Thema & Hintergründe

Historische Narrenzunft Markdorf

Aktuelle News zum Thema Historische Narrenzunft Markdorf: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Historische Narrenzunft Markdorf.
Neueste Artikel
Markdorf Abschied vom großen Menschenfreund Hans Schleicher
Eine große Trauergemeinde hat sich am Freitagnachmittag in der Markdorfer Pfarrkirche St. Nikolaus eingefunden, um während einer Trauerfeier der "überragenden Persönlichkeit" Hans Schleicher die letzte Ehre zu erweisen.
Ein Motiv in der Pfarrkirche St. Nikolaus anlässlich der Trauerfeier für Hans Schleicher, der im Alter von 83 Jahren verstorben ist. Er war in Markdorf sehr geschätzt.
Markdorf Markdorfer "Ochsenbachkurier" bietet reichlich närrische Geschichten
Die 62. Auflage vom "Ochsenbachkurier" zählt 2000 Exemplare. Die traditionsreiche Markdorfer Narrenzeitung ist am Donnerstagnachmittag im Druckhaus Zanker offiziell vorgestellt worden. Freunde der Markdorfer Fasnet haben schon sehnsüchtig darauf gewartet. Ab Samstagvormittag gibt es das 68 Seiten starke Werk in mehreren Verkaufsstellen.
Freude über den 62. Ochsenbachkurier – erstmals mit den Markdorfer Teilortzünften auf der Titelseite. Vorne (von links): Patrick Eichhorn, Rainer Liantonio und Manfred Mayer (jeweils Druckhaus Zanker), Daniel Kurz (NBV Hepbach), Fabian Kohl (Narrenzunft Guggenbichler), Thomas Wagner (Narrenzunft Hugeloh), Nicola Benz (Historische Narrenzunft Markdorf) und Rainer Zanker (Druckhaus Zanker). Hintere Reihe (von links): Heidi Braun (Druckhaus Zanker), Herta Köhler, Franziska Geng, Petra Klökler, Zunftmeisterin Birgit Beck, Martina Burkart (jeweils Narrenzunft Markdorf), Annika Rössler (Redakteurin Ochsenbachkurier), Sabino Pasquale, Conny Jelitte (jeweils Druckhaus), Hardy Frick und Dietmar Bitzenhofer (jeweils Narrenzunft Markdorf). <em>Bild: Toni Ganter</em>
Markdorf Große Freude bei den SÜDKURIER-"Vereinshelden"
Die große Aktion der Markdorfer Redaktion endet mit der Übergabe der Preise im Wirtshaus am Gehrenberg: Insgesamt 5000 Euro bekommen Narrenzunft, "Minis" und die Gemeinschaftsjugendkapelle.
Im Rahmen einer kleinen Feier erhielten die Vertreter der drei Gewinnervereine die Preise: (hinten, von links) Brigitte Waldenmaier, Martin Schmid, Ingo Mutter, Alex Päster, SÜDKURIER-Redaktionsleiter Helmar Grupp, Verena Rick, Uwe Schulz, (vorn, von links) Kai Schmid, Leah Radau, Viktoria Beck, Joost Löbermann und Matilda Berchtold. Bilder: Jan Manuel Heß/Helga Stützenberger
Markdorf Kost und Logis für hungrige Igel
SÜDKURIER-Aktion Vereinshelden: Kleine Stachelritter sind ins Igelquartier des Tierschutzverein Markdorf eingezogen, um über den Winter zu kommen. Ein Zwischenbericht über das Projekt der Tierschützer
Klein, und ohne menschliche Hilfe nicht überlebensfähig: Gipsy, das 100 Gramm schwere Igelkind findet in der Igelstation des Tierschutzverein Markdorf Unterschlupf bis zum Frühjahr. Foto: Helga Stützenberger
Markdorf Hock soll an Stadtbrand erinnern
Vor 175 Jahren änderte sich Markdorfs Stadtbild: Ein großer Teil der Oberstadt brannte ab, fast 80 Gebäude waren betroffen. Die Stadt will mit der Narrenzunft jetzt an den großen Brand von 1842 gedenken und organisiert einen Hock.
Der große Stadtbrand von 1842 in einer zeitgenössischen Darstellung. <sup></sup>Bild: Stadt Markdorf
Markdorf Ein perfektes Markdorfer Narren-Wochenende
Die Historische Narrenzunft zieht eine überaus positive Bilanz des zweitägigen Landschaftstreffens: Alles hat reibungslos geklappt, die Narrengäste waren glücklich, das Sicherheitskonzept hat sich bewährt. Doch ohne Sponsoren wie den SÜDKURIER, die Stadt oder andere örtliche Firmen ließe sich der hohe finanzielle Aufwand nicht stemmen, bekennt auch Zunftmeister Dietmar Bitzenhofer. In diese Kerbe schlägt auch VSAN-Präsident Roland Wehrle, der im Gespräch mit dem SÜDKURIER einen eindringlichen Appell an die Politik richtet.
Prominenz auf der SÜDKURIER-Ehrentribüne vor dem Rathaus: In der Mitte VSAN-Präsident Roland Wehrle, links von ihm Landrat Lothar Wölfle und Bürgermeister Georg Riedmann mit Ehefrau Christiane, rechts von ihm Zunftmeister Dietmar Bitzenhofer und VSAN-Vizepräsident Otto Gäng. Bild: Helga Stützenberger
Markdorf Markdorf freut sich auf die Narren
Die Vorbereitungen für das VSAN-Landschaftstreffen am Wochenende, 28. und 29. Januar, sind abgeschlossen, jetzt kann die Veranstaltung beginnen
Die Stadt ist geschmückt und startklar für die Besucher des Landschaftstreffen an diesem Wochenende. <em>Bild: Stefanie Nosswitz</em>
Markdorf Landschaftstreffen in Markdorf: Sicherheit steht an erster Stelle
Ein Immenstaader Ingenieurbüro für Brandschutz, Sicherheits- und Rettungswesen hat für das Landschaftstreffen in Markdorf ein rund 90-seitiges Sicherheitskonzept erstellt. Damit sind die Historische Narrenzunft und die Stadtverwaltung gut vorbereitet.
Für das Landschaftstreffen wurde ein Sicherheitskonzept erstellt. In der Stadt wurden bereits mehrere Bilderungen aufgehängt, wie hier eine Fluchtwegkennzeichnung an der Stadthalle. Bild: Stefanie Nosswitz
Markdorf "Da war doch mal was...": Fasnet und Kunst treffen bei Ausstellung zusammen
Die Ausstellung "Da war doch mal was..." ist ab Samstag, 14. Januar, für alle Besucher geöffnet. In der Stadtgalerie zeigt die Historische Narrenzunft anlässlich des Landschaftstreffens viele Erinnerungsstücke sowie Werke von Bruno Müller und Roland Peter Litzenburger.
Zu sehen sind in der Stadtgalerie nicht nur Häser und Masken. Auch Werke von den einheimischen Künstlern Bruno Müller (im Bild) und Roland Peter Litzenburger werden ausgestellt.