Thema & Hintergründe

Martin Luther

Aktuelle News zum Thema Martin Luther: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Martin Luther.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Meßkirch Hast du Töne?
Karin Fischer, Prädikantin im Evangelischen Kirchenbezirk Überlingen-Stockach, vermisst den Gesang in den Gottesdiensten wegen der Corona-Maßnahmen. Gesang könne Zuversicht spenden.
Karin Fischer aus Meßkirch-Heudorf, Prädikantin im Evangelischen Kirchenbezirk Überlingen-Stockach teilt ihre Gedanken in der Kolumne Mutmacher.
Meßkirch, Ostrach Sein Wort gilt!
Pfarrer im Ruhestand Jan Eckhoff teilt in der Kolumne Mutmacher seine Gedanken zur gegenwärtigen Situation in der Corona-Pandemie.
Pfarrer im Ruhestand Jan Eckoff aus Ostrach.
Bad Säckingen Maria 2.0: Reformbewegung schlägt sieben Thesen an das Portal des Bad Säckinger Münsters
Bundesweite Protestaktion im Vorfeld der Bischofsvollversammlung ist auch am Hochrhein aktiv
Christine Wurche, Waltraud Wunderle und Andrea Koubik (von links) beim Thesenanschlag am Münsterportal. Bild: Michael Gottstein
Görwihl Dem Märtyrer aus Waldshut auf der Spur: Norbert Lüttin präsentiert neues Buch
Mit seinem neuen Buch „Märtyrer aus Waldshut“ erzählt Autor Norbert Lüttin die spannende aber auch tragische Geschichte des Waldshuter Theologen Balthasar Hubmaier. Dieser schloss sich 1521 der Reformationsbewegung an – was nicht gut ausging: 1528 wurde er hingerichtet – in Wien auf dem Scheiterhaufen. Die Lektüre ist seit Ende Januar im Handel erhältlich.
Der Umschlag von „Märtyrer aus Waldshut“.
Furtwangen Ökumene vor der Kamera: Mehrere Konfessionen feiern Buß- und Bettag gemeinsam
Außergewöhnlicher Gottesdienst wird aus der Melanchthon-Kirche ins Internet übertragen.
Sie gestalten den Gottesdienst am Buß- und Bettag: Hochschulseelsorger Michael Schlegel (von links), Prädikant Leberecht Thiele, Pfarrer Lutz Bauer und Dekan Joachim Sohn.
Heiligenberg Horst Nieder baut Leiern und verkauft seine Instrumente an Kunden weltweit
Oberrehna ist ein kleiner Teilort der Gemeinde Heiligenberg. Es gibt hier nur wenige Häuser, aber in die Werkstatt im Dorf kommen Kunden aus der ganzen Welt. Hier baut der 68-jährige Instrumentenbaumeister Horst Nieder pro Jahr etwa 100 Leiern. Der ist viel beschäftigt: Seine Kunden, viele aus dem asiatischen Raum, müssen etwa ein Jahr auf ihr Instrument warten.
Zupfinstrumentenbaumeister Horst Nieder mit einer seiner Leiern: Sie haben einen ganz besonderen Klang. Die Saiten stellt der 68-Jährige selbst her.
Religion Die Erfindung des Fegefeuers: Heute ist der Gedenktag Allerseelen – wovon er erzählt
Menschen sind nicht immer nur gut oder böse: Für die Kirche war das lange ein Problem. Das sogenannte Purgatorium sollte dafür eine Lösung sein.
Detail aus einer Fegefeuer-Darstellung in einer Kirche des französischen Bergdorfs Saint-Nicolas de Veroce.
Markdorf Allerheiligen, Allerseelen und Reformationstag
Was feiern die Christen eigentlich an Allerheiligen, Allerseelen und am Reformationstag? Die Markdorfer Pfarrer Ulrich Hund und Pfarrer Tibor Nagy haben Antworten.
