Thema & Hintergründe

Marienschlucht

Marienschlucht

Aktuelle News und Hintergründe zur Marienschlucht.

Die Marienschlucht oder Mariaschlucht ist eine Schlucht in der Gemarkung der Gemeinde Allensbach und Bodman-Ludwigshafen.

Sie liegt zwischen Bodman und dem Konstanzer Stadtteil Wallhausen auf der Halbinsel Bodanrück, die hier steil zum Überlinger See hin abfällt.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Bodman-Ludwigshafen Kopfzerbrechen um Millionenbeträge: Was brauchen die Bürger und welche Investitionen kann Bodman-Ludwigshafen sich in den kommenden Jahren leisten?
Der Gemeinderat von Bodman-Ludwigshafen hat über den Investitionsplan 2020 bis 2024 beraten. Zu den größten Posten gehören der Neubau des Kindergartens St. Michael und Baugebiete. Es gab eine vier Stunden lange Diskussionen um die Bürgerwünsche und die Geldmittel.
Der katholische Kindergarten St. Michael in Ludwigshafen (hinten links) beim Gemeindezentrum (vorne) wird im Jahr 2021 abgerissen und anschließend an Ort und Stelle neu gebaut. Dieses Foto ist im Sommer 2020 entstanden.
Bodman/Allensbach/Konstanz Die Dalben stehen und bald geht die Montage los: Der neue Steg an der Marienschlucht entsteht Stück für Stück
Der Gemeinderat von Bodman-Ludwigshafen hat die Arbeiten für die Montage des neuen Anlegestegs am Fuß der gesperrten Marienschlucht vergeben. Damit soll es nahtlos nach dem Einschlagen der Dalben weitergehen.
Hier schlägt die Maschine gerade eine Dalbe ein. Parallel laufen arbeiten für das Steg-Fundament am Ufer.
Bodman/Allensbach/Konstanz Genehmigung ist jetzt da,aber Mehrkosten bei Steg-Neubau am Fuß der Marienschlucht
Das Fundament des Schiffsanlegestegs an der gesperrten Marienschlucht muss erneuert werden und es kommen noch andere Dinge hinzu. Die Arbeiten sollen bis Jahresende fertig sein.
Per Schiff kommen die Arbeitsgeräte und das Material von Bodman zum Fuß der Marienschlucht, wo der Anlegesteg neu gebaut wird.
Bodman/Allensbach/Konstanz Marienschlucht: Weitere Prüfungen zur Sicherung des Mondfelsens am Uferweg laufen
Es gab eine Sitzung mit Fachbehörden zur Sicherung des Mondfelsens am gesperrten Uferweg zur ebenfalls gesperrten Marienschlucht.
Im Januar 2019 gab es mal eine Untersuchung am Mondfels. Stück für Stück wanderte der Telekopskorb in bis zu 40 Metern Höhe am Mondfelsen entlang.
Bodman/Konstanz Jetzt geht es los: Erste Arbeiten am Marienschlucht-Anlegesteg ab kommender Woche
Der Gemeinderat von Bodman-Ludwigshafen hat den Auftrag für den Abbau des maroden Stegs und neue Dalben vergeben. Der Zeitplan drängt wegen Naturschutz-Fristen. Der Beginn der Arbeiten ist durch einen speziellen Antrag möglich.
Der Steg am Fuß der Marienschlucht wird nun erneuert und anders als der bisherige. Dieses Foto entstand 2014, also vor der Sperrung der Schlucht.
Bodman-Ludwigshafen Krainerwände schützen das Seeufer zwischen Bodman und Marienschlucht
Nach einer Flurneuordnung ist der bisherige Uferweg künftig ein reiner Wanderweg. Das Aufstellen der Stützwände soll eine Unterspülung des Weges verhindern.
Die Krainerwände sind schon mit zartem Grün bewachsen. Die Wurzeln sorgen für weitere Festigkeit der Stützwand.
Bodman-Ludwigshafen Demonstration am Tag der Deutschen Einheit: Die Menschenkette am See-Ende bleibt friedlich
Etwa 1000 Menschen nahmen in Bodman und Ludwigshafen an der Aktion unter dem Namen Friedenskette Bodensee teil. Die Strecke verlief von der Bundesstraße 31-alt über die B34, die Hurtbrücke und das Naturschutzgebiet durch Bodman bis zur Marienschlucht.
Die Kette führte entlang der Sernatingenstraße zum Bahnhof. Das Bild wurde auf Höhe des Polizeipostens aufgenommen.
Wallhausen/Bodman Ein Steg in zehn Meter Höhe für die Marienschlucht
Der neue Weg durch die Schlucht könnte 2022 kommen. Die Kosten dafür werden auf bis zu zehn Millionen Euro geschätzt. Die Pfähle für eine Schiffsanlegestelle werden demnächst gesetzt.
Die Marienschlucht vor der Sperrung.
Konstanz Der Wochenrückblick für Konstanz: rege Teilnahme an der Briefwahl, erste Unterrichtstage an den Schulen und Querdenker nehmen Abstand von der Menschenkette
