Thema & Hintergründe

Narren- und Brauchtumsverein Hepbach

Aktuelle News zum Thema Narren- und Brauchtumsverein Hepbach: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Narren- und Brauchtumsverein Hepbach.
Neueste Artikel
Markdorf Darum steht in Hepbach jetzt doch ein Narrenbaum
Aus Sicherheitsgründen wurde das Narrenbaumstellen in Hepbach eigentlich abgesagt. Nun steht dennoch ein Narrenbaum auf dem Dorfplatz. Dies löste im Ort ganz unterschiedliche Reaktionen aus.
Den Kindern beim Hepbacher Kärrelerennen schienen die Diskussionen um den Narrenbaum egal zu sein. Sie standen Schlange, um zum Ring mit Geschenken hinaufklettern zu dürfen.
Markdorf Fasnet fängt bei den Kindern an
Vertreter der Narrenzunft Markdorf bringen Kindern der Jakob-Gretser-Grundschule und des Bildungszentrums Markdorf die Fasnet näher. Neben der Vorstellung der verschiedenen Häser und Masken dürfen die Kinder auch das Karbatscheschnellen ausprobieren.
Klaus Jautz (links) erklärt Fünftklässlern des Bildungszentrums, worauf sie beim Karabatschenschnellen achten müssen.
Markdorf Anbau an Feuerwehrhaus mit einem Jahr Verspätung eingeweiht
Mit einem zweitägigen Feuerwehrfest hat die Freiwillige Feuerwehr von Riedheim ihren neuen Anbau eingeweiht – mit einem Jahr Verspätung. Weil es Probleme mit geplatzten Bodenfliesen gegeben hatte, musste die Übergabe verschoben werden. Kreisbrandmeister Henning Nöh hielt dafür für die Riedheimer Wehr eine Überraschung bereit: Die Abteilungswehr erhält vom Landkreis einen Zuschuss für die geplante Neuanschaffung eines Einsatzfahrzeugs.
Pfarrer Ulrich Hund segnete die Umkleide- und Sanitärräume des neuen Anbaus am Feuerwehrgerätehaus. Insgesamt 40 Spinde für Herren und fünf Spinde für Frauen beherbergt der Anbau in separaten Räumlichkeiten.
Markdorf Drei Tage Spiel, Spaß auf dem Markdorfer Stadtfest
Vereine und die Stadt legten sich beim Markdorfer Stadtfest mit vielen unterhaltsamen Programmpunkten mächtig ins Zeug. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren vor allem die Veranstaltungen tagsüber teils nur spärlich besucht, das Abendprogramm hingegen erhielt großen Zulauf.
Rund 300 Besucher</span> wohnten dem ökumenischen Gottesdienst bei, der zum Auftakt des Stadtfest-Sonntags musikalisch von der Musikkapelle Sasbach umrahmt wurde. Die Partnerkapelle des Musikvereins Ittendorf übernahm im Anschluss auch das Frühschoppenkonzert. Zuvor gestalteten die beiden Geistlichen, Pfarrer Tibor Nagy und Pfarrer Ulrich Hund, den Gottesdienst.
Markdorf Amüsante Seniorenfasnet im Hepbacher Vereinsheim
Der Pfarrer und der Ortsvorsteher in der Bütt, Akkordeon-Musik und gute Kuchen und Torten: Die Mischung stimmt bei der Seniorenfasnet der Hugelohs im Hepbacher Vereinsheim.
Reinhold Fürst unterhält die Leimbacher Senioren mit seiner Akkordeon-Musik und launigen Witzen.
Markdorf-Leimbach Narren bringen Ortsvorsteher an den Galgen
Beim Leimbacher Rathaussturm hat es am Samstag viel zu lachen gegeben. Die Narren haben mit reichlich List und Tücke die Regierungsmacht an sich gerissen. Und natürlich ist der Narrenbaum gestellt worden.
Mit großem Hauruck stemmen die Riedheimer Vermesser den Narrenbaum Stück für Stück in die Senkrechte. <em>Bild: Andreas Lang</em>
Markdorf Markdorfer "Ochsenbachkurier" bietet reichlich närrische Geschichten
Die 62. Auflage vom "Ochsenbachkurier" zählt 2000 Exemplare. Die traditionsreiche Markdorfer Narrenzeitung ist am Donnerstagnachmittag im Druckhaus Zanker offiziell vorgestellt worden. Freunde der Markdorfer Fasnet haben schon sehnsüchtig darauf gewartet. Ab Samstagvormittag gibt es das 68 Seiten starke Werk in mehreren Verkaufsstellen.
