Thema & Hintergründe

Mittelstenweiler

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Mittelstenweiler.

Mittelstenweiler ist ein Ortsteil der Gemeinde Salem im Bodenseekreis.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Markdorf „Es beginnt eine neue Zeit, hierfür braucht es eine neue Generation“, sagt Alexander Kauderer. Uns erzählt er, warum er Bürgermeister in Markdorf werden möchte
Am 27. Juni finden in Markdorf die Bürgermeisterwahlen statt. Es kandidieren Amtsinhaber Georg Riedmann, Heike Padberg, Klaus Schultz, Markus Lauffer und Alexander Kauderer. Kauderer spricht über seine Motivation und seine Ziele.
Der 37-jährige angestellte Geschäftsführer Alexander Kauderer aus Markdorf kandidiert für das Amt des Bürgermeisters.
Markdorf Er möchte das Wir-Gefühl stärken: Alexander Kauderer ist der fünfte Bewerber für das Amt des Markdorfer Bürgermeisters
Der 37-jährige Alexander Kauderer aus Markdorf hat am Freitag seine Bewerbung für die Bürgermeisterwahl in Markdorf am 27. Juni eingereicht. Kauderer ist in der Gehrenbergstadt als Geschäftsmann in Einzelhandel und Gastronomie bekannt geworden. Nun möchte er Markdorfs Zukunft aktiv mitgestalten.
Der 37-jährige Alexander Kauderer sieht Markdorf im Wandel. Hierfür braucht es seiner Ansicht nach einen Wechsel an der Spitze der Stadt, eine neue Generation. Deshalb hat er sich für eine Kandidatur als Bürgermeister entschieden.
Geschichte Das sind die im Winterbergtunnel vermuteten Soldaten aus der Region
Wie viele Tote genau im Winterbergtunnel liegen, ist nicht bekannt. Vermutet werden bis 250 Soldaten des badischen Reserve-Infanterieregiments (RIR) 111, die dort starben. Andere Soldaten, die dort gefallen sind, die aber nicht im Tunnel liegen, werden hier nicht genannt.
Der Volksbund stellte Fotos von Vermissten im Wald bei Craonne auf.
Salem Vorfahrsunfall fordert zwei Verletzte und 42 000 Euro Schaden
Der Zusammenstoß zwischen einem Personenwagen und einem Kleintransporter ereignete sich am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr auf der Landesstraße 205 zwischen Salem und Bermatingen.
Symbolbild
Newsticker Landtagswahl 2021: Reaktionen, Analysen und Ergebnisse aus den Wahlkreisen Bodensee und Sigmaringen
Baden-Württemberg hat einen neuen Landtag gewählt. Martin Hahn (Grüne) und Klaus Hoher (FDP) aus dem Wahlkreis Bodensee sowie Andrea Bogner-Unden und Klaus Burger (CDU) aus dem Wahlkreis Sigmaringen (70) haben den Sprung nach Stuttgart geschafft. Alle Ergebnisse, Analysen und Reaktionen aus der Region finden Sie im Newsticker zum Nachlesen.
Bereits im Vorfeld waren viele Briefwahl-Stimmen vorausgesagt worden.
Salem Detail-Ergebnisse Landtagswahl für Salem und Ortsteile: FDP vor CDU in Neufrach, Buggensegel, Mittelstenweiler, Tüfingen, Rickenbach, Weildorf, Oberstenweiler und Grasbeuren
Hier erfahren Sie alle Detail-Ergebnisse der Landtagswahl in Salem und den Ortsteilen
Landtagswahl 2021
Salem FDP mit Klaus Hoher holt neun Prozent mehr als im Landesschnitt
Rund 19 Prozent der Stimmen gewann die FDP bei der Landtagswahl 2021 in Salem – ein Ergebnis, das sich der in Salem lebende FDP-Landtagsabgeordnete Klaus Hoher auf die Fahne schreiben kann. Die Grünen kamen auf gut 39 Prozent. Großer Verlierer war die CDU.
