Thema & Hintergründe

Lothar Wölfle

Aktuelle News zum Thema Lothar Wölfle: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Lothar Wölfle. Der CDU-Kommunalpolitiker war langjähriger Bürgermeister der Stadt Trossingen und wurde 2007 zum Landrat des Bodenseekreises gewählt.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Markdorf Antrag auf Bürgerentscheid zur Südumfahrung schlägt hohe Wellen im Gemeinderat
Die Fraktionen von UWG und SPD wollen einen neuen Bürgerentscheid zur Südumfahrung Markdorf als Grundlage für die Stellungnahme der Stadt an den Kreistag. Einen entsprechenden Antrag reichten sie im Gemeinderat ein. Die Freien Wähler reagierten empört auf die ausführliche Begründung von UWG-Chef Joachim Mutschler – und Bürgermeister Georg Riedmann musste sich erklären.
Die Gegner der Südumfahrung warnen vor dem Verlust von Erholungsgebieten im Süden der Stadt.
Bodenseekreis Modell Messe? Landkreis will Flughafen Friedrichshafen anteilig kaufen und Besitzgesellschaft gründen
In einer Sondersitzung beschäftigte sich am Dienstag der Finanz- und Verwaltungsausschusses des Kreistags mit dem Bodensee-Airport. Auch der zweite Hauptgesellschafter neben der Stadt Friedrichshafen will den Flughafen aus der Insolvenz retten und Miteigentümer werden.
Der Kreistags-Ausschuss für Finanzen spricht sich für den Fortbestand des Flughafens Friedrichshafen aus. Der Kreis will Miteigentümer an Grund und Boden werden und strebt eine Besitzgesellschaft in öffentlicher Hand für das Areal an.
Donaueschingen Gestalter mit Machtbasis: Der CDU-Stadtverband feiert sein 75-jähriges Bestehen
Eine druckfrische Chronik fasst die Geschichte des Donaueschinger Stadtverbands in Episoden und Zahlen zusammen. Gefeiert wird das Jubiläum mit einem Festakt in der neuen Grüninger Halle.
Martin Lienhard, Vorsitzender der Donaueschinger CDU, zeigt die Chronik zum 75-jährigen Bestehen des Stadtverbands vor dem Haus an der Lehenstraße, in dem sich in den Gründerjahren das politische Leben der jungen CDU abspielte.
Bodenseekreis Corona-Schutzimpfungen im Bodenseekreis: Wo steht der Landkreis aktuell?
Die Corona-Impfungen in Deutschland haben an Fahrt aufgenommen. Doch noch immer gibt es nicht genug Impftermine für alle Impfwilligen. Wie viele Impfdosen wurden im Bodenseekreis inzwischen verabreicht? Und wie verteilen sich diese auf Arztpraxen und das Kreisimpfzentrum?
Szene von einer Corona-Impfung in der Familienpraxis Kluftern, Gemeinschaftspraxis Schwandt und Sattler. Die Aufnahme ist Anfang April entstanden.
Bodenseekreis Kreisimpfzentrum bleibt bis zum 15. August in Betrieb
Das Kreisimpfzentrum des Bodenseekreises in der Messe Friedrichshafen wird auf alle Fälle noch bis zum 15. August in Betrieb bleiben. Dies sagte Landrat Lothar Wölfle in der Sitzung des Kreistages am Dienstagabend
Das Kreisimpfzentrum in der Messe Friedrichshafen wird auch über den 30. Juni hinaus in Betrieb bleiben, vorläufig bis zum 15. August.
Bodenseekreis Sieben-Tage-Inzidenz seit fünf Tagen unter 100: Diese Lockerungen gelten ab Samstag im Bodenseekreis
Hotels, Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen im Bodenseekreis dürfen am Samstag wieder öffnen. Grund dafür ist die Sieben-Tage-Inzidenz, die an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter dem Wert von 100 lag. Hier gibt es eine Übersicht über die Lockerungen.
Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis seit fünf aufeinanderfolgenden Werten unter 100 liegt, treten ab Samstag einige Lockerungen in Kraft. Beispielsweise Restaurants, Kletterparks und Galerien dürfen öffnen, auch Sport im Freien in einer Gruppe bis 20 Personen ist erlaubt.
Markdorf Die Stadt Markdorf darf beim Bau der Südumfahrung nicht mitbestimmen: So kam es zu der Entscheidung
Am Ende war die Mehrheit doch deutlich: Mit 28 zu 17 Stimmen bei einer Enthaltung erteilte der Kreistag am Dienstagabend dem Antrag der Fraktionen von Grünen und SPD eine Absage, die Stadt Markdorf beim für dieses Jahr vorgesehenen Beschluss über den Bau der Südumfahrung Markdorf mitbestimmen zu lassen. Die beiden Fraktionen hatten sich mit ihrem Antrag für eine entsprechende Resolution des Markdorfer Gemeinderats stark gemacht, die dieser im März verabschiedet hatte.
