Thema & Hintergründe

Blick in die Schweiz

Von Grenzgänger bis Einkaufstourismus, von Basler Fasnacht bis Vignette: Hier erfahren Sie alle Nachrichten und Hintergründe, die die Grenzregion beschäftigen. 

Fast 50.000 Menschen aus den Landkreisen Konstanz, Waldshut und Lörrach arbeiten in der Schweiz. In den deutschen Nachbarkantonen leben circa zwei Millionen Menschen.

Ob täglich oder gelegentlich: Sie alle sind vom Zusammenleben entlang der Deutsch-Schweizer Grenze geprägt.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Hochrhein/Südschwarzwald Fahrplan für die Elektrifizierung, Schweizer Pläne für Einkaufstouristen und schmackhaft kochen mit Lebensmittelresten: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse – zum Beispiel wer neuer Bürgermeister in Jestetten ist. Und wir werfen einen Blick nach vorn, denn es gibt exklusive Einblicke in Abbau des Kreisimpfzentrums und den Erweiterungsbau des Klinikums Hochrhein.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Schweiz Wer in der Schweiz andere von der Impfung überzeugt, soll künftig einen 50-Franken-Gutschein erhalten
Mit der ungewöhnlichen Idee will die Schweizer Regierung die niedrige Impfquote erhöhen. Jeder, der Bekannte, Freunde oder Familienmitglieder zum Impfen motiviert, soll einen Gutschein erhalten. Selbst geimpft muss man dafür nicht sein. Die Details zur Aktion und den weiteren Maßnahmen der Schweizer Impf-Offensive.
Der Schweizer Gesundheitsminister Alain Berset, hier bei einer Pressekonferenz in Bern am 17. September, hat Pläne für eine Impf-Offensive vorgestellt. Darunter auch ein Gutschein über 50 Franken für Impf-Werber.
Corona Ist die Schweizer Corona-Strategie ein Vorbild für Deutschland oder ein abschreckendes Beispiel?
Niedrige Impfquoten und hohe Inzidenzen, dafür eine brummende Wirtschaft: Was könnten die Lehren der Schweizer Corona-Strategie der vergangenen Monate für Deutschland sein? Und lässt sich erklären, welches Land besser durch die Pandemie bekommen ist? Antworten vom aktuellen Vize-Chef der Schweizer Corona-Task-Force.
Skepsis gegenüber Corona-Beschränkungen: Obwohl die Schweiz eine vergleichsweise lockere Corona-Politik verfolgt, kommt es im Land regelmäßig zu Demonstrationen. Hier am 18. September im zwischen Konstanz und Zürich liegenden Winterthur.
Schweiz Rechte SVP-Abgeordnete bezeichnen Milliardenzahlung der Schweiz für die EU als Erpressung und Bestechung
Als Gegenleistung für die Teilnahme am EU-Binnenmarkt fördert die Schweiz ärmere Mitgliedsländer. Ein zweiter Betrag, mehr als eine Milliarde Euro in den kommenden zehn Jahren, war seit langer Zeit erwartet worden. Jetzt wurde diese Kohäsionsmilliarde vom Parlament freigegeben. Während die EU kühl darauf reagiert, gibt es von der SVP heftige Vorwürfe.
„Kein EU-Lösegeld“: Die SVP-Abgeordneten Lukas Reimann und Mike Egger (von links) bei der Debatte über die Freigabe der Kohäsionsmilliarde am 30. September. Die rechte Partei nannte die Summe zur Förderung von EU-Mitgliedern als Ausgleich zur Teilnahme am Binnenmarkt Erpressung und Bestechung.
Konstanz Vom Sinn und Unsinn einer Grenze: Im neuen „Stadtensemble“ in Konstanz spielen die Bürger selbst Theater
„Hin und Her“ als Steilvorlage: In der Spiegelhalle des Theaters Konstanz dient Ödön von Horváths Komödie als Folie für die alltäglichen Grenzerfahrungen unserer Region.
Sie sind Teil des neuen Stadtensembles: Lasse Hinrichsen (von links), Thomas Bissinger, Antje Griessmayer.
Konstanz Frau gibt sich bei Grenzkontrolle in Konstanz als Spanierin aus – spricht aber kein Wort Spanisch
Das hätte sie sich vorher besser überlegen sollen: Eine junge Frau versuchte am Dienstag bei Konstanz mit gefälschter Identität nach Deutschland einzureisen. Ein Ausweisfoto, auf dem eine andere Frau zu sehen war, sowie ihre fehlenden Sprachkenntnisse verrieten die 24-Jährige. Was mit ihr weiter passierte und welche Staatsangehörigkeit sie in Wahrheit hat.
