Thema & Hintergründe

Immenstaader Hennenschlitter

Aktuelle News zum Thema Immenstaader Hennenschlitter: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Immenstaader Hennenschlitter.
Neueste Artikel
Immenstaad Jetzt geht's auf die Schlussetappe: Kai Eichler will am Samstag die Hauptstadt erreichen
361,5 Kilometer hat Kai Eichler aus Immenstaad bisher zurückgelegt. Am Samstag startet er die Schlussetappe von Frankfurt/Oder nach Berlin. Mit seinem Marsch will er den Verein "Berlin brennt" unterstützen, der auf Missstände bei Feuerwehr und Rettungsdiensten der Hauptstadt aufmerksam machen möchte. Die Berliner Kameraden erwarten Kai Eichler am Samstagabend am Roten Rathaus.
Am Sonntagvormittag wurde Kai Eichler von Kameraden der MTU-Werksfeuerwehr, dem Sportkollegen Didi Beiderbeck (Zweiter von rechts) sowie Spaziergängern auf dem Trimmpfad begleitet.
Immenstaad Narrensamen feiert mit Eltern Kinderumzug und Kinderball
Viele kleine Mäschkerle zogen am Fasnetssamstag mit ihren Eltern in einem kleinen Umzug durch Immenstaad. Er endet ein der Halle, wo die bunte närrische Party mit Tanz, Spielen und Basteln weiterging.
Schon beim Kinderumzug waren viele kleine und große Narren dabei.
Immenstaad Hexen lassen es zum 70. Geburtstag krachen
Ihren 70. Geburtstag haben die Hexen, die erste Maskengruppe der Hennenschlitter in Immenstaad, mit Party, Tanz und Feuershow gefeiert. Und zur Feier des Tages waren viele nach etlichen Jahren Pause mal wieder ins Hexenhäs geschlüpft.
Mit einem Spalier begrüßten die Immenstaader Hexen die geladenen Gäste, zu denen auch Prinzessin Joana und Prinz Axel gehörten.
Immenstaad Fasnet spielt in Immenstaad seit 170 Jahren eine gewichtige Rolle
Vor 170 Jahren wurde in Immenstaad das erste Fasnetsspiel aufgeführt – und die Akteure bekamen für ihren Aufritt richtig Ärger. Denn sie hatten heftig gegen die deutschen Fürsten gewettert. Die Repressalien waren so groß, dass der Organisator des Fasnetsspiel, Johann Baptist Einhard, nach Amerika floh. An diese und andere Begebenheiten erinnern die närrischen Urgesteine in Immenstaad, die die Ausstellung "170 Jahre Immenstaader Fasnet" organisiert haben. 700 Bilder sind im Rathaus zu sehen.
Ein besonders prächtiger Wagen aus dem Fasnetsumzug 1959: Die Maharani von Eschnapur paradiert auf ihrem Elefanten mit ihrem Hofstaat durch die Straßen von Immenstaad.
Immenstaad Hennensuppe mit dem Geschmack des Orients
Die 200 Darsteller der Hennenschlitter bereiten sich mit einem intensivem Probenwochenende in der Linzgauhalle auf ihren großen Auftritt bei der legendären Hennesuppe vor. In diesem Jahr sind auch wieder die Lucky Ladies mit dabei.
Ein prächtiges Bühnenbild verleiht dem Auftritt der Hennen ein wunderschönes orientalisches Flair. Bei den Proben waren noch nicht alle Darsteller im Kostüm.
Friedrichshafen/Immenstaad Mit lautem Knall in die Fasnet
Die Fasnet hat begonnen. Viele Narren starten mit dem "Einschnellen" am Dreikönigstag in die Fünfte Jahreszeit. Hier gibt es einige närrische Höhepunkte der Friedrichshafener, Fischbacher und Immenstaader Narrenzünfte
Die Brunnisach-Hexen haben keine Nachwuchssorgen.
Immenstaad Hennenschlitter treffen sich zum Jahresabschluss vor dem Rathaus
Vom Bibbele bis zur älteren Generation haben sich die Mitglieder des Narrenvereins Hennenschlitter vor dem Rathaus in Immenstaad getroffen, um das alte Jahr gemeinsam ausklingen zu lassen. Narrenvater Wolfgang Haas warb schon für 2019: Da feiert der Verein seinen 170. Geburtstag.
Von der älteren Generation bis zum Hennenschlitter-Bibbele genossen alle den vorweihnachtlichen Umtrunk auf dem Rathausplatz.
Friedrichshafen Die Hennenschlitter freuen sich auf die närrischen Geburtstage 2019
In Immenstaad wurde schon vor 170 Jahren Fasnet gefeiert. Daran wollen die Hennenschlitter erinnern und feiern außerdem runde Geburtstage mehrerer Gruppen. Die Hexen planen zu ihrem 70. Geburtstag eine große Party und einen Umzug durchs Dorf.
Zum "Mäschkerle"-Lied schunkelten die Hennenschlitter glückselig in die neue Fasnetsaison. Bild: Gisela Keller
Immenstaad Der beliebte "Winzerkär" bekommt besseres Licht und neue Farbe
Der urige "Winzerkär" bietet für besondere Veranstaltungen die passende Atmosphäre und ist in Immenstaad Kulturgut und Kult. Er hat aber auch eine Reihe von Mängeln, die Veranstalter und Besucher seit Jahren beklagen. Einige davon sollen bald behoben werden. Eine Komplettsanierung wird es allerdings nicht geben. Die Teilsanierung soll maximal 100 000 Euro kosten und alles abdecken, was wirklich nötig ist.
Für Themenabende des Heimatvereins bietet der Winzerkär die perfekte Kulisse. Wie 2016, als es ums Thema Landwirtschaft ging.
Immenstaad Trauer um Manfred Bauer
Nach langer schwerer Krankheit ist Manfred Bauer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in seinem 72. Lebensjahr verstorben. Er war in der Gemeinde Immenstaad beliebt und engagierte sich in zahlreichen Vereinen.
Manfred Bauer