge sind am Montag in das Verwaltungsgebäude der ehemaligen Ziegelei Ott gezogen.
Illmensee Untergegangene Welten: Die verschwundene Glocke
Untergegangene Welten, Teil 8: Im Illmensee soll das sakrale Kunstwerk seit dem Dreißigjährigen Krieg liegen. Schwimmer sollen dem Vernehmen nach zu Mitternacht bei Vollmond ein dumpfes Glockengeläute hören.
Wunderschön und idyllisch ist der Illmensee gelegen. Hier irgendwo soll der Legende nach die Glocke versunken sein. Das Bild zeigt den See vom Eingangsbereich aus mit Blick über die Bootsanlage hinweg in die Gemeinde Illmensee. Schwimmer sollen zu Mitternacht in Vollmondnächten ein dumpfes Glockengeläut hören.