Auf einem Parkplatz in Konstanz warten Polizisten darauf, die Fahrgäste eines Reisebusses zu kontrollieren, wie dieses Bild aus 2017 zeigt.
Grenze Diskussionen in der Schweiz: Reduziert eine niedrige Steuergrenze an der Grenze den Einkaufstourismus oder stiftet sie ein Verkehrschaos?
Das Schweizer Parlament will Shopping-Touren ins Ausland eindämmen. Deshalb soll die Freigrenze bei der Wareneinfuhr auf 50 Franken gesenkt werden. Zwei FDP-Politiker aus der Ostschweiz diskutierten jetzt, ob das den grassierenden Einkaufstourismus bremsen oder nur für Bürokratie sorgen würde.
Die FDP-Politiker Christian Lippuner aus dem Kanton St. Gallen (links) und Walter Schönholzer aus dem Thurgau (rechts) diskutierten mit Stefan Schmid, Chefredakteur des Tagblatt, über die Anhebung
Hochrhein/Schweiz Kommt bald noch mehr Impfstoff aus dem Fricktal? Lonza will in Stein erweitern und 70 Arbeitsplätze schaffen
Das Unternehmen will mehr Arzneimittel auf Schweizer Seite des Rheinufers bei Bad Säckingen abfüllen – ob das auch Impfstoff betrifft, bleibt aber offen. Lonza ist bereits auf der Suche nach neuen Mitarbeitern in unterschiedlichen Bereichen.
Abfüllanlage der Sterilproduktion im Novartis-Werk in Stein/AG.
Kreuzlingen/Konstanz Ehe für alle: Schweizer Abstimmungsergebnis sorgt im Thurgau für Freude und Erleichterung – bis das neue Gesetz in Kraft tritt, dauert es aber noch eine Weile
64 Prozent der Schweizer Stimmbürger haben sich am vergangenen Sonntag für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ausgesprochen. Die queere Community im Konstanzer Nachbarkanton Thurgau ist über das Abstimmungsergebnis erleichtert, auch wenn das entsprechende Gesetz erst kommendes Jahr in Kraft tritt. Adrian Knecht von der Organisation Queer Thurgau hebt vor allem die grenzüberschreitende Solidarität im Abstimmungskampf hervor.
Das Abstimmungspicknick von Queer Thurgau am 27. Juni im Kreuzlinger Seeburgpark, bei der sich die Organisation für ein Ja zum „Ehe für alle“-Gesetz einsetzte. Rechts im Bild: Queer-Thurgau-Mitglied Adrian Knecht.
Kreis Waldshut Dieses Auto steuert sich selbst. Auf Testfahrt mit dem selbstfahrenden Kleinbus in Schaffhausen – mit Videos
Die Schaffhauser Forscher- und Entwicklerinitiative Swiss Transit Lab stellt das Fahrzeug ihres finnischen Technologiepartners Sensible 4 vor. Es soll ab Frühjahr im Pilotprojekt „Linie 13“ zwischen dem Bahnhof Schaffhausen und dem neuen Wohnkomplex Stahlgießerei verkehren. Wir haben eine Fahrt im Demofahrzeug erlebt.
Das Demo-Fahrzeug, ein Toyota Pro-Ace, nachgerüstet mit Sensortechnologie für automatisiertes Fahren. Ein Elektrofahrzeug dieses Typs verkehrt bald auf der ein Kilometer langen Strecke zwischen dem Bahnhof Schaffhausen und der Stahlgießerei.
Schweiz Diese Corona-Vorgaben gelten an den Schulen in den Schweizer Kantonen im Grenzgebiet zu Deutschland
In der Schweiz entscheiden die Kantone einzeln über Corona-Regeln für ihre Schulen. Die Konzepte weichen voneinander ab, auch in den Grenzkantonen der Ostschweiz. Nicht alle setzen auf Masken für Schüler und Lehrer, Tests sind so gut wie überall freiwillig. Eine Übersicht.
Unterricht nur mit Maske ab der Grundschule und nach Vorlage von Tests? Was in Baden-Württemberg gilt, muss auf der anderen Seite der Grenze in der Schweiz längst nicht vorgegeben sein. (Symbolbild)
Konstanz Die Bundespolizei stellte am Montag an Grenzübergängen zur Schweiz zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer
Die beiden Straftäter gingen den Beamten der Bundespolizei innerhalb einer Stunde ins Netz. Beide mussten ihre noch offenen Geldstrafen bezahlen.
