Thema & Hintergründe

Marienschlucht

Marienschlucht

Aktuelle News und Hintergründe zur Marienschlucht.

Die Marienschlucht oder Mariaschlucht ist eine Schlucht in der Gemarkung der Gemeinde Allensbach und Bodman-Ludwigshafen.

Sie liegt zwischen Bodman und dem Konstanzer Stadtteil Wallhausen auf der Halbinsel Bodanrück, die hier steil zum Überlinger See hin abfällt.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Bodman-Ludwigshafen So geht es in der Marienschlucht weiter
  • Neuer Förderantrag für anstehende Maßnahmen
  • Der Mondfelsen wird bald mit Sensoren ausgestattet
  • Arbeiten für Treppenanlage in den Jahren 2023/24
Dieses Gitter ist die erste Sperrung am Fuß der Marienschlucht. Die zweite ein Stück dahinter ist ein großes neongelbes Banner auf einem Bauzaun. Wer beides missachtet, landet als dritte Sperrung am massiv vergitterten Eingang zur Schlucht.
Stockach Rückblick auf Juli 2021: Meldungen aus Stockach und Umgebung
Gut informiert über die Geschehnisse in Stadt und Land: Hier finden Sie die Meldungen aus Stockach, Bodman-Ludwigshafen, Hohenfels, Mühlingen, Eigeltingen und Orsingen-Nenzingen.
Was läuft in Stockach und den Gemeinden Bodman-Ludwigshafen, Hohenfels, Mühlingen, Eigeltingen und Orsingen-Nenzingen? Unser Stadt-Ticker verrät es.
Bodman-Ludwigshafen Schwierige Zeiten für die Schifffahrt: Kapitän Vladimir Deinis aus Bodman erzählt von den Problemen
Neben der Corona-Pandemie machte ihm in den vergangenen Monaten auch das Wetter Sorgen. Dennoch sieht der Geschäftsführer des Schifffahrtsbetriebs Deinis Licht am Ende des Tunnels
Vladimir Deinis ist Geschäftsführer des Schifffahrtsbetriebs Deinis und Kapitän der MS Großherzog Ludwig.
Bodman-Ludwigshafen Mit dem Schiff zur Marienschlucht: Die Anlegestelle und der erste Wanderwegabschnitt sind eröffnet
Lichtblick für die Marienschlucht: Bodman-Ludwigshafen eröffnet die Anlegestelle und feiert das mit Gästen mit einer kleinen Natur-Tour. Denn die Wanderwegverbindung zum Burghof ist wieder intakt.
Bürgermeister Matthias Weckbach (links) und Wilderich Graf von und zu Bodman lösen das grüne Schleifenband. Damit ist der Weg an Land frei. Dorothea Wehinger (Grüne), Andreas Jung (CDU) und Nese Erikli (Grüne, 2. Reihe, v.l.) freuen sich mit ihnen.
Bodman-Ludwigshafen An den Hängen bei Bodman soll ein Bannwald entstehen
Das Gräfliche Haus Bodman will das Waldgebiet an den Hängen zwischen Bodman und Langenrain besonders schützen und darum zu einem Bannwald erklären. Dort ist dann unter anderem eine forstwirtschaftliche Nutzung nicht mehr vorgesehen. Der Gemeinderat von Bodman-Ludwigshafen stimmte dem zu.
Das Waldgebiet an den Hängen zwischen Bodman und Langenrain, hier von Ludwigshafen aus gesehen, soll zum Bannwald werden. Bereiche, die für die Eröffnung der Marienschlucht wichtig sind, sind ausgenommen.
Bodman/Wallhausen Schäden sind repariert: Der Wanderweg vom Fuß der Marienschlucht nach Wallhausen ist wieder offen
Der Wanderweg war seit dem Starkregen in der ersten Julihälfte gesperrt gewesen.
Die Brücke von unten kommt aus Richtung Steg. Die Brücke nach oben führt zum Weg nach Wallhausen.
Stockach/Bodman-Ludwigshafen Stockach und Bodman-Ludwigshafen bleiben im Verein Regio – aber eigentlich gibt es Kritik an den Kosten
Die Räte in Stockach und Bodman-Ludwigshafen haben über die Zukunft der Fördermitgliedschaft entschieden.
Stockach bleibt Fördermitglied in der Tourismusorganisation Regio Konstanz-Bodensee-Hegau. Hier ist die Oberstadt zu sehen.
Raum Stockach Gesperrte Wege und überflutete Wiesen: Wo im Raum Stockach Hochwasser herrscht oder droht
Der Verbindungsweg zwischen Wahlwies und Nenzingen ist jetzt gesperrt. Dies ist eine von mehreren Stellen, die bei Starkregen schnell überfluten. Hier gibt es eine kleine Übersicht.
Der Verbindungsweg von Wahlwies in Richtung Nenzingen ist wegen Hochwasser gesperrt.
Bodman/Wallhausen Es herrscht Lebensgefahr: Wanderweg vom Fuß der Marienschlucht über Burghof nach Wallhausen nach anhaltendem Regen wieder gesperrt
