Thema & Hintergründe

Jan Zeitler

Aktuelle News zum Thema Jan Zeitler: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Jan Zeitler.

Der gebürtige Dortmunder ist in Ludwigsburg bei Stuttgart aufgewachsen und hat Verwaltungswissenschaften studiert.

Nach acht Jahren in einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen zog es ihn in die Kommunalpolitik.

2016 wurde er zum Überlinger Oberbürgermeister gewählt. Im Februar 2017 trat er sein Amt an.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Überlingen Weshalb es für das neue Stadtquartier „Südlich Härlen“ einen rätselhaften dritten Entwurf gibt, den niemand beauftragte
Der erste Plan war luftig. Doch hätte diese Wohnbebauung zu wenig Geld gebracht, um das im Viertel auch geplante Pflegeheim zu finanzieren. Die zweite Variante packt die Wohnhäuser nun deutlich dichter. Einen vom Architekturbüro von sich aus nachgereichten Kompromiss stellte die Verwaltung nicht zur Diskussion – zum Unmut einiger Gemeinderäte.
Wie dicht soll das neue Stadtviertel „Südlich Härlen“ denn nun überbaut werden? Nachdem der erste Entwurf für das neue Stadtquartier aus Sicht des Spital- und Spendfonds zu luftig war, beschloss der Gemeinderat nun eine nachverdichtete zweite Variante. Doch es gibt auch noch eine dritte – und das führte in der aktuellen Gemeinderatssitzung zu Irritationen. Links im Bild das Helios Spital, im Vordergrund der Wohnmobilhafen und rechts daneben der EDEKA-Markt.
Überlingen Deutlich dichtere Wohnbebauung im neuen Stadtquartier soll Geld für geplantes städtisches Pflegezentrum in die Spitalkasse bringen
Nachdem das beauftragte Tübinger Architekturbüro wunschgemäß einen neuen Entwurf vorlegte, beschloss der Gemeinderat nun die Verdichtung der Gebäude im Plangebiet „Südlich Härlen“, um mehr Wohnfläche zu schaffen. Offen ist derzeit, ob das ebenfalls geplante Hospiz unter den Tisch fällt.
Westlich des Helios-Spitals (im Hintergrund) und angrenzend an die Bebauung der Schreibersbildstraße entsteht das Baugebiet Südlich Härlen mit einem Pflegezentrum, einer Kindertagesstätte und Wohnbaugrundstücken.
Überlingen Corona zwängt die Schwedenprozession trotz des Traumwetters erneut ins Nikolausmünster
Das fast 400 Jahre alte Versprechen der Stadt Überlingen, in einer Prozession durch die Straßen zu ziehen, fiel erneut der Corona-Pandemie zum Opfer. Das Gelübde wurde dennoch erfüllt, mit einer Feier im Nikolausmünster, die live im Internet verfolgt werden konnte.
Einzug ins Münster zur Schwedenprozession an diesem zweiten Maisonntag, angeführt von zwei Ministrantinnen. Hinten, in Tracht: Pfarrgemeinderatsvorsitzende Christine Gäng, Pfarrer Bernd Walter (mit Monstranz), sowie Oberbürgermeister Jan Zeitler.
Überlingen Die Karikatur der Woche: Die Idee vom botanischen Garten macht Schule
Die Landesgartenschau in Überlingen darf – weil botanischer Garten – die Tore aufsperren, während die Schulhaustüren in dieser Woche coronabedingt geschlossen waren. SÜDKURIER-Karikaturist Stefan Roth kreiert dazu die passende Lösung.
Der Unterricht wird kurzerhand aufs LGS-Gelände verlegt.
Mafia Neue Details bekannt: Wie Augenzeugen die Anti-Mafia-Razzien in Überlingen und Radolfzell erlebt haben
24 Stunden nach der seit Jahren größten Anti-Mafia-Razzia in der Bodenseeregion hat der SÜDKURIER mit zahlreichen Augenzeugen des Polizeieinsatzes in Radolfzell und Überlingen gesprochen. Vor Ort sind die Spuren der Einsätze teilweise noch erkennbar.
In Überlingen durchsuchte die Polizei das Gebäude „Fauler Pelz“, so Oberbürgermeister Jan Zeitler. Darin befinden sich Wohnungen, ein Restaurant und die städtische Galerie.