Die Polizei konnte am Montag beim Grenzübergang zur Schweiz einen gesuchten Mann festnehmen. Hier ein Bild des Zolls vom Mai 2020.
Hochrhein Niedrigere Zollfreigrenze für Kunden aus der Schweiz: Bricht der Einkaufstourismus am Hochrhein nun ein?
Bei 300 Franken Mehrwertsteuer-Freigrenze soll es laut Beschluss des Ständerats nicht bleiben. Wie wird sich das auf das Einkaufsverhalten der Schweizer Kunden in unserer Region auswirken und was sagen Händler im Nachbarland zu dieser Maßnahme?
André Peyer aus Obermumpf beim Einkauf in Bad Säckingen.
Konstanz Das Schweizer Parlament will den Einkaufstourismus in die Konzilstadt eindämmen – die Konstanzer bleiben derweil gelassen
Das Schweizer Parlament will, dass die Eidgenossen ihre Einkäufe verstärkt im Inland tätigen. Erreicht werden soll dies mit einer Senkung der Freigrenze für eingeführte Waren. Der SÜDKURIER hat sich dazu auf den Straßen der Konzilstadt umgehört.
Die Konstanzer Innenstadt ist auch unter der Woche nicht gerade leer: Reges Treiben in der Kanzleistraße an einem Montag im Juli 2021.
Bundestagswahl „Für die Schweiz ist das keine gute Nachricht“ und weitere Reaktionen aus dem Nachbarland nach der Bundestagswahl
Mit welchen Partnern wird man es nach 16 Jahren Angela Merkel zu tun haben? Während eidgenössische Politiker noch Zurückhaltung üben, sucht die Presse nach den Verantwortlichen für Wahlsieg und -niederlage. Die Schweizer Comedian Hazel Brugger denkt dagegen an eine Party-Nacht für die scheidende Kanzlerin. Reaktionen zur Wahl aus der Schweiz.
Wie blickt die Schweiz auf den Ausgang der Parlamentswahlen im wichtigsten Partnerland? (Symbolbild)
Hochrhein/Südschwarzwald Erster Erfolg im Fluglärmstreit, aggressive Impfgegener und Verunsicherung bei der Einreise in die Schweiz: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse – zum Beispiel die Inbetriebnahme des Anbaus am Klinikum Hochrhein in Waldshut. Und wir werfen einen Blick nach vorn, denn am Sonntag ist Bundestagswahl.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Schweiz Corona-Tests in der Schweiz bleiben einige Tage länger kostenlos, bei Erstgeimpften zahlt der Bund bis Ende November
Der Schweizer Gesundheitsminister hat am Freitag eine Verlängerung der kostenlosen Tests bis zum 10. Oktober angekündigt. Ursprünglich sollten Eidgenossen bereits zehn Tage früher selbst für die Kosten aufkommen. Die Schweiz lässt sich die Gnadenfrist Hunderte Millionen Franken kosten.
Kostenlos und ohne Anmeldung werden Corona-Schnelltests auch in der Schweiz nur noch bis 10. Oktober bleiben. (Symbolbild)
Grenze Formular ausfüllen oder nicht, testen oder nicht? Für wen die neuen Vorgaben bei der Einreise in die Schweiz gelten
Wer in die Schweiz reisen will oder als Schweizer aus dem Urlaub zurückkommt, muss sich anmelden. Wer außerdem nicht geimpft oder genesen ist, muss zwei negative Corona-Testergebnisse vorweisen. Ausgenommen von den Vorgaben sind unter anderem Grenzgänger – aber nicht nur sie. Hier finden Sie Informationen zu Kontrollen an den Grenzen.
Wer mit einem Impfpass oder -zertifikat nachweisen kann, dass er geimpft ist, muss bei der Einreise in die Schweiz lediglich ein digitales Formular ausfüllen. Für nichtgenesene oder ungeimpfte Personen gilt eine doppelte Testpflicht. (Symbolbild)
Grenze Unterschiedliche Corona-Strategien in Deutschland und der Schweiz haben der Wirtschaft in der Grenzregion stark zugesetzt
Allein während des ersten Lockdowns seien die Umsätze im Einkaufstourismus nach Deutschland um 650 Millionen Euro eingebrochen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher aus St. Gallen und Graubünden. Auch der Tourismus habe stark unter den zeitweisen Grenzschließungen gelitten. Aus der Ostschweiz wird nun mehr Zusammenarbeit über Landesgrenzen hinweg gefordert.
Die 2006 eröffnete Kunstgrenze auf Klein Venedig zwischen Konstanz und Kreuzlingen war bis 2020 offen und durchlässig. Dass Deutschland und die Schweiz danach wochenlang wieder durch eine harte Grenze getrennt waren, hat die Wirtschaft teils stark getroffen.
