Thema & Hintergründe

Hödingen

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Hödingen.

Hödingen ist ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Überlingen, etwa drei Kilomenter nordwestlich von Überlingen gelegen.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Überlingen Zwei Waldrapp-Weibchen brüten gemeinsam auf einem Fenstersims in Rom
Waldrappe zeichnen sich zum Teil durch ein eigensinniges Verhalten aus. Aktuell versuchen zwei Weibchen, auf einem Fenstersims am Stadtrand Roms drei Eier auszubrüten. Eigentlich hätten sie in ihr Brutgebiet in Burghausen zurückkehren müssen. Doch sie sind nicht die ersten Waldrappe, die es irgendwohin zog, wo sie gar nicht sein sollten.
Eines der Waldrapp-Weibchen sitzt in dem Karton und brütet. Das Waldrappteam nimmt an, dass die drei Eier nicht befruchtet sind und somit keine Küken zu erwarten sind.
Überlingen Warten auf den ersten Waldrapp-Nachwuchs hat begonnen
Seit dem Wochenende ist ein halbes Dutzend der Rückkehrer in der Voliere bei Goldbach. Ziehmutter Anne-Gabriela Schmalstieg beobachtet die Partnerfindung der Waldrappe und hofft auf eine baldige Brut. In Überlingen soll die dritte Waldrapp-Population entstehen.
Fünf Waldrappe waren am Freitag in der Voliere bei Goldbach, inzwischen sind es schon mehr.
Erlebnistouren Die neuen SÜDKURIER-Wanderkarten sind da: Wir stellen Ihnen neun Erlebnistouren durch die Region vor
Wir haben für unsere SÜDKURIER-Leser neun Erlebnistouren in der Heimat
zusammengestellt. Hier können Sie alle Wanderkarten anfordern.
Wir stellen Ihnen neun neue Erlebnistouren durch die Region vor.
Überlingen/Hilzingen Wissenschaftler ziehen wegen Corona-Pandemie die Reißleine für das geplante Waldrapp-Trainingscamp im Hegau
Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie und mögliche Reisebeschränkungen veranlassen das Waldrapp-Team erneut zur Umplanung. Am Flugplatz Binningen bei Hilzingen im Heganu sollten die nächsten Jungtiere ab Mai mit ihren Ziehmüttern Flugübungen machen – daraus wird nun doch nichts. Dennoch rechnen die Biologen mit einer Brut der älteren Generationen bei Überlingen.
Ein Waldrapp 2019 in Heiligenberg. Dass es dieses Jahr coronabedingt wieder kein Trainingscamp in Baden-Württemberg geben wird, bremst die Entwicklung der Kolonie etwas aus. Teamchef Johannes Fritz nimmt aber an, dass sie dies kompensieren kann.
Überlingen/Uhldingen-Mühlhofen Hödingen wird zum Fluchtpunkt in der Pandemie. Doch Hundehalter lassen die Haufen ihrer Tiere zurück
Die Hinterlassenschaften ärgern nicht nur auf den Panoramawegen des Überlinger Teilorts Hödingen. Auch humorvolle Appelle fruchten bei vielen Hundebesitzern nicht. Die Beschränkungen seit der Pandemie scheinen das Problem zu verschärfen.
Eine Informationstafel bei St. Leonhard weist darauf hin, Hunde von dieser Fläche fernzuhalten. Hier wird Viehfutter gewonnen. Hundekot im Futter könne zu Erkrankungen der Tiere führen, ist zu lesen.
Überlingen Erste Waldrappe sind seit Ostern wieder am Bodensee
Zoppo war wieder der Erste. Doch schon einen guten Monat früher als im Vorjahr kam der vier Jahre alte Waldrapp, der zu der ersten Überlinger Generation aus Hödingen gehört, dieses Mal am 2. April, dem Karfreitag, am Bodensee an. Weitere Vögel sind noch unterwegs und warten wohl auf besseres Wetter. Die erste Brut in Überlingen steht bevor.
Zoppo war wieder der erste. Im Vorjahr kam der Waldrapp Anfang Mai im geplanten Brutgebiete am Bodensee an, dieses Jahr war der vier Jahre alte Krummschnabel am 2. April, dem Karfreitag, schon etwas früher dran.
Turnen 38 000 Sportler aus der Region freuen sich trotz Corona auf ein großes Fest
Hede Gesine Elsing, Vorsitzende des Hegau-Bodensee-Turngaus, spricht über eine 150-Jahr-Feier unter besonderen Corona-Voraussetzungen, über gemischte Gefühle und große Vorfreude
„Faszinierend ist diese wahnsinnige Vielfalt“, sagt Hede Gesine Elsing. Wie hier bei der Turnschau des TV Zizenhausen im Dezember 2019, bei der Nachwuchsturner den „König der Löwen“ zeigen.