Zu Stoßzeiten, in der Hochsaison und während B31-Bauarbeiten wälzt sich der Verkehr Blech an Blech durch die Markdorfer B-33-Ortsdurchfahrt. Die geplante Südumfahrung soll vor allem den überörtlichen Transitverkehr aus der Innenstadt fernhalten. Ob die gebaut werden wird, wird der Kreistag entscheiden, ohne Mitbestimmung der Stadt Markdorf.
Bodenseekreis Kreistag lehnt Mitbestimmung der Stadt Markdorf beim Bau der Südumfahrung ab
Mehrheitlich hat sich der Kreistag des Bodenseekreises am Dienstagabend dagegen ausgesprochen, dass der Stadt Markdorf vor dem Baubeschluss zur Südumfahrung Markdorf noch ein Mitspracherecht eingeräumt wird. Diesen Antrag hatten die Fraktionen der Grünen und der SPD gestellt. Stattdessen soll die Stadt Markdorf vor dieser Beschlussfassung eine Stellungnahme abgeben, die beim Beschluss dann „gewürdigt“ werden soll.
Viel Resonanz: In der Sitzung des Kreistages am Dienstagabend in der Ludwig-Roos-Halle in Ettenkirch hatten sich auf den Zuschauerplätzen auch die Befürworter der Südumfahrung (hinten rechts) und deren Gegner eingefunden (hinten links).
Markdorf Ein Traktoren-Korso für die Südumfahrung
Mit einer Protestaktion am Donnerstagnachmittag setzte die Initiative Pro Südumfahrung ein Zeichen für das umstrittene Straßenbauprojekt: Für eine gute Stunde war der Verkehr auf der B-33-Ortsdurchfahrt in Markdorf ausgebremst.
Ausgebremst: Mit der Aktion am Donnerstagnachmittag wollte die Interessengemeinschaft Pro Südumfahrung auf die Verkehrsverhältnisse in der Innenstadt aufmerksam machen.
Bodenseekreis Von fehlerhaften Daten und mangelnder Kommunikation: So sorgte ein Wert von 153 am Wochenende für Wirbel
Seit Montag findet an den Schulen im Bodenseekreis kein Präsenzunterricht mehr statt. Das Landratsamt hatte am Samstag den dritten Tag in Folge eine Überschreitung der Sieben-Tage-Inzidenz von 165 festgestellt. Doch auf welche Werte berief sich der Landrat dabei? Und warum schwieg er, als eine Panne beim Robert-Koch-Institut für eine unklare Datenlage im Landkreis sorgte? Eine Spurensuche.
Im Bodenseekreis bleiben die Schulen seit Montag wieder geschlossen.
Bodenseekreis Falsche Zahlen beim RKI: Wie der Bodenseekreis zur Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises Karlsruhe kam
Am 1. Mai wies die sogenannte eingefrorene Tabelle des Robert-Koch-Instituts für alle Landkreise in Deutschland falsche Zahlen aus. Hier werden die Sieben-Tage-Inzidenzen im Verlauf dargestellt. Im Dashboard, das nur die tagesaktuellen Wert zeigt, war alles richtig. Wie es dazu kam – und welche Folgen so ein Fehler hat und haben kann, haben wir rekonstruiert.
Die eingefrorene Tabelle des RKI am 1. Mai, Download um 17.24 Uhr: Markiert ist die Inzidenz von 153, die hier dem Bodenseekreis zugeordnet ist. Das war falsch – so wie alle anderen Werte in der Spalte. Die schwarze Hinterlegung ist von uns.
Überlingen So feiert Überlingen die Eröffnung der Landesgartenschau 2021
Keine Blaskapelle, keine Trachten – in aller Bescheidenheit eröffnete Überlingen die Gartenschau. OB Jan Zeitler war der Stolz dennoch anzumerken, und Minister Peter Hauk der Neid auf die schöne Stadt am Bodensee. In seiner Eröffnungsrede erinnerte Hauk an den Protest gegen die Platanenfällung, im Ergebnis sei der Natur aber viel mehr zurückgegeben worden. Den ersten Eindruck, den er vor 16 Jahren von Überlingen gewann, war eine tote Ente. Nun lägen Welten dazwischen, sagte er.
Wohl einer der schönsten Tage im Leben eines Oberbürgermeisters: Jan Zeitler genießt die mediale Aufmerksamkeit, die es für Überlingen am Eröffnungstag der LGS 2021 gab, wie hier bei einem TV-Interview im Uferpark.
