Thema & Hintergründe

Mimmenhausen

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Mimmenhausen.

Mimmenhausen ist ein Teilort der Gemeinde Salem im Bodenseekreis.

Neueste Artikel
Salem Kreativ-Training statt Volleyball im TSV Mimmenhausen
Die Corona-Pandemie stellt auch das sportliche Leben der Bundesliga-Volleyballer des TSV Mimmenhausen auf den Kopf. Dagegen setzen sie kreative Trainingseinheiten. Trotzdem fehlt Entscheidendes.
Julius Schrempp hält sich mit dem Stemmen von Baumstämmen fit.
Salem-Mimmenhausen 16-Jähriger am Bahnhof Mimmenhausen auf den Gleisen
Der Triebfahrzeugführer einer Regionalbahn musste am Dienstagabend am Bahnhof Mimmenhausen eine Schnellbremsung einleiten, weil sich eine Person auf den Gleisen befand, berichtet die Polizei.
Salem Arbeit gibt es auch in Zeiten von Corona genug im Salemer Rathaus
Derzeit läuft der Umzug ins neue Rathaus in der Neuen Mitte. Einiges läuft gebremst, doch er habe auch ohne Abendtermine einen Neun-Stunden-Tag, sagt Bürgermeister Härle. Bis jetzt gibt es keine personellen Ausfälle, dennoch wird beispielsweise im Bauhof im Zwei zwei getrennten Schichten gearbeitet, damit er handlungsfähig bleibt.
Um den gebotenen Abstand wahren zu können, hält Bürgermeister Manfred Härle Dienstbesprechungen im großen Sitzungssaal des Rathauses ab. Von links Bauamtsleiter Torsten Schillinger, Stabsstellenleiterin Sabine Stark, Bürgermeister Manfred Härle, Amtsleiterin Angela Nickl, ihre designierte Nachfolgerin Virginia Bürgel, Gemeindekämmerin Julia Kneisel.
Salem Silvia Deutsch sammelt beim täglichen Gassi gehen mit Labrador Max Müll
Am Wochenende musste Salem die Gemeindeputzete in den elf Teilorten wegen den Corona-Schutzmaßnahmen abgesagt werden. Dass das Putzen der öffentlichen Straßen und Plätze anders gehandhabt werden kann, demonstriert Silvia Deutsch täglich beim Gassi gehen mit ihrem schwarzen Labrador Max.
Beim Gassi gehen mit ihrem Labrador Max hat Silvia Deutsch immer Beutel dabei. Auf ihrer Gassistrecke sammelt sie in der Regel eine Tüte voll Müll.
Überlingen/Meerrsburg/ Salem/Sipplingen Katholische Kirchengemeinden verlegen Erstkommunion in den Herbst
„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ sagt Peter Nicola, Dekan des Dekanats Linzgau. Die Seelsorgeeinheit Salem nennt bereits neue Termine Anfang Oktober. Die Seelorgeeinheiten Meersburg und Sipplingen haben noch keine Ausweichtermine. In Überlingen wartet Münsterpfarrer Bernd Walter wartet noch ab.
Die Erstkommunionen sind verschoben, erstmals seit Menschengedenken sind Gottesdienste wegen einer Ansteckungsgefahr untersagt. Viele Gläubige wenden sich telefonisch und per Mail an ihre Pfarrer, die auch als Seelsorger herausgefordert sind. „Die Menschen sind verunsichert in einer Situation, die wir noch nie hatten“, sagt Pfarrer Matthias Schneider (Meersburg). „Ich glaube, es ist deshalb wichtig, die Kirchen offen zu lassen, damit die Leute für sich rein können – und ich unsere Mesner gebeten , Kerzen brennen zu lassen.“ Unser Symbolbild zeigt das Überlinger Altarkreuz vor brennenden Kerzen im St. Nikolausmüster. (Archivbild)
Volleyball TSV Mimmenhausen personell am Anschlag
Der Spitzenreiter der 2. Volleyball-Bundesliga hat mit verletzten und erkrankten Spielern zu kämpfen. Gegen Hammelburg wollen Pampel & Co. aber dennoch punkten.
Hat mit Personalsorgen zu kämpfen: TSV-Spielertrainer Christan Pampel.
Sipplingen Rat vergibt letzte Arbeiten für Rathaus: Gesamtbaukosten werden auf 4,23 Millionen Euro geschätzt
Einstimmig hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Arbeiten für den letzten Ausschreibungsblock im Zuge der Sanierung des Rathauses vergeben. Die Gesamtkosten der Arbeiten liegen bei 346 851,58 Euro und damit um 25 431,40 Euro niedriger, als sie in der Kostenberechnung des Überlinger Architektenbüros Kohlberg veranschlagt worden waren.
Hier ein Bild aus dem vergangenen Jahr vom eingerüsteten Rathaus in Sipplingen. Der Gemeinderat hat jetzt die letzten Arbeiten vergeben.
Salem Rathaussturm in Salem: Hardtwieble lassen Bürgermeister undichtes Flachdach reparieren
Mit aller Macht haben die Salemer Narren am Donnerstagvormittag Manfred Härle aus dem Rathaus bugsiert. Angeführt von der Neufracher Hardtwieblezunft räumten sie gleich das Gebäude leer. „Uns wird‘s in Neufrach auch ohne dich gut geh‘n, drum lassen wir dich gerne nach Bethlehem (gemeint ist Mimmenhausen) zieh‘n“, setzte Zunftmeisterin Vanessa Otterburg dem Bürgermeister kurzerhand den Stuhl vor die Tür. Geistlichen Beistand leistete ihm Pfarrer Peter Nicola.
Die Narren verdarben Manfred Härle die Freude am neuen Rathaus. Es hat ein undichtes Flachdach und er musste es eigenhändig mit Reetbündeln abdichten.
Volleyball Gipfelstürmer Christian Pampel vor der hohen Hürde SV Schwaig
Der begeisterte Hobby-Kletterer Christian Pampel, Spielertrainer des TSV Mimmenhausen, will am Samstag mit seinen Spielern auch die hohe Hürde SV Schwaig überwinden. Kein einfaches Unterfangen, hat doch der TSV gegen die Mittelfranken bisher noch keinen Sieg feiern können.
Christian Pampel (rechts), im Spiel gegen Delitzsch.
Volleyball Der TSV Mimmenhausen hat den neunten Heimsieg im Visier
Zweitliga-Spitzenreiter TSV Mimmenhausen empfängt Gotha in Salem und nimmt die neue Favoritenrolle an. Spielertrainer Christian Pampel weiß aber, dass der Gegner „viel Qualität hat“.
Zurücklehnen kommt nicht in Frage für Lennart Diwersy (rechts), Heiko Schlag und den TSV Mimmenhausen.