Thema & Hintergründe

Lothar Riebsamen

Aktuelle News zum Thema Lothar Riebsamen: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Lothar Riebsamen. Der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Herdwangen-Schönach wurde 1957 in Pfullendorf geboren und zog 2009 für den Wahlkreis Bodensee in den deutschen Bundestag ein.
Neueste Artikel
Organspende Wie unsere Abgeordneten Spahns Organspende-Vorstoß beurteilen
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die Organspende reformieren und eine automatische Einwilligung einführen: Wer keinen Widerspruch einlegt, soll demnach zum Spender werden. Der Gegenvorschlag: Die Bürger in regelmäßigen Abständen an die Organspende erinnern, die aber freiwillig bleiben soll. Was unsere Abgeordneten dazu sagen.
Lothar Riebsamen (CDU), Kreis Bodensee
Überlingen Die Zunftstube verwandelt in ein Rattenloch
Die Narreneltern luden wieder in die Zunftstube in Überlingen ein. Renate und Thomas Freitag überreichten ihnen dabei "Narrexa", die sogar Ibberlingerisch spricht.
Abschiedsgeschenk von Renate und Thomas Freitag (rechts) für Narrenmutter Wolfgang Lechler (von links) und Thomas Pross: Sprachassistentin "Narrexa".
Bodenseekreis Sind Weinberge schützenswerter als Obstanlagen? Der Winzer Manfred Aufricht argumentiert in der Diskussion um die B 31-neu mit dem Wert des Anbaulands
Manfred Aufricht fordert, die Reben beim B-31-Ausbau zu schützen, da sie mehr wert seien als Obstanlagen. Für ihn komme deshalb nur die nördlichste Trassenvariante infrage. Landwirt Erich Pfleghaar aus Ittendorf sieht das anders. Er spricht sich grundsätzlich für eine gedeckelte Trasse aus.
Kann man bei der Trassenwahl für die B 31-neu den Wert von Weinbergen am Seeufer gegen den der Sonderkulturen von Obst und Beeren im nahen Hinterland aufrechnen? Das Archivbild zeigt eine Versammlung von Winzern auf der Wilhelmshöhe über Hagnau.
Stetten/Meersburg Winzer Manfred Aufricht fordert CDU zum Widerstand gegen Endlager für Atommüll auf
Knapp 40 Kilometer Luftlinie sind es von den Weinbergen des Winzers Manfred Aufricht bei Meersburg bis zum geplanten Endlager für hoch radioaktive Abfälle in Benken bei Schaffhausen. CDU-Mitglied Manfred Aufricht ist überzeugt: Das birgt riesige Gefahren, Existenzen sind gefährdet. Er fordert daher prominente Vertreter seiner Partei zum Widerstand auf: Die Landes-CDU soll sich mit diesem brisanten Thema ins Gespräch bringen und profilieren.
Winzer und CDU-Mitglied Manfred Aufricht (links) appellierte an die Amtsträger seiner Partei, sich gegen ein atomares Endlager bei Schaffhausen zu engagieren. Im Bild mit (von rechts) Generalsekreträr Manuel Hagel, dem Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen und dem Kreisvorsitzenden Volker Mayer-Lay.
Salem Bürgermeister Manfred Härle hat eine lange Agenda für 2019
Beim Neujahrsempfang konnte Salems Bürgermeister Manfred Härle den Bürgern eine lange Aufgabenliste für das Jahr 2019 präsentieren: unter anderem die Verbesserung des ÖPNV-Angebots sowie verschiedene Bau- und Sanierungsprojekte. Und auch die Konflikte um die neue Gemeindemitte im Gemeinderat waren bei dem Empfang Thema.
Der Prinz-Max-Saal ist beim Neujahrsempfang der Gemeinde Salem voll besetzt.
Uhldingen-Mühlhofen Am Bahnhof Oberuhldingen bald barrierefrei in den Zug
Der Bahnhof in Oberuhldingen wird bis 2021 umgebaut: Er soll barrierefrei werden, damit auch Fahrgäste im Rollstuhl, mit Fahrrädern oder Kinderwagen problemlos ein- und aussteigen können. Der Bund trägt die kompletten Kosten für die Maßnahmen. Das Geld kommt aus einem Investitionsprogramm für kleine Bahnhöfe.
