Thema & Hintergründe

Jürgen Roth

Aktuelle News zum Thema Jürgen Roth: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Jürgen Roth. Der ehemalige Tuninger Bürgermeister wurde im Oktober 2018 zum Oberbürgermeister der Stadt Villingen-Schwenningen gewählt.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Villingen-Schwenningen Polit-Poker um eine Straße: Warum die Schwenninger Ostanbindung im Gemeinderat jetzt doch scheitern kann
10,4 Millionen Euro für 531 Meter Straße halten viele Stadtpolitiker für nicht mehr vertreterbar. Es geht um die Anbindung des Industriegebietes-Ost an die Bundesstraße 523. OB Roth will mit einer abgespeckten Lösung noch einen Rettungsversuch unternehmen. Anfang Dezember kommt es zum Schwur im Gemeinderat
Villingen-Schwenningen Warum Beate Behrens wieder in den Süden zieht
Die beruflichen Nord-Süd-Bewegungen der ehemaligen Wirtschaftsförderin von Villingen-Schwenningen und ihr neues berufliches Ziel am Bodensee
Beate Behrens ist neue Leiterin der Konstanzer Wirtschaftsförderung, hier mit OB Uli Burchardt
Villingen-Schwenningen Was lange währt, wird endlich gut: Stadt kauft Mangin-Kaserne für zwei Millionen Euro
Die Stadt hat das rund 70 000 Quadratmeter große ehemalige Kasernengelände zum Kaufpreis von knapp zwei Millionen Euro gekauft. Dazu kamen noch Nebenkosten von einer halben Million. OB Jürgen Roth sieht mit dem Erwerb nun ein „einmaliges Potenzial“ für die Stadtentwicklung in Villingen.
Der Grundstückskauf ist perfekt: Markus Kästel und Astrid Dülfer von der Bundesanstalt für Immobilienangelegenheiten (links) sowie Oberbürgermeister Jürgen Roth und Rechtsamtsleiterin Karin Feger (rechts) beim Notartermin zum Ankauf des ehemaligen Kasernenareals Mangin am 26. Oktober.
Villingen-Schwenningen Gerätehäuser, Einsatzzeiten, Ehrenamt? Das bewegt die Feuerwehr, doch Antworten erhalten die Stadträte noch nicht
Perspektivplan über die Zukunft der Wehr in Villingen-Schwenningen steckt noch in den Anfängen. Das ist der einzige Erkenntnisgewinn für die Kommunalpolitiker.
Das Villinger Feuerwehrgerätehaus ist 60 Jahre alt und weist Mängel auf. Ein Neubau ist seit Jahren im Gespräch, doch dabei ist es geblieben. Das Thema soll auch im Perspektivplan der Feuerwehr aufgeworfen werden.
Villingen-Schwenningen Bedroht, beleidigt und bespuckt: Oberbürgermeister Jürgen Roth zeigt sich fassungslos über den Umgang mit seinen Mitarbeitern
Die nicht nur verbalen Aggressionen gegenüber städtischen Mitarbeitern nehmen zu. Das schildert das Stadtoberhaupt nun drastisch in einem Video an die Bürger.
OB Jürgen Roth bei der Jobs-for-Future Messe in Schwenningen. Nun wendete sich der Rathauschef aufgrund von Angriffen auf seine Mitarbeiter an die Bürger.
Villingen-Schwenningen Stadtrat, Narro, Feuerwehrler: Warum Bertold Ummenhofer politisch kürzer tritt
Aus persönlichen Gründen verlässt der Freie Wähler in Villingen-Schwenningen das Gemeinderatsgremium. Dirk Gläschig rückt nach
Mit der Verdienstmedaille in Bronze wird Bertold Ummenhofer (rechts) aus dem Gemeinderat verabschiedet.
Villingen-Schwenningen Neuer Fitnesspfad soll die Bürger aus V und S noch mehr zusammenbringen
Zahlreiche Einstiegspunkte für 8,5 Kilometer Strecke: Offen für Walker, Jogger, Radler und Spaziergänger.
Links herum demonstriert der Pfeil am Masten. AOK-Geschäftsführer Klaus Herrmann (links) und VS-Oberbürgermeister Jürgen Roth stellen den neuen Fitnesspfad vor, der Bürger in Zeiten der Pandemie zum Frischluft-Sporteln animieren soll.
Schwarzwald-Baar-Kreis „Die Klinik Tannheim war zuerst da“
  • Kreistag berät zum Standortübungsplatz
  • Wenig Verständnis für Bundeswehrpläne
  • Natur- und Wasserschutz gilt auch als gefährdet
Klinik-Geschäftsführer Thomas Müller (links) und Roland Wehrle
Neuhausen ob Eck Amtsantritt unter Coronabedingungen: Marina Jung ist neue Bürgermeisterin von Neuhausen ob Eck
Marina Jung trat am Montag ihre neue Arbeitsstelle als Bürgermeisterin von Neuhausen ob Eck ein. Die offizielle Amtseinführung ist am Dienstag. Ihr Vorgänger Hans-Jürgen Osswald übergab der neuen Rathauschefin die Schlüssel.
