Thema & Hintergründe

Gloria Theater

Aktuelle News zum Thema Gloria Theater: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Gloria Theater. Das Hochrhein-Musical ist längst über die Grenzen hinaus bekannt. Lesen Sie hier alles über das Gloria-Theater in Bad Säckingen.
Neueste Artikel
Bad Säckingen Verlosung für Kindermusical
Für das mitreißende Kindermusical "In 80 Tagen um die Welt" um die folgenreiche Wette des Phileas Fogg und seine abenteuerliche Reise rund um den Erdball verlost der SÜDKURIER vier Mal zwei Eintrittskarten. Die Aufführungen sind am Dienstag, 12. Dezember, und Mittwoch, 13. Dezember, jeweils um 15 Uhr.
Der SÜDKURIER verlost Karten für das Kindermusical "In 80 Tagen um die Welt".
Bad Säckingen Kleinkunst bekommt in Bad Säckingen eine neue Bühne
Die Erwin-Himmelseher-Stiftung hat ein neues Konzept in der Golfwelt Hochrhein erarbeitet. In Kooperation mit dem Gloria-Theater wird Kleinkunst auf der Bühne im Wildlife-Museum geboten. Erste Aufführung: "Romeo und Julia" am 1. Dezember.
Kleinkunst am Hochrhein hat einen weiteren Spielort. In den Räumlichkeiten der Golfwelt werden die ersten Auftritte getestet. Start ist mit Bernd Lafrenz und seinem Solo-Stück Romeo und Julia nach Shakespeare. Bild: <sup></sup>Gerd Leutenecker
Bad Säckingen Emil Steinberger im Gloria-Theater: Heimspiel für einen unverwüstlichen Kultkomiker
Der Schweizer Kabarettist Emil Steinberger ist längst eine Legende seines Metiers. Seit Jahrzehnten bringt er die Menschen zum Lachen und versteht mit seinen spitzfindigen Beobachtungen zu amüsieren. Er ist aber auch ein Fan des Gloria-Theaters, seitdem dieses von den heutigen Betreibern übernommen worden ist. Seitdem gehört er zu den treuesten Gästen. Jetzt war er mit seinem Best-of-Programm zu Gast – und das Publikum war schlicht begeistert.
Noch einmal: Eidgenössischen Humor vom Feinsten gab es mit Emil Steinberger im Gloria-Theater
Bad Säckingen Blitzverlosung: Tickets gewinnen für Sissi Perlinger
Die Kabarettistin ist am Donnerstag mit ihrem neuen Programm im Gloria-Theater. Der SÜDKURIER verlost hierfür 3x2 Karten. Teilnehmer müssen hierfür einen Blick in den Newsletter von Redaktionsleiter Andreas Gerber werfen.
Sissi Perlinger „Ich bleib dann mal jung“: Die Kultdiva ist da mit ihrem neuen, unvergleichlichen und einzigartigen fünf Sterne-Programm. Die Festplatte im Kopf entmüllen und eine frische Denke hochladen. „Ich bleib dann mal jung“ zeigt auf höchstem Spaßniveau, wie sich spielerische Leichtigkeit mit philosophischem Tiefgang zu einer Herz erfrischenden Show für alle Sinne verquicken lässt.
Bad Säckingen Premiere von Happy Landing: Große Emotionen liegen in der Luft
Das Musical Happy Landing hat im Gloria-Theater eine furiose Premiere gefeiert. Stück, Darsteller und Musiker überzeugten das Publikum restlos. Warum sich ein Besuch in dem neuen Stück von Jochen-Frank Schmidt lohnt, erfahren Sie hier.
Haltung bewahren: Andrea-Konstanze Dieterle als gestrenge Miss Waitfull.Sie lässt die Stewardessen zum Wiegen antreten und achtet auf deren Haltung. Bild: Marion Rank
Bad Säckingen Sissi Perlinger im Gloria-Theater
Sissi Perlinger spielt ihr Programm „Ich bleib' dann mal jung“ am 26. Oktober auf der Bühne des Gloria-Theaters.