Bodenseekreis Die Suche nach der Linienführung von RS 9 läuft: So steht es um den geplanten Radschnellweg zwischen Baindt und Friedrichshafen
Bis 2025 sollen in Baden-Württemberg zehn Radschnellverbindungen realisiert werden. Eine der ersten in dem Zusammenhang erstellten Machbarkeitsstudien befasst sich mit der Radschnellverbindung von Friedrichshafen nach Baindt. Das Ergebnis: „technisch machbar und wirtschaftlich sinnvoll“. Wie es nun weitergeht.
Breit und sicher, so wie dieses Radweg-Teilstück in Höhe Airbus Immenstaad, soll der RS 9 zwischen Friedrichshafen und Baindt einmal auf 85 Prozent der Gesamtstrecke aussehen.
Friedrichshafen/Bodenseekreis Landrat Lothar Wölfle wirkt an der Basis für den Koalitionsvertrag mit
Lothar Wölfe ist in der Arbeitsgruppe „Bauen, Wohnen und Raumplanung, Digitale Infrastruktur“, die die Landes-CDU für die Koalitionsverhandlungen zur Regierungsbildung unterstützt. Über Inhalte seiner Tätigkeit in der Arbeitsgruppe ist Wölfle zur Verschwiegenheit verpflichtet.
Lothar Wölfle ist von der CDU Baden-Württemberg für Sondierungsgespräche/Koalitionsverhandlungen in eine Arbeitsgruppe berufen worden. Wölfle nimmt dafür Urlaubstage. Diese Aufnahme ist im März 2020 im Landratsamt entstanden.
Überlingen Immer wieder Ärger, weil gelbe Säcke nicht pünktlich abgeholt werden
In Überlingen blieben die gelben Säcke erneut liegen: Am Donnerstag hätten sie eingesammelt werden sollen. Dann wurde die Abfuhr am Samstag zugesagt. Doch am Sonntag lagen sie teilweise immer noch...
Alba Süd wollte die gelben Säcke in Überlingen am Samstag abholen lassen. Dies geschah jedoch nicht überall: Am Sonntag lagen sie, wie  hier am Burgberg,  noch an  den Straßen.
Baden-Württemberg Die Arbeitsgruppen für die Koalitionsverhandlungen stehen – mit vielen Politikern aus der Region, aber nur einer Nebenrolle für Guido Wolf
Grüne und CDU haben bekannt gegeben, wer jeweils für die Parteien in den Arbeitsgruppen für die Koalitionsverhandlungen der kommenden Landesregierung sitzt und wer die Teams leitet. Der noch amtierende Justizminister Guido Wolf gehört dem CDU-Team für Justiz nicht an. Die Region ist dennoch CDU-seitig stark vertreten – im Gegensatz zu den Grünen.
Die Köpfe der Koalitionsverhandlungen: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) von den Grünen und Thomas Strobl, CDU-Landeschef.
Markdorf So lief der Bürgerentscheid 2003 zur Südumfahrung: Vier Markdorfer Stadträte erinnern sich
Dietmar Bitzenhofer, Christiane Oßwald, Alfons Viellieber und Uwe Achilles saßen bereits vor 18 Jahren im Gemeinderat Markdorf. Zwei Gegner, zwei Befürworter der Umgehungsstraße. Damals wie heute. So haben die Kommunalpolitiker die Diskussion um die Südumfahrung rund um den Bürgerentscheid 2003 erlebt.
Mitglieder der Umweltgruppe bereiten 2003 den Umweltkurier zur Südumfahrung als Informationsbroschüre für den Bürgerentscheid vor (von links): Helmut Faden, Hansjörg Renner, Bernhard Oßwald, Uli Georgy, Friedrich Beran.
Friedrichshafen Zwischen Konkurrenz, Ergänzung und Unterordnung: Wie das neue Landratsamt in Friedrichshafen aussehen könnte
Das alte Landratsamt in der Glärnischstraße wird einem Neubau weichen. Vier von einer Jury prämierte Entwürfe wurden dem Kreistag am Montagabend vorgestellt. Eine Entscheidung soll noch vor der Sommerpause getroffen werden.
Überlingen Landesgartenschau in Überlingen startet nicht wie geplant am 9. April, nachdem der Bodenseekreis die Notbremse ziehen musste
Nachdem der Inzidenzwert im Bodenseekreis auf über 100 geklettert ist und das Gesundheitsamt die Notbremse zieht, ist auch die für den 9. April geplante Eröffnung der Landesgartenschau (LGS) in Überlingen gestrichen. Das teilte die LGS GmbH am Mittwochnachmittag mit. Ein neuer Eröffnungstermin ist noch nicht ins Auge gefasst.
