Thema & Hintergründe

Maik Lehn

Aktuelle News zum Thema Maik Lehn: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Maik Lehn.
Neueste Artikel
Stetten am kalten Markt Ökumenischer Förderverein Nächstenhilfe: Wegen verschärfter gesetzlicher Vorgaben bleiben im Verein die Helfer weg
Bei der Versammlung des ökumenischen Fördervereins Nächstenhilfe in Stetten am kalten Markt war viel Frust zu spüren. Durch verschärfte rechtliche Vorgaben seien dem Verein viele ehrenamtlichen Helfer weggeblieben, kritisierte der Vorsitzende Fritz Reiser: „Es hat sich auch fast – aus unserer Sicht – um Schikane gehandelt.“ Einige Angebote musste der Verein aufgrund dieser Vorgaben sowie der Datenschutzrichtlinien auch einstellen.
Sie stehen an der Spitze des ökumenischen Fördervereins Nächstenhilfe: (von links) der stellvertretende Vorsitzende Viktor Halder, Marina Schwab, die Leiterin der Nachbarschaftshilfe, und der Vorsitzende Fritz Reiser.
Stetten am kalten Markt DLRG-Ortsgruppe kann in das ehemalige Siedlerhaus einziehen
Zur Hauptversammlung der DRLG-Ortsgruppe Stetten a.k.M. brachte Bürgermeister Maik Lehn eine gute Nachricht mit: Der Verein kann mit seiner Ausstattung in das ehemalige Siedlerhaus einziehen.
Ausführlich blickte Bernhard Kränkel (links) auf das abgelaufene Jahr zurück und stellte besonders die Leistungen der Vereinsjugend in den Mittelpunkt.
Stetten am kalten Markt Widerstand zwecklos: Stettener Böcke stürmen Kaserne und Rathaus
Die Horde der Bockzunft Stetten hatte am Schmotzigen leichtes Spiel beim Sturm auf Kaserne und Rathaus. In der Kaserne war die Gegenwehr noch etwas heftiger, doch die Rathaushäftlinge verteidigten ihre Bastion nur lasch gegen die Narren. Sie freuten sich wohl selbst schon zu sehr auf Fasnetsküchle und Bockmilch nach der närrischen Übernahme des Rathauses. Für eine Überraschung sorgte Max Stöhr, Landschaftsvertreter der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte: Er zeichnete sechs Böcke mit VSAN-Orden aus.
Gegenwehr zwecklos: Die Böcke überrennen die Soldaten und stürmen die Stettener Albkaserne.
Stetten am kalten Markt Aus dem Kindergarten Arche Noah wird ein Kinder- und Familienzentrum
Die Mehrheit der Gemeinderäte hat beschlossen, dass die Kindertagesstätte Arche Noah in Stetten a.k.M. zum Kinder- und Familienzentrum erweitert wird. Hier werden Angebote der Bildung, Begleitung und Beratung für Eltern geschaffen. Erzdiözese und Land bezuschussen das Projekt drei Jahre lang.
Im abgeteilten Saal des Hauses der Begegnung steht der Kita Arche Noah ein moderner Speiseraum zur Verfügung. Bis zu 30 Kinder essen nach Auskunft von Manuela Unger hier täglich zu Mittag. Jetzt soll die Arche Noah zu einem Kinder- und Familienzentrum ausgebaut werden.
Stetten am kalten Markt Gemeinde verabschiedet langjährige frühere Gemeinderäte mit Verdienstmedaillen
Ein Höhepunkt beim Neujahrsempfang der Gemeinde Stetten a.k.M. war die Ehrung langjähriger Gemeinde- und Ortschaftsräte, die im Zuge der Kommunalwahl 2019 aus ihrem Amt ausgeschieden waren. Günther Töpfer und Wolfgang Lemke wurden darüber hinaus mit einer Medaille des Gemeindetags Baden-Württemberg ausgezeichnet.
Sie freuten sich über Ehrungen der Gemeinde: (vorn, von links) Jutta und Walter Sambil, Günther Gotthold Töpfer und Ingeborg Carle, Wolfgang und Sonja Lemke sowie Thomas Straub, (hinten, von links) Stefanie Straub, Bürgermeister Maik Lehn sowie Anneliese und Michael Buhl.
Stetten am kalten Markt Gemeinde weist Gebiet für neue Schuppen aus
Der Abriss der alten Trafostation in Stetten a.k.M. hat sich verzögert, doch jetzt im Frühjahr soll das Gebäude. Dann kommt für die Fläche ein Bebauungsplan, damit hier Schuppen gebaut werden können. Sie sollen vor allem Land- und Forstwirten als Unterstellmöglichkeit für Geräte dienen.
Auf diesem Gelände soll ein neues Gebiet für Schuppen ausgewiesen werden. Nach Abriss der alten Trafo-Station soll das entsprechende Bebauungsplanverfahren in die Wege geleitet werden.
Stetten am kalten Markt Weihnachtsfeier für Senioren
Bürgertreff 60Plus und VdK feiern gemeinsam im Saal im Gemeindehaus.
Alle Besucher wurden von den Kindern mit einem kleinen Lichtlein überrascht. Im Vordergrund freuen sich (von links) Ralf Stroppel, Josef Locher und seine Frau Hildegard.