Thema & Hintergründe

Historische Narrenzunft Markdorf

Aktuelle News zum Thema Historische Narrenzunft Markdorf: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Historische Narrenzunft Markdorf.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Markdorf Was hinter der Schaufenster-Aktion mit Markdorfer Dialekt-Beispielen steckt
„Click and Collect“ – das reimt sich auf Dialekt. Ob Dietmar Bitzenhofer auch deshalb auf seine Idee gekommen ist? „Vor allem geht es um Marketing, nur in zweiter Linie um Mundart“, erklärt er.
Beherrscht sie noch, die Markdorfer Variante der Alemannischen Mundart: Dietmar Bitzenhofer, der Initiator der Marketing-Aktion „So hommer gschwätzt“.
Markdorf Die Fasnet lebt von der Erinnerung, gepflegtem Brauchtum und gewachsenen Freundschaften
Wie die Fasnet früher war: Narrenrat Rainer Steffelin von der Historischen Narrenzunft Markdorf war bereits mit 12 Jahren Kaujohle. Nach wie vor ist der 71-Jährige ein begeisterter Fasnächtler, auch wenn früher einfach mehr los gewesen sei, wie er sagt.
Scharen versammelten sich anno dazumal am Marktplatz vor der Kirche, um zu hören, was der Narrenrat, begleitet von der Stadtkapelle, verkündete.
Markdorf Echte Narren geben niemals auf: So verbringen Zunftmeister aus Markdorf und den Stadtteilen die Fasnet im Corona-Jahr
Die fünfte Jahreszeit ist alles andere als gewöhnlich, die Corona-Pandemie hat die Fasnet zum Erliegen gebracht. Doch ein richtiges Narrenherz lässt sich nicht entmutigen. Viele Fasnetsbegeisterte haben witzige und schöne Ideen entwickelt und diese coronakonform umgesetzt.
Daniel Kurz, Zunftmeister des Narren- und Brauchtumsvereins Hepbach, macht mit seiner Familie Fasnets-Hausparty, wie er sagt. Hier ist er bei einem Umzug 2019 zu sehen.
Markdorf Otto Gäng erhält Landesehrennadel für 40 Jahre im Ehrenamt
Er ist einer, der das Erbe der schwäbisch-alemannischen Fasnet mit Hingabe und Herzblut pflegt. Mit Tatkraft und Einsatzfreude ist Otto Gäng seit mehr als 40 Jahren ehrenamtlich aktiv: Beim Jugendrotkreuz und anderen Organisationen im Deggenhausertal, bei der Historischen Narrenzunft Markdorf und den Kaujohle, seit 2011 ist er Vizepräsident der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN).
Markdorf Vermesser-Attrappen stürmen Rathaus: Die Narren zeigen sich erfinderisch, um coronakonform an die Regierungsmacht zu gelangen
Wer derzeit am Rathaus vorbeigeht, muss sich die Augen reiben und genau hinschauen, denn auf dem Rathausbalkon scheinen 21 jubelnde Vermesser zu stehen. Verwunderlich ist auch, dass der sonst so lautstarke Vermessungstrupp stille steht und schweigt. Doch wer nah herantritt, stellt schnell fest, dass die stummen Herren lediglich denkmalähnliche Abbilder der Vermesser sind.
Der Vermessungstrupp zeigte sich einfallsreich und platzierte Doppelgänger auf dem Rathausbalkon. So winken diese nun still und erhaben neben ihrem Narrenbaum (rechts) über ihr Narrenstädtle.
Markdorf Mit den wagemutigen Wagenbauern aus Markdorf durch die Jahrzehnte
Wie die Fasnet früher war: Als Pioniergeist kreative Köpfe qualmen ließ, daran erinnert sich Berthold Haller, Wagenbauer der ersten Stunde. Wagenbauer bis zur letzten Stunde ist er geblieben. Bis 1999 das letzte Fuhrwerk „vom Band“ rollte.
1959: Der erste Wagen ist als Operationstisch gebaut. Während auf der Narrenbühne der Anästhesist (Berthold Haller) mit Zuhilfenahme eines Hammers die Narkose ausgeführt, machen sich die OP-Ärzte Bruno Rid und Gregor Axenik über die Gedärme des Patientens (Clemens Axenik) her.
Markdorf Markdorfer Zunft hat wieder einen Narrenbüttel: Kevin Maraun ist der Neue
Kevin Maraun folgt im Amt des Narrenbüttels auf Dietmar Bitzenhofer. Der 25-jährige Markdorfer freut sich auf seine Figur in der Narrenzunft. Das neue Häs wird in der Fasnet 2022 vorgestellt.
Dietmar Bitzenhofer (rechts) freut sich, das mit Kevin Maraun ein würdiger Nachfolger für die Einzelfigur des Narrenbüttels gefunden wurde. Um symbolisch darauf anstoßen zu können, mussten die Herren zu großen Flaschen greifen, um coronakonform den Abstand einzuhalten.
