Thema & Hintergründe

Konstanz - Fürstenberg

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Fürstenberg.

Fürstenberg ist ein Stadtteil von Konstanz, gelegen nördlich der Kernstadt zwischen Wollmatingen und Petershausen-West.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Geisingen Die Kirchengeschichte Gutmadingens
Der Heimatverein hat jetzt eine Geschichtschronik in Buchform verfasst. Der Verkauf startet zum Gutmadinger Kirchenfest.
Seit über zwei Jahrzehnten hat Emil Kramer (rechts im Bild) nach Dokumenten von Gutmadingen gesucht, unter anderem auch im Fürstenbergischen Archiv, wo er die volle Unterstützung von Archivar Andreas Wilts (links) hatte. Nunmehr ist die Geschichte der Kirchengemeinde un gedruckter Form fertig.
Heiligenberg Von Heiligenberg durch die Natur auf dem Kreuzweg nach Golgatha
Vorbei an der von Trapistinnen bewohnten Klause Egg führt eine ganz besondere Passionsstraße, die entlang eines idyllischen Pfades zur inneren Einkehr einlädt. Die Originaltafeln lagern im fürstlich fürstenbergischen Schloss.
So beginnt beim Schweizerhaus der eindrucksvolle Kreuzweg entlang der Nadelfluhfelsen.
Konstanz Konstanz räumt auf: Eine neue Aktion im Frühjahr soll die Stadt sauberer machen
Es soll sauberer werden! Präventionsrat und Arbeitskreis Müll haben die Aktion „Konstanz räumt auf“ ins Leben gerufen. Am Samstag, 14. März, wollen die Organisatoren und verschiedene Gruppen dafür sorgen, dass es in den Stadtteilen sauberer wird. Bürger sind eingeladen, sich anzuschließen.
Sie packen für ein sauberes Konstanz an: Julia Schuhwerk (von links), Gabriele Weiner, Evelyn Spillmann und Christine Agorastos setzten sich für die große Stadtputzete „Konstanz räumt auf“ ein. Sie benötigten nur wenige Minuten, um entlang der Gleise von Petershausen die Abfälle aufzusammeln, die auf der Bank zu sehen sind.
Kreis Konstanz Wie in der Sardinenbüchse – im Seehas kann es manchmal sehr eng werden. Warum das aktuell ein Problem ist
Regelmäßig fährt Robert Wishaupt aus Konstanz mit dem Seehas nach Hegne und erlebt, wie eng es im Zug werden kann – besonders wenn Schüler einsteigen. Oft werde es so beklemmend eng, dass die Kinder Angst bekommen. Warum verkehrt die SBB in den Morgenstunden nicht mit Doppelzügen? Die SBB antwortet: Sanierungen und Vertragsbindungen sind die Übeltäter.
Robert Wishaupt und sein dreijähriger Enkelsohn Samuel fahren oft mit dem Seehas. Doch in den vergangenen Wochen ist dem 66-jährigen Rentner aufgefallen, dass die Züge immer öfter überfüllt sind. Laut der SBB komme das zurzeit vermehrt vor, weil einige der 15 Jahre alten Züge saniert werden.
Konstanz Fast zeitgleich kündigen am Kinderhaus St. Gallus fünf Mitarbeiter – auch die Leitung wird ab Dezember neu besetzt
Ein knappes Drittel der 16 angestellten Fachkräfte verlässt die Kita im Stadtteil Fürstenberg bis spätestens Ende März. Eltern sind besorgt um die Qualität der Betreuung und befürchten eine mögliche Verteilung der Kinder auf andere Konstanzer Einrichtungen. Die katholische Kirche als Träger will diese Sorgen ausräumen.
Das Kinderhaus St. Gallus im Stadtteil Fürstenberg. Hier haben kürzlich gleich mehrere Mitarbeiter ihre Arbeitsverträge gekündigt.
Konstanz Die Stadt lässt weitere elf WLAN-Hotspots einrichten
An vielen Stellen ist es schon selbstverständlich: An der Marktstätte kann man sich rasch ins städtische WLAN einloggen und zahlt nichts für die Nutzung. Jetzt werden die Plätze, wo dies möglich ist, um elf Standorte erweitert
Die Konstanzerin Heike Hühnlein wünscht sich, dass in Konstanz flächendeckend WLAN eingerichtet wird. In der Innenstadt sei das Netz oft schlecht, sagt sie. Bild: Oliver Hanser
Meßkirch Ministerin Nicole Hoffmeister-Kraut bringt Geld für Stadtkirche St. Martin und deren Innensanierung
Hoher Besuch in der Stadtpfarrkirche St. Martin: Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes, kam gestern Abend nach Meßkirch, um einen Förderbescheid in Höhe von 192 220 Euro für die Innensanierung des Gotteshauses zu überreichen. Dabei wurde die Ministerin auch von mehreren Seiten auf die Haltung des Hauses Fürstenberg angesprochen, das sich bislang noch nicht dazu geäußert hat, ob die an die Kirche angebaute Nepomukkapelle ebenfalls saniert werden soll.
Nicole Hoffmeister-Kraut unterzeichnet den Scheck zur Freude von (von links) Klaus Burger, Karl Hermann und Christoph Neubrand.