Thema & Hintergründe

Grenzgänger

Rund 60.000 Deutsche arbeiten in der Schweiz. 76 Prozent von ihnen kommen aus den direkt angrenzenden Landkreisen Konstanz, Waldshut und Lörrach. Was macht unser Nachbarland Schweiz so attraktiv für Arbeitnehmer aus Deutschland?

Laut dem Schweizerischen Bundesamt für Statistik pendelten im vierten Quartal 2018 14.156 Menschen aus dem Kreis Waldshut in die Schweiz, aus dem Kreis Konstanz waren es 10.020 Arbeitnehmer und aus dem Kreis Lörrach 2.337. Viele weitere Arbeitnehmer aus Deutschland überlegen, ob die Schweiz für sie als Arbeitsort ebenfalls in Frage kommt.

Inhalte des Themenpakets

  • Artikel mit praktischen Tipps für Grenzgänger
  • Langjährige Grenzgänger berichten von ihren Erfahrungen
  • Aktuelle Nachrichten und Hintergründe zum Thema
Neueste Artikel
Kreis Waldshut Coronavirus: Was Gesundheitsminister Jens Spahn den Grenzgängern am Hochrhein rät
Das Coronavirus beschäftigt auch die Grenzgänger am Hochrhein. Deshalb hat sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Felix Schreiner (Lauchringen) an Gesundheitsminister Jens Spahn gewandt. Lesen Sie hier, was der Minister aus Berlin den Grenzgängern und Skiurlaub-Rückkehrern vom Hochrhein empfiehlt.
Grenzgänger sollten laut Gesundheitsminister Jens Spahn durch einfache und bekannte Verhaltensweisen das Risiko reduzieren.
Gottmadingen/Thayngen Der Kreativität von Schmugglern ist grenzenlos – wie Zollbeamte den vertracktesten Verstecken auf die Spur kommen
Die Zollbeamten am Grenzübergang Thayngen/Bietingen kontrollieren jeden Tag mehrere Tausend Autofahrer. Immer wieder finden sie dabei verbotene Gegenstände: Drogen in Windeln von Babys, Geld in Schokoladenverpackungen oder Schmuck im Luftfilter. Um diese Verstecke zu finden, braucht es einen sechsten Sinn und viel Menschenkenntnis
Uwe Wiggenhauser kontrolliert nicht nur direkt an den Grenzübergängen im Kreis Konstanz, sondern auch in einem 30 Kilometer Radius von der deutsch-Schweizer-Grenze.
Küssaberg Wie Kadelburg das Dritte Reich erlebte: Silvia Carmen Baumgartner veröffentlicht Buch über die Jahre 1933-1935
Silvia Carmen Baumgartner war schon immer historisch interessiert. Aus Recherchen über die Lokalgeschichte von 1933 bis 35 entstand nun das Buch „Die ausgeklammerten Jahre“. Darin geht die 77-Jährige der Frage nach, wie die Kadelburger die ersten beiden Jahre des Dritten Reiches wahrgenommen haben – und sieht dabei einige Parallelen zur heutigen Zeit.
Wie Kadelburg und Umgebung die Jahre 1933 bis 1935 erlebte, beleuchtet die Autorin Silvia Carmen Baumgartner in ihrem neuen Buch „Die ausgeklammerten Jahre“.
Waldshut-Tiengen Das Finanzamt Waldshut-Tiengen hat nun einen neuen Leiter
Mit einem Festakt wird Bernhard Karg offiziell in sein Amt als Leiter des Finanzamts Waldshut-Tiengen eingeführt. Seine beiden Vorgängerinnen erhalten eine Würdigung für ihre Arbeit.
Beim Festakt im katholischen Gemeindesaal Tiengen (von links): Bernhard Karg, neuer Leiter des Finanzamts Waldshut-Tiengen, seine Vorgängerinnen Anne Katrin Michalke und Solveig Elze sowie Gisela Splett, Staatssekretärin im Finanzministerium Baden-Württemberg und Hans-Joachim Stephan von der Oberfinanzdirektion Karlsruhe.
Hochrhein Satte Rückzahlung dank SÜDKURIER-Bericht: So wehren sich Rentner erfolgreich gegen die Abzocke der Krankenkasse
Dass Ruheständler, die ihre Rente aus der Schweiz erhalten, von vielen Krankenkassen abgezockt werden, ist ein Missstand, den der SÜDKURIER vergangenes Jahr aufgedeckt hat. Zwischen Lörrach und Bodensee sind wohl tausende ehemalige Grenzgänger betroffen. Einer ist Gerhard Hochstuhl aus Waldshut. Er ist durch die SÜDKURIER-Berichterstattung auf die Problematik aufmerksam geworden. Nun wurden ihm deutlich über 5000 Euro zurückerstattet.
Dank der Berichterstattung des SÜDKURIER ist Gerhard Hochstuhl auf die falsche Beitragsberechnung seiner Krankenkasse aufmerksam geworden. Seine Beschwerde hatte Erfolg.
Hochrhein Auf Schnäppchenjagd in der Schweiz? Das kann sich manchmal lohnen
Vieles, aber längst nicht alles ist bei den Eidgenossen wirklich teurer. In manchen Fällen kann man beim Einkauf im Nachbarland sogar sparen. Wir haben Preise verglichen, nachgerechnet und geben Tipps für den Grenzverkehr – von den geltenden Zollbestimmungen bis zur Rückerstattung der Schweizer Mehrwertsteuer.
Schnäppchen in der Schweiz? Auch die Schweizer Filialen der Discounter Aldi und Lidl können mit den deutschen Preisen kaum mithalten. Dafür legen sie Wert auf typische Schweizer Produkte, wie frischen Fondue-Käse, Rivella und feine Schokoladenspezialitäten.