Thema & Hintergründe

Karl Wehrle

Aktuelle News zum Thema Karl Wehrle: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Karl Wehrle.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Reichenau Welterbe-Kirchen in sanftem Licht: Die Gemeinde Reichenau will das innovative Beleuchtungsprojekt fortsetzen
Ziel des Konzepts, das die Stiftung Welterbe und die Gemeinde zusammen mit der HTWG getestet haben, ist es, Gebäudeteile mit möglichst wenig Licht zu akzentuieren. Mehrere Naturschutzverbände haben allerdings Bedenken.
Die Testphase der dezenten Kirchenbeleuchtung – hier das Münster – im Winter auf der Insel Reichenau fand auch eine Mehrheit im Gemeinderat gut. Nun soll das Projekt mit einem längeren Test fortgesetzt werden.
Reichenau Reichenau rechnet nach deutlichen Einbußen erneut mit einem schwierigen Tourismusjahr
Die Gemeinde Reichenau verzeichnete im Pandemiejahr 2020 beim Tourismus ein Minus von 18 Prozent bei den Übernachtungen. Dennoch war sie etwas weniger stark betroffen als andere Urlaubsgebiete. Auch 2021 dürfte ein schwieriges Jahr werden, befürchtet Tourismuschef Karl Wehrle.
Sonnenuntergänge wie dieser am Sandseele im Juli versöhnten die Besucher der Insel Reichenau ein wenig mit den Widrigkeiten des Coronajahres 2020. Rechts im Hintergrund liegt Radolfzell, nach links hin die Silhouette der Hegauvulkane.
Reichenau Mit sparsamen Beleuchtungen soll das Welterbe in neuem Licht erscheinen, doch es gibt noch einige Zweifel
Ein Probelauf an drei Kirchen auf der Insel ist bereits abgeschlossen. Mit Studenten wurde ein neues Konzept entworfen, um nur wenige bestimmte Akzente zu setzen. Die erste Resonanz der Bürger fällt zwar positiv aus, aber Naturschützer haben noch Bedenken.
Mit nur einigen Leuchten und geringer Intensität wurden in den vergangenen Wochen die romanischen Kirchen auf der Insel Reichenau an ausgewählten Gebäudeteilen illuminiert – hier die Nordseite und der gotische Chor des Münsters.
Reichenau Im Reichenauer Gastgewerbe macht sich Verbitterung breit: „Die Lage ist schwierig, es ist eine Katastrophe für uns“
Die Lage in den Reichenauer Betrieben spitzt sich weiter zu: Staatliche Hilfen fließen nicht wie versprochen. Nach und nach sind die finanziellen Rücklagen aufgebraucht. „Uns geht es allen dreckig“, sagt Gabriela Ganter vom Hotel-Restaurant Mohren. Und ein anderer Wirt kündigt die Schließung seines Hauses an.
Gabriela Ganter vom Hotel-Restaurant Mohren in der leeren Ratsstube. Sie bemängelt, dass die staatliche Hilfe mit viel Bürokratie verbunden ist. Sie habe bisher noch gar nichts erhalten.
Bad Dürrheim Die Kurstadt ist reich an alter und uriger Fasnetsgeschichte
Ein paar Jahre nach Kriegsende hatte die Narretei in Bad Dürrheim wieder geordnet Einzug gehalten und trieb tolle Blüten
Die sechs abgebildeten Bad Dürrheimer Originale waren die Gründerväter des Bachvereins Stille Musel. Bild: Archiv Karl-Heinz Hornberger
Reichenau Walahfrid Strabo: Wie ein Mönch es wagte, Kaiser Karl den Großen zu kritisieren
Die große Geschichte des Klosters Reichenau hält auch nach Jahrhunderten immer wieder Überraschungen bereit. Nun schildert Tino Licht, Experte für mittelalterliche Literatur, wie der spätere Reichenauer Abt Walahfrid Strabo als Hofpoet in Aachen es wagte, am Ruf von Karl dem Großen zu kratzen.
