Thema & Hintergründe

Martin Hahn

Aktuelle News zum Thema Martin Hahn: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Martin Hahn.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Salem So diskutieren die Landtagskandidaten bei den Salemer Gesprächen der Wirtschaftsjunioren über wirtschaftspolitische Themen
Eigentlich hätten die Politiker als Menschen mehr im Vordergrund stehen sollen, am Ende waren es aber doch wieder die Parteiprogramme: Bei den Salemer Gesprächen der Wirtschaftsjunioren debattierten die Landtagskandidaten der großen Parteien über wirtschaftspolitische Themen.
Sie debattierten über Fachkräftemangel und Lieferkettengesetz: Hans-Ulrich Rülke (FDP), Martin Hahn (Grüne), Moderatorin Britt Lorenzen, Raimund Haser (CDU) und Andreas Stoch (SPD) bei den Salemer Gesprächen.
Bodenseekreis Dominique Emerich neue Landtagskandidatin: So sorgt der Import von der anderen Seeseite in der CDU Bodenseekreis für mächtig Ärger
In manchem Ortsverband der Christdemokraten im Bodenseekreis gärt es seit der Kür von Dominique Emerich zur Landtagskandidatin. Mit zwei Stimmen Vorsprung stach die stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbands Konstanz den Uhldinger Dominik Mattes aus. Ihre Kritiker fragen sich, warum sie nicht im eigenen Wahlkreis kandidiert hat.
Glückwunsch für Dominique Emerich: CDU-Kreisvorsitzender Volker Mayer-Lay gratuliert der Reichenauerin zur Nominierung als Landtagskandidatin der CDU Bodenseekreis. Beide sind Rechtsanwälte, beide wollen die Politik zu ihrem Beruf machen. Mayer-Lay wurde als CDU-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Bodensee nominiert – als einziger Bewerber und mit rund 94 Prozent Stimmen.
Bodenseekreis Finanzielle Unterstützung für den Flughafen Friedrichshafen: So argumentierten die Fraktionen im Kreistag
Der Kreistag musste darüber entscheiden, ob er sich an den benötigten Millionenhilfen für den Bodensee-Airport Friedrichshafen beteiligt. Die Argumente der Fraktionen im Überblick.
Eine Maschine der Wizz Air aus Skopje landet am Flughafen Friedrichshafen.
Daisendorf Fußverkehrs-Check 2020: Situation für Fußgänger in Daisendorf soll sich verbessern
Die Gemeinde Daisendorf hat die Teilnahme an den geförderten Fußverkehrs-Checks 2020 des Landes Baden-Württemberg gewonnen. Noch vor Weihnachten soll der einjährige Aktionszeitraum starten.
Die Daisendorfer Bürgermeisterin Jacqueline Alberti erhält von Verkehrsminister Winfried Hermann die Teilnahmeurkunde.
Markdorf Musikverein Deggenhausen-Lellwangen bekommt 10 000 Euro
Kulturförderung des Landes unterstützt Musiker aus dem Deggenhausertal. Anträge für die nächste Runde der Förderung können noch bis 4. Oktober gestellt werden.
Der Musikverein Deggenhausen-Lellwangen, hier ein Archivbild vom Adventzskonzert 2018, bekommt aus der Landesförderung einen Betrag von 10 000 Euro.
Überlingen Wie kann man trotz unbeliebter Maßnahmen Wählerstimmen gewinnen? Landtagsabgeordneter spricht mit Bürgern über Grundsätzliches der Politik
Martin Hahn (Grüne) macht im Rahmen seiner Sommertour Hausbesuche an der Basis. Zu Gast bei Rolf und Elisabeth Jacob in Deisendorf, sprach die Runde unter anderem über die Politik der Grünen, aber auch Themen wie der Kohlekompromiss, „Fridays for Future“ und Mobilität auf dem Land kamen zur Sprache.
Die Gastgeber Rolf und Elisabeth Jacob aus Deisendorf (links) im Gartengespräch mit Martin Hahn, rechts Felix von Bleichert.
Überlingen Wo die Nutzpflanzen der Welt wachsen: Überlinger Weltacker veranschaulicht globale Ernährungssituation
Es ist ein ambitioniertes Projekt, die komplette Ernährungssituation der Erde mit allen wichtigen Nutzpflanzen auf einer Fläche von nur 2000 Quadratmetern abzubilden und für Besucher konkret wahrnehmbar zu machen. Wer aus hiesigen Breiten hat schon mal Hirse- oder Reispflanzen wachsen sehen, wer konnte schon selbst mal eine Erdnuss aus dem Boden pulen?
Eine echte Andelshofer Erdnuss: Um das festzuhalten, zückt sogar der Landtagsabgeordnete beim Besuch auf dem Überlinger Weltacker sein Smartphone. Im Bild (von links): Martin Hahn, Projektleiter Benjamin Fäth, Jannis Richter und Bildungsreferentin Anette Wilkening.
