Thema & Hintergründe

Georg Eble

Aktuelle News zum Thema Georg Eble: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Georg Eble.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Wutöschingen Die Alemannenschule Wutöschingen verpasst knapp den Sieg beim Deutschen Schulpreis
Die Alemannenschule Wutöschingen hat es beim Deutschen Schulpreis nur zum Finalisten geschafft. Dennoch erhält sie 5000 Euro für ihre zukunftsweisenden Konzepte.
Die SPD-Politiker Rita Schwarzelühr-Sutter (Parlamentarische Staatssekretärin) und Mirco Maier (Vorsitzender SPD Unteres Wutachtal) waren als Gratulanten zu Gast an der Wutöschinger Gemeinschaftsschule und besuchten auch die Mitglieder der Garten AG (hinten, von links): Schulleiter Stefan Ruppaner, Mirco Maier, Bürgermeister Georg Eble, (vorn, von links:) Marie, Rita Schwarzelühr-Sutter, Marie, Emma, Charlotte und Melissa.
Wutöschingen Trotz der Sperrung für Bauarbeiten an der Bahnbrücke soll der Südschwarzwald-Radweg in Wutöschingen offen bleiben
Wutachstraße und Mühleweg bei der Bahnbrücke in Lauchringen sind ein Jahr lang für Bauarbeiten gesperrt. Der neue Durchgang soll breiter werden, die Radtouristen sollen aber weiterhin nach Wutöschingen kommen.
Die Eisenbahnüberführung überquert die Wutach östlich des Bahnhofs Lauchringen. Sie wird abgerissen und durch ein modernes Bauwerk ersetzt. Die engen Bogen auf beiden Seiten der Wutach werden verschwinden, der Radweg führt hindurch.
Wutöschingen Der Gemeinderat Wutöschingen besichtigt den Neubau für die gymnasiale Oberstufe an der Alemannenschule
Zwei Arbeitsvergaben für die Alemannenschule in Wutöschingen wurden wegen Unklarheiten gestoppt. Die Abklärung von technischen Details ist vor der Entscheidung notwendig.
Den Rohbau für die gymnasiale Oberstufe besichtige Bürgermeister Georg Eble (Mitte) mit dem Gemeinderat am Montagabend. Dabei erläuterte er die Raumaufteilung auf den zwei Ebenen.
Wutöschingen Der Nachbarschaftshilfeverein Stühlingen-Mauchen erhält von der Gemeinde Wutöschingen einen Zuschuss über 3553 Euro.
Der Gemeinderat stimmte dem Vorschlag der Verwaltung einstimmig zu.
Wutöschingen Wutöschingen ist attraktiv für Industrie und Familien
Die Aluminiumwerke Wutöschingen und die zeitgemäße Bildung prägen die Gemeinde. Marlis Triebs erlebt im Rathaus die Entwicklung des Ortes mit.
Wutöschingen erstreckt sich im Wutachtal im Osten vom Ortsrand des Ortsteils Degernau bis kurz vor den Ortsteil Schwerzen im Westen.
Wutöschingen Gemeinde drückt bei der Gestaltung des Schulgeländes auf die Sparbremse
Der Gemeinderat stimmt Einsparpotentialen für die Außenanlage der Alemannenschule in Höhe von 55.200 Euro zu.
Wutöschingen Ein närrischer Gruß fürs Rathaus: 17 Vereine in Wutöschingen geben Startschuss für die heiße Phase
Den Startschuss zur heißen Phase der Fastnacht am schmutzigen Donnerstag gaben gleich 17 Vereine in Wutöschingen. Allerdings coronakonform per Online-Absprache und mittels zweier Abgesandter.
Tobias Büche (Gwaag Schwerzen, links) und Robin Ebner (Rüttis Horheim, rechts) übergaben als Erinnerung an das vergangene Jahr ein gerahmtes Gruppenbild und etwas zum Naschen für den Bürgermeister und seinen Haupt- und Bauamtsleiter Rainer Stoll.
Kreis Waldshut Der Hering schwimmt online nach Waldshut: Der dritte Faißen am Hochrhein im Jahr 2021
Eigentlich wären am Schmotzigen Donnerstag die Narren am Hochrhein und im Südschwarzwald seit Stunden auf den Straßen. Mit kleinen und coronakonformen Aktionen wollen die Narren in der Region dennoch ein bisschen Fasnacht auf die Straßen und in die Häusern bringen – zum Beispiel mit einem virtuellen Heringsessen, das allen Teilnehmern wunderbar gemundet hat.
Das Heringsessen der Waldshuter Narro-Zunft – hier ein Bild von 2020 – fand in diesem Jahr online statt.
