Thema & Hintergründe

Gallus Strobel

Aktuelle News zum Thema Gallus Strobel: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Gallus Strobel.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Triberg 120 Jahre Bank-Erfahrung: Volksbank ehrt drei Mitarbeiter für lange Unternehmenstreue
  • Erinnerung an Zeiten ohne Bankautomaten, dafür mit 7,96 Prozent Zins auf Geldanlagen
  • Ehren-Urkunden vom Ministerpräsidenten signiert
Die Geehrten und der Vorstand der Volksbank Mittlerer Schwarzwald (von links): Vorstandsvorsitzender Martin Heinzmann, Jürgen Hess, Esther Schuler, Rainer Dieterle und Vorstandsmitglied Oliver Broghammer.
Triberg Rathaus-Team hat gerade viel zu tun
  • Bürger sollen nicht
    mit Kleinkram stören
  • Viele Projekte fordern
    die Mitarbeiter stark
Im Triberger Rathaus sind die städtischen Mitarbeiter derzeit mit vielen Projekten beschäftigt.
Triberg Große Mehrheit für Jens Wallishauser: Auch ein Gegenkandidat kann den Triberger Gesamtkommandanten nicht stoppen
Der Feuerwehr-Chef wird mit 87 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Unterdessen steht die Wehr zunehmend vor einem Problem: Immer weniger Aktive sind tagsüber für Einsätze verfügbar.
Die neu gewählte Kommandospitze der Gesamtwehr Triberg mit dem langjährigen Stellvertreter (von links): Martin Schätzle (erster Stellvertreter), der scheidende stellvertretende Gesamtkommandant Erhard Haberstroh, Gesamtkommandant Jens Wallishauser sowie der zweite Stellvertreter Patrick Hettich.
Triberg Ein ehemaliger Triberger leitet jetzt den Polizeiposten – Vorgänger geht nach nur anderthalb Jahren
Frank Stehle wechselt vom Polizeiposten Triberg zum Polizeiposten Immendingen. Der Tagungssaal des Triberger Rathauses mit seinen Wandtäfelungen stellte den würdigen Rahmen für die Verabschiedung des Polizeihauptkommissars dar.
In Anwesenheit von Matthias Horn (links), stellvertretender Revierführer aus St. Georgen, und Gerd Stiefel (Zweiter von rechts), Leiter der Schutzpolizeidirektion, wurde Andreas Stuber (Zweiter von links) als neuer Leiter des Triberger Polizeipostens begrüßt und der bisherige Leiter, Frank Stehle (rechts), verabschiedet.
Triberg Der Platzhirsch liefert den Tribergern die nächsten 20 Jahre ihr Gas
Für die nächsten 20 Jahre ist der Gaskonzessionsvertrag zwischen der Stadt Triberg und der EGT Energie GmbH offiziell unter Dach und Fach.
Gemeinsam mit Erik Hugel (von links), dem Technischen Geschäftsführer der EGT Energie GmbH, und Jens Buchholz, dem Vorstand der EGT, setzt Bürgermeister Gallus Strobel seine Unterschrift unter den neuen Gaskonzessionsvertrag.
Triberg Diese Triberger Fußgängerbrücke ist fertig, aber niemand darf sie benutzen
  • Gemeinderäte haben zahlreiche Fragen an die Verwaltung
  • Neuer Aufzug in der Parkgarage lässt auf sich warten
  • Kritik an Müllhaufen und Löchern im Geutsche-Parkplatz
Die neue Fußgängerbrücke zwischen Hauptstraße und Oberdeck des Edeka steht schon. Aber noch fehlt ein Geländer. Dieses soll im Lauf der nächsten Woche errichtet und dann die Brücke freigegeben werden, ist von der Rathausverwaltung zu erfahren.
Triberg Triberger Einzelhandel braucht neue Impulse – Da prägt eine Friseurmeisterin den Spruch des Abends
Triberg sucht Wege zur Stabilisierung und Stärkung des Einkaufs- und Erlebnisstandortes. Stadtmarketingleiter Nikolaus Arnold hat Akteure aus den Bereichen Tourismus, Gastronomie und Einzelhandel zu einem Arbeitsabend in den großen Saal des Kurhauses der Wasserfallstadt eingeladen.
Nikolaus Arnold (von links), Sandra Sieber, Phillipp Hilsenbek, Peter Markert, Georg Wiengarn, Sarah und Thomas Weißer gestalten den Arbeitsabend.
