Thema & Hintergründe

Mondlandung 1969

"Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer Sprung für die Menschheit." Das waren die legendären Worte des US-Raumfahrers Neil Armstrong, der als erster Mensch im Juli 1969 den Mond betrat. Hier finden Sie alle Inhalte zum Thema.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Geschichte Zweieinhalb Stunden auf der Mondoberfläche: Was haben die Astronauten dort gemacht? Ein SÜDKURIER-Video zeigt, dass nicht alles Wissenschaft war
Rund um den Erdball verfolgten Millionen Fernsehzuschauer, wie vor 50 Jahren, am 21. Juli 1969, erstmals ein Mensch den Erdtrabanten betrat. Sie sahen zwei herumhüpfende Männer, die allerdings eine stramme to-do-Liste abzuarbeiten hatten. In Folge 1 unseres Apollo-Dossiers erfahren sie, was auf dem Aufgabenzettel stand.
Der zweite Mann auf dem Mond: Astronaut Edwin Aldrin klettert aus der Mondlandeführe „Eagle“. Dabei wird er von Commander Neil Armstrong gefilmt.
Boxen Wie Muhammad Ali vor 50 Jahren den Kampf des Jahrhunderts verlor
  • Erinnerungen an die Sternstunde des Boxens
  • Joe Frazier triumphierte in New York nach 15 Runden
Muhammad Ali (links) kassiert einen schweren Kopftreffer seines Kontrahenten Joe Frazier. Das Duell war mehr als ein Boxkampf, Ali war durch seine Kriegsdienstverweigerung ein Symbol der amerikanischen Gegenkultur, Frazier wiederum war der Favorit der amerikanischen Weißen, weshalb er von Ali auch als „Onkel Tom“ verhöhnt wurde
Donaueschingen Zahnarzt-Patienten spenden Zahngold: Ungewöhnliche Hilfe für die Bürgerstiftung Donaueschingen
Patienten zweier Zahnarztpraxen spenden auf besondere Art: Sie überlassen der Bürgerstiftung ihr Zahngold. Mit dem, was stets am Jahresende auf die Goldwaage kommt, kann die Stiftung gemeinnützige Projekte finanzieren.
Bernhard Kaiser (Mitte), Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung, bestätigt den beiden Zahnärzten Bertolt Wagner (links) und Armin Schelling per Urkunde den Erhalt der Spenden von deren Zahnpatienten aus der Zahngoldaktion 2020.
Konstanz 75 Jahre SÜDKURIER: 75 Titelseiten aus 75 Jahren als eBook und Verlosung von historischen Sonderdrucken zu besonderen Momenten der Zeitgeschichte
Verabschiedung des Grundgesetzes, Mondlandung, Jahrhunderthochwasser am Bodensee: Zu diesen besonderen Momenten und drei weiteren in den vergangenen 75 Jahren gibt es historische Sonderdrucke zu gewinnen. Anlässlich des 75-jährigen Bestehens des SÜDKURIER (die Erstausgabe erschien am 8. September 1945) verlosen wir 75 Mal die sechs Sonderdrucke mit je 24 Seiten unter langjährigen Abonnenten.
Ein großer Moment der Geschichte: Verkündigung des Grundgesetzes in der Ausgabe vom 10. Mai 1949.
München/Bozen Ohne Begleiter, ohne künstlichen Sauerstoff: Wie Reinhold Messner vor 40 Jahren den Mount Everest bezwang
Der Südtiroler Bergsteiger hat sich in die Extreme gewagt: 1980 bestieg er ohne Hilfe den höchsten Berg der Welt – eine Premiere in der Geschichte des Alpinismus. Bis heute kämpft Messner um das Erbe seiner Leistungen: Der 75-Jährige will mit einer „Final Expedition“ um die Welt starten und für Respekt gegenüber den Bergen werben.
Reinhold Messner am 8. Mai 1978 nach der Besteigung des Mount Everest mit Peter Habeler ohne zusätzlichen Sauerstoff. Zwei Jahre später schaffte er den Aufstieg alleine.
Musik „Ein Gefühl wie bei der ersten Mondlandung“: Jean-Michel Jarre hat das erste Virtual-Reality-Livekonzert der Welt gegeben
Der Pionier der elektronischen Musik spricht im Interview über Live-Auftritte in computersimulierten Welten.
„Mein Studio sah aus wie ein Kontrollraum der Nasa“: Jean-Michel Jarre ist in Coronazeiten wieder live aufgetreten – in virtueller Realität.