Überlingen Pizzeria-Mitarbeiter räumen den Landungsplatz auf. Den Müll müssen sie aufgrund eines Missverständnisses aber selbst entsorgen
Nach Kritik von Oberbürgermeister Jan Zeitler haben der Geschäftsführer und Mitarbeiter der Pizzeria „Allegretto“ den Landungsplatz an einem sonnigen Wochenende, an dem sich Pizza-Kartons und Eisbecher wieder bergeweise stapelten, aufgeräumt. Hunderte Kartons mussten sie allerdings selbst entsorgen. Denn der Müll soll an einer bestimmten Stelle stehen, sonst nimmt ihn der Bauhof nicht mit.
Angelo Zittelli, Mitarbeiter der Pizzeria „Allegretto“ in Überlingen, beim Aufräumen der gebrauchten Pizza-Kartons auf dem Landungsplatz.
Überlingen Corona-Verstoß bei LGS-Eröffnung? Ordnungsamt prüft Verfahren gegen Minister Hauk, OB Zeitler, die Abgeordneten Hahn und Hoher und Personen auf einem Gruppenfoto bei der Eröffnungsfeier
Bei der Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau kam es durch die anwesenden Ehrengäste möglicherweise zu Corona-Verstößen. Wie die Stadtverwaltung und die Geschäftsführung der LGS GmbH auf SÜDKURIER-Anfrage mitteilten, werde geprüft, ob die vorgeschriebenen Corona-Abstände eingehalten wurden. Dabei spielt, wie schon beim Bußgeldverfahren gegen drei Skifahrer, ein Pressefoto eine Rolle. Auf ihm sind Minister, Abgeordnete und andere Ehrengäste ohne Maske zu erkennen.
Freudestrahlen am Tag der Landesgartenschau-Eröffnung, dem 30. April 2021. Zu sehen sind Vertreter von Politik, LGS GmbH und Gartenbau. Während Minister Peter Hauk und die Landtagsabgeordneten Martin Hahn und Klaus Hoher betonen, dass sie die vorgeschriebenen Coronaabstände eingehalten hätten, entschuldigt sich die LGS für den entstandenen Eindruck und erstattete Selbstanzeige, um rechtlich prüfen zu lassen, ob mögliche Corona-Verstöße vorliegen.
Überlingen So feiert Überlingen die Eröffnung der Landesgartenschau 2021
Keine Blaskapelle, keine Trachten – in aller Bescheidenheit eröffnete Überlingen die Gartenschau. OB Jan Zeitler war der Stolz dennoch anzumerken, und Minister Peter Hauk der Neid auf die schöne Stadt am Bodensee. In seiner Eröffnungsrede erinnerte Hauk an den Protest gegen die Platanenfällung, im Ergebnis sei der Natur aber viel mehr zurückgegeben worden. Den ersten Eindruck, den er vor 16 Jahren von Überlingen gewann, war eine tote Ente. Nun lägen Welten dazwischen, sagte er.
Wohl einer der schönsten Tage im Leben eines Oberbürgermeisters: Jan Zeitler genießt die mediale Aufmerksamkeit, die es für Überlingen am Eröffnungstag der LGS 2021 gab, wie hier bei einem TV-Interview im Uferpark.
Überlingen Im dritten Anlauf gelingt es: Die Landesgartenschau öffnet endlich ihre Pforten
Der Coronapandemie zum Trotz: In Überlingen beginnt an diesem Freitag die Landesgartenschau. Die Verantwortlichen rechnen mit einem „wunderbaren Sommer“ am Bodensee. Auch mit Blick auf die bereits verkauften Tickets sind sie von einem Erfolg überzeugt. Die maximale Besucherzahl wurde auf 5700 begrenzt, es herrscht eine Test- und Registrierungspflicht. Oberbürgermeister Jan Zeitler betont: Was hier in neun Jahren geschaffen wurde, das bleibt der Stadt dauerhaft erhalten.
An diesem Freitag öffnet die Landesgartenschau. Das Land Baden-Württemberg würde sich eigentlich im neuen Pflanzenhaus der Stadt Überlingen präsentieren. Vorerst ist das Gebäude, wie alle Gebäude der LGS, für die Besucher noch gesperrt. Das Bild zeigt Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch und Oberbürgermeister Zeitler bei einem Presserundgang über das Gelände.