Markdorf Zunftmeisterin Birgit Beck: „Jeder kann privat Fasnet feiern“
Der Winter-Lockdown macht es unmöglich: Die Fasnet findet in diesem Jahr ohne öffentliche Veranstaltungen statt. Doch die Historische Narrenzunft Markdorf möchte die fünfte Jahreszeit nicht absagen, sondern mit kleinen Aktionen die närrische Zeit ins Bewusstsein der Bevölkerung rufen.
Im vergangenen Jahr schnellten Michael Sikora, Hubert Rössler und Uwe Schulz (von links) an Dreikönig mit lauten Karbatschenknallen die Fasnet 2020 ein. Die Fasnet 2021 wird nur privat in den Höfen und vor den Häusern der Zunftmitglieder eingeschnellt.
11.11. Beginn der Fastnacht während der Pandemie: Wie gehen die Hästräger im Südwesten damit um?
Corona-Pandemie und Fastnacht passen nicht zusammen. Die Narren in der Region lassen in diesem Jahr ihr Häs deshalb am 11.11. im Schrank und schauen lieber nach vorn.
Am 11.11. um 11.11 Uhr soll es in Konstanz nicht leise bleiben, wünschen sich Claudia Dannecker von den Konstanzer Seegeistern (l.), Tony Sferragatta von der Gemeinschaft Konstanzer Fanfarenzüge und Ariane Biesinger von den Freien Konstanzer Blätz.
Markdorf Nur ein ganz normaler Mittwoch – auch für die Narren
In diesem Jahr verläuft der 11.11 ohne die üblichen lustigen Fasnetssitzungen. Was machen die Narren rund um den Gehrenberg stattdessen? Der SÜDKURIER hat sich umgehört.
Dietmar Bitzenhofer von der Historischen Narrenzunft Markdorf wird am Mittwoch die gewonnene Zeit nutzen, um seine Einnahmen im Modegeschäft Kappeler zu zählen.
Markdorf Die Fasnet soll nicht wegen Corona ausfallen: Historische Narrenzunft denkt über kleinere Veranstaltungen nach
Größere Veranstaltungen können wegen Corona in der Fasnet 2021 nicht stattfinden. Die Historische Narrenzunft Markdorf will aber am Brauchtum festhalten und plant zumindest kleinere Veranstaltungen. Das war Thema bei der Hauptversammlung, zu der 78 Mitglieder in die Stadthalle kamen.
Der stellvertretende Zunftmeister Dietmar Bitzenhofer ehrte (von links) Bianca Marbeiter, Hardy Frick, Egbert Benz, Brigitte Walters, Norbert Klöck und Claudia Dorn. Zunftmeisterin Birgit Beck gratulierte.
Markdorf Die Markdorfer Turmhexen wollen sich bewähren und etablieren
Seit drei Jahren besteht der Narrenverein Turmhexen Markdorf und muss sich gegen Vorurteile gegenüber Hexengruppen wehren, wie Hexenmeisterin Christine Beck bei der ersten offiziellen Hauptversammlung berichtete. Dennoch blickt Beck positiv in die Zukunft. Man werde aber alles daran setzen, sich in der Heimatregion zu etablieren und mit den anderen Markdorfer Zünften im Einklang nebeneinander zu bestehen.
Vize-Hexenmeister Marvin Grabherr präsentiert seinen Mitgliedern die neue Hexenmaske, die nun auch mit rot leuchtenden Augen erhältlich ist.
Markdorf Fällt das „Narri Narro“ 2021 flach? Die Narren geben die Hoffnung noch nicht auf
  • Wie reagieren die Narrenvereine auf Corona-Krise?
  • Zunftmeister aus der Region geben Hoffnung nicht auf
  • Dachverbände streben gemeinsame Empfehlung an
  • Untersigginger Füchse sagen Dämmerungsumzug ab
Die Umzüge leben von der Interaktion zwischen Teilnehmern und Zuschauen. Auch Abstandhalten ist hier kaum möglich. Die Zünfte warten auf eine gemeinsame Empfehlung der Dachverbände und geben die Hoffnung nicht auf.
Markdorf Was die Absage von zahlreichen Veranstaltungen für die Markdorfer Vereine finanziell und emotional bedeutet
  • Vorsitzende blicken sorgenvoll in die Zukunft
  • Viele Vereine müssen mit enormen finanziellen Einbußen rechnen
Szene vom Fassanstich zur Eröffnung des Stadtfestes 2019. Dicht gedrängt stehen Besucher an, um sich Freibier oder Markdorfer Wein reichen zu lassen. In der aktuellen Corona-Krise ist so etwas undenkbar.