Symbolisch übergab Hans-Jürgen Osswald seiner Nachfolgerin Marina Jung gestern den Rathausschlüssel. Die 38-Jährige trat gestern ihre Stelle als Bürgermeisterin der Gemeinde Neuhausen ob Eck an.
Villingen-Schwenningen Jürgen Roth richtet eine Video-Botschaft an die Bevölkerung – Zum Ende hin wird es persönlich
Der Oberbürgermeister von Villingen-Schwenningen, Jürgen Roth, äußert sich zu den neuen Corona-Beschränkungen ab 2. November in einer Video-Botschaft an die Bevölkerung. Wir veröffentlichen das Original-Manuskript des Rathauses.
Oberbürgermeister Jürgen Roth erklärt in einem Video die Entscheidungen des Krisenstabs.
Villingen-Schwenningen Technik-Turbo für digitales Lernen: Fast 1000 neue Rechner für VS-Schulen
  • Stadt schafft hunderte Tablets und Notebooks an
  • Geräte sollen an Schüler ausgeliehen werden
Ehe die Notebooks an die Schüler ausgeliefert werden können, werden sie von Mitarbeitern der Bildungs-IT konfiguriert und systemsicher gemacht. Im Bild links Regina Schäfer, vorne Christian Schwarz. Hinten beobachten OB Roth und Stefan Assfalg die Konfiguration.
VS-Tannheim So geeint ist der Widerstand gegen den geplanten Militär-Übungsplatz bei Tannheim
  • Brisantes Thema im Ortschaftsrat Tannheim
  • Bundeswehr-Projekt trifft auf klares Nein aus der Region
Ein unübersehbares Protestplakat gegen den Standortübungsplatz steht bereits vor den Toren Tannheims. Bild: Jörg-Dieter Klatt
Villingen-Schwenningen Hier gingen einst Villinger in den Tod: die Menschen in der Stadt gedenken der Deportation nach Gurs vor 80 Jahren
Es war einer Initiative von Jugendlichen der St. Ursula-Schulen und der kirchlichen Jugendarbeit zu verdanken, dass im Mai 2011 auf dem Vorplatz des Villinger Bahnhofes ein Denkmal zur Erinnerung an die Deportation jüdischer Mitbürger am 22. Oktober 1940 eingeweiht werden konnte. Seither wird jährlich zu diesem Datum der städtischen Opfer des Nazi-Terrors gedacht, so auch in diesem Jahr. Und das mit einer besonderen Neuerung am Denkmal.
Oberbürgermeister Jürgen Roth und Friedrich Engelke vom Verein Pro Stolperstein enthüllen die neue Bronzeplatte vor dem Denkmal am Villinger Bahnhof.
Villingen-Schwenningen Wenn Villingen-Schwenningen sparen muss: Gibt es die nächste Schulsanierung in einer kostengünstigen Variante?
Ausgerechnet die Erneuerung des Schwenninger Schulverbunds am Deutenberg könnte es nun treffen. Ursprünglich sollten dafür rund 28 Millionen Euro ausgegeben werden. Doch ob dies heute noch möglich ist, daran wachsen jetzt die Zweifel.
Die Gebäude des Schulverbunds am Deutenberg sollten als nächste saniert werden. Nun ist es um den Zeitplan des Großprojekts ruhig geworden. Bild: Jens Fröhlich
Villingen-Schwenningen Höhere Corona-Zahlen: Präsenz-Elternabende in städtischen Kindergärten untersagt
Dynamische Entwicklung macht weiteren Einschnitt notwendig: Stadt Villingen-Schwenningen will ähnliches Infektionsgeschehen wie in Brigachtal verhindern
Eine Entwicklung wie in Brigachtal, wo sich möglicherweise nach einem Elternabend in einem Kindergarten Besucher mit dem Corona-Virus ansteckten, soll in Villingen-Schwenningen verhindert werden. Hier hat jetzt die Stadtverwaltung Präsenzelternabende in städtischen Einrichtungen untersagt.
VS-Villingen Aktivisten vermissen Politik-Besuch beim 48-Stunden Klima-Camp in Villingen
Das Fazit der Klima-Camp Teilnehmer fällt durchwachsen aus. Kaum ein Politiker nimmt sich Zeit für Gespräche. Mit Videointerview!
Laetitia Seyboldt und Amarin Lawton ziehen Bilanz zum Klima-Camp. Bild: Jens Fröhlich
Schwarzwald-Baar Wie der Landkreis zum Risikogebiet wurde – Verwaltung appelliert an alle Bürger, Kontakte zu reduzieren
Steigen die Infektionszahlen weiter an, drohen weitere Einschnitte. Der Landrat rechnet damit, dass der Inzidenz-Wert am Wochenende über 60 steigt. Die Wirksamkeit der Maßnahmen wird sich erst in einigen Tagen zeigen. Entscheidend wird sein, ob Bürger ihre Sozialkontakte freiwillig einschränken.