Sieben Tage, viele Themen: Was hat in dieser Woche die Konstanzer bewegt, geärgert, gefreut? Das fasst die Redaktion in diesem illustrierten Artikel zusammen. Die Themen der vergangenen Tage finden Sie hier in der schnellen Übersicht.
Allensbach Was Bürgermeister Stefan Friedrich mit 25 Millionen Euro für Allensbach tun würde
Investieren und haushalten, der Allensbacher Bürgermeister würde mit zusätzlichem Geld gut wirtschaften. Und er betont im Interview vor allem das Miteinander in der Gemeinde und fragt sich, wer wohl ein Hotel im Adler bauen und betreiben könnte.
Für den Allensbacher Bürgermeister Stefan Friedrich ist die Sanioerung und Erweiterung des alten Kindergartens an der Höhrenbergstraße ein besonders dringliches Anliegen. Bild: Thomas Zoch
Bodman-Ludwigshafen Dieses Jahr ist für die Azubis alles anders und Bodman-Ludwigshafen hat wegen der Corona-Krise sogar einen mehr als sonst eingestellt
Die Azubi-Ausbildung startet in Bodman-Ludwigshafen wegen Corona anders als sonst. Die Gemeinde hat außerdem einen Zusatzplatz geschaffen, um eine Perspektive für Jugendliche zu bieten. Die neuen Azubis und Vertreter der Gemeinde erzählen.
Sie freuen sich über den Ausbildungsstart (von links): Bettina Donath, die unter anderem für Personal zuständig ist, die Auszubildenden Shayenne Eckert, Frano Mikulic und Daragon Phangjunan sowie Sandra Domogalla, Leiterin der Tourist-Information.
Konstanz An Wochenenden wird es eng: Einsätze der DLRG ballen sich samstags und sonntags
Wegen der Corona-Pandemie begann die Haupteinsatzzeit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft am Bodensee in diesem Sommer erst im Juni. Wie die Lebensretter diese besonderen Umstände erleben, erzählen Michael Koch aus Bodman-Ludwigshafen und Clemens Menge aus Konstanz.
Die DLRG-Wachmannschaft am Konstanzer Hörnle präsentiert sich stolz mit ihren beiden Schlauchbooten und einem Rettungssurfbrett.
Bodman-Ludwigshafen DLRG-Einsatz wegen zwei vermissten Personen im Bereich Marienschlucht, die kurz darauf bei der Einsatzleitung erschienen
Eine große Suchaktion mit mehreren Booten und Fahrzeugen gab es am Sonntagabend auf dem Überlingersee zwischen Bodman und Wallhausen. Zwei SUP-Paddler waren vermisst, ihnen war aber nichts passiert.
Bodman-Ludwigshafen Was zu tun ist, wenn bei Badeunfällen jede Sekunde zählt und was es mit den neuen DLRG-Notrufsäulen auf sich hat
Unfälle auf dem See halten die DLRG auf Trab. Florian Hoyer und Michael Koch von der DLRG Bodman-Ludwigshafen sprechen über das richtige Verhalten im Erstfall und wie wichtig es ist, schwimmen zu können. Es stehen nun auch drei neue DLRG-Notrufsäulen in Bodman-Ludwigshafen, die die Björn-Steiger-Stiftung finanziert hat.
Diese DLRG-Notrufsäule am Waschplatz in Ludwigshafen ist eine von drei neuen in Bodman-Ludwigshafen. Von links: Bürgermeister Matthias Weckbach, Rudolf Schlichenmaier vom Ortsbauamt, Andreas Mihm von der Björn-Steiger-Stiftung und Michael Koch von der DLRG. Die Stiftung sponsert und wartet die Säulen.
Bodman-Ludwigshafen/Allensbach/Konstanz Marienschlucht: Genehmigung fehlt immer noch, doch weiter Hoffnung auf Steg-Neubau in diesem Jahr
Bürgermeister Matthias Weckbach bleibt zuversichtlich, dass der Steg-Neubau am Fuß der gesperrten Marienschlucht dieses Jahr noch klappt. Der Neue Steg wird für die Anlieferung von Baumaterial für weitere Maßnahmen gebraucht.
Der Steg am Fuß der gesperrten Marienschlucht muss erneuert werden, damit Baumaterial für spätere Maßnahmen gebracht werden kann. Inzwischen ist der alte Steg marode. Dieses Foto entstand im Jahr 2014.
Bodman-Ludwigshafen Ufer in Bodman-Ludwigshafen bleiben dieses Wochenende offen, aber es gibt ein neues Bade- und Lagerverbot
Bodman-Ludwigshafen setzt auf Vernunft der Besucher und sperrt vorerst nichts, obwohl die Nachbargemeinde Sipplingen dies macht. Es folgt dann nächste Woche eine Bewertung, wie es im August weitergehen soll. Per Allgemeinverfügung gilt nun aber ein neues Bade- und Lagerverbot.