Radolfzell Ernste Themen und gute Nachricht in Videokonferenz des Behindertenbeirats: Geeigneter Wohnraum fehlt, doch in den Strandbädern gibt es nun Geländerollstühle
Der Radolfzeller Behindertenbeirat hat zum ersten Mal eine Videokonferenz gemacht. Eines der Themen war: Der Bedarf an Wohnungen für Bürger in Rollstühlen ist sehr hoch. Eine gute Nachricht: In den Freibädern gibt es jetzt Geländerollstühle.
Es gibt nun Strandrollstühle für Radolfzeller Bäder. Constanze Werdermann (links) und Strandbadbetreiberin Derya Yildirim freuen sich über den neuen Strandrollstuhl. Bild: Behindertenrat
VS-Villingen Wie Martin Dürrhammer aus Villingen die letzten Kriegstage vor 75 Jahren als Gefangener in Frankreich erlebt hat
Villinger Martin Dürrhammer ist 97 Jahre alt und gehört zu letzten Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs. Hier im Artikel schildert er seine Erinnerungen an das Kriegsende vor 75 Jahren, das er in Kriegsgefangenschaft in Frankreich erlebt hat.
Der Villinger Martin Dürrhammer hat das Ende des Zweiten Weltkriegs als Gefangener in Frankreich erlebt.
Uhldingen-Mühlhofen Gesang verbindet Bewohner des Schauinsland-Wohnheims und Besucher in Zeiten von Corona
Das Schauinsland-Wohnheim in Uhldingen-Mühlhofen organisierte eine gemeinsame Aktion für Heimbewohner und Besucher unter Einhaltung der Corona-Abstandsregeln.
Am Haus saßen oder standen die Bewohner und Pflegekräfte, außen am Zaun oder auf der Straße die Angehörigen und Freunde, um gemeinsam zu singen.
Sport Der ideale Zeitvertreib gegen die Lockdown-Langeweile – unsere Sport-Redaktion hat die besten Sportfilme der Geschichte zusammengestellt.
Dokus, Familienfilme, Geheimtipps. Eine persönliche Zusammenstellung von unserem Redakteur Dirk Salzmann.
Das Leben des Diego Maradona reicht für eine ganze Reihe von Filmen.
Orsingen Historische Zeitungen als Tapete: Bei Familie Gaißer erzählen Wände jetzt geschichtliche Großereignisse
Bruno Gaißer aus Orsingen hat bei der Renovierung mit SÜDKURIER-Seiten zu wichtigen Ereignissen der Geschichte aus mehreren Jahrzehnten Wände gestaltet.
Bruno Gaißer hat eine besondere Tapete aus historischen SÜDKURIER-Ausgaben selbst gestaltet. Die Doppelseite ist ein Nachdruck der Erstausgabe von 1945.
Theater Wie der Jazz den Menschen besserte: Theater Konstanz feiert Louis Armstrong
Der legendäre Trompeter brachte mit seiner Musik die Verhältnisse ins Wanken. Regisseur Mark Zurmühle bringt sein Leben auf die Bühne.
Die Haushälterin (O‘tooli Masanza, l.) und Lucille Brown (Siggy Davis).
Bad Saulgau Bürger wollen Altkennzeichen „SLG“ zurück – Unterschriftenliste wird an Landrätin übergeben
Rund 2500 Unterschriften haben die Initiatoren einer Petition gesammelt, in der sie im Kreis Sigmaringen die Wiedereinführung des alten Kennzeichens „SLG“ fordern. Am 2. März soll die Unterschriftenliste an Landrätin Stefanie Bürkle übergeben werden.
Aus Nostalgiegründen hätten viele Kreisbürger Altkennzeichen wie „SLG“ gerne wieder. Ab 26. Februar können diese online reserviert werden. Bild: Privat
Bad Säckingen Vom Push-up-BH und anderen Täuschungsmanövern berichtet Comedian Thomas Fröschle im Gloria-Theater in Bad Säckingen
Comedian und Improvisationskünstler Thomas Fröschle zeigt mit seinem Programm „Ende Legende“ den Zuschauern im Gloria-Theater Bad Säckingen, wie und wo sie heutzutage veräppelt werden.
Bühnenprofi Thomas Fröschle gastiert am Sonntag, 16. Februar, im Gloria-Theater.