Friedrichshafen/Markdorf Hier brennen in und um Friedrichshafen und Markdorf am Wochenende die Funken
Am Wochenende werden im Bodenseekreis wieder etliche Funkenfeuer entzündet. Bis zum Funkensonntag stecken Narrenvereine und Funkenbuben reihum noch in den Vorbereitungen. Einen Überblick zu den Feuern, die am Samstag und Sonntag, 29. Februar und 1. März, in Friedrichshafen, Markdorf und der Umgebung entzündet werden, finden Sie hier.
So wird am Sonntag normalerweise dem Winter der Kampf angesagt: In diesem Jahr müssen die Funkenfeuer leider ausfallen.
Markdorf Markdorfer Narren verbrennen ihre Fasnet 2020 und freuen sich auf die Fasnet 2021
Beim Fasnetsverbrennen der Historischen Narrenzunft Markdorf gab es Geburtstagsgratulationen für Zunftmeisterin Birgit Beck.
Die Narren nehmen Abschied von ihrer Fasnet 2020.
Markdorf So schön war das Markdorfer Dreckkübelgschwätz: Unser Live-Protokoll aus der Stadthalle – zum Nachlesen
Traditionell bildet das Dreckkübelgschwätz der Historischen Narrenzunft mit Büttenreden und Schlussball den finalen Höhepunkt der Markdorfer Fasnet. Einen neuen Dreckkübeldompteur hat es in diesem Jahr nicht gegeben. Wer durch den Abend führte, erfahren Sie hier.
Bilder-Story Bilder vom Dreckkübelgschwätz Markdorf: So viel Spaß hatten die Besucher
Die Stadthalle war beim Dreckkübelgschwätz der Historischen Narrenzunft gut besucht. Hier gibt es die Bilder der Besucher.
Markdorf Premiere am Fasnetsdienstag: Narrenbolizei Michael Bauer hilft beim Narrenbaumfällen aus
Narrenmutter „Michaela I.“ Sikora muss am Fasnetsdienstag einen Tennisarm auskurieren und deshalb jede Anstrengung vermeiden. Also muss Narrenbolizei Michael Bauer den Narrenvater „Hubert I.“ Rössler beim traditionellen Fällen des Narrenbaums unterstützen.
Narrenvater „Hubert I.“ Rössler und Narrenbolizei Michael Bauer sägen am Stamm des Narrenbaums. Im Hintergrund links spannen Fuhrmänner das Sicherungsseil, damit die Fallrichtung stimmt.
Markdorf Da braucht‘s Gefühl für das Material: Der Markdorfer Andreas Beck drechselt aus Holz die Glocken für das Kaujohlegschell
Der Kaujohle ist eine Traditionsfigur der Markdorfer Fasnet. Zur Ausstattung zählt ein Gschell, dessen Holzglocken an einem Ledergürtel befestigt sind. Der Markdorfer Andreas Beck drechselt in seiner Freizeit diese Glocken aus Ahornholz. Kommen Sie mit in seine Werkstatt und sehen Sie einige Arbeitsschritte in Bildern und Video-Clips.
Andreas Beck stellt in seiner Freizeit aus Ahornholz Glocken für das Gschell des Kaujohle her. Die Szene zeigt ihn in seiner Werkstatt an der Drechselbank.
Visual Story „Markdorf total verruckt“: Das sind die Mäschgerle und ihre Geschichten hinter den Kostümen
„Markdorf total verruckt“ – das bedeutet jeder Narr darf tragen, worauf er Lust und Laune hat und dieses Kostüm auf der Straße zeigen. SÜDKURIER-Redakteurin Stefanie Nosswitz hat sich unter den Mäschgerle umgehört: Was steckt hinter der Idee, wer hinter dem Kostüm? Hier gibt es die Antworten.
Markdorf Premiere beim Fasnetsunntig-Umzug: Die Markdorfer Fuhrmänner mit 22 PS voll in Fahrt
  • Tausende Besucher beim Fasnetsumzug
  • Hänseler tragen Zunftlade durchs Städtle
Premiere und viel Jubel vom begeisterten Publikum feiern die Furhmänner mit ihrem knapp acht Meter langen Baumstamm. Den Traktor zieren Bilder der Fuhrmänner aus früheren Jahren.
Bilder-Story So schön war der Umzug am Fasnetsunntig in Markdorf
Rund 40 Gruppen und Zünfte aus Markdorf und Umgebung haben am Fasnetsunntig den traditionellen Umzug der Historischen Narrenzunft Markdorf mitgestaltet. Premiere: Erstmals sind die Fuhrmänner mit einem selbst gebauten Wagen dabei gewesen.
Markdorf, Bermatingen, Deggenhausertal Bilder, Bilder, Bilder: So schön war der Schmotzige in Markdorf, Bermatingen, Deggenhausertal und Kluftern
Und, wie früh sind Sie heute aufgestanden? So mancher Narr in der Region war am Schmotzigen deutlich früher wach als die Sonne, die heute ebenfalls die Narrenkappe auf hat. Wir begleiten Sie von morgens an durch den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.