Thema & Hintergründe

Litzelstetten

Seit der Eingemeindung im Jahr 1971 gehört Litzelstetten zu den Konstanzer Ortsteilen. Größte Sehenswürdigkeit des Ortes ist die Blumeninsel Mainau im Überlinger See.
Neueste Artikel
Konstanz Obstbauern aus Konstanz und Umgebung sehen ihre Existenz weiterhin gefährdet
Obwohl die Pro-Biene-Initiative neu verhandeln möchte, befürchtet beispielsweise Thomas Romer aus Litzelstetten, dass er zum Verlierer eines Kompromisses werden könnte. 70 Prozent seiner Flächen liegen im Naturschutzgebiet, in dem Pflanzenschutzmittel weiterhin verboten werden sollen.
„Mit jedem Betrieb der aufgeben muss, geht ein Stück Vielfalt verloren.“ Thomas Romer aus Litzelstetten.
Konstanz Volksbegehren zum Artenschutz löst Ängste bei Konstanzer Obstbauern aus
Die Landwirte vom Bodanrück fürchten um ihre Existenz, wenn ihnen die Nutzung von Pestiziden verboten wird. Die Initiatoren versuchen, die Betroffenen zu beruhigen. Das funktioniert aber nur bedingt – es gibt im Moment noch zu viele Unklarheiten im Gesetzesentwurf. Der Bodenseeraum und der Kaiserstuhl haben eine Sonderstellung: nur in diesen Räumen wird in Naturschutzgebieten Landwirtschaft betrieben
Sehen ihre Existenz bedroht: Daniel Honsel, Benny Fuchs, Florian Fuchs, Reinhard Honsel und Heiner Fuchs.
Litzelstetten/Dingelsdorf Jetzt ermittelt das Veterinäramt: Das Rätsel um das frisch abgezogene Tierfell zwischen Litzelstetten und Oberdorf geht weiter
Gefunden, verschwunden, erneut gefunden, erneut verschwunden. Das Veterinäramt hat mittlerweile Proben genommen und sofort in ein Labor nach Aulendorf gebracht, auch die Polizei ist laut Amt involviert. Ein Labor soll nun herausfinden, um was für ein Tier es sich handelt und ob womöglich doch Wilderei oder Tierquälerei in Frage kommt.
Das Fell gehörte einem Schaf. Warum es zwischen Litzelstetten und Oberdorf lag und wer es dort ablegte, bleibt ein Geheimnis.