Bodenseekreis Für die Bäuerin „Schikane“ und für den grünen Politiker ein „großer Wurf“ – die „Pestizidverordnung“:
Die Überlinger Landwirtin Antonia Kitt befürchtet ein weiteres Sterben landwirtschaftlicher Betriebe, der Landtagsabgeordnete Martin Hahn, selbst Biobauer, verteidigt sein Gesetz, das den Pestizideinsatz um 50 Prozent reduzieren soll. Ein Streitgespräch unterm Nussbaum.
Das neue Gesetz treibe kleine Landwirtschaften im hiesigen Raum in den Abgrund, sagt Antonia Kitt. Als großen Wurf bezeichnet dagegen Martin Hahn die Pestizidverordnung. Zur kontroversen Diskussion trafen sich die Obstbäuerin und der grüne Landtagsabgeordnete unterm Nussbaum in Überlingen.
Überlingen Lieber politisch aktiv als radioaktiv: Wie aus einem angehenden Rinderzüchter in den 80er Jahren ein hochpolitischer Mensch wurde
Gedächtnis der Region: Die Landwirtschaft ward ihm praktisch in die Wiege gelegt. Es war 1985, als Martin Hahn mit knapp 22 Jahren in der fünften Generation den Helchenhof übernehmen sollte. „Mein Vater sagte, es wird Zeit, dass der Junge endlich mal Verantwortung übernimmt,“ erinnert er sich. Doch es wurde eine Übernahme mit Hindernissen.
Der gelernte Rinderzüchter Martin Hahn übernahm 1985 den Helchenhof als Pächter von seinen Eltern.
Immenstaad Monitoring zeigt Verdopplung der Arten seit 2010: Blick auf Erfolge des Wildbienenprojekts am Bodensee
  • Nisthilfen und Blühflächen fördern Artenreichtum
  • Immenstaader Landwirte planen Biodiversitätsprojekt
So sieht eine Nisthilfe für Wildbienen aus, die keine Bodenbrüter sind. Diese hier hängt mitten in der Obstplantage des Obsthofs Lehle zwischen Immenstaad und Kippenhausen. Dass die Nisthilfe gut genutzt wird, erkennt man an den verschlossenen Röhren.
Überlingen Martin Hahn: Land beteiligt sich an coronabedingten Mehrkosten für die Landesgartenschau
Der Grünen-Landtagsabgeordnete Martin Hahn teilte noch am späten Freitagabend mit, dass das Land Baden-Württemberg einen Teil der Mehrkosten für die Verschiebung der Landesgartenschau wegen der Covid-19-Pandemie übernimmt. Der Beschluss soll noch in der letzten Sitzung vor der Sommerpause fallen.
Das Land will sich an den coronabedingten Mehrkosten für die Landesgartenschau Überlingen anteilig beteiligen.
Linach Robert Strumberger fordert weniger Regulierung bei der Wasserkraft
Grüne Abgeordnete besichtigen den Linacher Stausee. Der Vöhrenbacher Bürgermeister rückt jetzt die Wirtschaftlichkeit in den Fokus.
Martin Grath (von links), Martina Braun, Bürgermeister Robert Strumberger, Reinhold Pix, Thekla Walker, Martin Hahn, Alexander Schoch, Hans-Peter Behrens und Henrik Dezman informieren sich am Linachstausee über Stromerzeugung aus Wasserkraft.
Bodenseekreis Martin Hahn setzt sich gegen zwei Gegenkandidatinnen durch und führt die Grünen im Wahlkampf für die Landtagswahl an
Die Grünen im Bodenseekreis haben am Donnerstagabend Martin Hahn als Kandidaten für die Landtagswahl 2021 nominiert. 22 Mitglieder stimmten für seine Mitbewerberin Andrea Rehm, 27 für Birgit Zauner.
Martin Hahn bei der Nominierungsversammlung.
Bodenseekreis Grüne nominieren heute Kandidaten für Landtagswahl: Martin Hahn trifft auf zwei Herausforderinnen
Martin Hahn aus Überlingen, seit 2011 Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg, trifft bei der Wahl auf Andrea Rehm aus Tettnang und Birgit Zauner aus Salem.
Martin Hahn aus Überlingen, Andrea Rehm aus Tettnang und Birgit Zauner aus Salem (von links) stellen sich zur Wahl.
Überlingen Überlinger Tennisturnier mit deutschen Spitzensportlern nun doch ohne Zuschauer
Corona-Landesverordnungen sorgen für Verwirrung: Organisatoren, Stadt und Ämter sind irritiert, denn seit 5. Juni gilt im Land eine neue „Profisport-Verordnung“, die Publikum derzeit noch untersagt – und verlangt, dass jede Veranstaltung einzeln von Stuttgart genehmigt wird. Durch kurzfristige politische Intervention konnte das Turnier dann doch noch stattfinden. Aber ohne die bis zu 99 Zuschauer, von denen noch am Mittwoch die Rede war.
