Thema & Hintergründe

Manfred Lucha

Aktuelle News zum Thema Manfred Lucha: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Manfred Lucha.
Neueste Artikel
Kreis Waldshut Bundestagsabgeordnete fordern schnelle und geordnete Zuteilung von Beatmungsgeräten an die Landkreise
Der Bundestagsabgeordnete Felix Schreiner (CDU) hat sich wegen der Anschaffung von Beatmungsgeräten an Landessozialminister Manfred Lucha (Grüne) gewandt. Durch die derzeit große Nachfrage nach Beatmungsgeräten kommt es zunehmend zu Verzögerungen in der Beschaffung der Geräte. Auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter drängt auf eine rasche Zuteilung.
Ein Beatmungsgerät steht in einem Behandlungszimmer (Symbolbild).
Bad Säckingen Gesundheitsminister Manfred Lucha will über den Campus reden
Gesundheitsminister verschafft sich kommenden Montag einen Überblick. Bad Säckingen will für das Projekt werben. Unterdessen wird die Situation im Raum Bad Säckingen nicht besser für die Gesundheitsversorgung. Denn immer mehr Patienten aus dem westlichen Landkreis Waldshut orientieren sich bei der klinischen Versorgung in Richtung Lörrach. Für ein künftiges Zentralkrankenhaus in Albbruck kann das fatal sein.
Wie geht es weiter mit dem Campus? Die Stadt hofft auf finanzielle Unterstützung vom Land. Gesundheitsminister Lucha kommt am Montag nach Bad Säckingen.
Tettnang Asylpolitik: Warum ein Mann vom Steuerzahler zum Sozialfall wird
Die Behörden haben Kingsley Emeto keine Arbeitsgenehmigung mehr erteilt, obwohl er seit vier Jahren als Spülhilfe in einem Hotel arbeitet und sein Arbeitgeber ihn braucht. Nun droht ihm die Abschiebung nach Nigeria. Eine Geschichte über Gesetze, die die Menschen nicht mehr verstehen.
Kingsley Emeto (links) arbeitete vier Jahre lang als Spülhilfe im Hotel von Philip Blank. Nun bekommt er keine Arbeitsgenehmigung mehr, obwohl er für sich selbst sorgte und sich voll integrierte. Der Hotelier verliert eine verlässliche Arbeitskraft, für die er so schnell niemanden Neuen finden wird.
Ühlingen-Birkendorf Das Theaterschiff des Vereins Zeitschleuse kann zumindest vorerst im Klostergarten in Riedern am Wald bleiben
Die aufwendige Schiffs-Kulisse, die für die Aufführungen des Stücks „Zwischen den Welten“ für den Theaterverein Zeitschleuse gebaut wurde, kann noch etwa ein Jahr im Klostergarten in Riedern am Wald stehen bleiben: Sieben weitere Aufführungen des Stücks sind für 2020 eingeplant, der Stiftungsrat der Seelsorgeeinheit hat grünes Licht gegeben.
120 Laienschauspieler wirkten beim Freilichttheater mit. Hinter der Bühne, bei den Vorbereitungen und dem Kulissenaufbau halfen weitere rund 80 Personen. Prachtstück der Kulisse ist das Theaterschiff „Rouenaise“ von Holzbau Bruno Kaiser, das jetzt vertraglich bis September 2020 im Klostergarten stehen bleiben darf. Vorn, Mitte: Corinna Vogt als Regisseurin und eine der Hauptfiguren.