Thema & Hintergründe

Marion Dammann

Aktuelle News zum Thema Marion Dammann: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Marion Dammann.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Schopfheim/Kleines Wiesental Corona-Impfung: Senioren-Helfer vermitteln Termine
Das Seniorenbüro Schopfheim und die Seniorenbeauftragten im Kleinen Wiesental richten einen Service ein.
Impftermine soll es zunächst für Risikopatienten – vor allem Senioren – geben.
Hochrhein/Kreis Lörrach Warten auf den Impfstoff: Ein Rundgang durch das Kreisimpfzentrum Lörrach
Im Freizeitzentrum Impulsiv sollen ab 22. Januar die ersten Menschen gegen das Coronavirus geimpft werden. Wie sieht es dort nun aus? Hier die ersten Einblicke. Die Anmeldung zur Corona-Impfung soll im Kreis Lörrach dann ab 18. Januar möglich sein – und das nicht nur für Einwohner des Landkreises.
Die Einrichtung des Kreisimpfzentrums ist fertig, jetzt fehlt nur noch der Impfstoff. Am 22. Januar soll es endlich losgehen.
Hochrhein Keine Ausgangssperre, aber verschärfte Corona-Maßnahmen im Kreis Lörrach ab Montag
Seit Wochen liegt die 7-Tage-Inzidenz über der Grenze von 200. Nun handelt der Landkreis und verfügt weitere Kontaktbeschränkungen, geschlossene Sportstätten, Veranstaltungsverbot und stärkere Sicherheitsmaßnahmen bei Besuchen in Kliniken und Seniorenheimen. Ein Erlass des Sozialministeriums für den Kreis liegt allerdings nicht vor.
Eine Corona-Warnapp zeigt an: Erhöhtes Risiko (Symbolbild).
Fröhnd Michael Engesser wird Bürgermeister in Fröhnd – Amtsinhaberin Tanja Steinebrunner ist abgewählt
Die Gemeinde Fröhnd im Landkreis Lörrach hat einen neuen Bürgermeister: Michael Engesser erhielt bei der Wahl am Sonntag 69,1 Prozent der Stimmen. Amtsinhaberin Tanja Steinebrunner ist zum zweiten Mal unterlegen.
Michael Engesser (rechts) nimmt gerührt die Glückwünsche unter anderem von Bürgermeister Bruno Schmidt aus Häg-Ehrsberg entgegen.
Kreis Lörrach Landkreis Lörrach erweitert Maskenpflicht: Hier muss ab Samstag ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden
Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat der Landkreis Lörrach die Maskenpflicht erweitert. Künftig muss unter anderem auf allen Märkten, in Parkhäusern und auf Spielplätzen eine Maske getragen werden.
Im Landkreis Lörrach gilt ab Samstag, 21. November, eine erweiterte Maskenpflicht.
Hochrhein/Lörrach Ein guter Tag für die Gesundheitsversorgung am Hochrhein: Fürs Lörracher Kreisklinikum rollen die Bagger an
Der Landkreis Lörrach drückt aufs Gas: In nur vier Jahren Bauzeit soll das Haus Ende 2024 der betriebsbereit sein und Anfang 2025 die ersten Patienten aufnehmen. Für ländliche Verhältnisse ist die 700-Betten-Einrichtung ein Klinik-Gigant.
Die Animationen zeigen das neue Klinikum, im Hintergrund der Blick nach Hauingen.
Fröhnd Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner nicht bestätigt
Die Amtsinhaberin war bei der Bürgermeisterwahl in Fröhnd einzige Kandidatin – doch viele Bürger wollen Stefan Keller als Rathauschef.
Tanja Steinebrunner ist als Bürgermeisterin von Fröhnd endgültig abgewählt.
Hochrhein/Südschwarzwald Ticker-Archiv: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald vom 24. Oktober bis 5. November
Die Zahl der aktiven bestätigten Corona-Fälle in den Landkreisen Waldshut und Lörrach sowie in den grenznahen Kantonen steigt weiter rasant an. Im Landkreis Waldshut wurde am Donnerstag, 5. November, die 1000. Corona-Infektion gemeldet.
Die Polizeireiterstaffel Mannheim war am Montag, 2. November 2020, in Waldshut im Einsatz. Die Polizeibeamten Christin Linowski und Kevin Shindler patrouillierten auf den Wallachen Gladiator und Don Capo am Waldshuter Rheinufer und in der Innenstadt. Unter anderem kontrollierten sie die Einhaltung der Maskenpflicht in der Fußgängerzone.
Kreis Lörrach Lörracher Landrätin appelliert an die Bevölkerung: „Nehmen Sie Maßnahmen ernst“
Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Lörrach ist innerhalb von zwei Wochen von 35 Fällen pro 100.000 Einwohner auf 140 gestiegen. Um einer drohenden Entlastung der Kliniken entgegenzuwirken, appelliert die Lörracher Landrätin Marion Dammann zur Einhaltung der Regeln.