Überlingen Wahlergebnisse weisen vor allem in den Teilorten auf hohes Protestpotenzial hin
Die Parteien, die sich bei der Landtagswahl 2021 unter der Rubrik „Sonstige“ versammelt haben, haben vor allem in den Teilorten von Überlingen viele Wähler überzeugt. In Bonndorf, Hödingen und Nesselwangen kamen die Protestparteien auf fast 16 Prozent Stimmenanteil.
Trügt die Idylle? Die Ergebnisse der Landtagswahl 2021 offenbaren ein hohes Protestpotenzial, vor allem in den Überlinger Teilorten.
Überlingen, Stadt Detail-Ergebnisse Landtagswahl Überlingen und Ortsteile: Grüne können vor allem Briefwähler überzeugen
Hier erfahren Sie Detail-Ergebnisse der Landtagswahl in der Stadt Überlingen und ihren Ortsteilen
Landtagswahl 2021
Überlingen Können Wanderfalken die Rotmilane vor Rotoren retten? Und könnte diese Idee auch bei uns in der Region Anwendung finden?
Beobachtungen und Erfahrungen von Ornithologen mit brütenden Turm- und Wanderfalken an Windkraftanlagen geben bekannten Diskussionen einen neuen Dreh. In Ostwestfalen verscheuchen die Falken gefährdete Milane und Bussarde und reduzieren deren Risiko. Windkraftanlagenbetreiber in der Region verfolgen dies zwar aufmerksam, beklagen indessen die geringe Bewegung in der Genehmigungspraxis.
Schon seit 2017 fühlt sich ein Wanderfalkenpaar bei Gütersloh in Ostwestfalen am Mast einer Windkraftanlage wohl. Naturschützer und Tierfotografen beobachteten zudem, dass der Greifvogel die Milane verscheucht und damit indirekt schützt, die oft ein Hindernis bei Genehmigungsverfahren sind.
Überlingen Schüler feiern Wiedersehen: So läuft der Start des Wechselunterrichts in Grundschulen in der Region
Die Schüler in Grundschulen und Abschlussklassen haben seit Montag Wechselunterricht. Das heißt, ein Teil des Unterrichts wird in Präsenz abgehalten. Der SÜDKURIER hat zum Start drei Schulen in Überlingen besucht und Eindrücke gesammelt.
Die Drittklässlerinnen Dana, Julie, Milena, Yara und Lina (von links) freuen sich, dass der Wechselunterricht in der Grundschule Lippertsreute wieder begonnen hat.
Überlingen Hödingen will durch eine Gestaltungssatzung ein Dorf bleiben und dennoch moderne Architektur ermöglichen
Überlingens Teilort Hödingen ist aufgrund seiner privilegierten Lage ein gefragtes Pflaster. Umso mehr ist dem Ortschaftsrat am Erhalt des dörflichen Charakters und der Baukultur im historischen Ortskern gelegen. Er will dies mit einer behutsamen Entwicklung erreichen, die sich aber auch offen für moderne Architektur zeigt. Orientierung soll dabei eine Gestaltungssatzung geben.
Dorfrundgang mit Distanz: Ortsvorsteher Martin Keßler (links) und Ortschaftsrat Norbert Meier zeigen vor Ort, wie die Gestaltungssatzung wirken soll.
Überlingen Jugendförderung für Vereine in Höhe von fast 80 000 Euro
„Die Vereinsförderung ist aktive Jugendarbeit“, fasste es Oberbürgermeister Jan Zeitler als Leiter der Sitzung des Ausschusses für Kultur, Bildung und Soziales zusammen. 42 Überlinger Vereine hatten Anträge für die Jugendförderung im Jahr 2020 gestellt. Sofern der Gemeinderat sein Einverständnis erteilt, werden sie mit der Gesamtsumme von 77 560 Euro unterstützt.
Turnübungen in der neuen Gerätturnhalle im Sportzentrum Überlingen. Der Turnverein 1885 Überlingen erhält für den Bau der Gerätturnhalle in der neuen Sporthalle auf dem Schulcampus insgesamt 16 000 Euro für 2019 und 2020.
