Thema & Hintergründe

Blick in die Schweiz

Von Grenzgänger bis Einkaufstourismus, von Basler Fasnacht bis Vignette: Hier erfahren Sie alle Nachrichten und Hintergründe, die die Grenzregion beschäftigen. 

Fast 50.000 Menschen aus den Landkreisen Konstanz, Waldshut und Lörrach arbeiten in der Schweiz. In den deutschen Nachbarkantonen leben circa zwei Millionen Menschen.

Ob täglich oder gelegentlich: Sie alle sind vom Zusammenleben entlang der Deutsch-Schweizer Grenze geprägt.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Kreis Lörrach/Dreiländereck Sollten die Schweiz oder Frankreich zu Hochinzidenzgebieten erklärt werden, will der Landkreis Lörrach vorbereitet sein
Sollten die Nachbarländer Schweiz oder auch Frankreich vom Bund als Hochinzidenzgebiete eingestuft werden, hat der Landkreis die Möglichkeit durch einen eigenen Erlass Ausnahmeregelungen bei der Einreise zuzulassen. Bei einer Einstufung als Virusvariantengebiet ist das allerdings nicht möglich. In Lörrach laufen nun die Vorbereitungen – auch für einen wesentlich größeren Bedarf an Corona-Schnelltests.
Dieses Länderschild „Deutschland-Schweiz“ in Lörrach an der deutsch-schweizerischen Grenze. Im Landratsamt Lörrach laufen die Vorbereitungen für den Fall, dass die Nachbarländer Schweiz und Frankreich vom Bund als Hochinzidenzgebiete oder Virusvariantengebiete eingestuft werden sollten.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 19. Februar auf einen Blick
In den Landkreisen Waldshut und Lörrach steigt die 7-Tage-Inzidenz wieder leicht an. Im Landkreis Waldshut liegt sie jetzt über der 50er-Grenze, im Kreis Lörrach noch darunter. Ein Blick auf die Zahlen vom 19. Februar 2021.
Zahl der aktiven Corona-Infektionen und der Genesenen in den Städten und Gemeinden im Kreis Waldshut am 19. Februar 2021.
Schweiz Schweiz meldet deutlich mehr Mutationen als Baden-Württemberg: Was ist dran an der angeblichen Corona-Varianten-Hochburg?
Fast dreimal so viele Fälle von Corona-Mutationen als Baden-Württemberg meldete die Schweiz zuletzt. Wie kann das sein, wo doch dies- und jenseits der Grenze die Infektionszahlen zurückgehen? Antworten darauf finden sich unter anderem in der unterschiedlichen Strategie bei der Verfolgung der Mutanten – und auch der sogenannte Kantönligeist spielt eine Rolle.
Sorge vor der Mutante: Seit die Bundesregierung die Gefahr der Verbreitung der Corona-Virusvarianten als Grund für Grenzschließungen ausmacht, richtet sich der Blick in der Grenzregion im Süden Baden-Württembergs noch einmal stärker auf die Entwicklung in der Schweiz.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 18. Februar auf einen Blick
In den Landkreisen Waldshut und Lörrach liegt die Sieben-Tages-Inzidenz am dritten Tag in Folge unter 50. Die nächtliche Ausgangssperre entfällt damit ab Freitag. Ein Blick auf die Zahlen vom 18. Februar 2021.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt am Donnerstag, 18. Februar, im Kreis Waldshut auf 254.
Schweiz Wussten Sie eigentlich, dass in der Schweiz der Richter in einem Prozess auf den Angeklagten wartet?
Anders als in Deutschland sitzt ein Richter in der Schweiz vor den anderen Beteiligten im Gerichtssaal. Und das ist nicht der einzige Unterschied. Wer sich nicht mit dem eidgenössischen Ablauf eines Prozesses auskennt, könnte überrascht werden. Wir erklären einige bedeutende Unterschiede.
Justitia, Holzhammer und Aktenstapel: Typische Symbole für eine Verhandlung vor Gericht. Doch wie unterscheiden sich die Prozesse in der Schweiz von denen in Deutschland?