Angesichts steigender Corona-Neuinfektionen bittet die Lörracher Landrätin Marion Dammann die Bevölkerung, die Corona-Regeln einzuhalten.
Kreis Lörrach Kreis Lörrach übersteigt den Inzidenz-Grenzwert von 50: Nun werden die Corona-Maßnahmen verschärft
Der Landkreis Lörrach ist nun Corona-Hotspot: Das Landratsamt führt eine Sperrstunde für die Gastronomie ein und die allgemeine Maskenpflicht auf Märkten. Außerdem soll das Gesundheitsamt nun von der Bundeswehr unterstützt werden.
Eine Bundeswehrsoldatin hilft im Gesundheitsamt Dortmund bei der Kontaktnachverfolgung (Symbolbild). Bundeswehrsoldaten sollen ab kommender Woche auch das Gesundheitsamt im Kreis Lörrach unterstützen.
Kreis Lörrach 7-Tages-Inzidenz bei 37,1. Gibt es im Kreis Lörrach nun weitere Beschränkungen?
35 Corona-Infektionen je 100.000 Einwohnern in sieben Tagen: Dieser erste kritische Grenzwert ist im Landkreis Lörrach seit Dienstag, 20. Oktober, überschritten. Was wird hier nun unternommen und was passiert, wenn die Zahlen noch weiter steigen? Vier Antworten.
Das Corona-Virus ist im Kreis Lörrach auf dem Vormarsch. Am 20. Oktober wurde der Grenzwert von 35 bei der 7-Tages-Inzidenz überschritten.
Hochrhein Der Lörracher Weg zum Zentralkrankenhaus: Dialog schafft Akzeptanz
In verhältnismäßig kurzer Zeit kann der Spatenstich der Zentralklinik im Landkreis Lörrach noch in diesem Jahr erfolgen. Bis im neuen Krankenhaus dann Patienten behandelt werden, bleiben die vier Krankenhäuser im Landkreis weiter in Betrieb. Armin Müller, Geschäftsführer der Lörracher Kreiskliniken, spricht über die Entwicklung des Großprojekts und über Transparenz, die zwar manchmal mühsam sei, aber unter dem Strich effektiv ist.
Das Modell des Zentralklinikums Lörrach – es ist gekennzeichnet durch die verschiedenen Gebäudeflügel. Der Komplex wird rund 800 Betten – 677 in der Kreisklinik und in der Außenstelle des Zentrums für Psychiatrie Emmendingen 103 Plätze für Erwachsene, 39 für Kinder und Jugendliche sowie 15 Plätze in der Tagesklinik in der Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Kreis Lörrach Wie die Lörracher Kreiskliniken durch die erste Corona-Welle kamen und bei welchen Problemen politische Lösungen gefragt sind
Gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag, Karin Maag, tauscht sich mit Vertretern der Kreiskliniken und Landrätin Marion Dammann in Lörrach über das Zentralklinikum und weitere Themen rund um die Kliniken aus. Das Fazit: Vieles läuft gut, doch in manchen Fällen gibt es Verbesserungsbedarf.
Dieses Bild entstand im Mai 2020 und zeigt Daniel Buss, Gesundheits- und Krankenpfleger auf der Intensivstation im Kreiskrankenhaus Lörrach.
Kreis Lörrach Startschuss für das Zentralklinikum Lörrach: Ab November wird gebaut
677 Betten, eine Kinderklinik mit Intensivstation, DRK-Rettungswache und Zentrum für Psychiatrie: Das Großprojekt Zentralklinikum in Lörrach rückt immer näher. Noch dieses Jahr beginnt der Bau, der als ein beispielhaftes Strukturprojekt in Baden-Württemberg angesehen wird. Der Kostenrahmen: Mehr als 320 Millionen Euro.
Der Campus des Zentralklinikums Lörrach mit dem Komplex der Kreiskliniken mitsamt dem begrünten Sockel (Mitte) und dem Zentrum für Psychiatrie vorne am Teich. Das Parkhaus soll vorne rechts entstehen.
Hochrhein Bei der Elektrifizierung der Hochrheinbahn wollen Land, Kreise, DB und die Schweizer an einem Strang ziehen
Bahnfahren am Hochrhein soll deutlich attraktiver werden. Verkehrsminister Winfried Hermann gibt die Inbetriebnahme der elektrifizierten und ausgebauten Strecke noch vor 2027 als Ziel vor. Um dies zu erreichen und die Gefahr juristischer Auseinandersetzungen zu verringern, sollen die Bürger bei den Planungen möglichst früh ins Boot geholt werden.