Wutöschingen Noch lange nicht ausgequakt: Wie die Frösche-Zunft zu ihrem Namen kam
Die Frösche-Zunft Wutöschingen feiert in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen. Angefangen hat alles mit privaten Fasnachtsfeiern, 1931 wurde der Verein dann offiziell gegründet. Ein Rückblick in die Geschichte.
Ab 1969 stießen die Frauen und Mädchen zur Männerdomäne hinzu. Die Hexengruppe unterstützte ab 1969 den Zunftrat, bis 1981 bei den Jubiläumsfeiern die heutige Fröschegruppe entstand.
Wutöschingen Narren achten auf Corona-Vorschriften: So geht Fasnacht in Wutöschingen auch in Pandemie-Zeiten
Die Narren in Wutöschingen haben sich einiges einfallen lassen, damit die Einwohner nicht ganz auf die fünfte Jahreszeit verzichten müssen.
Anstatt am Schmutzigen Donnerstag die Schüler und Rathausmitarbeiter zu befreien, wird dieses Jahr nur online oder auf Abstand gefeiert. Im Archivbild sind die Narren am Schmutzigen Donnerstag vor der Schule Degernau zu sehen.
Wutöschingen Wintereinbruch durchkreuzt Zeitplan: Der Neubau für den gymnasialen Zweig der Alemannenschule wird erst zum Jahresende fertig
  • Neubau für Gymnasium verzögert sich
  • Pläne zur Innenraumgestaltung vorgestellt
  • Schüler werden weiter in Containern unterrichtet
Der Neubau für den gymnasialen Zweig der Alemannenschule wird erst zum Jahresende fertiggestellt. Bild: Sandra Holzwarth
Wutöschingen Ehrenzunftmeister Walter Stritt aus Schwerzen ist mit Leib und Seele ein Gwaag
Ehrenzunftmeister Walter Stritt kann auf 40 aktive Jahre bei der Narrenzunft Gwaag Schwerzen zurückblicken. Der 72-jährige pensionierte Versicherungskaufmann war bereits in seiner Kindheit in Grimmelshofen närrisch aktiv bei den Gäli Mölle. Seit 1970 lebt er mit seiner Familie in Schwerzen.
Ehrenzunftmeister Walter Stritt ist seit 40 Jahren aktiv bei der Narrenzunft Gwaag Schwerzen mit dabei.
Wutöschingen Wutöschingen verabschiedet Haushalt in Rekordzeit – Neubau Gymnasium bleibt größte Investition
Nach knapp zwei Stunden verabschiedete der Gemeinderat Wutöschingen auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig den Haushalt 2021. Das Gesamtvolumen schrumpfte von rund 32 Millionen im vergangenen auf 21 Millionen in diesem Jahr. Den Schuldenstand beziffert die Verwaltung auf 2,5 Millionen Euro.
Die Arbeiten am Neubau des Gymnasiums an der Alemannenschule ruhen derzeit. Die Container werden also bis ende des Jahres benötigt. In den Haushalt für das laufende Jahr stellte die Gemeinde weitere sechs Millionen ein. Bürgermeister Eble kündigte für das derzeit 8,2 Millionen-Projekt eine Steigerung an, weil Investitionen für die Außenarbeiten noch nicht berücksichtigt sind.
Wutöschingen Sozialstation Oberes Wutachtal: Nun ist eine Lösung im Streit um Defizit-Deckung in Sicht
Die Situation ist kompliziert und die Meinungen der Beteiligten gehen offenbar weit auseinander: Es geht um die Mitfinanzierung der kirchlichen Einrichtung (Sozialstation Oberes Wutachtal) durch die Kommunen.
Die Sozialstation Oberes Wutachtal hat in Degernau einen ihrer Stützpunkte für die ambulante Pflege. Die Mitfinanzierung der kirchlichen Einrichtung durch die Kommunen war Thema in der jüngsten Wutöschinger Ratssitzung. Bild: Gerald Edinger
Wutöschingen Gemeinderat Wutöschingen ebnet Weg für neue Bauvorhaben
Der Gemeinderat Wutöschingen hat in seiner jüngsten Sitzung Bebauungspläne von 1962 aufgehoben. Damit können nun Bauvorhaben in der Ortsmitte von Degernau realisiert werden. Geplant sind unter anderem zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 20 Wohnungen.
Auf der linken Seite sollen im Ortsteil Degernau zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 20 Wohnungen entstehen. Dafür hob der Gemeinderat Wutöschingen in seiner Sitzung den Bebauungsplan von 1962 auf.
Wutöschingen Norbert Mahler erzielt bei seinem Kampf um einen besseren Lärmschutz in Ofteringen einen Teilerfolg
Nach seiner Stellungnahme zur Fortschreibung des Lärmaktionsplanes besteht nun wieder ein kleiner Funken Hoffnung, dass die bestehende nur 1,50 Meter hohe Lärmschutzwand doch noch erhöht wird.