So stellte sich ein Maler im 18. Jahrhundert Walahfrid Strabo vor. Diese Ofenkachel mit der Darstellung des im Jahr 849 gestorbenen bedeutenden Reichenauer Mönchs und Abts befindet sich in der Schatzkammer des Reichenauer Münsters.
Allensbach//Reichenau Die Gastronomie-Betriebe in Allensbach und Reichenau leiden durch den verlängerten Corona-Lockdown
Reichenaus Tourismus-Chef Karl Wehrle befürchtet, dass dieser zu vielen Insolvenzen führen wird. Die Ungewissheit setzt den Betroffenen zu. Sie hoffen auf baldige staatliche Hilfen
Rolf Stader vom Reichenauer Restaurant Küferei steht auch während des Lockdowns in der Küche – und hofft, dass möglichst viele Leute sein Angebot Essen zum Mitnehmen nutzen.
Allensbach Reichenau „Für die Branche ist es eine riesen Katastrophe“: Wie das Gastgewerbe am Untersee mit dem neuen Lockdown umgeht
Der neue Corona-Lockdown im Gastgewerbe und bei Freizeiteinrichtungen trifft Betriebe hart. Viele Inhaber äußern Unverständnis und Kritik, denn Ansteckungen gebe es doch eher im Privaten, sagen sie. Wir haben uns bei Betrieben umgehört, wie sie mit der neuen Situation umgehen.
Trotz Hygienekonzepts müssen die Restaurants wieder schließen. Das verstehen die Betroffenen nicht. Im Allensbacher Casa Mia gibt es sogar zwischen den Tischen Plexiglas, wie hier Blerim Veseli zeigt, der Bruder von Wirt Burim Veseli.
Allensbach Reichenau Die Corona-Pandemie hinterlässt ihre Spuren: Den Vereinen fehlen Einnahmen und Ziele, sie fürchten Austritte
Keine Veranstaltungen, keine Trainings, keine Zusammenkünfte: Vereine in den Gemeinden Allensbach und Reichenau treffen die Corona-Einschränkungen schwer. Das sagen Karl Wehrle und Edwin Braun.
So sieht es aus, wenn Allensbach sein Seetorfescht feiert. In diesem Jahr müssen die Bürger darauf verzichten – und ausrichtende Vereine auf Einnahmen.
Allensbach/Reichenau Weiteres Skelett bei Allensbach gefunden: Der Hingerichtete blieb am Galgen hängen – solange bis sich Kopf und Körper voneinander trennten
Zum Ende der Grabungen bei Allensbach wurden auch Hinweise auf die Hinrichtung des mutmaßlichen Mörders Valaster gefunden und drei weitere Fälle entdeckt. Kreisarchäologe Jürgen Hald zieht nach monatelangen Arbeiten an der ehemaligen Richtstätte bei Allensbach Bilanz. Der Kreisarchäologe fasst die teils grauenvollen Erkenntnisse zusammen und klärt Mythen rund um Scharfrichter und Todgeweihte auf.
Das letzte Skelett, das bei der Grabung an der Allensbacher Richtstätte gefunden worden ist, gibt Rätsel auf. Der Oberkörper des Toten war komplett nach vorne gekippt. Anatomisch sei das eigentlich kaum möglich, so der Kreisarchäologe Jürgen Hald.
Furtwangen Rohrbach verliert nie den Mut – und wird jetzt mit dem neuen Dorfgemeinschaftshaus belohnt
  • Der Ort freut sich aufs Dorfgemeinschaftshaus
  • Diaspora vieler Vereine wird ein Ende nehmen
  • Bürger haben trotz vieler Probleme nie aufgegeben
Bürgermeister Herdner und der CDU-Landtagsabgeordneter Karl Rombach im neuen Saal des Dorfgemeinschaftshauses. Beeindruckend sind die massiven Stahlträger, die jetzt noch sichtbar sind. Bis 2006 wurde beispielsweise diese Fläche des Saales teilweise als Feuerwehrgarage genutzt.
Konstanz Die Münsterfestspiele in Konstanz haben begonnen – erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wird wieder Theater vor Publikum gespielt.