Meinung Die Schweiz hat dazugelernt: Die neue Lockerungsstrategie ist überzeugend
Die Schweiz plant Lockerungen – lässt sie aber nicht sofort zu. Die Eidgenossen haben dazu gelernt, Entscheidungen zur Pandemie werden mit mehr Bedacht getroffen. Das ist gut so – auch für die Grenzregionen.
Sie müssen geschlossen bleiben: Schweizer Restaurants, hier eine Aufnahme aus Davos.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 17. Februar auf einen Blick
Die 7-Tage-Inzidenz in den Landkreisen Waldshut und Lörrach ist unter die 50er-Marke gesunken. Ein Blick auf die Zahlen vom 17. Februar 2021.
Am Mittwoch, 17. Februar, gibt es 278 aktive Corona-Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 45,6.
Corona Schweiz plant Lockdown-Lockerungen: Läden sollen ab 1. März wieder öffnen
Die Schweiz will die gerade sinkenden Corona-Infektionszahlen nicht aufs Spiel setzen. Trotzdem will sich der Bundesrat ab 1. März auf Lockerungen bei Läden, Treffen und Freizeiteinrichtungen einlassen, wenn die Situation stabil bleibt. Restaurants müssen jedoch warten – ihre Öffnung ist von einem neuen Stufenplan abhängig.
Läden in der Schweiz können bald wieder ihre Öffnung vorbereiten, hier ein Bild aus Zürich.
Hochrhein Darf ich eigentlich nach Frankreich und wieder zurück? Wir klären die wichtigsten Fragen für Sie
Testpflicht und Unterlagen vorlegen: Welche Regeln und Ausnahmen gelten aktuell bei der Ein- und Rückreise ins Nachbarland Frankreich? Hier die Antworten.
03.02.2021, Frankreich, Saint-Julien-En-Genevois: Französische Gendarmerie-Beamte kontrollieren den Grenzübertritt von Fahrzeugen an der schweizerisch-französischen Grenze von Bardonnex. Im Rahmen der neuen Umlaufregelung, die im europäischen Raum zur Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus COVID-19 eingeführt wurde, werden die Kontrollen an Ländergrenzen verstärkt.
Basel-Mulhouse Corona-Testcenter am Flughafen Basel-Mulhouse: Wer darf sich am Euroairport testen lassen?
Wer mit dem Flugzeug reist, muss in vielen Fällen einen negativen Coronatest vorweisen. Passagiere können sich ab sofort im Testcenter direkt am Euroairport Basel-Mulhouse testen lassen. Eingesetzt werden Schnelltests, aber auch PCR-Tests werden angeboten. Die wichtigsten Antworten zum neuen Angebot gibt es hier.
Eine Frau hält in einem Covid-19 Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen. Auch am Euroairport Basel-Mulhouse gibt es ein Covid-Testcenter (Symbolbild).
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 16. Februar auf einen Blick
Die 7-Tage-Inzidenz in den Landkreisen Waldshut und Lörrach nähert sich weiter der 50er-Marke an. Im Landkreis Waldshut beträgt der Wert 50,9, im Landkreis Lörrach 50,2. Ein Blick auf die Zahlen vom 16. Februar 2021.
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Waldshut sinkt am 16. Februar auf 290, die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 50,9.
Kreis Waldshut Niederlage für AKW-Gegner: Der Einspruch gegen den Brennelement-Exporte nach Leibstadt ist gescheitert
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sowie drei Privatpersonen aus Baden-Württemberg sind mit Einsprüchen gegen Atomexporte an das Schweizer Kernkraftwerk Leibstadt bei Waldshut-Tiengen gescheitert. Ein Gerichtsbeschluss hält fest, dass die Einwender nicht klageberechtigt seien. Hintergrund des Falls sind die wiederholten Brennelement-Lieferungen eines in Deutschland ansässigen Herstellers.
Das Schweizer Atomkraftwerk Leibstadt, dessen Kühlturm und Reaktorkuppel sich hier beim Rheinkraftwerk Dogern im Wasser spiegeln, wird mit Brennstäben aus deutscher Produktion betrieben.
