Thema & Hintergründe

Joachim Baumert

Aktuelle News zum Thema Joachim Baumert: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Joachim Baumert.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Kreis Waldshut Bürgermeister vom Hochrhein wollen erneute Grenzschließungen um jeden Preis vermeiden
Die Bürgermeister von Waldshut-Tiengen, Laufenburg und Lottstetten appellieren an Landesinnenminister Thomas Strobl, die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz bei einem erneuten Anstieg der Corona-Fallzahlen nicht wieder zu schließen. Dieser verteidigt die bisherigen Corona-Maßnahmen und bittet die Rathauschefs, enger mit den Schweizer Behörden zusammenzuarbeiten.
Auf der Rheinbrücke zwischen Waldshut und Koblenz (von links): Felix Schreiner, Joachim Baumert, Ulrich Krieger, Andreas Morasch und Thomas Strobl.
Waldshut-Tiengen Der Schwyzertag im Mini-Format war etwas ganz Besonderes
Aus dem viertägigen großen Tiengener Heimatfest wurde ein eintägiges Fest mit zwei Programmpunkten. Der Schwyzertag in Corona-Zeiten konzentrierte sich mit Festgottesdienst und Totenehrung auf den historischen Kern.
Mit Abstand: Die Besucher – rechts vorne Mitglieder der Klettgauer Heimatttracht – des Schwyzertags-Festgottesdienstes sitzen entsprechend der Corona-Auflagen weit auseinander.
Waldshut-Tiengen Anwohner sammeln mehr als 100 Unterschriften gegen den Bebauungsplan Breitenfelder Straße in Tiengen
Im Vorfeld der Gemeinderatssitzung am kommenden Montag ist eine Debatte um ein Bauprojekt in Tiengen entbrannt. Anlieger haben mehr als 100 Unterschriften gegen den Bebauungsplan Breitenfelder Straße gesammelt. Die Kritiker stören sich unter anderem an der Höhe der dort geplanten Mehrfamilienhäuser. Laut Auskunft der Stadtverwaltung wurden die Gebäudehöhen inzwischen teilweise verringert.
Die Anwohner Rolf Hofmuth (links) und Karl-Heinz Reinger kritisieren unter anderem die Dimension der geplantem Gebäude in der Breitenfelder Straße. Reinger deutet mit dem Finger an, wie hoch eines der Mehrfamilienhäuser ursprünglich werden sollte.
Waldshut-Tiengen Stadt tauscht sich über Video mit Anwohnern der Breitenfelder Straße zu geplantem Wohngebiet aus
Die Stadt Waldshut-Tiengen ist einen Schritt näher an der Realisierung eines neuen Wohngebiets in der Breitenfelder Straße in Tiengen. Bei einem weiteren Informationsabend seien Planer, Architekt und die Vertreter der Stadtverwaltung „umfassend auf die Fragen der Anliegen eingegangen“, wie Bürgermeister Joachim Baumert auf Nachfrage dieser Zeitung mitteilte.
Auf dem Gelände des Dachdeckerbetriebs Kohl, der in ein Gewerbegebiet umzieht, sollen in der Breitenfelder Straße Tiengen 50 Wohneinheiten entstehen.
Waldshut Rheinschloss Waldshut: Neubau noch immer nicht in Sicht
Das Schicksal des markanten Rheinschlosses am Ortseingang von Waldshut ist weiter ungewiss. Seit bereits zehn Jahren gibt es Visionen und Planungen zu einem möglichen Neubau. Ob und wann das Projekt realisiert wird, ist aber derzeit nicht abzusehen.
In exponierter Lage über der Waldshuter Rheinhalde steht das im Jahr 1900 erbaute Rheinschloss, hier fotografiert vom schweizerischen Full aus bei einer Vorbeifahrt des Fahrgastschiffs der Stadtwerke Waldshut-Tiengen.
Waldshut-Tiengen Wie die Belagerung von Waldshut wirklich ablief, zeigt die Narro-Zunft bei den märchenhaften Kappenabenden (mit Videos)
Köstlich amüsiert haben sich die insgesamt rund 560 Besucher bei den beiden ausverkauften Kappenabenden der Narro-Zunft Waldshut. Unter dem Motto „Es war einmal...“ begeisterten unter anderem Steinzeitmenschen, Hänsel und Gretel und der Waldshuter Chilbibock auf der Bühne. Mit unseren Videos und Fotos können Sie die märchenhafte Veranstaltung Revue passieren lassen.
Chilbibock am Boden: Die Eidgenossen strecken das mit Pizza gemästete Tier mit Kanonenkugeln nieder.
Waldshut-Tiengen Das hat Indlekofen 2019 bewegt und das steht 2020 an
Ortsvorsteher Stefan Senn hat seine erste Bürgerversammlung in Indlekofen gemeistert. Er blickte auf Erfolge und Geleistetes, aber auch Projekte, die künftig anstehen, wie der Ausbau des Obergeschosses im Mehrzweckgebäude.
Bürgerversammlung in Indlekofen (von links): Ortsvorsteher Stefan Senn, die Gemeinderäte und Ortsvorsteher Matthias Schupp, Armin Arzner, Lorenz Eschbach, rechts Bürgermeister Joachim Baumert und Gemeinderat Thomas Hilpert.
Waldshut-Tiengen 2019 endet kontrovers. Der Jahresrückblick für Waldshut-Tiengen (Teil 2)
Zwölf ereignisreiche Monate liegen hinter den Waldshut-Tiengenern. Erinnern Sie sich noch an die wichtigsten Momente? Unsere Redakteurin Juliane Schlichter hat einen Jahresrückblick zusammengestellt. Im ersten Teil lesen Sie, was von Juli bis Dezember passiert ist.
Waldshut-Tiengen Bürger kritisieren Rampen-Pläne fürs Tiengener Rathaus
Pläne der Stadtverwaltung stoßen bei öffentlicher Information auf wenig Gegenliebe bei den anwesenden Bürgern. Einigkeit herrscht über die Notwendigkeit der Barrierefreiheit. Sie soll allerdings mit einem Aufzug erreicht werden.
Mit Rampe: Das Rathaus in Tiengen soll barrierefrei werden. Dazu plant die Stadtverwaltung, vor dem Haupteingang in der Fußgängerzone eine Rampe zu bauen.
Tiengen Neubaugebiet in Tiengen: Warum Anwohner fünfstellige Beträge zahlen müssen
Neben dem Neubaugebiet „Am Kaltenbach“ in Tiengen wohnen Menschen schon seit über 50 Jahren. Mit dem Neubau der Straße und der Kanalisation kommen auf sie nun hohe Kosten zu: Sie müssen ein Hebewerk bauen und die Erschließung mittragen. Verärgert sind die Anwohner nicht über das Bauprojekt an sich, sondern über die Stadt und ihre mangelnde Kommunikation.
Erika Ostertag und Josef Briechle sind Anwohner des neuen Wohngebiets „Am Kaltenbach“. Sie sind verärgert, weil auf sie mit dem Bau eines Hebewerks hohe Kosten zukommen.