Konstanz Das Narrenspiel von Niederburg und Kamelia Paradies trotzt 2020 dem Klimanotstand in Konstanz
Das Programm der beiden Narrengesellschaften im Konstanzer Konzil trifft jeden Geschmack. Die Akteure auf der Bühne vereinen Spott mit Kritik und nostalgischen Momenten – und sie schlagen auch nachdenkliche Töne an.
Einer der Höhepunkte des Abends: Das schwedische Königspaar Silvia (Claudia Zähringer) und Carl Gustaf (Norbert Heizmann) macht sich ein Bild von ihren Verwandten auf der Insel Mainau.
Ewattingen Der erste Konzert-Abend in der „Burg“ in Ewattingen sorgte für viele strahlende Gesichter
Musiker, Gäste und Gastgeber waren begeistert vom ersten Konzert-Abend in der „Burg“ in Ewattingen. Die Band Forest Blues und die Sängerin Julia Müller begeisterten die 130 Gäste, die gleich auch eine Fortsetzung forderten.
Die Stimmung war von Beginn an ausgezeichnet, die Tanzfläche dauernd gut gefüllt. Die Musiker von Forest Blues überzeugten im Gasthaus Burg in Ewattingen auf ganzer Linie.
Allensbach/ Konstanz Drei junge Männer aus Allensbach und Dettingen begeben sich auf eine Rallye in den Orient: zur Völkerverständigung
Mit alten Autos geht es für die Allensbacher Clemens Böhler und Nico Engelmann sowie den Dettinger Max Bertels zu anderen Kulturen: Ihre rund 7000 Kilometer lange Tour dient einem wohltätigem Zweck.
Max Bertels aus Dettingen (links) und Nico Engelmann aus Allensbach nehmen mit vier anderen jungen Leuten erstmals an der Europa-Orient-Rallye teil. Die rund 7000 Kilometer von Mannheim bis nach Jordanien wollen sie in alten Mercedes-Kombis schaffen.
Häusern Die Hüsemer Hasen feiern ihren 60. Geburtstag mit einem Nachtumzug
Die Narrenzunft aus Häusern wird im Jahr 2020 muntere 60 Jahre alt. Am 25. Januar soll es ein großes Narrendorf vor dem Kur- und Sporthaus geben. Höhepunkt wird ein Nachtumzug.
Die Hüsemer Hasen feiern ihren 60. Geburtstag mit einem großen Narrendorf und einem Nachtumzug.
Ludwigshafen Vorfreude auf das Jazz-Jahr 2020: Diese Bands kommen ins Zollhaus
Für Jazz-Fans beginnt nun wieder ein vielseitiges Jahr im Zollhaus. Zehn Bands kommen 2020 nach Ludwigshafen. Zeit sein Konzert-Jahr zu planen.
Die Band Boogie Connection aus Freiburg macht den Auftakt im Zollhaus und wird dem Publikum im Winter einheizen. Weitere neun Bands werden im Lauf des Jahres nach Ludwigshafen kommen. Die Karten sind heiß begehrt.
Ausblick Jubiläen und ganz besondere Tage: Woran 2020 gedacht wird
10 Jahre Lenas Sieg beim Eurovision Song Contest, 25 Jahre Ebay und 40 Jahre Videotext: Ein kleiner – natürlich unvollständiger – Überblick über Gedenktage und Jubiläen im kommenden Jahr.
Lena siegt in Oslo beim Eurovision Song Contest
Dangstetten Ehemaliger Nachwuchs des Musikvereins Dangstetten feiert Jubiläum
Der erste gemischte Jugendkappelle in Dangstetten feiert sein 50-Jähriges. Anfänglich waren 20 Jungen und sieben Mädchen dabei.
Die Musiker beim jährlichen Treffen: Vorne links der Dirigent Hubert Weissenberger, dahinter Heidemarie Brugger, Roswitha Koch, Irmgard Pfeifer, Roland Mülhaupt, Werner Leute, Pia Leiter, Wolfgang Burkhard, Peter Hofmann, Gerhard Klauser, Gottfried Ritter und Siegfried Amann.
Friedrichshafen So heuerte Claude Dornier 1910 für 250 Mark beim „Startup“ Luftschiffbau Zeppelin an
Bei einer Feierstunde zum 50. Todestag stand Claude Dornier im Dornier-Museum in Friedrichshafen im Mittelpunkt: Reden, Lesungen, Film und Musik beleuchten das Leben des Ingenieurs und Konstrukteurs, der den Flugzeubau revolutionierte.
Die Feierstunde anlässlich des 50. Todestages von Claude Dornier fand im Hangar des Dornier-Museums statt.