Schweiz Basler und Luzerner Fasnacht: Wie die beiden Narrenhochburgen der Schweiz auf die coronabedingten Einschränkungen reagieren
Kein „Urknall“ in Luzern, kein „Morgestraich“ in Basel: Auch die beiden größten Fasnachten der Schweiz können dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Die Basler müssen gar zum zweiten Mal in Folge auf ihre „drey scheenschte Dääg“ größtenteils verzichten.
Ihn wird es dieses Jahr bereits zum zweiten Mal in Folge nicht geben: den „Morgestraich“, mit dem jeweils am frühen Montagmorgen nach Aschermittwoch die Basler Fasnacht beginnt.
Corona Wird die Schweiz den Lockdown wieder lockern? Der Druck auf den Bundesrat wächst
Wirtschafts- und Tourismusverbände fordern Öffnungsperspektiven, eine Onlinepetition bekommt viel Aufmerksamkeit in der Schweiz. Aber lehnen die Eidgenossen die Maßnahmen wirklich so stark ab? Ein Stimmungsbild vor dem Treffen des Bundesrats am Mittwoch.
Schaufensterpuppen in einem verriegelten Modegeschäft in St. Gallen. Der Einzelhandel in der Schweiz muss aber nicht komplett dicht machen – es gibt einige Ausnahmen.
Daten-Story Corona-Infektionszahlen am Hochrhein auf dem Tiefststand – doch es droht eine unsichtbare dritte Welle
Datenanalyse: Die Zahl der Mutationen nimmt stetig zu und könnte bald das Infektionsgeschehen am Hochrhein dominieren. So entwickelte sich die Lage in den Landkreisen Lörrach, Waldshut und den angrenzenden Schweizer Kantonen von Basel-Stadt bis Schaffhausen.
Schweiz/ Baden-Württemberg Hilfreicher Service oder dreiste Abzocke? Bei der digitalen Einreiseanmeldung aus Risikogebieten ist Vorsicht geboten
Im Internet kursiert ein Angebot, dass für die digitale Anmeldung bei der Einreise aus Risikogebieten nach Deutschland 25 Euro verlangt. Mit der offiziellen Homepage der Bundesregierung hat das nichts zu tun. Der Betreiber hat seinen Sitz auch gar nicht in Deutschland – sondern in einem Steuerparadies. Jetzt werden Ermittlungsbehörden aktiv.
Die digitale Einreiseanmeldung ist seit dem 8. November 2020 Pflicht für Einreisende, die in den vorangegangenen zehn Tagen in einem von der Bundesregierung als solches definiertes Risikogebiet waren. Neben der offiziellen Seite des Bundes gibt es auch private Anbieter – doch ist ihr kostenpflichtiger Service auch legal?
Albbruck In Birndorf wird gutes Miteinander gepflegt
In einer Serie stellen wir die Albbrucker Ortsteile vor. Den Auftakt macht Birndorf: Was das Dorf so lebens- und liebenswert macht, verrät Claus Schlachter.
Auf einem Hügel über dem Ort thront die Birndorfer Kapelle.
Singen Bahnübergänge werden erneuert: Zugverkehr zwischen Singen und Engen ruht vier Wochen lang
Bauarbeiten in Mühlhausen-Ehingen beginnen am 20. Februar. Ersatzbusse fahren statt Züge. Neue Bahnübergänge sollen für Verbesserungen und mehr Sicherheit sorgen.
In Mühlhausen-Ehingen werden in Kürze die Bahnübergänge modernisiert. Während der vierwöchigen Arbeiten kommt es zur kompletten Sperrung des Schienenverkehrs zwischen Singen und Engen. Stattdessen fahren Ersatzbusse die Haltestellen und Bahnhöfe an.
Konstanz/Schweiz In den ersten Wochen der Ausgangssperre wurden 70 Schweizer in Konstanz erwischt
Als im Dezember in Baden-Württemberg in Kraft trat, sorgte das zu Beginn nicht nur auf Konstanzer Seite für Schwierigkeiten – sondern auch jenseits der Grenze für Verunsicherung. Derzeit gibt es zwar stichprobenartige Kontrollen an der Grenze in Konstanz. Die Bundespolizei schickt aber niemanden zurück, auch wenn der Einreisegrund nicht Corona-konform ist.