Von Links: Jochen Früh, Leiter des Gesundheitsamtes, Landrat Sven Hinterseh, die Oberbürgermeister Jürgen Roth und Erik Pauly sowie Ordnungsamtsleiter Ralf Glück informieren am Mittwoch über den steigenden Infektionszahlen im Landkreis und welche Maßnahmen jetzt getroffen werden. Bilder: Jens Fröhlich
Schwarzwald-Baar Live ab 12.30 Uhr: Pressekonferenz zur aktuelle Corona-Lage im Schwarzwald-Baar-Kreis
Die Region hat bei der Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 50 erreicht. Am Donnerstagabend erreichte er 56. Damit ist die Region ein Corona-Risikogebiet. In einer Pressekonferenz im Landratsamt informieren heute ab 12.30 Uhr der Landrat, zwei Oberbürgermeister und der Leiter des Gesundheitsamtes über die aktuelle Entwicklung im Kreis.
Villingen-Schwenningen Update+++Landkreis überschreitet 50-er-Marke mit Coronazahlen und ist jetzt Risikogebiet – Ab 23 Uhr Gastronomie zu, Kein Alkohol
VS: Maskengebot für Wochenmarkt aber noch nicht für Fußgängerzone. Viele Absagen von Veranstaltungen kommen
Maske auf heißt es ab sofort in Schwarzwald-Baar auf den Wochenmärkten. Bild: Jundt
Villingen-Schwenningen Mittwochabend: Corona-Alarm von OB Roth und Landrat Hinterseh
Verwaltungschefs kündigen Einschnitte ins öffentliche Leben an. Inzidenzwert steigt deutlich an und soll weiter anwachsen.
Sperren Stadt und kreis jetzt das öffentliche Leben ab? OB Roth und Landrat Hinterseh äußeren sich Mittwochabend zu steigenden Corona-Zahlen. Bild: Norbert Trippl
VS-Villingen Ein Jahr nach dem Ausruf des Klimanotstands: Fridays for Future plant 48-Stunden-Mahnwache
Aktivisten mehrerer Organisationen gehen in Villingen am kommenden Wochenende für 48 Stunden auf die Straße. Die Mitglieder von Fridays for Future wollen die Stadt an ihr Versprechen zum Klimanotstand erinnern, Klimazielen höchste Priorität zuzuschreiben.
Am kommenden Wochenende wollen die Aktivisten von Fridays for Future eine 48-stündige Mahnwache auf dem Latschariplatz abhalten.
Villingen-Schwenningen Die Diskussion um ein neues Museumsquartier: Kann das Bürkareal für Schwenningen den Aufschwung bringen, wie das Guggenheim-Museum für Bilbao?
Gemeinderat soll nächste Woche Zeitplan absegnen, Grundsatzbeschluss ist für Juni 2021 geplant, Galerie und Heimatmuseum werden dann an den jetzigen Standorten aufgegeben
Ausstellungseröffnungen wie hier in der Städtischen Galerie sind aufgrund fehlendes Brandschutzes nicht mehr möglich. Künftig dürfen sich nur noch 20 Personen pro Stockwerk aufhalten, solange es keinen zweiten Rettungsweg gibt.
Stetten am kalten Markt Zu wenig Sonnenlicht für Fotovoltaik? Nachbarn des geplanten Baugebiets „Im unteren Brühl“ kritisieren genehmigte Höhe der Häuser
Das geplante Baugebiet „Im unteren Brühl“ in Stetten am kalten Markt soll 2021 erschlossen werden. Der Gemeinderat fasste jetzt den Aufstellungsbeschluss eines Bebauungsplans. Anlieger sind mit der Planung jedoch nicht glücklich. Sie fürchten aufgrund der Hanglage, dass die neuen Häuser ihnen im Winter teils Sonnenlicht nehmen, sodass Fotovoltaikanlagen nicht funktionieren.
Mit der Vollendung des Baugebiets „Im unteren Brühl“ soll die große Baulücke im Ort geschlossen werden, das Wiesengelände zwischen der Zähringer Straße und der Friedhofstraße. Im Hintergrund sind die Häuser der Zähringer Straße zu sehen.
Villingen-Schwenningen Sport Müller gibt sein Modegeschäft in Schwenningen auf
Standort Uhlandstraße läuft aus. Schwenninger Traditionsgeschäft konzentriert sich auf den Sportartikelhandel in der Harzerstraße
Jürgen Müller will sich künftig nur noch auf sein Sportgeschäft konzentrieren, das Modegeschäft wird aufgegeben.
Schwarzwald-Baar Wer Azubi werden will, kann jetzt die Gelegenheit beim Schopfe packen
  • Jobs for Future verhilft zum Berufseinstieg
  • Auch für Wechsler und Quereinsteiger interessant
  • Messe hat noch bis einschließlich Samstag geöffnet
Ein LKW-Antriebsblock, der Eindruck macht: Mit solchen Hinguckern punkten die Aussteller in VS-Schwenningen.