Die nur 1,50 Meter hohe Lärmschutzwand an der Bundesstraße 314 bei Ofteringen (rechts) bleibt weiterhin ein Thema. Nun fand dieses Objekt seinen Niederschlag im Lärmaktionsplan und wird an übergeordneter Stelle geprüft.
Wutöschingen Fertigstellung des blauen Lernhauses verzögert sich um rund zwei Monate
Laut Bürgermeister Georg Eble betragen die Verzögerungen bei der Fertigstellung des blauen Lernhauses etwa zwei Monate. Mit dem Einzug der Schüler rechnet der Rathauschef demnach frühestens Mitte März. Für den Außenputz und den Estrich wurden Arbeiten für rund 300.000 Euro vergeben.
Bürgermeister Georg Eble (Mitte) erläutert dem Gemeinderat bei einer Ortsbegehung im „blauen Lernhaus“ die künftige Raumaufteilung nach der Komplettsanierung des Schulgebäudes.
Wutöschingen Die Hilfsbereitschaft in der Nachbarschaft und der Gemeinde Wutöschingen gibt Michaela und Klaus Lämpe Zuversicht, nachdem ihr Haus gebrannt hat
Die Brandgeschädigte Familie aus Wutöschingen ist jetzt in einer Ferienwohnung und kann dort bleiben, bis ihr Haus renoviert ist. Michaela und Klaus Lämpe hoffen auf den raschen Wiederaufbau.
Bis zum Nachmittag löschten die Mitglieder der Feuerwehr am Tag des Hausbrandes noch die Glutnester aus den Zwischenwänden und dem Dachgebälk.
Wutöschingen Die Gemeinde Wutöschingen übernimmt das Defizit beim katholischen Kindergarten
Künftig trägt die politische Gemeinde Wutöschingen das gesamte Betriebskostendefizit des katholischen Kindergartens.
Der katholische Kindergarten in Wutöschingen ist der einzige in der Gemeinde unter kirchlicher Trägerschaft.
Wutöschingen Die Kommunalbau Wutöschingen wird aufgelöst
Ein Schweizer-Franken-Darlehen wird abgelöst und die Kommunalbau Wutöschingen wird abgewickelt, dem stimmte der Gemeinderat nun zu.
Stühlingen Lust aufs eigene Haus: Die Bauherren im Wutachtal trotzen der Corona-Krise
Die Nachfrage im unteren Wutachtal nach Bauland ist weiter ungebrochen. Allein in Wutöschingen stehen 250 Familien auf der Warteliste für Bauplätze. Das sagen die drei Bürgermeister Joachim Burger, Georg Eble und Karlheinz Gantert zur Lage an der Baulandfront.
Stühlingen: Aktuell gibt es in der Gemeinde Stühlingen das im Herbst 2019 erschlossenes Neubaugebiet „Untere Breite II“ in Bettmaringen in dem 15 Bauplätze ausgewiesen werden.
Wutöschingen Die letzte Hürde für die Praxisübergabe von Hausarzt Volker Hildebrand in Wutöschingen ist geschafft
Stefanie Ruch ist jetzt Fachärztin für Allgemeinmedizin. Damit kann sie im Juli 2021 die Praxis von Volker Hildebrand in Wutöschingen übernehmen.
Mit strahlenden Augen nimmt die neue Fachärztin für Allgemeinmedizin, Stefanie Ruch (mit Blumen), die Glückwünsche des Praxisteams entgegen. Von links: Deniz Caliskan (Medizinische Fachangestellte), die Auszubildende Ann-Kathrin Dorn, Anita Stüber (MFA), Stefanie Ruch, Hausarzt Volker Hildebrand und seine Ehefrau Barbara Hildebrand, die Ende Juni 2021 in Ruhestrand geht.
Wutöschingen Lösung für Arsen-Entsorgung: Gemeinde plant die Anlegung einer Erddeponie
Eine Senke im Gewann Kohlholz soll in der Gemeinde Wutöschingen zukünftig als Erddeponie für belastetes Aushubmaterial dienen.
Eine Senke im Gewann Kohlholz am Mettingerweg soll in der Gemeinde Wutöschingen zukünftig als Erddeponie für belastetes Aushubmaterial dienen. Bild: Sandra Holzwarth
Wutöschingen Neubau für Gymnasium in Wutöschingen kommt gut voran
  • Rohbau soll bis zum Jahresende fertig sein
  • Goldpartnerschaft mit dem Materialnetzwerk
  • Unterricht der Oberstufe derzeit in Containern
Der Rohbau für das neue Schulhaus soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden.