Thema & Hintergründe

Gedächtnis der Region: 70er Jahre

Wie sah das Leben in unserer Region in den 70er Jahren aus? In unserer Serie „Gedächtnis der Region“ schauen wir uns die Bodenseeregion, den Hochrhein und den Schwarzwald an und zeigen Ihnen, was sich verändert hat. Beispielsweise wurden Fahrkarten für Bahnreisende noch von Hand geschrieben.
Neueste Artikel
Singen Gedächtnis der Region: Am Tag als der Terror nach Singen kam
Immer wieder sorgte die „Rote Armee Fraktion“ (RAF) ab Herbst 1970 für Schlagzeilen in Tageszeitungen und Zeitschriften, natürlich auch im SÜDKURIER. Auch Radio und Fernsehen berichteten über die zahlreichen Attentate, Sprengstoff-Anschläge, Morde, Entführungen, Raubüberfälle.
Der baden-württembergische Innenminister Karl Schieß (CDU) kam mit Blumenstrauß und besuchte in Begleitung von Landrat Robert Maus (CDU) und Oberbürgermeister Friedhelm Möhrle (SPD, 2.v.l.) die beiden verletzten Polizisten im Krankenhaus. Wegen einer Abhöraffäre musste Schiess 1978, nach der Todesnacht von Stammheim bei der drei inhaftierte Terroristen ums leben kamen, sein Amt abgeben.