Ziehen gemeinsam für die Elektrifizierung der Hochrheinbahn an einem Kabelstrang (von links): Markus Demmler von von der DB Netz AG, der Waldshuter Landrat Martin Kistler, der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann, der baselstädtische Regierungsrat Hans-Peter Wessels und die Lörracher Landrätin Marion Dammann.
Hochrhein Der Verkehrsminister persönlich kommt an den Hochrhein, um die Elektrifizierung der Bahn aufs Gleis zu setzen
Für das Millionenprojekt beginnt jetzt die Öffentlichkeitsbeteiligung. Wegen der Corona-Pandemie setzen Deutsche Bahn und die anderen Verfahrensbeteiligten stark auf digitale Formate. Den Anfang machen am 15. und 16. Juni Live-Streams mit Informationen zu lokalen Schwerpunkten.
Die Elektrifizierung und der Ausbau der Hochrheinbahn führen Verkehrsminister Winfried Hermann am 15. Juni nach Waldshut.
Südschwarzwald Erholung in der Natur: In Zeiten von Corona-Einschränkungen ziehen Naturparke Besucher an
Heute ist europäischer Tag der Parke. Ein Blick auf die Situation der Naturparke in Baden-Württemberg.
Erholung im Naturpark.
Kreis Lörrach Corona-Lage im Kreis Lörrach: Die Covid-19-Infektionszahlen sollen auch künftig nicht zu schnell steigen
Mit der Lockerung der Corona-Verordnung wächst im Kreis Lörrach die Sorge, dass die Zahl auch schwerer Verläufe deutlich steigt. Es gelte für die Bevölkerung nun um so mehr, sich an die Regeln zu halten. Schwierigkeiten gibt es aktuell bei Testkapazitäten und Teilen der Schutzausrüstung.
Die Kliniken des Landkreises Lörrach rechnen damit, dass in der nächsten Zeit die Zahl der Covid-19-Patienten wieder steigen wird. Über den Sommer haben die Kliniken verschiedene Vorbereitungen getroffen, beispielsweise den Vorrat an Schutzausrüstung deutlich erhöht. Das Bild entstand Mitte April 2020 auf der Intensivstation des Krankenhauses Lörrach.
Waldshut-Tiengen Corona-Krise: Abgeordnete intervenieren gegen Stopp für Züge zwischen Koblenz und Waldshut
Wegen der Einstellung des Bahnverkehrs zwischen Waldshut und Koblenz/Schweiz vor dem Hintergrund der Corona-Krise haben die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter und ihr CDU-Abgeordnetenkollege Felix Schreiner bei Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) interveniert.
Auch der Betrieb der Interregio-Züge, hier bei einem Halt im Waldshuter Bahnhof, wurde wegen der Corona-Krise vorerst eingestellt.
Hochrhein Verunsicherung an der Grenze: Was Betroffene und Politiker zur Schließung der Übergänge in die Schweiz sagen, die ab Montag in Kraft tritt
Deutschland riegelt die Übergänge ab Montag, 16. März, 8 Uhr, ab. Grenzgänger dürfen in die Schweiz weiter einreisen, aber Personen ohne gravierenden Grund soll die Einreise verweigert werden. Was Betroffene und Politiker aus der Region dazu sagen, lesen Sie hier.
An der deutschen Grenze in Waldshut waren gestern Beamte von Bundespolizei, Zoll und Landespolizei präsent.
Kreis Lörrach Corona-Virus: Zentrale Abstrichstelle für den Landkreis Lörrach eingerichtet
Im Kreis Lörrach gibt es eine zweite bestätigte Corona-Infektion. Nun wurde eine zentrale Abstrichstelle eingerichtet, um Ärzte zu entlasten und das Risiko einer Ansteckung zu senken.
Im Landkreis Lörrach wurde die erste Person in einer zentralen Abstrichstelle positiv auf das Coronavirus getestet. Dieses Bild dient als Symbolbild und zeigt eine solche Einrichtung in Oberteuringen.
Wehr Heimat – A-Z – Heute E wie Eisenbahn: Woran die Reaktivierung der Wehratalbahn noch scheitern könnte
Mehrere Initiativen setzen sich dafür ein, dass wieder Züge über die Gleise rollen. Der größte Hemmschuh könnte die Tunnelrenovierung sein
Dornröschenschlaf: Die Bahnstrecke durchs Wehratal ist zwar noch vorhanden, doch stark sanierungsbedürftig.
Schwörstadt Dank und Anerkennung für Geleistetes
  • Neujahrsempfang der Gemeinde Schwörstadt
  • Bürgermeisterin blickt zurück und nach vorn
  • Ehrung für junge Wassersportler
Jungen Sportler aus dem Wassersportverein wurden auf der Bühne für ihre Leistungen geehrt.