Der Schiffsanleger und der erste offene Wanderweg bei der Marienschlucht sind wieder gesperrt. Im Wald droht nach dem vielen Regen die Gefahr von umstürzenden Bäumen und Hangrutschen. Bürgermeister Matthias Weckbach erklärt die Hintergründe.
Die Brücke von unten kommt aus Richtung Steg. Die Brücke nach oben führt zum Weg nach Wallhausen.
Bilder-Story So sieht es am Fuß der gesperrten Marienschlucht und den Wegen aus
Am Ufer bei der gesperrten Marienschlucht weisen viele Sperrungen auf die Gefahren hin. Unsere Bilder zeigen, wie es dort momentan aussieht, wo man laufen darf und wo nicht.
Nur ein Gemeindefahrzeug wie dieses darf im Dienst von Bodman aus hier weiterfahren. Der Weg ist gesperrt.
Bodman/Allensbach/Konstanz Der erste Meilenstein im Bereich der Marienschlucht: Was jetzt offen ist, was gesperrt bleibt und wo Wanderer aufpassen müssen
Der Weg vom Fuß der gesperrten Marienschlucht über den Burghof Richtung Wallhausen ist nun frei. Schiffe fahren ab 3. Juli den Steg wieder an. Es steht nun fest, wie der neue Weg in der Schlucht aussehen wird.
Auf dem neuen Anlegesteg in Blickrichtung Ufer und Marienschlucht (von links): Roger Tscheulin (Ortsvorsteher von Dettingen-Wallhausen), Karl Langensteiner-Schönborn (Baubürgermeister von Konstanz), Manfred Rettich (Rettich Stahlbau), Wilderich Graf von und zu Bodman, Ludwig Egenhofer (Allensbacher Bürgermeisterstellvertreter), Uli Burchardt (Oberbürgermeister von Konstanz) und Matthias Weckbach (Bürgermeister von Bodman-Ludwigshafen).
Bodman/Allensbach/Konstanz Die Marienschlucht könnte im Herbst 2023 wieder offen sein und am Mondfelsen soll es ein Rangerkonzept mit Toren am Uferweg geben
Wie geht es mit der Marienschlucht und den Uferwegen weiter? Bürgermeister Matthias Weckbach gab in einer Sitzung einen Überblick über den Stand, die Pläne und notwendige Änderungen. Ein Wanderweg über den Burghof ist bald saniert und begehbar, doch die Schlucht selbst könnte frühstens 2023 wieder offen sein. Für den Bereich Mondfelsen gibt es nun eine ganz andere Idee als bisher.
Links: Der Kreis unten zeigt einen Teil der alten Treppenanlage am Fuß der Marienschlucht. Der rote Pfosten und die Farbe am Baum markieren die Höhe, auf der über der der Schlucht künftig ein Steg auf der Zehn-Meter-Linie verlaufen könnte. Dieser hätte Abstand zur Felswand, so dass lockeren Gestein zwischen Felswand und Steg rutschen würde. Rechts: Der gesperrte untere Eingang zur Marienschlucht, ein Archivbild.
Bodman/Allensbach Wie sieht das Konzept für die Marienschlucht aus? Die Projektgruppe tagt am 17. Juni öffentlich und stellt es vor
Bald soll der Wanderweg zwischen Anlegesteg, Burghof und Wallhausen eröffnet werden und am Donnerstag, 17. Juni, gibt es in einer Sitzung eine Präsentation des Gesamtkonzepts für die Wiederbegehbarmachung der Marienschlucht.
Am unteren und momentan gesperrten Eingang zur Marienschlucht befindet sich am Felsen oben rechts eine Marienfigur mit Kind. Dieses Archivbild entstand 2014, als die Schlucht noch offen war.
Konstanz Neue Boote für die Wasserrettung: DLRG soll besser ausgestattet werden
Die DLRG im Bezirk Bodensee-Konstanz soll neue Boote bekommen, da die Ausstattung der aktuellen nicht mehr zeitgemäß ist. Das Beschaffungsprogramm umfasst sechs Millionen Euro und soll über Jahre umgesetzt werden
Jürgen Schreiber, Simon Zachenbacher, Benjamin Kohler und Mareike Maier üben mit dem DLRG-Rettungsboot Philipp Hund vor dem Konstanz-Staader Hafen. Das Boot mit Baujahr 1980 genügt nicht mehr den Ansprüchen einer modernen Wasserrettung. Die Bodenseekonzeption sieht eine große Ersatzbeschaffungsaktion vor.
Bodman-Ludwigshafen Gibt es bald Security am Seeufer in Bodman-Ludwigshafen? Viele ärgern sich über Verstöße gegen das Lagerverbot in den Uferparks und Hinterlassenschaften im Naturschutzgebiet
Verstöße gegen das Lager­verbot in Bodman-Ludwigshafen sorgen für Unmut. Es gibt auch Situationen mit Müll am Ufer oder Exkrementen im Naturschutzgebiet. Die Verwaltung holt nun Angebote von Security-Firmen ein.
Am Seeufer in Ludwigshafen ist an schönen Wochenenden viel los, wie auf diesem Foto aus dem April. Besucher missachten auch immer wieder das Lagerverbot und Stellen Stühle oder Grills auf.