Kurz nach 18 Uhr leerten die Wahlhelfer Ralf Müller (links) und Viktor Sorg im Salemer Rathaus die Wahlurne.
Salem-Mittelstenweiler 86-Jähriger verstirbt sechs Tage nach schwerem Verkehrsunfall im Krankenhaus
Nach einem schweren Unfall am 2. Februar bei Salem-Mittelstenweiler ist ein 86-Jähriger am Montag im Krankenhaus verstorben. Der Mann hatte mit seinem Auto in die Landesstraße 205 einbiegen wollen und dabei laut Polizei die Vorfahrt eines VW Touareg missachtet.
Von der Feuerwehr aus seinem Kleinwagen befreit werden musste der 86-jährige Autofahrer, der in diesem Fiat auf dem Dach liegen geblieben war. Der Mann hatte laut Polizei die Vorfahrt missachtet, als er von Mittelstenweiler kommend in die L 205 einbiegen wollte.
Salem Hier gibt es immer was zu tun – Verein kümmert sich um ein Stück Feuerwehrgeschichte namens „Opel Blitz“
Einst tat der 1951 gebaute Lastwagen Dienst in Stefansfeld, heute steht er bestens gepflegt in Mittelstenweiler und wird bei besonderen Anlässen eingesetzt. Der zur Restaurierung vor gut 20 Jahren gegründete Verein hat aktuell 30 Mitglieder. Der ehemalige Vize-Kommandant und Kfz-Mechanikermeister Wolfgang Bauer erinnert sich.
Der Opel Blitz, Baujahr 1951, war einst der ganze Stolz der ehemals selbstständigen Feuerwehr Salem-Stefansfeld. Er wurde von dem Verein zur Förderung historisch wertvoller Feuerwehr-Kraftfahrzeuge restauriert.
Salem In Grasbeuren, Oberstenweiler und Mittelstenweiler werden Christbäume abgeholt: Die Termine im Überblick
Das Landratsamt Bodenseekreis hat in der vergangenen Woche eine Ausnahmegenehmigung für das Einsammeln von Christbäumen unter Einhaltung der Corona-Regeln erteilt. Wie es in einer Pressemitteilung der Gemeinde Salem heißt, haben sich daraufhin einige Vereine kurzfristig entschlossen, doch Sammlungen zu veranstalten.
Weihnachten ist vorbei, der Baum ist abgeschmückt und nun stellt sich die Frage „Wohin mit dem Christbaum?“
Salem Versprecher, Streiche und witzige Zufälle: Theaterspaß findet bei der Laienspielgruppe Mittelstenweiler seit mehr als 70 Jahren nicht nur auf der Bühne statt
Die aktuelle Theaterzwangspause wegen der Corona-Pandemie nutzen Regisseur Thomas Notheis und Mitglieder des Dorftheaters Mittelstenweiler zum Rückblick auf besondere Momente auf und hinter der Bühne. Kommendes Jahr feiern sie das 75. Jubiläum der Truppe.
Die Truppe des Dorftheaters Mittelstenweiler bei einer Probe im Jahr 2019. Mit seinen Regieanweisungen will Thomas Notheis (links) die komischen Momente stets noch mehr unterstreichen. Von links: Thomas Notheis, Alexandra Faller, Hubert Armbruster, Renate Hau, Uwe Spießmacher, Sarah Wollmann, Fritz Kanz und Leonard Straub. Vergangenes Jahr wurde der spaßige Dreiakter „Auch Saubermänner haben ein Verfallsdatum“ rund um die Fehltritte eines arroganten Bürgermeisters auf die Bühne gebracht.
Salem Erste Bilanz für Salemer Rufbus fällt bescheiden aus
  • Neues Angebot ging im August an den Start
  • Nur 425 Fahrgäste in zweieinhalb Monaten
  • Betreiber Marc Morath verweist auf Anlaufzeit
Am 17. August fiel der Startschuss für den Salemer Rufbus: Von links Bürgermeister Manfred Härle, Fahrer Arnulf Hofmann, Betreiber Marc Morath und Oliver Buck vom Landratsamt.