Der Bahnhof Oberuhldingen soll bis zum Jahr 2021 barrierefrei umgestaltet werden. Die Finanzierung dafür übernimmt zu 100 Prozent der Bundeshaushalt.
Herdwangen-Schönach Kulturort für die ganze Region
  • Zahlreiche Gratulanten bei der Geburtstagsfeier der Kunsthalle Kleinschönach
  • Versteigerungsaktion zugunsten von Stipendien für junge Gast-Künstler
Die Besucher der Kunsthallen-Geburtstagsparty konnten sich in Ruhe die zu versteigernden Kunstwerke anschauen, um dann eine Entscheidung zu treffen.
Salem Betriebe präsentieren sich vielfältig bei Salemer Gewerbetag
Bei der dritten Auflage des Salemer Gewerbetags gab es viele Informationen und Möglichkeiten zum Mitmachen. Rund 70 Aussteller präsentierten sich und gaben nicht nur spannende, sondern teils auch nachdenkliche Einblicke.
Auf der Salemer Gewerbemeile gibt es genügend Gelegenheiten, selbst Hand anzulegen. So zum Beispiel beim Baggerfahren im Innenhof der Garten- und Landschaftsbaufirma Dunst im Gewerbegebiet. Von links: Alessio und Carlo Buccella, Patrick Braun sowie Samuel, Toni und Asier Oves.
Politik Wie unsere CDU-Abgeordneten aus der Region zum Asylstreit in der Union stehen
Der Streit zwischen CDU und CSU droht zu eskalieren. Innenminister Horst Seehofer will bereits registrierte Asylsuchende aus anderen EU-Ländern an deutschen Grenzen abweisen, Bundeskanzlerin Angela Merkel fürchtet einen Dominoeffekt, der am Ende die Mittelmeeranrainer im Regen stehen lässt. Wie unsere CDU-Bundestagsabgeordneten aus der Region dazu stehen, haben wir für Sie herausgefunden.
Radolfzell Wie die GroKo die kränkelnde Pflege heilen will
Bis zum Jahr 2025 wird mit 190.000 fehlenden Pflegekräften gerechnet. Wie die Große Koalition diesem Problem begegnen will, erläuterten die Abgeordneten Andreas Jung und Lothar Riebsamen in einem Bürgerdialog.
Die Bundestagsabgeordneten der CDU, Lothar Riebsamen (links) und Andreas Jung, stellen bei einem Bürgerdialog die Offensiven für die Pflege im Koalitionsvertrag vor. Erfahrungen und Stellungnahmen der Bürger sollen im Gesetzesverfahren berücksichtigt werden. Bild: Georg Lange
Pfullendorf Pfullendorfs Bürgermeister setzt auf Grundsteuer in bisheriger Höhe
Sollte es nach einer vom Bundesverfassungsgericht vorgegebenen Reform zu einem Einbruch bei den Steuereinnahmen kommen, müsste nach den Vorstellungen von Thomas Kugler der Hebesatz angehoben werden. Bisher nimmt die Stadt jährlich 1,7 Millionen Euro an Grundsteuern ein.
Jährlich nimmt die Stadt Pfullendorf 1,7 Millionen Euro durch die Grundsteuer ein. Einen Einbruch bei den Einnahmen will Bürgermeister Thomas Kugler nicht hinnehmen. <em>Bild: Gerhard </em><em>Plessing</em>
Markdorf Diskussionsrunde zum Thema Pflegenotstand
"I-mein-halt"-Moderator Ernst Arnegger lädt Fachleute am 11. April zur Diskussion über die Situation der Alten- und Krankenpflege ein.
Wolfgang Jauch, Leiter der Sozialstation Linzgau, wünscht sich mehr niederschwellige Angebote im Pflegebereich.
Überlingen OB bei Dreikönigstrunk: Frieden schließen bei Kontroversen
Oberbürgermeister Jan Zeitler hat beim Dreikönigstrunk um mehr Akzeptanz für demokratische Entscheidungen geworben – etwa in Sachen Platanenallee. Der Streit um die Bäume habe die Stadt "fast gespalten". Gerne würde er die Gartenschau in einem guten Miteinander vorbereiten.
Dicht gedrängt und geduldig lauschten die Gäste im Ratssal der ersten Ansprache von Oberbürgermeister Jan Zeitler. Viele schafften es gar nicht durch das Nadelöhr in den Ratssaal.