Katholiken verehren nach wie vor die Heiligen – als Vorbilder für eine konsequente Lebensweise im Glauben, beobachtet Pfarrer Ulrich Hund.
Kirche Rassistische Darstellung: Die Heiligen Drei Könige werden aus dem Ulmer Münster verbannt. Ist so etwas auch in anderen Kirchen denkbar?
Der evangelische Dekan hält die Krippenfigur des schwarzen Melchior für rassistisch. Auch katholische Bischöfe empfehlen, bei Krippenfiguren genau hinzusehen. Für einen Kulturkampf taugt die Aktion dennoch nicht.
Diese Heiligen Drei Könige werden im Advent nicht im Ulmer Münster aufgestellt. Die Figur des dunklen Melchior (Mitte) sei deutlich rassistisch dargestellt, sagt die evangelische Gemeinde. Das Entfernen des Ensembles hat eine Debatte weit vor Weihnachten losgetreten.
Meersburg/Frickingen/Heiligenberg/Hagnau Kleines Museum hat es schwer: Bibelgalerie öffnet wieder, hat durch Corona-Krise aber finanziellen Schaden erlitten
Die Bibelgalerie Meersburg öffnet nach der Corona-bedingten Schließung an den Pfingsttagen wieder. Das Vermittlungskonzept musste an die Hygienemaßnahmen angepasst werden, die geplanten Sonderausstellungen finden erst im Jahr 2021 statt. Insbesondere kleine Museen stehen durch ihre räumliche Beschaffenheit vor großen Herausforderungen.
Zur Bibelgalerie Meersburg gehört auch der Bibel- und Kräutergarten, der immer zugänglich ist. Das Museum hat zunächst eingeschränkte Öffnungszeiten.
Visual Story Das letzte grüne Aufbäumen? Zwei Förster zeigen uns Orte, an denen man dem Wald beim Sterben zusehen kann
Alles blüht und grünt in den Wäldern des Hegaus. Doch die Idylle trügt. Die Förster Bernard Hake und Werner Hornstein wissen, dass es den Bäumen gerade gar nicht gut geht. Sie zeigen, wie drastisch sich die Dürre auf die Natur auswirkt. Aber auch: erste grüne Hoffnungsschimmer.
Die Förster Werner Hornstein (links) und Bernhard Hake machen sich Sorgen. Nicht nur wegen der akuten Waldbrandgefahr.
Vöhrenbach Kaum zu glauben: Hier stand einst ein berühmtes Wallfahrtsziel
  • Bewegte Geschichte von St. Wendel zwischen Langenbach und Oberkirnach
  • Die reich ausgestattete Kapelle zog sogar Pilger aus dem Elsaß an
  • Heute existieren nur noch Grundmauern – und das Rätsel um Kapellenglocke
Nur noch die Grundmauern zeugen heute von der einst sehr stattlichen Kapelle St. Wendel an der Grenze von Langenbach zu Oberkirnach.
Kino Neu im Kino: Der Film „Zwingli“ erzählt die Geschichte des Schweizer Reformators
Was den Deutschen ihr Luther, ist den Schweizern ihr Zwingli: Das aufwendige Historiendrama ist eine Verbeugung vor dem Zürcher Reformator Huldrych Zwingli. Mit Trailer!
Huldrych Zwingli (Max Simonischek) prangert die etablierte Kirche an – damit zettelt er in Zürich eine Revolution an.
Konstanz Konstanz, wie es vor 600 Jahren ausgesehen haben soll: Der Künstler Yadegar Asisi stellt sein Riesen-Panorama zum Konzil vor
Bei einer Pressekonferenz stellte der Berliner Künstler Yadegar Asisi das von ihm erschaffene Konzil-Panorama mit einer Skizze vor. Während des Termins kam auch noch einmal die Diskussion um die Realisierung in Konstanz zur Sprache, die fast zum Aus des Projekts geführt hatte.