Überlingen „Jeder gemeldete Einsatz wird bedient“: Feuerwehr rückt im Lockdown weiter in voller Stärke aus, aber verteilt auf mehr Fahrzeuge
Die Überlinger Feuerwehren müssen ihren Ausbildungs- und Übungsdienst im November komplett einstellen. Gesamtkommandant Thomas Stollenwerk erklärt im Interview, wie sich seine Kameraden bei einer Alarmierung vor Covid-19 schützen und wie das Land seine Blaulichtorganisationen in der Pandemie unterstützt.
Die Freiwillige Feuerwehr Überlingen wird seit Anfang 2019 vom hauptamtlichen Kommandanten Thomas Stollenwerk geleitet. Der Kölner ist seit über 25 Jahren Berufsfeuerwehrmann und seit sieben Jahren im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst bei der Stadt Überlingen beschäftigt.
Überlingen Streetworker, Klimaschutz, „Bunte Villa“: Welche Wünsche können angesichts eines Millionen-Defizits im Ergebnishaushalt doch noch wahr werden?
Die Stadt Überlingen will den Haushaltsbeschluss noch 2020 unter Dach und Fach kriegen: In seiner letzten Sitzung des Jahres soll der Gemeinderat darüber entscheiden. Zuvor müssen Oberbürgermeister und Kämmerer jedoch nach Tübingen fahren: Die Kommunalaufsicht des Regierungspräsidiums muss für den Haushalt grünes Licht geben, der im Ergebnishaushalt ein Defizit von 7 Millionen Euro aufweist. Daher ist noch offen, welche Wünsche der Fraktionen noch berücksichtigt werden können. Unter anderem stehen Klimaschutz, Streetwork und ein Ersatz für die „Bunte Villa“ der Wiestorschule auf der Wunschliste.
Nicht länger auf die lange Bank schieben will der Gemeinderat in Überlingen einen Ersatz für die „Bunte Villa“ bei der Wiestorschule.
Überlingen Spatenstich für neues Feuchtgebiet: Sielmann-Stiftung legt bei Lippertsreute fünf kleine Weiher an
Aus einer nassen Wiese bei Lippertsreute wird ein Feuchtgebiet mit fünf kleinen Weihern angelegt. Beim Spatenstich würdigte der Überlinger Oberbürgermeister Jan Zeitler die Kooperation mit der Sielmann-Stiftung, die dieses Projekt schon im Jahr 2011 angestoßen hatte. Dank der Stiftung ist auf Überlinger Gemarkung in den vergangenen Jahren ein Biotopverbund entstanden. Das aktuelle Projekt bringt der Stadt 800 000 Ökopunkte für Ausgleichsmaßnahmen.
Fast ein Dutzend Helfer griffen zum Spaten, um mit vereinten Kräften zu schaufeln, unter ihnen auch Oberbürgermeister Jan Zeitler (vorn, Zweiter von links), Rolf Geiger (links), Leiter des Grünflächenamts, sowie Thomas Hepperle und Professor Peter Berthold (neben Zeitler, von links).
Überlingen Die letzten Waldrappe sind vor dem Abflug ins Winterquartier südlich der Alpen
Fast ein Dutzend Waldrappe machten „Sommerurlaub“ am Bodensee. Jetzt sind die letzten beiden Vögel wohl kurz vor dem Abflug ins Winterquartier. Aus biologischer Sicht fruchtet das Wiederansiedlungsprojekt.
Das Weibchen Montalcino gehört zu den letzten beiden Waldrappen in der Sommerfrische. Hier beim Reha-Aufenthalt nach einer Verletzung am Schnabel im August.
Überlingen Was Schulsozialarbeiter in Überlingen leisten
Die Vorstellung der Jahresberichte im Ausschuss für Bildung, Kultur und Soziales veranschaulichte die Aufgaben und Herausforderungen.
Schulsozialarbeiter Martin Gecks (vorn) demonstrierte mit einer Handpuppe, wie er mit Grundschülern arbeitet. Daneben sind die Ausschussmitglieder Udo Pursche und Kristin Müller-Hausser zu sehen.
Überlingen Darum gewährt das Tierheim Überlingen Hunden aus Spanien Asyl
Tierheimleiterin Indra von Gersdorff und Rudi Eppler, Vorsitzender des Tierschutzvereins, klären auf, warum die Auslandshunde keinem deutschen Fundhund den Platz streitig machen.
Ein Herz für Tiere: Der Vorsitzende des Tierschutzvereins Überlingen und Umgebung, Rudi Eppler, und Tierheim-Leiterin Indra von Gersdorff.