Die Konstanzer haben sich danach gesehnt. Dem scheidenden Theater-Indendanten Christoph Nix ist ein würdiger Abschluss gelungen. Auch die Hygiene-Maßnahmen tun dem Erlebnis der Münsterfestspiele keinen Abbruch – im Gegenteil.
Münsterplatzfestspiele unter Einhaltung der Corona-Regeln: Die Sitzplätze sind im Abstand von 1,5 Meter angeordnet. Paare dürfen sich aber nahe zusammensetzen.
Geschichte Die Toten vom Bodensee: Frühere Richtstätte bei Allensbach gibt ein Dutzend Skelette von Verurteilten frei
Die Arbeit der Archäologen bei Allensbach erregt bundesweit Aufmerksamkeit. Über Jahrhunderte hinweg stand hier der Galgen, an dem zum Tode Verurteilte aufgehängt wurden. Andere Delinquenten wurde der Kopf abgeschlagen. Im Zuge der Bauarbeiten an der neuen B33 wurden nun Skelette freigelegt, die von Wissenschaftlern untersucht werden.
Grabungsleiter und Archäologe Jürgen Hald mit dem Skelett einer mindestens 25 Jahre alten Frau, die auf der Richtstätte bei Allensbach den Tod fand.
Allensbach/Reichenau Weitere Skelettfunde bei Allensbach: Wurden die Überreste der Elsbalde gefunden, die als Hexe hingerichtet wurde?
Das Schicksal der Elsbalde aus Markelfingen war grauenhaft. Die junge Frau sei „garstiger Dinge überführt“ worden und „der Hexerei verdächtig“, heißt es in der Urkunde zu ihrer Exekution auf der Richtstätte östlich von Allensbach. In Konstanz wurde sie 1552 zum Tode verurteilt, weil sie eine Kuh verhext haben soll.
Allensbach Reichenau Verwirrung um Strandbad auf der Reichenau: Nachdem das Bad am 15. Mai offiziell geöffnet hatte, ist es nun wieder geschlossen
Die Gemeinde revidierte die Öffnung, weil Bäder in anderen Kommunen wegen der Corona-Verordnung noch geschlossen haben.
Auch im Reichenauer Strandbad gibt es keinen offiziellen Badebetrieb. Die Liegewiese ist aber offen.
Allensbach Reichenau Die Gastwirte am Gnadensee sorgen sich trotz gelockerter Corona-Regeln um ihre Umsätze
Die Vorfreude auf die Wiedereröffnung ab dem 18. Mai ist verhalten: Die Auflagen der Corona-Verordnung sind für die Gastronomen mit großem Aufwand verbunden. Außerdem fehlen noch konkrete Angaben zu den Auflagen.
Nadine und Patric Staiger vom Hotel Mein Inselglück hätten sich gewünscht, dass sie schon jetzt wüssten, wie stark sie das Hotel belegen dürfen. Die Gastronomie wollen sie am 21. Mai öffnen – natürlich mit allen Auflagen.
Reichenau Endgültig entschieden: Das Reichenauer Weinfest wird in diesem Jahr nicht stattfinden
Das Wein- und Fischerfest auf der Insel Reichenau am ersten Augustwochenende stand bisher schon auf der Kippe wegen der Corona-Verordnungen. Nun haben sich die Reichenauer Vereine definitiv entschieden, auf das Fest in diesem Jahr zu verzichten. Das bedeutet für die Vereine einen herben Einnahmenverlust.
Beim beliebten Reichenauer Wein- und Fischerfest werden sich die Bänke erst im kommenden Jahr wieder füllen.
Bilder-Story So faszinierend war das Leben auf der heutigen Welterbe-Klosterinsel Reichenau
Wann das Reichenauer Museum an der Ergat in Mittelzell wiedereröffnet, steht derzeit noch nicht fest. Exklusiv für die SÜDKURIER-Leser gibt Karl Wehrle, Vorsitzender des Reichenauer Museumsvereins, Einblick in Alt- und Neubau und zeigt interessannte Ausstellungsstücke.