Friedrichshafen Verfüllte Brunnen wie in Überlingen? Warum das in Friedrichshafen eher nicht droht
Wegen einer Wasserrechnung vom Stadtwerk am See funktionierte das Überlinger Rathaus kurzerhand einige Brunnen zu Pflanztrögen um. Derart Kosten sparen muss man in Friedrichshafen nicht. Warum die Brunnen trotzdem noch nicht sprudeln, hat andere Gründe.
Mit Splitt aufgeschüttet und bepflanzt wurde einer von drei Brunnen im Überlinger Ortsteil Nesselwangen.
Überlingen-Bambergen Landluft verzögert Baugebiet Lehen Ost. Geruchsprognosen erfordern neuen Typ Wohngebiet
Die Stadt Überlingen muss das Verfahren zum Bebauungsplan Lehen Ost noch einmal neu aufstellen. Denn: Die Geruchsprognose des Stallklimadienstes und von unabhängigen Gutachtern überschreitet die zulässigen Grenzwerte. Die Verwaltung will nun ein „dörfliches Wohngebiet“ unter Einbeziehung landwirtschaftlicher Betriebe entwickeln.
Vorläufig ausgebremst wird das hier vorgesehene Baugebiet Lehen Ost in Bambergen. 30 Grundstücke sollten hier demnächst erschlossen werden. Doch die Prognose von zu häufigen Geruchsbelästigungen durch landwirtschaftliche Betriebe macht nun ein neues Verfahren erforderlich.
Überlingen Start im neuen Gewerbegebiet Oberried: Der erste Bauherr hat mit Yachten zu tun
Niklaus Waser und Heinrich Besserer sind die ersten Bauherren im neuen Gewerbegebiet Oberried V. Sie planen die Vermietung von Gewerbeflächen an vier Firmen, unter anderem an North Sails und an die Kellerwerft, die alles für den Bau teurer Sportboote bieten. Im Oberried können derzeit nur noch drei der insgesamt 17 Parzellen gekauft werden. OB Zeitler ist zufrieden: „Und das in Corona-Zeiten!“
Offizieller Baubeginn für neue Gewerbehallen im Oberried: Niklaus Waser kündigt die Ansiedlung von vier Firmen aus dem Segment Segel- und Motorsportboote an und greift dafür schon Mal zum Spaten.
Überlingen Regierungspräsidium erteilt Ansinnen der Überlinger FDP-Fraktion zur erweiterten Ladenöffnung an Sonntagen eine Absage
Eine Absage hat das Regierungspräsidium Tübingen dem Ansinnen der FDP-Fraktion zur erweiterten Ladenöffnung an Sonntagen erteilt, um die pandemiebedingten Umsatzeinbußen teilweise ausgleichen zu können. Die Behörde habe der Stadt mitgeteilt, berichtete Oberbürgermeister Jan Zeitler jetzt, dass „über die bestehenden rechtlichen Möglichkeiten nach dem Ladenöffnungsgesetz in Verbindung mit unserer Satzung keine weiteren Möglichkeiten bestehen“.
Endlich wieder am See oder im Biergarten sitzen: Sinken die Inzidenzzahlen im Kreis, wird dies hoffentlich bald möglich sein – mit dem vorgeschriebenen Abstand. Die Stadt bietet den Gastronomen dann wieder eine gebührenfreie Sondernutzung und Ausweitung der Außenbewirtungsflächen.  Das Bild entstand im Mai 2020.
Überlingen Die Stadtverwaltung bemüht sich in der Debatte um zugeschüttete Brunnen um Deeskalation
Im Teilort Bambergen hatten Bürger zwei von der Stadt zugeschüttete Brunnen wieder freigeschaufelt. Die Stadt reagierte auf diese Gegenwehr gelassen und holte die aus den Brunnen geschaufelte Pflanzerde wieder ab.
Da war er noch bepflanzt: Ein unter Denkmalschutz stehender Brunnen in Bambergen, den die Stadt bepflanzen ließ, um beim Wasserverbrauch Geld zu sparen.