Überlingen Eine Stadt, „sonderbar begnadet“, wo die „erotische Energie“ als einzige gedeiht
Literarischer Spaziergang durch Überlingen und acht Jahrhunderte: Von den ritterlichen Sängern des Hochmittelalters, einschließlich der wüsten Beschimpfungen des einäugigen Haudegens Oswald von Wolkenstein, bis zur aktuellen Literatur aus und über die Stadt, etwa von Johanna, Alissa und Theresia Walser, reicht der große Bogen. Pünktlich zum 1250-jährigen Stadtjubiläum der ehemals Freien Reichsstadt hat das Ehepaar Waltraut Liebl und Siegmund Kopitzki eine 380 Seiten mächtige Anthologie vorgelegt: Erlesenes Überlingen, hochwertig in Halbleinen.
Siegmund Kopitzki und Waldtraut Liebl präsentieren ihr Lesebuch „Überlingen literarisch“ auf der Überlinger Hofstatt.
Überlingen Wie Waldrapp Montalcino sich nach einer schweren Verletzung erholt – mit geklebtem Schnabel
Waldrapp-Weibchen Montalcino wurde Anfang August schwer verletzt bei Leutkirch gefunden. Sie hatte sich den Schnabel gespalten und blutete schwer. Nun erholt sich der Vogel bei Iris Barann in Salem-Weildorf – mit geklebtem Schnabel, aber wenig Appetit auf Mehlwürmer.
Bei Iris Barann in Weildorf war die zweijährige Montalcino (Nr. 243) in Pflege nach der Behandlung ihres Schnabels in der Tierklinik Ravensburg. Sie hat sich so weit erholt und ist wieder unterwegs.
Überlingen/Heiligenberg Trauer um Tilo Prückner: Der 79-jährige „Rentnercop“ war als Nachbar und Stammkunde geschätzt
Er war der nette Nachbar von nebenan und gern gesehener Kunde auf dem Wochenmarkt in Überlingen: Schauspieler und „Rentnercop“ Tilo Prückner hatte sich vor fünf Jahren einen ehemaligen Bauernhof in Heiligenholz bei Heiligenberg gekauft, wo er gern seine freie Zeit in Drehpausen verbrachte. Am 2. Juli verstarb der 79-Jährige in Berlin.
Auch ein Rentnercop braucht mal Obst und Gemüse: Tilo Prückner kaufte regelmäßig bei Martin Peifer (rechts) auf dem Wochenmarkt in Überlingen ein.
Überlingen Klassentreffen in der Heimat mit ungewisser Zukunft: Waldrappe endgültig vom Aussterben bedroht?
Immer mehr Waldrappe kehren zurück an den Ort, wo sie vor dem Aussterben gerettet werden sollen, nach Überlingen. Dank eines aufwändigen EU-Tierschutzprojekts wuchs der Nachwuchs der letzten Waldrappe, die es auf der Welt noch gab, bei Hödingen auf. In Italien überwinterten sie, nun kehrte eine ganze Gruppe zurück. Ihre Zieheltern wissen sogar ihre Namen.
Diese Waldrappn kehrten bereits in ihr Aufzuchtgebiet am Bodensee zurück.
Überlingen Reiter stürzt und verletzt sich schwer, weil er keinen Helm trug
Ein 67-jähriger Reiter aus Rheinland-Pfalz ritt am Freitag, gegen 18.50 Uhr, mit seinem Pferd auf einem Feldweg in der Nähe von Überlingen-Nesselwangen in Richtung Überlingen-Hödingen. Auf dem Weg kam es aus bisher unbekannten Gründen zu dem folgenschweren Sturz.
Der verunfallte Reiter musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Hier ein Symbolbild.
Überlingen Wermutstropfen für Waldrapp-Projekt: Weitere Projekt-Förderung von EU erneut abgelehnt
Freude herrscht bei Projektleiter Johannes Fritz, dass neben Waldrapp Zoppo auch die vier Weibchen Bonsi, Sky, Eduardo und Gringo aus Italien an den Bodensee zurückgekehrt sind. Fast zeitgleich wurde aber erneut die weitere Projekt-Förderung von der EU abgelehnt. Er gibt jedoch nicht auf und will einen dritten Antrag stellen, um den am Bodensee vor 400 Jahren ausgerotteten Waldrapp wieder erfolgreich heimisch zu machen.
Waldrapp Zoppo, drei Jahre alt, nach seiner ersten Rückkehr an den Bodensee Anfang Mai bei Goldbach. Inzwischen sind ihm mit Sky, Eduardo, Bonsi und Gringo schon vier Weibchen gefolgt. Gemeinsam sind sie derzeit häufig bei Weildorf am Schwarzen Graben anzutreffen.