Thema & Hintergründe

Georg Eble

Aktuelle News zum Thema Georg Eble: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Georg Eble.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Wutöschingen Altes Rathaus in Degernau wird umfassend saniert
Der Gemeinderat gibt für Projekt im Rahmen der Ortskernsanierung grünes Licht. Die Gesamtkosten liegen bei 625.000 Euro, wobei die Gemeinde eine Förderung aus der Sanierungsmaßnahme „Ortskern“ in Höhe von 210.800 Euro erhalten wird.
Das alte Rathaus in Degernau, welches heute Sitz des Polizeiposten von Wutöschingen ist, wird umfangreich saniert.
Wutöschingen Erzieherinnen nähen Mundschutzmasken
Eine große Nähaktion startet in der Gemeinde Wutöschingen. Erzieherinnen fertigen auf Anfrage von Bürgermeister Georg Eble Mundschutzmasken an.
Die Erzieherinnen der vier gemeindeeigenen Kindergärten nähen auf Anfrage des Bürgermeisters Georg Eble Schutzmasken für Feuerwehr und Erzieher. Auch während dieser Aktion wird auf genügend Sicherheitsabstand gedacht.
Wutöschingen Wie eine Gemeinde selbst die ärztliche Versorgung in die Hand nimmt
Die mangelnde ärztliche Versorgung seiner Gemeinde hat Bürgermeister Georg Eble viele Jahre Sorgen bereitet, doch inzwischen ist das kein Problem mehr, denn die Gemeinde kümmerte sich selbst um eine Lösung und war damit erfolgreich.
Das neue Ärztehaus in der Wutöschinger Ortsmitte wurde erst fertiggestellt und hat bereits Erfolgsgeschichte geschrieben. Die ärztliche Versorgung in der Gemeinde ist jetzt gesichert.
Wutöschingen Neue Gesichter im Vorstand: Musikverein Horheim blickt auf aktives Jahr zurück
Mit einem neuen Dirigenten und neuen Gesichtern im Vorstand startet der Musikverein Horheim in das Jahr. In der Hauptversammlung im Probenlokal hielt der Verein Rückblick und gab Ausblicke. Im Vorfeld hatte Vorsitzende Ursula von Olnhausen gebeten, die Vorsorgemaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus einzuhalten, um die Senioren zu schützen.
Der Musikverein Horheim traf sich zur Hauptversammlung mit Wahlen und Neuaufnahmen. Hintere Reihe, von links: Die drei Vorsitzenden Markus Fehrenbach (Festbetrieb), Ursula von Olnhausen (Öffentlichkeit), Yvonne Würth (Jugend, neu), Beisitzerin Jasmin Kwaßni (neu) sowie die besten Probenbesucher Katharina Hajden und Benny Rudigier (zweimal gefehlt). Vorne, von links: Neu dabei sind Saskia Keller, Micha Gassmann und Simon Gassmann.
Wutöschingen Geldsegen für 19 Wutöschinger Vereine und Institutionen
Der Vorstand der Volksbank Klettgau-Wutöschingen sieht die 54.500-Euro-Spende aus Gewinnsparmitteln für 19 Wutöschinger Vereine und Institutionen vor allem als Wertschätzung für die zahlreichen ehrenamtlichen Aktivitäten.
Die Volksbank Klettgau-Wutöschingen überreichte mit einem symbolischen Scheck 54.500 Euro aus dem Gewinnsparen an 19 Vereine und Institutionen aus dem Geschäftsbereich der Bank. In einer kleinen Feierstunde wurde dieser Anlass im Schalterraum in Wutöschingen gefeiert.
Wutöschingen Stühlerücken im Vorstand des Musikvereins
Der Musikverein Wutöschingen wählt Lukas Albicker und Bodo Dohse an die Spitze. Gemeinsam mit Carina Kathan bilden sie nun das Leitungstrio.
Veränderungen in der Vereinsspitze des Musikvereins Wutöschingen (von links): Lukas Albicker (bisher Beisitzer – neu Vorstand Festwirtschaft), Daniel Büche (bisher Vorstand Festwirtschaft – neu Beisitzer), Roland Büche (bisher Beisitzer), Bodo Dohse (bisher Beisitzer – neu Vorstand Repräsentation), Thomas Bächle (bisher Vorstand Repräsentation – neu Beisitzer) und Benjamin Happ (neu Beisitzer).
Wutöschingen Sanierungen von Grundschule und Kirchberghalle in Degernau bleiben im Kostenrahmen
Die Kosten für die Sanierung von Grundschule und Kirchberghalle in Degernau wird nach einer Optimierung von 287.535 Euro auf 442.600 Euro ansteigen. Allerdings muss die Gemeinde nicht tiefer in die Tasche greifen, denn die Verwaltung hat eine Bezuschussung aus Mitteln der Sanierungsmaßnahmen Ortskern in Höhe von 202.500 Euro erhalten.
Im Zuge der Schulsanierung in Degernau wird auch die Außenanlage neu gestaltet. Förderungen aus Mitteln der Sanierungsmaßnahmen Ortskern wurden genehmigt.