Bodman-Ludwigshafen Anlegesteg an der Marienschlucht ist fertig – jetzt geht es bald mit verschiedenen anderen Arbeiten weiter
Die Landungsbrücke am Schiffsanleger kommt noch und in den kommenden Monaten finden Arbeiten an den Wanderwegen statt.
Der neue Steg am Fuß der Marienschlucht. Er ist breiter als der alte und hat an beiden Seiten Geländer. Bild: Vladimir Deinis
Bodman/Allensbach/Konstanz Die Dalben stehen und bald geht die Montage los: Der neue Steg an der Marienschlucht entsteht Stück für Stück
Der Gemeinderat von Bodman-Ludwigshafen hat die Arbeiten für die Montage des neuen Anlegestegs am Fuß der gesperrten Marienschlucht vergeben. Damit soll es nahtlos nach dem Einschlagen der Dalben weitergehen.
Hier schlägt die Maschine gerade eine Dalbe ein. Parallel laufen arbeiten für das Steg-Fundament am Ufer.
Bodman/Allensbach/Konstanz Genehmigung ist jetzt da,aber Mehrkosten bei Steg-Neubau am Fuß der Marienschlucht
Das Fundament des Schiffsanlegestegs an der gesperrten Marienschlucht muss erneuert werden und es kommen noch andere Dinge hinzu. Die Arbeiten sollen bis Jahresende fertig sein.
Per Schiff kommen die Arbeitsgeräte und das Material von Bodman zum Fuß der Marienschlucht, wo der Anlegesteg neu gebaut wird.
Bodman/Allensbach/Konstanz Marienschlucht: Weitere Prüfungen zur Sicherung des Mondfelsens am Uferweg laufen
Es gab eine Sitzung mit Fachbehörden zur Sicherung des Mondfelsens am gesperrten Uferweg zur ebenfalls gesperrten Marienschlucht.
Im Januar 2019 gab es mal eine Untersuchung am Mondfels. Stück für Stück wanderte der Telekopskorb in bis zu 40 Metern Höhe am Mondfelsen entlang.
Bodman-Ludwigshafen Krainerwände schützen das Seeufer zwischen Bodman und Marienschlucht
Nach einer Flurneuordnung ist der bisherige Uferweg künftig ein reiner Wanderweg. Das Aufstellen der Stützwände soll eine Unterspülung des Weges verhindern.
Die Krainerwände sind schon mit zartem Grün bewachsen. Die Wurzeln sorgen für weitere Festigkeit der Stützwand.
Bodman-Ludwigshafen Demonstration am Tag der Deutschen Einheit: Die Menschenkette am See-Ende bleibt friedlich
Etwa 1000 Menschen nahmen in Bodman und Ludwigshafen an der Aktion unter dem Namen Friedenskette Bodensee teil. Die Strecke verlief von der Bundesstraße 31-alt über die B34, die Hurtbrücke und das Naturschutzgebiet durch Bodman bis zur Marienschlucht.
Die Kette führte entlang der Sernatingenstraße zum Bahnhof. Das Bild wurde auf Höhe des Polizeipostens aufgenommen.
Wallhausen/Bodman Ein Steg in zehn Meter Höhe für die Marienschlucht
Der neue Weg durch die Schlucht könnte 2022 kommen. Die Kosten dafür werden auf bis zu zehn Millionen Euro geschätzt. Die Pfähle für eine Schiffsanlegestelle werden demnächst gesetzt.
Die Marienschlucht vor der Sperrung.
Wallhausen Beliebter Geheimtipp: Der Burghof Wallhausen bietet Gästen eine Zeitreise zurück
Das alte Gemäuer im Konstanzer Teilort wurde 1661 erbaut, hat aber eine noch viel längere Vorgeschichte.
Beliebtes Ausflugsziel von Wanderern, Geheimtipp unter den Einheimischen: Der 1661 erbaute Burghof oberhalb von Wallhausen.
Bodman-Ludwigshafen DLRG-Einsatz wegen zwei vermissten Personen im Bereich Marienschlucht, die kurz darauf bei der Einsatzleitung erschienen
Eine große Suchaktion mit mehreren Booten und Fahrzeugen gab es am Sonntagabend auf dem Überlingersee zwischen Bodman und Wallhausen. Zwei SUP-Paddler waren vermisst, ihnen war aber nichts passiert.
Bodman-Ludwigshafen/Allensbach/Konstanz Marienschlucht: Genehmigung fehlt immer noch, doch weiter Hoffnung auf Steg-Neubau in diesem Jahr
Bürgermeister Matthias Weckbach bleibt zuversichtlich, dass der Steg-Neubau am Fuß der gesperrten Marienschlucht dieses Jahr noch klappt. Der Neue Steg wird für die Anlieferung von Baumaterial für weitere Maßnahmen gebraucht.
Der Steg am Fuß der gesperrten Marienschlucht muss erneuert werden, damit Baumaterial für spätere Maßnahmen gebracht werden kann. Inzwischen ist der alte Steg marode. Dieses Foto entstand im Jahr 2014.