Thema & Hintergründe

Martin Hahn

Aktuelle News zum Thema Martin Hahn: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Martin Hahn.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Überlingen Überlinger Tennisturnier mit deutschen Spitzensportlern nun doch ohne Zuschauer
Corona-Landesverordnungen sorgen für Verwirrung: Organisatoren, Stadt und Ämter sind irritiert, denn seit 5. Juni gilt im Land eine neue „Profisport-Verordnung“, die Publikum derzeit noch untersagt – und verlangt, dass jede Veranstaltung einzeln von Stuttgart genehmigt wird. Durch kurzfristige politische Intervention konnte das Turnier dann doch noch stattfinden. Aber ohne die bis zu 99 Zuschauer, von denen noch am Mittwoch die Rede war.
Deutsches Spitzentennis vor leeren Rängen – hier ist Louis Weßels beim Aufschlag zu sehen: Lediglich Trainer, Presse und Mitglieder des Organsiationsteams sind auf der Anlage des TC Überlingen zugelassen. 17 Stunden vor Turnierbeginn wurde bekannt, dass Zuschauer doch nicht zugelassen sind.
Bermatingen/Markdorf So erleben die Menschen in den Sprungbrett-Werkstätten die Corona-Krise
Als extreme Herausforderung bezeichnet Martin Hahn die psychische Belastung durch die Corona-Vorschriften für die ohnehin psychisch beeinträchtigten Menschen, die in der Sprungbrett-Werkstatt Bermatingen und Markdorf arbeiten. Wie haben sie und die Mitarbeiter die Situation bewältigt, wie war die Zeit während der Schließung und wie läuft es aktuell? Darüber sprach der SÜDKURIER mit dem für Bermatingen und Markdorf zuständigen Werkstattleiter Martin Hahn.
Andreas Ullrich (links) freut sich, dass er wieder arbeiten darf. Werkstattleiter Martin Hahn (rechts) und seine Kollegen hatten während der Schließung die Arbeiten der Klienten übernommen.
Überlingen Landtagsabgeordneter Martin Hahn verzeiht seinem Parteifreund Boris Palmer
Die Ankündigung von Sanktionen gegen Boris Palmer durch die Parteispitzen von Bündnis 90/Die Grünen „irritiere und beunruhige“ ihn. Martin Hahn, Bündnisgrüner Landtagsabgeordneter aus Überlingen, sieht dem Tübinger Oberbürgermeister die provokante Äußerung in der Corona-Krise nach. Er dränge darauf, von Sanktionen gegen seinen Parteifreund Palmer abzusehen.
Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) geriet mit umstrittenen Äußerungen zur Corona-Krise einmal mehr in die Schlagzeilen.
Bodenseekreis B 31-neu: So diskutiert die Region über die Pläne für den neuen Streckenabschnitt
Am Bodensee wird nach wie vor kontrovers über das B-31-Projekt zwischen Meersburg und Immenstaad diskutiert. Soll die Trasse drei- oder vierspurig werden? Dazu haben sich die Ministerien positioniert. Die Anzahl der Fahrspuren des neuen Streckenabschnitts sorgt aber auch in der Region weiterhin für Kontroversen. Die Positionen im Überblick.
Wie viele Fahrspuren braucht die B 31-neu? Darüber wird in der Region nach wie vor diskutiert.
Überlingen Land fördert Sanierung des Franziskanertors
Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmalen. Zu den in diesem Jahr geförderten Denkmälern gehört das Franziskanertor in Überlingen.
Das Dach des Franziskanertors, vom Münsterturm aus fotografiert.
Bodenseekreis Cem Özdemir informiert sich vor Ort über die B 31-neu – massive Kritik an der Veranstaltung kommt von Bürgermeistern aus der Region
Martin Hahn und der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen haben den Bundestagsabgeordneten Cem Özdemir zu einem B-31-Termin nach Hagnau und Immenstaad eingeladen. Sieben Bürgermeister, der Landrat sowie der Regionalverbandsdirektor lehnen eine „politisch motivierte Stimmungsmache Einzelner“ in einem offenen Brief ab.
Bundestagsabgeordneter Cem Özdemir beim B-31-Termin mit Martin Hahn hoch über Hagnau.
Meckenbeuren Grüne im Bodenseekreis fordern in einer Resolution Ausbau statt Neubau der B 31
Bei der Kreismitgliederversammlung stimmten die Grünen einer Resolution zur Vorzugsvariante B1 der B 31-neu zu. Sie fordern, zwischen Meersburg und Immenstaad nach dem Grundsatz „Ausbau vor Neubau“ zu verfahren. Die Grünen haben dabei vor allem Naturschutzbelange und den Flächenverbrauch im Blick. B1 sei „naturschutzrechtlich nicht haltbar“, kritisierte der Landtagsabgeordnete Martin Hahn.
Resolution zur Vorzugsvariante B1: Bei der Kreisversammlung der Grünen stand die B 31-neu zwischen Immenstaad und Meersburg auf der Tagesordnung. Landtagsabgeordneter Martin Hahn (Zweiter von links) kritisierte die Eingriffe in die Natur.
Friedrichshafen Frust statt Freude: Land will Darlehen für den Flughafen Friedrichshafen nicht auszahlen
Das baden-württembergische Finanzministerium hält die Zahlung eines Gesellschafterdarlehens in Höhe von einer Million Euro zurück. Dabei hatte die grün-schwarze Koalition im Oktober 2018 diese finanzielle Beteiligung am Bodensee-Airport bereits beschlossen. Das Land will erst eine Garantie über die langfristige Finanzierung des Flughafens haben. Doch genau das Darlehen vom Land ist dafür vorgesehen. Eine Geschichte über politische Entscheidungen, die zur Posse werden könnten.
Der Bodensee-Airport braucht Geld. Nun will das Land ein zugesagtes Darlehen nicht auszahlen.
Hagnau/Region Thema Pflanzen- und Artenschutz: Obstbauring diskutiert über Volksantrag der Landwirtschaftsverbände
Der Wirbel um das Volksbegehren „Pro Biene“ und der Protest der Landwirte mit den grünen Kreuzen: Auch für die Mitglieder des Obstbaurings Überlingen war 2019 ein turbulentes Jahr. Und es sei noch immer keine Ruhe eingekehrt, mahnte Landwirtin Antonia Kitt bei der Jahresversammlung im Winzerhaus Hagnau. „Kritisch bleiben und sich nicht einlullen lassen“, riet sie ihren Kollegen.
Sie sprachen bei der Jahresversammlung über die künftigen Herausforderungen für den Obstbauring (von links): Die Landtagsabgeordneten Klaus Hoher (FDP) und Martin Hahn (Bündnis 90/Die Grünen), Hubert Lehle (Vorsitzender des Obstbaurings), Joerg Hilbers (Geschäftsführer des Berufsverbandes der deutschen Erwerbsobstbaubetriebe), Bundestagsabgeordneter Lothar Riebsamen (CDU), Erich Röhrenbach (Vorstand), Obstbäuerin Antonia Kitt, Schriftführer Hubert Rauch und Andreas Ganal (Geschäftsführer Obstregion Bodensee).