Salem Corona bringt Alten- und Pflegeheim Wespach
leicht in die in roten Zahlen
Die Jahresbilanz schließt mit einem Minus von rund 53 000 Euro, hieß es in der Sitzung des Stiftungsrates. Insgesamt aber sei man „auf solidem Kurs“, sagte Salems Bürgermeister Manfred Härle in seiner Eigenschaft als Vorsitzender. Die hohe Nachfage nach Plätzen führt zu einer Auslastung von nahezu 100 Prozent. Größtes Problem allerdings ist der Nachwuchs an Pflegekräften.
Die Plätze im Alten- und Pflegeheim Wespach sind nach wie vor gefragt. Aktuell ist die Einrichtung voll ausgelastet.
Salem 26-jähriger Radler erleidet bei Unfall schwere Kopfverletzungen
Ein 26-Jähriger hat sich am Donnerstag gegen 14 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf dem landwirtschaftlichen Weg parallel der Bahnlinie zwischen Bermatingen und Neufrach schwere Verletzungen zugezogen.
Der junge Radler wurde zunächst vom Notarzt versorgt. Hier ein Symbolbild.
Salem „Das ist ein Armutszeugnis“: Wie Salemer die Wahlbeteiligung von 58,3 Prozent einordnen
„Knapp 42 Prozent unserer Gemeinde scheint es egal zu sein, wer regiert“, sagt Jochen Fuchs. Ähnlich sehen es auch einige weitere Bürger, mit denen der SÜDKURIER wenige Tage nach der Bürgermeisterwahl gesprochen hat. Lesen Sie, weshalb Salemer Wähler von den 41,7 Prozent, die ihr Wahlrecht nicht in Anspruch genommen haben, enttäuscht sind, und wie sie die Wiederwahl von Manfred Härle beurteilen.
Bei der Stimmenauszählung wird den Helfern relativ schnell bewusst geworden sein, dass einige Bürger auf ihr Wahlrecht verzichtet haben. Am Ende waren es 41,7 Prozent.
Salem Manfred Härle bleibt Bürgermeister der Gemeinde Salem
Amtsinhaber Manfred Härle konnte die Bürgermeisterwahl in Salem knapp für sich entscheiden. Er holte 50,3 Prozent der Stimmen. Herausforderin Birgit Baur war ihm dicht auf den Fersen. Die Wahlbeteiligung lag bei 58,3 Prozent.
Manfred Härle nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses: Mit 50,3 Prozent wählten ihn die Salemer für weitere acht Jahre zu ihrem Bürgermeister. Seine Frau Claudia Härle bekam Blumen überreicht von der Vorsitzenden des Wahlausschusses, Petra Karg. Zahlreiche Bürger verfolgten die Bekanntgabe vor dem Rathaus. Sie spendeten dem Wahlsieger rhythmisch Beifall.
Salem Startschuss für neuen Salemer Rufbus
Das Angebot soll Menschen in den Salemer Teilorten mehr Mobilität ermöglichen. Fahrten kosten nach Anmeldung 1 Euro. 14 neue Rufbushaltestellen werden eingerichtet – wo diese zu finden sind und wie die Buchung funktioniert, erfahren Sie hier.
Am 17. August fiel der Startschuss für den Salemer Rufbus: Von links Bürgermeister Manfred Härle, Fahrer Arnulf Hofmann, Betreiber Marc Morath und Oliver Buck vom Landratsamt.
Salem Diamantene Hochzeit: Aus einer zufälligen Begegnung machten Margot und Ernst Häußler 60 Jahre Eheglück
Sie lernten sich zufällig auf der Straße in Ulm kennen, die junge hübsche Frau und der Straßenarbeiter: Jetzt feierten Margot und Ernst Häußler in Salem diamantene Hochzeit. Viele Jahre hatte die Familie auch in Pfullendorf gelebt.