Überlingen Gegen den Schriftzug „Uhu ist watching you“ gegenüber des Uhu-Brutplatzes im Stadtgraben formiert sich Widerstand
Im Rahmen der Landesgartenschau entstand ein Kunstprojekt im Stadtgraben: Der pinkfarbene Schriftzug „Uhu is watching you“ am Felsen nimmt Bezug auf den Vogel, der dort brütete. Nun wird Kritik laut – aus ästhetischer und ornithologischer Sicht. Die BÜB+ sieht gar „eine grobe Verschandelung der historischen Umgebung“, der Nabu sorgt sich, dass die Vögel sich vom Schriftzug irritieren lassen.
Die Nischen im Fels neben dem Gallerturm sind der ideale Platz für junge Vögel, um sich zu verstecken.
Überlingen Bürger greifen zur Gegenwehr und schaufeln Brunnen in Bambergen wieder frei
In Überlingen ließ die Stadtverwaltung zahlreiche Brunnen stilllegen und verfüllen. Nun formiert sich Widerstand. Auch der Verschönerungsverein Überlingen (VVÜ) plädiert dafür, dass das Wasser wieder plätschert. Im Teilort Bambergen griffen die Bürger zur Tat und schaufelten zwei Brunnen wieder frei.
Der mit Erde befüllte und bepflanzte Dorfbrunnen wurde am 17. April von bislang namentlich nicht bekannten Bürgern geleert. Erde und Pflanzen stellten sie zur Abholung bereit. Für die Einwohner ist das Thema Diskussionsstoff, viele von ihnen unterschrieben einen Protestbrief an OB Zeitler.
Überlingen Immer wieder Ärger, weil gelbe Säcke nicht pünktlich abgeholt werden
In Überlingen blieben die gelben Säcke erneut liegen: Am Donnerstag hätten sie eingesammelt werden sollen. Dann wurde die Abfuhr am Samstag zugesagt. Doch am Sonntag lagen sie teilweise immer noch...
Alba Süd wollte die gelben Säcke in Überlingen am Samstag abholen lassen. Dies geschah jedoch nicht überall: Am Sonntag lagen sie, wie  hier am Burgberg,  noch an  den Straßen.
Überlingen Ein Überlinger droht Klage gegen eine Landesgartenschau-Eröffnung an
Matthias Theissen drängt darauf, dass die LGS erst ab einer Inzidenz von unter 50 öffnet. Die Schau habe den Charakter einer Messe und keines botanischen Gartens. Brisanterweise legte seine Offensive offen, dass die Ministerien für Inneres und für Landwirtschaft uneins darin waren, ab wann und ob die LGS öffnen dürfe. Die LGS-Chefs rechnen mit einer baldigen Öffnung und sähen einer Klage gelassen entgegen – andererseits wird Theissen mit einer Schadensersatzklage gedroht, würde er Verzögerungen bewirken.
Dieses Drehtor zur LGS soll zu bleiben, so lange die Inzidenzwerte nicht unter 50 sinken: Matthias Theissen aus Überlingen will sich notfalls mit einem Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht gegen eine Öffnung wehren.
Überlingen Gemeinderat gedenkt Sebastian Dierigs in einer Schweigeminute
Sebastian Dierig, Beauftragter in Überlingen für die Belange von Menschen mit Behinderung, starb am 29. März 2021. Im Rahmen einer Schweigeminute im Gemeinderat würdigte Oberbürgermeister Jan Zeitler Dierig als Mitarbeiter, der mit viel Engagement, Nachdruck und Sachkenntnis einiges für Menschen mit Handicaps bewegt habe.
Sebastian Dierig, Beauftragter für Menschen mit Behinderung in Überlingen, starb im Alter von 30 Jahren. Jetzt würdigte Oberbürgermeister Jan Zeitler Dierig im Rahmen einer Schweigeminute im Gemeinderat.
Überlingen Überlingens Schulen sind für Corona-Tests startklar. Manche Schüler haben seit Dezember kein Klassenzimmer mehr von innen gesehen
Realschulleiterin Karin Broszat sieht in den Selbsttests für Schüler einen wichtigen Baustein dafür, dass endlich wieder Präsenzunterricht stattfinden kann. Die Stadt verteilte zuletzt 6600 Testkits, das reicht nur für eine Schulwoche, doch rechnet die Rathausverwaltung bald mit der nächsten Lieferung. Immerhin: In anderen Städten kam noch gar nichts an.