Als die Grenze im Frühjahr 2020 geschlossen wurde, kontrollierte die Polizei am Autobahnzoll die Fahrzeuge.
Meinung Aus dem Berufsleben: So lernte ich die deutsche Amtssprache hassen und lieben
Journalistin Ida Sandl lebt und arbeitet im Thurgau. Sie hat zu den Kontrollen an der Grenze in Konstanz und mögliche Strafen bei der Einreise nach Deutschland recherchiert. Die Deutsche Bundespolizei beantwortet ihre Fragen in schönstem Beamtendeutsch. Das lässt Spielraum für Interpretationen – aber führt schließlich doch zum Happy End.
Hochrhein Schweizer unter Verdacht: Auf Corona-Patrouille mit der Deutschen Bundespolizei
Deutschland verstärkt die Grenzkontrollen, um die strengen Einreisebestimmungen durchzusetzen. Manche Schweizer kennen sie nicht. Das sorgt für Frust. Autor Andreas Maurer und Fotograf Severin Bigler waren Anfang Februar für die Aargauer Zeitung an der Grenze in Weil am Rhein und Inzlingen und berichteten für Schweiz am Wochenende. Lesen Sie hier, wie die Kontrollen abliefen.
Beamte der deutschen Bundespolizei kontrollieren in einer Schleierfahndung die Einhaltung der coronanbedingten Einreisebeschränkungen aus der Schweiz, am Autobahnzoll Weil am Rhein, 4. Februar 2021.
Schweiz Kreuzlinger Fasnacht und Ermatinger Groppenfasnacht: Wie unsere Schweizer Nachbarn die närrische Zeit im Zeichen der Pandemie feiern
Nicht nur Konstanzer Narren können ihre Fasnacht nicht wie gewohnt feiern. In Kreuzlingen wechselt die Narrengesellschaft Emmishofen dieses Jahr vom Saal vor die Fernsehkamera. Und in Ermatingen fällt die traditionsreiche Groppenfasnacht bereits zum zweiten Mal in Folge ins Wasser.
Eine als Groppe verkleidete Närrin zieht 2018 durch das Thurgauer Dorf Ermatingen. Solche Bilder wird es dieses Jahr bereits zum zweiten Mal in Folge nicht geben.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 12. Februar auf einen Blick
Der Landkreis Waldshut hat mit 83,0 nicht mehr die höchste Inzidenz am Hochrhein. Die Kantone Baselland (93,7) und Aargau (85) weisen aktuell ein höheres Infektionsgeschehen auf. Ein Blick auf die Zahlen vom 12. Februar 2021.
Am Donnerstag, 11. Februar, wurden genau 5000 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Waldshut gezählt.
Corona Coronawarnung bald auf beiden Seite der Grenze? Im März soll die deutsche Warnapp mit der Schweizer Variante verknüpft sein
Noch werden Deutsche nicht von ihrer App gewarnt, wenn sie Kontakt mit einem später positiv Getesteten hatten, der seinen Befund in der Schweizer Warnapp teilt. Das soll bald anders werden. Die Verknüpfung der beiden Apps scheint nach Monaten des Stillstands nun endlich auf der Zielgeraden.
Erhöhtes Risiko: Wenn die App rot sieht, sollte der Nutzer der App sich an das zuständige Gesundheitsamt wenden. Bald könnten auch Warnungen aus der Schweiz dazu kommen.
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach/Schweiz Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach und den grenznahen Kantonen am 11. Februar auf einen Blick
Die 7-Tage-Inzidenz in den Landkreisen Waldshut und Lörrach sinkt weiter. Der Landkreis Waldshut ist erstmals wieder unter der 100er-Marke, der Landkreis Lörrach nähert sich der 50er-Marke an. Ein Blick auf die Zahlen vom 11. Februar 2021.
Am Donnerstag, 11. Februar, wurden genau 5000 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Waldshut gezählt.