Das 1982 als Heimatmuseum eröffnete historische Fachwerkhaus an der Ergat (links) wurde in Folge der Verleihung des Unesco-Welterbetitels in Museum Reichenau umbenannt und erhielt eine bauliche Ergänzung (rechts), um die Klostergeschichte eingehend zu beleuchten.
Konstanz Wiedereröffnung der Museums Reichenau noch ungewiss
Die Museumsverantwortlichen warten erst einmal auf die neuen Hygiene-Regeln. Für die Zeit nach der Wiedereröffnung hoffen sie vor allem auf Tages- und Wochenend-Ausflügler.
Stolz ist Karl Wehrle, Vorsitzender des Reichenauer Museumsvereins, auf die moderne Ausstellung zur Klostergeschichte im Neubau an der Ergat in Mittelzell. Das Spezielle ist hierbei das höchst unterschiedliche Raumerlebnis, da Historie und Moderne hier direkt aufeinander treffen.
Allensbach/Reichenau Dem Gastgewerbe in Allensbach und auf der Reichenau fehlt die Perspektive
Die neue Corona-Verordnung sorgt für Unsicherheit. Touristiker halten die Lage für dramatisch. Die staatliche Soforthilfe reicht nicht allen Betrieben.
Doppelt betroffen von der Krise sind Caroline und Patrik Motz vom Campingplatz Sandseele, dem größten Übernachtungsbetrieb auf der Reichenau. Camper dürfen keine kommen. Und sie dürfen auch keine Gäste aus der Region bewirten. Normalerweise wäre hier auf der Terrasse mit den Palmen Hochbetrieb bei so einem schönen Wetter.
Allensbach/Reichenau Wohl eher keine Dorffeste
Das Reichenauer Wein- und Fischerfest sowie das Seetorfescht sind sehr fraglich. Das Kapellenplatzfest ist bereits abgesagt.
Viele Besucher dicht an dicht wie hier beim Seetorfescht Allensbach im Vorjahr darf es wohl auch Ende Juli nicht geben. Deshalb ist es sehr fraglich, ob das Fest stattfinden kann.
Reichenau Die Kindebildkapelle erwacht aus dem langen Dornröschenschlaf
Entstanden gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges, hat die Kindlebildkapelle am Beginn des Reichenauer Inseldamms in den vergangenen Jahrzehnten ein unscheinbares Dasein geführt. Nun soll sie saniert und zu einem Ort des Innehaltens werden.
Die Kindelbildkapelle aus dem 17. Jahrhundert beim Reichenauer Inseldamm soll zu einem Ort des Innehaltens werden. Der Innenraum wird dafür bald restauriert. Darum herum ist bereits ein Platz mit Bänken gestaltet worden.
Reichenau/Allensbach Corona wirbelt Termine durcheinander: Auf der Reichenau und in Allensbach müssen viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden
Die Veranstalter auf der Insel Reichenau und in Allensbach warten nun für ihre weitere Planung auf die Neubewertung der Lage durch die Landes- und Bundesregierung. Hier ein Überblick über die wichtigsten Termine:
Viele Menschen auf engem Raum: Das ist wegen der Infektionsgefahren durch das Coronavirus zurzeit nicht erlaubt. Deshalb wurde das Early Bird – hier im Jahr 2019 – abgesagt. Es soll eventuell im Sommer nachgeholt werden.
Reichenau Reichenauer Gewerbeverein schlägt Alarm: Mehr als die Hälfte des lokalen Gewerbes ist bereits direkt von der Coronavirus-Krise betroffen
Joachim Sauer sagt, das Hilfsprogramm der Bundesregierung müsse kräftig nachgebessert werden. Den Reichenauer Betrieben helfe es nicht dabei, ihre Mitarbeiter und Rechnungen für Ware zu bezahlen.
Joachim Sauer, der Vorsitzende des Reichenauer Gewerbevereins, berichtet, dass bereits jetzt viele Betriebe unter der Corona-Krise leiden. Als Verleger einer Zeitschrift sei er selbst stark betroffen.