Freude über den 62. Ochsenbachkurier – erstmals mit den Markdorfer Teilortzünften auf der Titelseite. Vorne (von links): Patrick Eichhorn, Rainer Liantonio und Manfred Mayer (jeweils Druckhaus Zanker), Daniel Kurz (NBV Hepbach), Fabian Kohl (Narrenzunft Guggenbichler), Thomas Wagner (Narrenzunft Hugeloh), Nicola Benz (Historische Narrenzunft Markdorf) und Rainer Zanker (Druckhaus Zanker). Hintere Reihe (von links): Heidi Braun (Druckhaus Zanker), Herta Köhler, Franziska Geng, Petra Klökler, Zunftmeisterin Birgit Beck, Martina Burkart (jeweils Narrenzunft Markdorf), Annika Rössler (Redakteurin Ochsenbachkurier), Sabino Pasquale, Conny Jelitte (jeweils Druckhaus), Hardy Frick und Dietmar Bitzenhofer (jeweils Narrenzunft Markdorf). <em>Bild: Toni Ganter</em>
Markdorf Narrenzunft Hugeloh Leimbach feiert 40. Geburtstag
Der Verein wurde 1978 in Leimbach gegründet. Nun wird das 40-Jährige mit einem großen Festwochenende vom 26. bis 28. Januar 2018 gefeiert. Die Hugelohs richten dann das Freundschaftstreffen des alemannischen Narrenrings aus.
Die Narrenzunft Hugeloh Leimbach, hier beim Umzug beim Landschaftstreffen am 29. Januar 2017 in Markdorf, feiert ihr 40-jähriges Bestehen mit einem großen Freundschaftstreffen. Archivbild: Andreas Lang
Markdorf Sommerserie Meine Straße: Die Fürstenbergstraße in Markdorf
Die Fürstenbergstraße im Markdorfer Teilort Hepbach verbindet Unter- und Oberdorf miteinander. Und an ihrem Ende bietet sie einen schönen Blick über den Bodensee. Im Rahmen unserer Sommerserie erzählen Menschen, warum sie so gern in der Fürstenbergstraße leben.
Eugen Rössler lebt mit seiner Frau Brigitte in der Fürstenbergstraße. Hier ist er aufgewachsen.
Markdorf Hepbacher Narren wählen neue Führungsspitze
Zunftmeister Michael Schattel hat sein Amt im Narren- und Brauchtumsverein Hepbach niedergelegt. Zu seinem Nachfolger wurde bei der Hauptversammlung Daniel Kurz gewählt.
Die Geehrten und Gewählten (von jeweils vorne nach hinten): Aileen Keßler, Judith Keller und Juliane Stinner sowie Karl Steimle und Daniel Kurz.
Deggenhausertal Untersigginger Füchse starten die Fasnet
Im Deggenhausertal schlängelt sich am Samstag, 7. Januar, ein Dämmerungsumzug durch Untersiggingen. 40 Gruppen und rund 800 Narren sind gemeldet.
Beim Zunftmeisterempfang vor zwei Jahren (von links): Manfred Lohr, Alexander Bosch, Roland Flax, Elli von Ow-Haag und der Präsident des VAN, Siegfried Burgermeister.
Hugelohs feiern runden Geburtstag
Die Narrenzunft Hugeloh bereitet sich bereits auf ihren 40. Geburtstag vor, den sie 2018 feiert. Aus diesem Anlass wird ein großes Freundschaftstreffen des Alemannischen Narrenrings in Markdorf gefeiert.
Gewählte und Geehrte (von links): Zunftmeister Thomas Wagner, Iris Kaplan, Leonie Kaplan, Dominik Krübl, Katja Dauner und Nicole Strauß-Hermann.
Markdorf Hepbacher Seniorenfasnacht begeistert Besucher
Ein buntes Programm mit verkleideten Kindergartenkinder bringt Stimmung in die Seniorenfasnacht im Vereinsheim.Die Hugeloh-Narren freuen sich, die Rentner zu begrüßen und Pfarrer Ulrich Hund unterhält bestens in seiner Büttenrede über die höchste Kuhdichte im Kreis.
Ingrid Stehle und Rudi Bauknecht bei ihrem Sketch über das frischen Hemd.