Sissi Perlinger zeigt ihr neues Programm im Gloria-Theater.
Bad Säckingen Shoppingnacht in Bad Säckingen: Altstadt wird zum großen Laufsteg
Eine gelungene Premiere feierte die Shoppingnacht in Bad Säckingen. Die Händler zeigten eine große Angebotsvielfalt, etwa 70 Hobby-Models verwandelten die Altstadt in einen riesigen Laufsteg, auf dem die aktuellen Modetrends für Herbst und Winter präsentiert wurden. Zwar blieben die großen Besuchermassen aus. Die Veranstalter um Pro-Bad-Säckingen-Vorsitzenden Jürgen Albiez sehen aber erhebliches Potenzial.
Warm verpackt in die Herbst- Wintersaison mit coolen Jacken und lässigen Parkern. Bild: Marion Rank
Bad Säckingen Wie Bad Säckingen zu einem Musical kam
"Happy Landing" im Gloria-Theater in Bad Säckingen: Mit viel Engagement haben zwei Optimisten ein altes Kino zum Musicalspielort verwandelt.
Alexander Dieterle (links) und Jochen Frank Schmidt haben dem Gloria-Theater in Bad Säckingen wieder zu neuem Ruhm verholfen. <em>Bild: Guy Simon</em>
Kreis Waldshut Das kostet die Kultur am Hochrhein und so wird sie finanziert
Heimatcheck, Teil eins: Geld spielt im Kulturbetrieb eine wichtige Rolle – auch am Hochrhein. Während für manche Projekte große Sponsoren unabdingbar sind, können sich andere Einrichtungen über kommunale Zuschüsse freuen. Die Kulturamtsleiter von Wehr (Reinhard Valenta) und des Landkreises Waldshut (Jürgen Glocker) sowie der Intendant des Gloria-Theaters geben einen Einblick in die finanzielle Seite der Kultur.
Dass das Gloria-Theater in Bad Säckingen große Produktionen auf die Bühne bringen kann, verdankt Intandant Jochen-Frank Schmidt einigen Sponsoren. Der städtische Zuschuss von 24.000 Euro für die Energiekosten spielt eher eine untergeordnete Rolle. Bild: Sandro Kipar
Bad Säckingen Förderfreunde des Gloria-Theaters feiern Zehnjähriges
Die Förderfreunde Gloria-Theater feiern ihr zehnjähriges Bestehen und schmieden weitere Pläne für die Zukunft. Geplant ist ein Anbau westlich des Gloria-Theaters. Damit das ambitionierte Bauprojekt möglichst bald starten kann, wollen die Förderfreunde nun die nötigen Gelder auftreiben.
Michael Rohrer, Gerd Lay, Eckhard Schlenker (hinten von links), sowie Heidrun Rufle, Ute Großkopf, Roland Supper und Alexander Dieterle (vorne von links) feiern das zehnjährige Bestehen der Förderfreunde des Gloria-Theaters an ihrem Gründungsort, dem Haus Fischerzunft.<sup></sup><em>Bild: Maria Schlageter</em>
Bad Säckingen Gloria-Theater: Nicht ausverkaufte Veranstaltungen trüben Bilanz
Zwiegespalten fällt der Blick der Macher des Gloria-Theaters Bad Säckingen, Jochen Frank Schmidt und Alexander Dieterle, aus. Zwar gab es mehr Veranstaltungen und einen Besucherrekord, allerdings waren nicht alle Veranstaltungen ausverkauft, die Auslastung sank sogar auch 80 Prozent. Die Hoffnungen liegen jetzt beim neuen Musical "Happy Landing", das im Oktober Premiere feiert.
Alexander Dieterle (links) und Intendant Jochen Frank Schmidt hoffen mit dem Start des neuen Musicals "Happy Landing" im Oktober auf ein Licht am Ende des Tunnels, was die Auslastungen der einzelnen Vorstellungen angeht. <em>Bild: Susanne </em><em>Kanele</em>