Der Uferpark in Bodman (Bild) und die Anlagen in Ludwigshafen bleiben am Wochenende offen. Die Gemeinde will schauen, wie das läuft. In Sipplingen ist gesperrt.
Bodman-Ludwigshafen Der neue Marienschlucht-Steg ist erst einmal in der Warteschleife
Die Genehmigung für den Neubau am Fuß der gesperrten Marienschlucht verzögert sich. Dabei gibt es aufgrund des Artenschutzes ein enges Zeitfenster.
Der inzwischen marode Steg am Fuß der gesperrten Marienschlucht wird erneuert, aber es hakt noch an der Genehmigung. Dieses Foto entstand im Jahr 2014.
Konstanz Es besteht weiterhin Lebensgefahr auf dem gesperrten Zugang zur Marienschlucht. Doch immer wieder ignorieren Menschen die Warnungen.
Wer der Uferstraße in Wallhausen bis an ihr nordwestliches Ende folgt, stellt fest, dass die aufwändige Absperrung beim Einstieg in Richtung Marienschlucht entfernt ist. Aber wer sich nun Hoffnung macht, dass der Weg wieder frei begehbar ist, freut sich zu früh. Rund 150 Meter später endet der Traum an einer neuen Absperrung. „Lebensgefahr“ heißt es dort.
Unmissverständlicher Hinweis auf Gefahren, die am Uferweg zwischen Wallhausen und Marienschlucht lauern können. Links ist gut zu erkennen, dass bei Wallhausen der Zaun trotzdem oft umgangen wird.
Bodman Kanu mit zwei Personen kentert bei Unwetter zwischen Bodman und Marienschlucht
Glück im Unglück hatten die beiden Insassen eines Kanus, das am Mittwochmittag zwischen Bodman und Marienschlucht gekentert ist. Sie wurden schnell aus dem Wasser gerettet.
Bodman-Ludwigshafen Lagern am See, wildes Parken, mehr Kontrollen nötig? Zwei Gemeinderäte regen sich über die Situation in Bodman-Ludwigshafen auf
Im Gemeinderat kam Kritik über Leute, die den ganzen Tag im Uferpark in Ludwigshafen lagern und wildes Parken an verschiedenen Stellen in Bodman auf. Es waren aber nicht alle der Meinung, dass es da ein Problem gibt. Im Juni kommen wieder Polizeireiter zu Kontrollen nach Bodman.
Am Mittwochmittag war wenig im Uferpark in Ludwigshafen los. Die im Gemeinderat beschriebenen Leute, die lagern, waren zumindest in diesem Bereich nicht zu sehen.
Konstanz In Konstanz, auf dem Bodanrück und der Reichenau: Leser zeigen Ihnen ihre Lieblingsorte und schönsten Plätze zum Entspannen
In unserer Serie „Wir suchen Ihre schönsten Spazierwege“ haben Konstanzer ihre Lieblingsstrecken und Fahrradtouren vorgestellt, um für Abwechslung im Alltag zu sorgen und die Natur vor der eigenen Haustür trotz eingeschränkter Bewegungsfreiheit erleben zu können. Als Abschluss unserer Serie empfehlen Ihnen Leser besondere Orte, an denen sie sich in dieser schwierigen Zeit aufhalten, um neue Kraft zu schöpfen, an denen Urlaubsstimmung aufkommt und keine Wanderung erforderlich ist.
Bodman Steg-Neubau an der Marienschlucht kommt planmäßig dieses Jahr und am Uferweg bei Bodman gab es Baumfällungen zur Sicherheit
Bürgermeister Weckbach beantwortete Fragen aus dem Gemeinderat zu Pflegearbeiten und sprach über den Zeitplan für den Anlegesteg am Fuß der Marienschlucht.
Fallarbeiten am Uferweg bei Bodman im April.
Radolfzell Heimat – A-Z – Heute U wie Ufer: Wieso es sich am Ufer des Untersees besonders gut leben lässt
Hier findet sich der längste begehbare Uferabschnitt und Allensbach bietet den zahlreichen Besuchern des Bodensees gleich an zwei Bereichen die Möglichkeit, ans Wasser zu gelangen.
Fast schon Südseecharakter: Menschen genießen den malerischen Sonnenuntergang am Ufer der Reichenau.
Bodman-Ludwigshafen Das gabs in Bodman noch nie: Polizeistreife macht Corona-Kontrolle auf dem Pferderücken
Beamte der Reiterstaffel waren am Donnerstagnachmittag in Bodman unterwegs. Es war der erste Einsatz dieser Art im Raum Stockach, der der Kontrolle und Prävention dient. Alle Leute waren fasziniert und zeigten Respekt.
Die berittenen Beamten waren am Donnerstagnachmittag die Attraktion in Bodman und zogen (hier im Uferpark beim Seeum) die Blicke auf sich. Links reitet Polizeihauptmeister Christian Schwabe auf Chipsi und rechts Oberkommissar Werner Goller auf Lecanto.