Triberg Triberger Firma darf den Kurgarten verschönern – Der Pavillon ist bereits abgerissen
  • Gemeinderat vergibt die Landschaftsbauarbeiten
  • Einstimmiger Zuschlag für 220.000-Euro-Auftrag
Schöner werden soll der Kurgarten nach den jetzt vergebenen Garten- und Landschaftsarbeiten.
Triberg/Schönwald Politiker genießen Käse und Kaffee – Fördergelder des Landes machen es möglich
Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch und Landtagsabgeordneter Karl Rombach besuchen zwei Förderobjekte in Nußbach und Schönwald. Die Hofbesitzer erklären ihnen, wo die spaatlichen Finanzspritzen funktionieren und wo nicht.
CDU-Landtagskandidat Raphael Rabe (von links), Karl Rombach (MdL), die parlamentarische Staatsekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, Dieter und Judith Dold, der CDU-Ortsvorsitzende Adalbert Oehler und Bürgermeister Christian Wörpel tauschen sich über die Idee des Hofcafés „Näbbe duss“ aus.
Triberg/Furtwangen Neue Lebensretter stehen zwischen Geldautomaten bereit
Die Volksbank Mittlerer Schwarzwald schafft gleich mehrere Defibrillatoren an. Diese stehen den Bürgern der betreffenden Gemeinden zur Rettung von Leben zur Verfügung.
Ein neuer Defibrillator sorgt für Freude bei Christian Armbruster (von links) und Jutta Eisenblätter vom Roten Kreuz Hausach, Tribergs Bürgermeister Gallus Strobel, Martin Heinzmann und Alfons Scholl von der Volksbank sowie Stadtmarketingleiter Nikolaus Arnold.
Triberg Neue Triberger Brücke schwebt an ihren Platz über der Gutach
Die von Bürgermeister Gallus Strobel in der Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause versprochene Brücke vom Boulevard über die Gutach ist nun an Ort und Stelle. Allerdings fehlen noch die letzten Sicherungen zum Marsch auf das Dach des Supermarkts.
Mit schwerem Gerät wird die Aluminium-Brücke von Arbeitern zentimetergenau an ihren Platz gehievt.
Triberg Wo in Triberg der Weg für weitere Häuser frei werden soll
  • Vier Bauplätze am Stadtrand vorgesehen
  • Gemeinderat billigt Entwurf für Bebauungsplan
  • Erschließungsbeiträge gelten nur für neue Anlieger
Im Bereich Eichendorffweg gibt es noch Platz für weitere Wohnhäuser: Hier sollen vier zusätzliche Baugrundstücke ausgewiesen werden.
Triberg Rettungsweg wird durch parkende Autos noch enger
Im schmalen Hohnenweg brannte es jüngst – und das Tanklöschfahrzeug kam kaum noch durch, hieß es jetzt im Gemeinderat.
In jüngster Gemeinderatssitzung war die Parksituation im Hohnenweg Thema – teils wird die Straße so eng, dass man selbst mit einem Auto schlecht durchkommt.
Raumschaft Triberg Investitionsstau an der Kläranlage rächt sich: Das müssen auch die Bürger mitzahlen
Ein neues Regenüberlaufbecken wird ab 2022 gebaut und kostet 2,27 Millionen Euro. Der Bau einer Lagerhalle wird dafür abermals verschoben.
Das Regenüberlaufbecken der Kläranlage packt die großen Wassermengen häufig nicht mehr. Jetzt führt an hohen Investitionen kein Weg mehr vorbei.
Triberg Christin Rinnus bekommt im Gemeinderat Lob für ihr Zahlenwerk
Einen erneut „sehr schönen Abschluss“ legte in der letzten Sitzung vor der Sommerpause Rechnungsamtsleiterin Christin Rinnus dem Gemeinderat Triberg vor: die Jahresrechnung 2019 für den Hoheitsbereich, die Wasserversorgung Triberg sowie die Tourismusbetriebe der Wasserfallstadt.
Auch das Triberg-Land trägt zum Ergebnis der Tourismusbetriebe der Wasserfallstadt bei.