Deutsches Spitzentennis vor leeren Rängen – hier ist Louis Weßels beim Aufschlag zu sehen: Lediglich Trainer, Presse und Mitglieder des Organsiationsteams sind auf der Anlage des TC Überlingen zugelassen. 17 Stunden vor Turnierbeginn wurde bekannt, dass Zuschauer doch nicht zugelassen sind.
Bermatingen/Markdorf So erleben die Menschen in den Sprungbrett-Werkstätten die Corona-Krise
Als extreme Herausforderung bezeichnet Martin Hahn die psychische Belastung durch die Corona-Vorschriften für die ohnehin psychisch beeinträchtigten Menschen, die in der Sprungbrett-Werkstatt Bermatingen und Markdorf arbeiten. Wie haben sie und die Mitarbeiter die Situation bewältigt, wie war die Zeit während der Schließung und wie läuft es aktuell? Darüber sprach der SÜDKURIER mit dem für Bermatingen und Markdorf zuständigen Werkstattleiter Martin Hahn.
Andreas Ullrich (links) freut sich, dass er wieder arbeiten darf. Werkstattleiter Martin Hahn (rechts) und seine Kollegen hatten während der Schließung die Arbeiten der Klienten übernommen.
Salem Zur Wahrung der Grundrechte: Morgen wieder Kundgebung am Bildungszentrum Salem
„Der Demokratische Widerstand Überlingen“ veranstaltet zum vierten Mal eine Kundgebung zur Wahrung der Grundrechte.
Landtagsabgeordneter Martin Hahn (Grüne) diskutierte bei der dritten Veranstaltung mit den Bürgern.
Salem Trotz Corona-Lockerungen: Demonstranten in Salem haben weiterhin Sorge um ihre Grundrechte
Wieder wurde am Bildungszentrum in Salem für die „Wahrung der Grundrechte“ demonstriert. 300 Teilnehmer hörten mehrere Ansprachen, ein Podium mit mehreren Landtagsabgeordneten kam nicht zustande. Lediglich Martin Hahn (Grüne) stellte sich den Fragen der Bürger, Klaus Hoher (FDP) hielt sich abseits.
Landtagsabgeordneter Martin Hahn (Grüne) stellt sich vor Ort den teils wütenden Demonstranten. Und spricht auch nach dem Ende der Veranstaltung direkt mit einzelnen Bürgern.
Bodenseekreis „Die B 31-Trasse darf so niemals gebaut werden“: Martin Hahn fordert weiterhin dreispurigen Ausbau der B 31-neu
Martin Hahn, Grünen-Landtagsabgeordneter aus dem Bodenseekreis, schließt sich in einer Stellungnahme dem Vorschlag der Bürgermeister im Kreis, des Landrats und des Regionaldirektors an. Diese sprachen sich für einen Querschnitt von 21 Metern statt 28 Metern für die B31-neu aus.
Die B31-neu bei Friedrichshafen-Schnetzenhausen.
Überlingen Landtagsabgeordneter Martin Hahn verzeiht seinem Parteifreund Boris Palmer
Die Ankündigung von Sanktionen gegen Boris Palmer durch die Parteispitzen von Bündnis 90/Die Grünen „irritiere und beunruhige“ ihn. Martin Hahn, Bündnisgrüner Landtagsabgeordneter aus Überlingen, sieht dem Tübinger Oberbürgermeister die provokante Äußerung in der Corona-Krise nach. Er dränge darauf, von Sanktionen gegen seinen Parteifreund Palmer abzusehen.
Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) geriet mit umstrittenen Äußerungen zur Corona-Krise einmal mehr in die Schlagzeilen.
Bodenseekreis B 31-neu: So diskutiert die Region über die Pläne für den neuen Streckenabschnitt
Am Bodensee wird nach wie vor kontrovers über das B-31-Projekt zwischen Meersburg und Immenstaad diskutiert. Soll die Trasse drei- oder vierspurig werden? Dazu haben sich die Ministerien positioniert. Die Anzahl der Fahrspuren des neuen Streckenabschnitts sorgt aber auch in der Region weiterhin für Kontroversen. Die Positionen im Überblick.
Wie viele Fahrspuren braucht die B 31-neu? Darüber wird in der Region nach wie vor diskutiert.
Überlingen Land fördert Sanierung des Franziskanertors
Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmalen. Zu den in diesem Jahr geförderten Denkmälern gehört das Franziskanertor in Überlingen.
Das Dach des Franziskanertors, vom Münsterturm aus fotografiert.