Augen zu und durch: Bevor die Schule beginnt, müssen sich die Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg selbst auf Corona testen.
Überlingen Die Stadt schüttet Brunnen zu, um Wasser zu sparen, und tritt damit eine Welle der Entrüstung los
In Überlingen herrscht Aufregung um die Stadt- und Dorfbrunnen, die auf Veranlassung der Verwaltung teils zugeschüttet wurden. Als Grund nennt das Rathaus Kosteneinsparungen – dass das Vorgehen eine derartige emotionale Wucht entfalten würde, hatte man nicht auf dem Zettel. Nun schwappte das Thema auch in den Gemeinderat über und OB Zeitler kündigte an, die Räte nun doch darüber abstimmen zu lassen.
Mit Splitt aufgeschüttet und bepflanzt: Brunnen in Nesselwangen.
Überlingen Raus aus der Schlinge: Bußgeldverfahren gegen Hänselevater Harry Kirchmaier wegen angeblichem Corona-Verstoß wird eingestellt
Das Ordnungsamt der Stadt Überlingen beendet das von ihr angestrengte Bußgeldverfahren gegen Harry Kirchmaier. Dem Chef der Hänselezunft wurde unter anderem verbotswidriges Karbatschenschnellen an Dreikönig vorgeworfen, worauf eine heftige Debatte entbrannte. Unter dem Stichwort „Free Harry“ fand der Hänselevater in der Stadt breite Unterstützung. Nun überlegt er sich, ob der Einstellungsbescheid das letzte Wort in dieser Sache war.
Harry Kirchmaier ist Hänselevater (Vorsitzender) der Hänselezunft Überlingen. Das Bußgeldverfahren gegen ihn wegen mutmaßlicher Corona-Verstöße im Zusammenhang mit dem Karbatschenschnellen am 6. Januar wurde eingestellt.
Überlingen Solche Fotos waren noch nie zu sehen: Achim und Jean-Paul Mende stellen 360-Grad-Fotografien in Überlingen aus
Die Ausstellung „Crazy Little Planet – die wunderbare verrückte Welt der 360°-Fotografie“ ist am Donnerstag in Überlingen eröffnet worden. „Ein ganz neues Format“, sagt Achim Mende, der auch exklusiv für das SÜDKURIER-Medienhaus tätig ist, über die Ausstellung.
Die Fotografen Jean-Paul Mende (links) und Achim Mende vor einem großen Panoramafoto von Venedig, einem von 59 Exponaten in der Ausstellung „Crazy Little Planet“ in der Galerie Fauler Pelz.
Überlingen Es bleibt dabei: Landesgartenschau startet trotz sinkender Inzidenzzahlen noch nicht
Die Landesgartenschau Überlingen GmbH wartet mit der Eröffnung der Gartenschau ab – erst mal bis zur nächsten Ministerpräsidentenkonferenz. Man will nicht vorschnell ein sich wiederholendes Szenario aus Öffnungen und Schließungen riskieren.
Die Schwimmenden Gärten der Landesgartenschau in Überlingen aus der Luft. Vorerst bleiben die Tore zur LGS noch geschlossen.
Überlingen Das vierte Leben der Gustav Prym: Historisches Fahrgastschiff läuft vor der Kellerwerft vom Stapel
Der Förderverein Yachtsport in Überlingen setzt um, was er vor dem Wiederaufbau der Kellerwerft versprochen hat: sich um historische Boote zu kümmern. Am Strandweg in Überlingen wurde nun, pünktlich zur neuen Schifffahrtssaison, das ehemalige Fahrgastschiff Gustav Prym zu Wasser gelassen. Das Bild vom Bodensee vor Überlingen könnte durch das Dampfschiff neu geprägt werden.
Das historische Fahrgastschiff Gustav Prym ist in der Kellerwerft in Überlingen unter der Leitung von Bootsbauer-Meister Bela Waldecker restauriert worden. Im Bild sind die Hölzer zu sehen, aus denen im Bug des Salons die Sitzbank gebaut wurde.