Triberg Kaum Nachwuchs, aber reichlich Hühnermist: Das war das Triberger Feuerwehrjahr
  • Abteilung kann ihre Mannschaftsstärke halten
  • Bei 60 Einsätzen werden zwölf Personen gerettet
  • Oberbrandmeister Bernd Stockburger wird verabschiedet
Die geehrten Mitglieder der Abteilung Triberg mit Kommandant und Stadtoberhaupt: Kommandant Jens Wallishauser (von links), Ralf Hummel, Bernd Stockburger, Bürgermeister Gallus Strobel, Dominik Borho und Daniel Hollstein.
Triberg Triberger Händler wollen mit Nähe punkten
Corona verschärft die Lage mancher Geschäfte. Ein externer Berater soll bei den Verbesserungen helfen.
Einen ersten Schritt sehen Tim Dickmann (von links), Bürgermeister Gallus Strobel, Thomas Weisser, Ulrike Stockburger und Stadtmarketingleiter Nikolaus Arnold in diesem Werbebanner in der Oberstadt, dessen Pendant an der Bahnunterführung in der Unterstadt angebracht wurde.
Triberg Mit Kamera ins brennende Gebäude: Triberger Feuerwehr hat jetzt voll den Durchblick
Die Triberger Abteilungen arbeiten künftig mit Spitzentechnik. Sie gehören zu den ersten Feuerwehren im Land, die mit Wärmebildkameras ausgerüstet in brennende Gebäude eindringen.
Klein und leistungsfähig: Erhard Haberstroh (von links), Patrick Hettich, Thomas Weisser, Bürgermeister Gallus Strobel, Jens Wallishauser, Michael Lukas, Robin Bertsche und Martin Schätzle freuen sich über die neuen Wärmebildkameras.
Triberg Vordächer sollen am Boulevard die alten Markisen ersetzen
Mit mehreren Bauangelegenheiten befasste sich der Triberger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung – eines davon war jedoch umstritten.
Architekt Martin Rosenfelder (rechts unten) zeigt messtechnisch auf, wie hoch das Dach angebracht wird – und Berthold Kürner hat dazu einen Platzhalter gefertigt.
Triberg So verstärkt die Stadt Triberg jetzt ihr Vorgehen gegen Verkehrsärger
Die Schwarzwaldstadt tritt der landesweiten Initiative von Städten und Gemeinden gegen Verkehrslärm bei. Die bisherige Bremsschwelle vor der Grundschule wird zudem durch eine dauerhafte Asphaltschwelle ersetzt – und davon wiederum sollen die Anwohner der Hermann-Schwer-Straße profitieren.
In den nächsten Wochen soll laut Bürgermeister Strobel die bisherige Schwelle an der Grundschule abgebaut und durch eine feste Asphaltschwelle ersetzt werden. Die freiwerdende Schwelle könne dann in der Hermann-Schwer-Straße aufgebaut werden.
Triberg Triberg bekommt endlich einen modernen Ersatz für die alte Aussegnungshalle
  • Gemeinderat gibt grünes Licht für einen Neubau aus Stahlbeton und Holz
  • Große Fensterfront und offene Gestaltung geplant
Ein Schmuckstück ist sie schon lange nicht mehr – nun soll die Aussegnungshalle einem Neubau Platz machen.
Triberg Lieber erhalten oder abreißen in der Unterstadt? Die Gemeinderäte zeigen gegenüber dem Bürgermeister Kante
Kritik an ungleicher Förderung von privaten Baumaßnahmen in Tribergs Unterstadt wird im Gemeinderat laut. Bürgermeister Gallus Strobel will jetzt ein neues Zuschussmodell vorlegen.
Blick auf die Hauptstraße der Triberger Unterstadt. Hier sollen Mittel aus dem Landessanierungsprogramm Verwendung finden. Für welche Maßnahmen in welchem Umfang – das ist noch offen.
Triberg Jetzt gibt es die Himmelsmusik aus der Wallfahrtskirche auch für daheim zum Hören
Der neueste Mitschnitt des Auftritts des Barockensembles liegt jetzt vor. Mit der dritten CD schließt die Reihe „Musica caelestis Triberg“ ab. Dolf Peter Oebbecke kündigt wieder vier Konzerte für 2021 an.
Christa und Dolf Peter Oebbecke (von links) präsentieren ihre dritte CD des Barockensembles aus der Reihe „Musica caelestis Triberg“. Pfarrer Andreas Treuer und Bürgermeister Gallus Strobel freuen sich über den Kulturbeitrag.