Thema & Hintergründe

Johannes Moser

Aktuelle News zum Thema Johannes Moser: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Johannes Moser.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Engen Welschingen: Asphalt-Gestank soll bald Geschichte sein
Vertreter des Gemeinderats und der Stadtverwaltung haben die Asphaltmischanlage der Firma Storz in Welschingen besucht. Die Firma hat Verbesserungsmaßnahmen unternommen, damit es künftig in Welschingen nicht mehr riechen soll. Die Kommunalvertreter konnten sich die Maßnahmen, die die Firma freiwillig geleistet hat, vor Ort anschauen.
Die Mitglieder des Technischen Ausschusses sowie Bürgermeister Johannes Moser und Stadtbaumeister Matthias Distler (Mitte) nahmen die Einladung von Storz-Geschäftsführerin Susanne Gräfin Kesselstatt (hinten links) an, um sich die umgesetzten Maßnahmen zur Geruchsminderung anzuschauen und erläutern zu lassen.
Engen Schule in Zeiten von Corona: Künftig gibt‘s Tablets und PCs zum Ausleihen
Vom Lernen Zuhause während des Corona-Lockdowns sind alle Schüler betroffen. Doch nicht jeder Schüler verfügt über die notwendigen technischen Mittel, um Zuhause mit dem Unterrichtsstoff zu arbeiten. Helfen soll hier das Sofortausstattungsprogramm von Bund und Land: Die Engener Schulen können mit einem Betrag von rund 141.000 Euro rechnen.
Schulunterricht Zuhause am eigenen Schreibtisch ist eine Herausforderung. Ohne die entsprechende Ausstattung mit Computer und Co. ist diese aber schlicht nicht zu leisten und hängt Schüler ohne die technische Möglichkeit schlicht von der Bildung ab. Ändern sollen das mobile Endgeräte, die künftig an den Schulen zur Ausleihe stehen soll.
Engen 33 Teams bei Oldtimer-Rallye am Start
Der Oldtimer- und Fahrzeugmuseums-Verein Engen organisierte die 150 Kilometer lange „Hegau Historic“, eine der wenigen Oldtimer-Rallyes in diesem Jahr.
Der Bürgermeister der Stadt Engen, Johannes Moser, startet am Morgen die Fahrzeuge bei der Oldtimer-Rallye „Hegau Historic“.
Meinung Zeit zur Diskussion
Ende August möchte der amtierende Engener Bürgermeister, Johannes Moser, seinen Wahlkampf um eine weitere Amtszeit beginnen. Gegenkandidaten gibt es bisher keine. Doch selbst ohne weitere Bewerber bietet der Wahlkampf Chancen für die Bürger.
Engen „Wir haben eine riesige Nachfrage“
Der Engener Bürgermeister Johannes Moser bezieht Stellung zum Thema Bebauung am Hugenberg Nord. Anwohner kritisieren die geplante Bebauung und wie ein Vorort-Gespräch verlief.
Die Nachfrage nach Bauplätzen und Wohnungen in Engen ist groß. Mit dem Schließen der Baulücke am Hugenberg Nord sollen in Kürze vier neue Bauplätze entstehen. Hier der Blick von oben vom Franzosen-Wäldchen auf die Stadt Engen.
Engen Windkraft am Staufenberg -Die Stettener haben die Wahl
Per Bürgerumfrage können sich die Stettener für die Windkraft-Alternative am Staufenberg aussprechen oder dagegen. Das würde dann aber bedeuten, dass auf Tengener Gemarkung wie geplant drei Windräder errichtet werden.
Die Stettener Bürger stimmen darüber ab, ob sie einen alternativen Windkraftstandort im Gewann Staufenberg wollen. Im Bild zu sehen ist eines der Windräder vom Windpark Verenafohren. Bild: Solarcomplex
Engen Hugenberg Nord: Bebauungspläne stoßen bei Anwohnern nicht auf Gegenliebe
Auf der städtischen Baulücke „Hugenberg Nord“ sollen vier Einfamilienhäuser gebaut werden. Anwohner kritisieren nun die Umwandlung der Grünfläche in Bauland und schlagen Alternativen vor. Nach einem Vorort-Gespräch mit der Stadtverwaltung und Gemeinderatsvertretern fühlen sich die Anwohner wenig verstanden.
Um diesen Grünstreifen oberhalb des Spielplatzes im Wohngebiet Hugenberg geht es. Hier sollen schon bald vier neue Einfamilienhäuser entstehen. Die direkten Nachbarn möchten den Grünstreifen möglichst erhalten.
Engen Beim Forst werden Gemeinden stärker zur Kasse gebeten
Geänderte Rechtsgrund­lage sorgt für höhere Ausgaben. Stadt Engen will nun prüfen, ob in Kooperation mit Tengen der Wald selbst bewirtschaftet werden kann. Sturmschäden und Baumkrankheiten belasten wirtschaftliche Waldbilanz.
Revierförster Thomas Hertrich wird weiterhin den Stadtwald und den Holzverkauf betreuen. Sturmschäden und kranke Bäume bereiten weiterhin Probleme. Im Bild zeigt Hertrich auf kranke Fichten.
Singen Solarcomplex bügelt Bilanz-Delle aus dem Jahr 2018 aus
Das Jahr 2019 verlief gut für den Singener Energieversorger. Ebenso wichtig wie die Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung sind allerdings die Einschätzungen zur Energiewende in der Region.
„Sonnenenergieanlagen auf Unternehmensdächern sind konkurrenzlos günstig.“Bene Müller, Solarcomplex