Thema & Hintergründe

Narrenverein Berggeister Aftholderberg

Aktuelle News zum Thema Narrenverein Berggeister Aftholderberg: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Narrenverein Berggeister Aftholderberg.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Herdwangen-Schönach Narren stürmen in Rockholderberg die Hitparade
Viel Musik und witzige Gags beim bunten Abend der Berggeister Aftholderberg. Mit dabei sind besondere Klavierspieler, die Jacob Sisters, tanzende Cowboys und durchgeknallte DJs
Lauter mega-coole D-Janes legten bei den Berggeistern auf – von Ghettofaust Moni bis Strapsen-Mischi. Unser Bild zeigt vorne Annette Schatz alias DJ Lovenetti mit „Love is in the air“.
Herdwangen-Schönach Närrischer Regierungswechsel: Warum Herdwangen-Schönach jetzt Blitzenreute heißt
Die Narren haben bis Aschermittwoch das Sagen: Im Narrenkeller des Rathauses Herdwangen-Schönach machten die Narren dem Schultes Ralph Gerster klar, dass er die nächsten Tage nichts zu sagen hat. Und weil das Rathaus-Team als Radarfallen kostümiert war, erhielt die Gemeinde ihren neuen Spitznamen Blitzenreute. Warum dieser Name zu Recht besteht, machte der Bürgermeister deutlich, als er ein einschlägiges Blitzer-Foto zeigte...
Den Schlüssel ist der Blitzer-Schultes (Mitte) los: Darüber freuen sich Pascal und Maurice Amann sowie Barbara Pudimat und Sebastian Blender (von links).
Herdwangen-Schönach Bergfest-Motto: Zeigt her Eure Hobbys!
Besucher aus der ganzen Region werden angelockt, wenn die Narrenzunft Berggeister ab Samstag, 26. August, zu ihrem dreitägigen Fest rund um das Gasthaus "Frieden" einlädt.
Ozapft isch! Bürgermeister Ralph Gerster, Stefan Buck von der der Brauerei Schussenrieder und Narren-Chefin Barbara Pudimat eröffneten vergangenes Jahr das Bergfest mit dem Fassanstich. Bild: Stefanie Lorenz
Herdwangen-Schönach Vorbereitung für Großschönacher Jubiläum läuft
5000 bis 6000 Besucher erwartet Herdwangen-Schönach am 1. und 2. Juli. Dann wird die erste urkundliche Erwähnung Großschönachs gefeiert – das ist 925 Jahre her. Der Gemeinderat hatte nur Lob für die Planungen übrig und Bürgermeister Ralph Gerster ist überzeugt, dass die angepeilte Besucherzahl erreicht werden kann.
Markus Dittmer (links) und Stefan Blender sind überzeugt, dass es ein tolles Fest wird.
Aftholderberg Bergfest-Motto in Aftholderberg: Wie die Hausfrau früher schaffte
Das Bergfest des Narrenvereins lockte trotz großer Hitze viele hundert Besucher nach Aftholderberg. Dabei drehte sich alles um das Motto Haushalt. Berggeister präsentierten auch historische Küchen- und Handwerksgeräte im Einsatz.
<p>Katja Mattes (links) und Roswitha Schweikart stellen aus Sahne Butter her.</p>