Die Schau geht noch nicht los: Pandemiebedingt startet die LGS in Überlingen (hier ein Bild vom Aufbau der Seebühne) noch nicht wie geplant am 9. April.
Bodenseekreis Notbremse wird mit einem Tag Verspätung gezogen – außerdem erlässt der Bodenseekreis Maskenpflicht und Alkoholverbot für bestimmte öffentliche Plätze
Viele hatten die Meldung bereits am Montag erwartet, doch sie kam erst am Dienstagabend: Im Bodenseekreis greift die Notbremse. Was es mit der Verzögerung auf sich hat und welche Regeln nun gelten, lesen Sie hier.
Die Regeln werden wieder verschärft: Der Einzelhandel darf nur noch „Click and Collect“ anbieten.
Bodenseekreis Bodenseekreis steht kurz vor der Corona-Notbremse: Landrat appelliert an Bürger
Mit einem Wert über 90 am Donnerstagabend (Stand 25. März) und einer Steigerung von knapp 30 Punkten innerhalb von zwei Tagen nähert sich die Sieben-Tage-Inzidenz des Bodenseekreises der kritischen Marke von 100.
Die Sieben-Tage-Inzidenz ist zuletzt auf 91,5 gestiegen.
Markdorf So geht es mit der Resolution zur Südumfahrung weiter: Das sagt Bürgermeister Georg Riedmann zur Entscheidung
Nachdem sich der Gemeinderat Markdorf dazu entschieden hat, per Resolution beim Kreistag des Bodenseekreises eine gleichberechtigte Beteiligung bei weiteren Entscheidungen zur Südumfahrung einzufordern, erklärt Bürgermeister Georg Riedmann den weiteren Ablauf.
Markdorfs Bürgermeister Georg Riedmann hat für die Resolution gestimmt, da er es für wichtig hält, dass die Stadt vor einem Beschluss des Kreistages zum weiteren Vorgehen in Sachen Südumfahrung zumindest noch gehört werde.
Bodenseekreis Sechs weitere Geschichten vom Scheitern bei der Vergabe: Noch immer ist es schwierig, an einen Corona-Impftermin im Kreisimpfzentrum zu kommen
Seit 22. Januar können sich Menschen im Kreisimpfzentrum Friedrichshafen impfen lassen. Zugelassen für die Impfung sind bisher unter anderem Menschen, die älter als 70 Jahre alt sind. Viele schaffen es aber gar nicht ins Impfzentrum – weil sie beim Versuch scheitern, einen Termin zu ergattern. Hier gibt es den zweiten Teil über Erfahrungen von Menschen aus dem Bodenseekreis.
Dieses Bild von Peter und Elisabeth Kania aus Markdorf entstand im Sommer 2018, als das Ehepaar seine Diamanthochzeit feierte. Peter Kania bekam recht flott einen Impftermin, bei seiner Frau hat es nach wie vor nicht geklappt.
Markdorf Stadt Markdorf fordert Mitsprache bei Südumfahrung
Der Gemeinderat hat dem Antrag der Umweltgruppe und der SPD mehrheitlich zugestimmt, beim Kreistag eine „gleichberechtigte Beteiligung“ bei weiteren Entscheidungen zur Südumfahrung einzufordern. Der Kreistag soll diese Möglichkeit durch einen Beschluss herbeiführen. Im Gemeinderat gab es dazu eine einstündige Debatte.
Mehrere dieser Infotafeln, wie hier an der Ecke Heggelinstraße/Storchenblick, hatte die Initiative gegen die Südumfahrung im Naherholungsgebiet im Süden der Stadt im Dezember angebracht.
Bodenseekreis Trotz CDU-Wahlniederlage: „Ich wünsche mir, dass uns Dominique Emerich im Bodenseekreis erhalten bleibt“, sagt Lothar Wölfle
Auf 21,9 Prozent ist die CDU im Wahlkreis Bodensee bei den Landtagswahlen am Sonntag abgestürzt. Am Tag nach der Wahl wurden dann bereits die ersten Rufe nach personellen Konsequenzen laut. Dies sei ein „Reflex“, sagt Landrat Lothar Wölfle, selbst Mitglied der CDU. Er spricht sich für einen anderen Weg aus – und dafür, die Kandidatin Dominique Emerich auch künftig in die Kreispartei einzubinden.
Landrat Lothar Wölfle, hier an seinem Arbeitsplatz im Landratsamt, ist auch Mitglied der CDU. Als CDU-Mitglied, nicht als Landrat, wie er betont, analysiert er im Gespräch mit dem SÜDKURIER die Wahlniederlage seiner Partei.