Mit gebührendem Corona-Abstand gratulieren Ortsreferentin Manuela Notheis (links) und Bürgermeister Manfred Härle (rechts) dem Jubelpaar Ernst und Margot Häußler zur diamantenen Hochzeit.
Salem Am Freitag würde in Mittelstenweiler das Dorffestwochenende beginnen. Wie gehen die Macher mit den Folgen der Absage um?
Eigentlich würde in diesen Tagen in Mittelstenweiler das traditionelle dreitägige Dorffestwochenende mit dem Laufwettbewerb „Wielemer Viertele“ am heutigen Freitagabend, der Sommernacht am morgigen Samstagabend und dem Dorffest am kommenden Sonntag steigen. Doch daraus wird nichts. Aufgrund der geltenden Corona-Einschränkungen mussten alle Veranstaltungen abgesagt werden.
Abgesagt: die Mittelstenweiler Sommernacht.
Meersburg/Sipplingen Das Ziegel-Ornament glänzt wieder: Sanierung des Sipplinger Kirchturms mit Auszeichnung gewürdigt
Das Unternehmen Holzbau Schmäh aus Meersburg hat eine Auszeichnung erhalten. Dabei handelt es sich um den Sanierungspreis in der Kategorie Dach, den der Rudolf-Müller-Verlag in Köln jährlich auslobt.
Vorarbeiter Benjamin Wurster vom Meersburger Unternehmen Holzbau Schmäh bei der Arbeit am Turm: Alle zusätzlichen benötigten neuen Dachziegel wurden von Hand gebrannt, um die ursprünglich vorhandene unterschiedliche Färbung der Dachziegel zu erhalten.
Salem Der Salemer Schüler David Jung initiiert eine Corona-Nachbarschaftshilfe
Auf die Idee kam der junge Mann als Überlinger Jugendgemeinderat und will nun in seiner Heimatgemeinde Salem helfen. Er fand schon ein Dutzend Mitstreiter und auch die „kleine küche dorfmitte“ in Stefansfeld ist mit dabei.
David Jung (18), Schüler aus Mittelstenweiler, hat eine Nachbarschaftshilfe ins Leben gerufen. Hier vor der Speisestation von Stefan Steinhauer (hinten mit Mundtuch) in Stefansfeld, der mit im Boot ist.
Salem Corona: Salemer Helfer unterstützen Bürgerinnen gemeinsam
Die „Nachbarschaftshilfe Salem/Corona-Hilfe“, eine Initiative engagierter Schülerinnen und Schüler aus Mittelstenweiler, und die Aktionsgruppe „kleine oase dorfmitte“ in Salem-Stefansfeld gehen ab sofort gemeinsame Wege.
Salem Landesstraße 201: Fahrzeug steht in Vollbrand
Die Feuerwehr Salem wurde am Donnerstag um 17.26 Uhr zur L 201 alarmiert. Zwischen Neufrach und Mittelstenweiler brannte ein Auto, teilt die Feuerwehr mit.
Salem Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege: Torkel-Sanierung erringt zweiten Platz
Für die Sanierung des früheren Torkels in Mittelstenweiler errangen die Eigentümer Helga und Dirk Schumacher sowie die beteiligten Handwerker einen zweiten Platz beim Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2019. Das ehemalige Weinkelterhaus stammt aus dem Jahr 1786 und gehörte einst dem Kloster Salem.
Für den behutsam sanierten Torkel von 1786 in Salem-Mittelstenweiler errangen die Eigentümer und die Handwerker beim Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege einen zweiten Platz.
Salem Zum Regieauftakt gibt es eine Menge Wortwitz und Situationskomik
Das Regiedebüt von Thomas Notheis gelingt: Die Inszenierung des Stücks „Auch Saubermänner haben ein Verfallsdatum“ von Beate Irmisch kommt gut an.
Bürgermeister Gottfried Haselberger (rechts, Hubert Armbruster) entgleiten seine Jubiläumspläne aus den seinen Händen. Gemeindemitarbeiter Willi Murkser (Uwe Spießmacher) kennt sein Geheimnis.