Thema & Hintergründe

Klinikum Konstanz

Klinikum Konstanz

Aktuelle News und Hintergründe zum Klinikum Konstanz finden Sie auf dieser Themenseite.


Das Klinikum ist Teil des kommunalen Gesundheitsverbunds im Kreis Konstanz und verfügt über 380 Betten.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Kreis Konstanz Ein kleiner Sieg nach rund 16 Wochen: Im Landkreis Konstanz gibt es keine Corona-Infizierten mehr
Am 6. März war der erste Infektionsfall im Landkreis Konstanz bekannt geworden, mittlerweile gibt es keinen bekannten Patienten mehr. Das Landratsamt mahnt aber dennoch zur Vorsicht, die Gefahr, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren, besteht noch immer. Sollte es zu einem erneuten Ausbruch kommen, wollen die Kliniken in Konstanz und Singen schnell reagieren.
Das Hegau-Bodensee-Klinikum in Singen. Im Landkreis Konstanz gibt es keine bekannten Corona-Erkrankten mehr.
Kreis Konstanz Ist der Landkreis Konstanz bald coronafrei?
Nur noch drei Personen sind beim Gesundheitsamt Konstanz als Corona-Patienten gemeldet. Wachsam sollte man trotzdem bleiben, findet Landrat Zeno Danner und sich die Corona-Warn-App auf das Smartphone laden
So sieht die neue Corona-Warn-App aus. Sie soll einen Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus leisten. Bild: Alex Gottschalk/DeFodi Images
Kreis Konstanz Die Lage im Landkreis Konstanz spitzt sich zu: Was die regionalen Krankenhäuser von Italien gelernt haben
Bereits 23 Corona-Fälle sind in der Region gemeldet. Die Krankheitswelle kann nicht verhindert werden, sagen die Gesundheitsexperten. Jetzt ist die oberste Priorität: Die Corona-Welle muss möglichst flach bleiben. Sonst kollabiert das Gesundheitssystem. Landrat Zeno Danner rät trotzdem zur Gelassenheit. Seine Devise: Weiterarbeiten und Abstand halten
Das Coronavirus ist im Landkreis Konstanz angekommen. Es werden immer mehr Fälle gemeldet. Städte und Krankenhäuser richten sich auf noch mehr Krankheitsfälle ein.
Kreis Konstanz Coronavirus: Krankenhäuser im Landkreis Konstanz richten Corona-Stationen ein
21 Betten in Konstanz und 16 in Singen stehen für den Ernstfall bereit. Mehr Sorgen machen sich die Kliniken über den großen Verbrauch von Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel, die auch gestohlen werden. Eine Folge davon: In den Toiletten im Klinikum Konstanz gibt es nun kein Desinfektionsmittel mehr
Atemschutzmasken sind ein Symbol für die Verunsicherung der Menschen in Bezug auf den Coronavirus. Sie sind in vielen Drogerien und Supermärkten ausverkauft. Krankenhäuser brauchen sie, um ihren Betrieb aufrecht halten zu können.
Konstanz Das Klinikum Konstanz hat zu wenig Pflegekräfte, um den Bedarf abzudecken
Krankenhäuser in Deutschland haben größte Probleme, ihren Bedarf an Pflegekräften abzudecken. Die Konstanzer Klinik ist keine Ausnahme. Die Situation ist sogar verschärft durch die Nähe zur Schweiz und die starke Belastung von Krankenschwestern und Pflegern in der Vergangenheit.
Tarik Secerkadic und Ermina Ramic sind Pflegekräfte auf Station H am Klinikum. Hier kümmern sie sich um Patientin Dorothea Karle aus Meßkirch.