Eine erste Skizze von Künstler Yadegar Asisi aus dem Jahr 2017 zeigt, wie er sich das Panorama zum Konstanzer Konzil und die mittelalterliche Stadt vorstellt.
Konstanz Das Klima braucht Franziskus: Warum der Rebell aus Assisi zurzeit so aktuell ist – sein literarisches Porträt in der Konstanzer Christuskirche aber trotzdem nicht funktioniert
Dass der heilige Franz von Assisi viele Probleme unserer Zeit vorwegnahm, hat vor dem Papst schon der Dichter Dario Fo erkannt. Dessen Monodrama „Franziskus – Gaukler Gottes“ will aber heute nicht mehr zünden.
Franz von Assisi in einer Darstellung Lucas Cranach des Älteren.
Bräunlingen „Vom Ende der Welt mitten im Urwald“ auf die Baar: Padre Jorgiano stellt sich vor
Der Geistliche erzählt im SÜDKURIER-Interview, wie er nach Deutschland gekommen ist, wie er sein neues Aufgabengebiet in und um Bräunlingen sieht – und warum er am liebsten „Padre“ genannt werden möchte.
Seit dem 22. Juli wohnt Padre Jorgiano im Bräunlinger Pfarrhaus.
Vöhrenbach Gemeinsame Bitte um Segen für die Stadt Vöhrenbach und die Stadtkapelle
Ökumenischer Gottesdienst zum Jubiläumswochenende: Erhellendes Licht für Bürgermeister und Gemeinderat verteilt.
Den Festgottesdienst feiern gemeinsam (vorne von links) Pfarrer Martin Schäuble, Pfarrer Lutz Bauer und Pfarrer Eberhard Murzko.
Meinung Herdäpfel, Grombirra, Kartoffeln: Brauchen wir noch den Dialekt?
Ministerpräsident Winfried Kretschmann sorgt sich um den Dialekt – ein kultureller Pflegefall. Kretschmanns Einsatz ist ehrenwert. Doch hat die Hochsprache längst gesiegt.
Ein Hinweisschild auf einen Park- und Rastplatz mit dem alemannischen Namen "Goschehobel" (für Mundharmonika in Hochdeutsch) steht an der Einfahrt zu einem Rastplatz an der B31 bei Titisee im Schwarzwald.
Bad Dürrheim Bewegte Kirchengeschichte wirkt bis heute
  • Glaubenskämpfe bestimmten Dorfleben in Biesingen
  • Kirchenjubiläum wird Mitte September gefeiert
Der schlichte Kirchenbau, wie seit 1908 das Ortsbild der Ostbaargemeinde prägt. Bild: Jörg-Dieter Klatt
St. Georgen Warum jetzt Marx dran ist
Unsere Autorin erklärt, warum auch in St. Georgen der Philosoph, Ökonom, Gesellschaftskritiker und Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus ins Blickfeld rückt.
Furtwangen Das ist das erotischste Liebeslied im Alten Testament
Die Bibelwoche eröffnet mit dem Thema "Hohelied Salomos". Sechs Konfessionen diskutieren miteinander über seine Bedeutung und moderne Interpretationen.
Die Bibelwoche läuft im evangelischen Gemeindehaus an. Großes Thema ist das „Hohelied Salomos“. Mitglieder aus sechs Konfessionen lassen sich durch Pfarrer Lutz Bauer (rechts) informieren. Daneben sitzt sein altkatholischer Kollege Joachim Sohn. <em>Bild: Siegfried Kouba</em>
Kultur Kirche und Fasnacht – gemeinsam feiern, gemeinsam fasten
So alt wie Fasnacht selbst ist auch das Unbehagen vieler Theologen an ihren Bräuchen. Bloß: Warum ist das so? SÜDKURIER-Mitarbeiter Josef Tutsch über das närrische Treiben im Lauf der Zeit.