Schweiz Die meisten Schweizer wollen die Ehe für alle, ihre Gegner werben bis zuletzt mit einer drastischen Kampagne dagegen
In der Schweiz wird am kommenden Sonntag, 26. September, über die Ehe für alle abgestimmt. Hier berichten zwei gleichgeschlechtliche Paare, wie sie die Diskussion um die Öffnung erleben. Der Co-Chef der Gegner-Kampagne hofft trotz schlechter Umfragen „auf ein Wunder“ beim Referendum.
Nicole (links) und Annabelle Dähler aus Amriswil (Kanton Thurgau) üben schon einmal für eine mögliche Hochzeit. Die beiden Frauen hoffen auf die Ehe für alle in der Schweiz, über die am 26. September abgestimmt wird.
Schweiz Steuerschraube für Einkauftouristen geplant: Schweiz will Landsleuten Einkaufstouren vermiesen
Das Schweizer Parlament will die Freigrenze auf eingeführte Waren radikal zusammenstreichen. Dem Einkaufstourismus auf deutscher Seite könnte das einen Dämpfer verleihen. Der deutsche Einzelhandel bleibt indes gelassen.
Wohin zum Einkaufen gehen – nach Deutschland oder in die Schweiz? Die Beantwortung der Frage hängt auch vom Steuersatz ab.
Konstanz Nach Randalen und Räumung des Areals Klein Venedig: Die Verantwortlichen wollen im kommenden Jahr Konsequenzen ziehen
Bis zu 500 Menschen haben am vergangenen Wochenende auf dem Areal Klein Venedig gefeiert. Doch statt ausgelassener Spätsommerstimmung kam es Diebstählen, Brandstiftung, Angriffen auf Beamte und wohl auch zu sexueller Belästigung. Was sagen die Verantwortlichen dazu und wie möchte man dem in Zukunft entgegenwirken?
Nicht nur Müll ist mittlerweile ein Problem auf dem Areal Klein Venedig. In den letzten Wochen stiegen die Zahlen der Gewalttaten dort massiv an. Dieses Bild von Anfang September zeigt den Zustand des Geländes nach einer Partynacht.
Wintersport In der Schweiz und Österreich sollen auch ungeimpfte Skifahrer die Skigebiete nutzen dürfen – ganz anders dagegen soll es am Feldberg im Schwarzwald ablaufen
Die Schweiz hat schon im vorigen Corona-Winter Skilifte und Pisten geöffnet. Der riskante Schritt wurde von den Nachbarländern kritisiert, die Schweizer Tourismus-Branche kam jedoch besser durch die Krise. Nun öffnen die ersten Skigebiete wieder – welche Strategie fahren die Eidgenossen diesmal? Und wie sieht es in Österreich aus?
Geöffnet mit reduzierter Kapazität: In der Schweiz – hier Anfang 2021 in Wengen im Berner Oberland – blieben die Lifte trotz Corona geöffnet. Für die anstehende Saison wird eine Zertifikatspflicht für Wintersportler erwartet.
Kreis Waldshut Ab heute gilt bei der Einreise in die Schweiz die 3-G-Regel: So ist die Lage an den Grenzübergängen
Zöllner kontrollieren Einreiseverkehr. Am Übergang in Waldshut/Koblenz wurde am Montag noch niemand zurück geschickt.
Am Montag kontrollieren Schweizer Zöllner Einreisende, ob sie geimpft oder genesen sind. Ist das nicht der Fall, muss ein negatives Testergebnis (Antigen oder PCR-Test) vorliegen. Am Zollübergang Waldshut/Koblenz musste bis zum Mittag noch niemand zurück geschickt werden.
Bundestagswahl In der Schweiz leben 310.000 deutsche Staatsbürger, welchen Einfluss haben sie auf die Bundestagswahl?
Nur im Heimatland selbst leben mehr Deutsche als in der Schweiz. Ein Großteil dieser Auslandsdeutschen dürfte am 26. September über den neuen Bundestag mitentscheiden. Wie funktioniert die Wahl aus der Schweiz, welchem Wahlkreis werden diese Wähler zugerechnet, wie viele wählen dort überhaupt – und haben die Parteien diese Gruppe im Blick?
Wählen aus der Schweiz? Für Tausende frühere Baden-Württemberger (hier ein Bild der Briefwahlunterlagen des Wahlkreises Stuttgart) ist das bei der Bundestagswahl möglich. Doch wie viele lassen sich überhaupt registrieren?