Thema & Hintergründe

Handwerkskammer

Aktuelle News zum Thema Handwerkskammer: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Handwerkskammer.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Hochrhein Chance für Spätenschlossene: Neues Ausbildungsjahr im Handwerk hat begonnen – doch noch werden in vielen Branchen am Hochrhein Azubis gesucht
Durchwachsen fällt die Bilanz der Handwerkskammer Konstanz am Beginn des neuen Ausbildungsjahrs aus: So ist die Zahl derjenigen, die eine Berufsausbildung begonnen haben zwar um 7,5 Prozent zurückgegangen – allerdings hatten Experten mit einem deutlich gravierenderen Einbruch gerechnet. Chancen bieten sich auf jeden Fall für Jugendliche, die bisher noch keinen Ausbildungsplatz haben.
Hochrhein Arbeiten an der Zukunft: In Sachen Berufsausbildung ist in der Region noch Luft nach oben
Corona wirkt sich auch auf das Thema Berufsausbildung aus. So wurden bislang weniger Ausbildungsverträge als im Vorjahreszeitraum geschlossen. Kammern und Kreise appellieren nun an Unternehmen, weiterhin junge Menschen auszubilden. Doch auch Schulabgänger sollten ihre Chancen nutzen: Denn freie Lehrstellen gibt es in der Region – und auch spezielle Vermittlungsangebote.
Ein Auszubildender demonstriert in einer Werkstatt das Gasschweißen. (Symbolbild)
Visual Story Azubis in der Region: Zu wenig Lehrlinge, eine schwächelnde Konjunktur, kein Auftritt bei „Jobs for Future“ – So geht es dem Handwerk im Schwarzwald-Baar-Kreis
In einer sechsteiligen Serie hat der SÜDKURIER Auszubildende aus dem Handwerk aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis vorgestellt. Rainer Wagner, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, spricht im SÜDKURIER nun über die Lage des Handwerks im Kreis, sagt, weshalb viele Berufe unterschätzt werden und erläutert, warum die Kreishandwerkerschaft nicht auf der Messe „Jobs for Future“ Ende September vertreten sein wird.
Rainer Wagner ist Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwarzwald-Baar.
Schwarzwald-Baar-Kreis Von Malerin, über Straßenbauer, bis Bestatterin: Der SÜDKURIER stellt Auszubildende im Schwarzwald-Baar-Kreis vor
Seit Jahren herrscht im Handwerk Fachkräftemangel. Es gibt mehr Ausbildungsplätze als Auszubildende. Ein Weg, um an potentielle Lehrlinge zu kommen, ist die Messe Jobs for Future in Schwenningen. Junge Menschen, die bereits mitten oder am Ende ihrer Ausbildung sind, hat der SÜDKURIER im Rahmen der Serie Azubis aus der Region vorgestellt. Hier finden Sie die Übersicht zur Serie.
Kreis Konstanz Der Alltag wird sehnlichst erwartet: Berufsschüler und Lehrer im Kreis Konstanz hoffen auf normalen Unterricht – ohne Mund-Nasen-Schutz
Mit Mund-Nasen-Schutz in der Werkstatt stehen und lernen? Momentan ist das noch Alltag für die Schüler der Berufsschulen im Landkreis Konstanz. Bald soll ich das aber ändern. Zum Glück – finden Lehrer und Schüler. Denn eigne Schüler sind im Corona-Schulalltag untergegangen. Warum junge Azubis jetzt in eine ungewisse Zukunft blicken
Schwitzen mit Mundschutz in der Werkstatt: Die angehenden Zimmerer (von links) Elias Scholter, Jochen Stengele, Daniel Steinhäusler und Maike Windmüller befestigen in der Zeppelin-Gewerbeschule verschiedene Wandaufbauten an einem Betonwürfel und testen das jeweilige Schalldämm-Maß.
VS-Schwenningen Notverordnung sei Dank: Messe „Jobs for Future“ in Schwenningen Ende September findet statt – aber nicht mit allen Teilnehmern
Die Messe Jobs for Future in Schwenningen nutzen vor allem junge Menschen, um sich über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Für Unternehmen ist sie eine gute Chance, an potentielle Arbeitnehmer zu gelangen. Wegen Corona war die für März geplante Messe abgesagt und in den September verlegt worden. Am neuen Datum hält die Messe fest – auch wegen der brandneuen Landesverordnung.
Im März sollte „Jobs for Future“ eigentlich auf dem Schwenninger Messegelände stattfinden. Wegen Corona wurde die Messe in den September verlegt. Das Bild stammt aus dem vergangenen Jahr.
Waldshut-Tiengen Trauer um Josef Rimmele
Der gebürtige Waldshuter ist im Alter 80 Jahren in seiner Heimatstadt gestorben. Der Malermeister mit eigenem Geschäft war politisch wie gesellschaftlich vielfältig engagiert.
Josef Rimmele ist im Alter von 80 Jahren in seiner Heimatstadt Waldshut gestorben.